> > > > Kurztest: Gaming-Matte von Bloody

Kurztest: Gaming-Matte von Bloody

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Bloody B-070 Gaming MouspadPassend zu einer hochwertigen Tastatur benötigt der ambitionierte Gamer natürlich auch eine Maus und damit auch ein Mauspad. Bloody hat uns in der jüngsten Vergangenheit eine Tastatur und Gamingmaus zu Verfügung gestellt. Um das Trio nun komplett zu machen, nehmen wir uns das dazugehörige Mauspad, das B-070 in einem Kurztest unter die Lupe.

Wie viele andere Hersteller auch setzt Bloody auch auf eine große Stoffmatte. Diese Matten sind besonders gut für den Low-DPI-Gamer geeignet, da diese genug Platz für die Maus bieten. Aber viele User nutzen den üppigen Platz um beispielsweise das Handy sanft abzulegen. Wichtig sind natürlich die Gleiteingenschaft und die Rutschfestigkeit. Derzeit wechselt die Matte den Besitzer für ca. 15 Euro.

Technische Details

  • Mauspad Typ: Flexible Stoffmatte
  • Tiefe: 350 mm
  • Breite: 420 mm
  • Fläche: 1.820 cm2
  • Dicke: 4 mm
  • Oberfläche: Frein gewebter Stoff
  • Material Unterlage: Strukturierter Naturkautschuk
  • Preis: ca. 15 Euro

Verpackung

Bloody B-070 Gaming Mouspad

Natürlich bietet es sich an, eine Stoffmatte im gerollten Zustand zu liefern. Die Verpackung ist stabil, hochwertig und hält sich an das übliche Bloody-Design.

Design und Material

Bloody B-070 Gaming Mouspad

Ausgerollt entfaltet die Matte ihre volle Größe. Satte 350 x 420 Millimeter stehen dem Nutzer zur Verfügung. Damit zählt das Modell zu den bisher größten Mauspads, welche wir getestet haben. Optisch ist das B-070 natürlich deutlich auffälliger als so manch andere schwarze Matte. Ob dies gefällt, muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ein besonders großer Nachteil des gerollten Anlieferungszustandes wird deutlich. Wird die Matte ausgerollt, liegt diese nicht sofort vollflächig auf dem Tisch. Im Bild ist zu sehen, dass sich die Matte links und rechts etwas vom Tisch abhebt. Selbst ein oder zwei Stunden nach dem Auspacken ist der Zustand unverändert. Will der neue Besitzer also gleich loslegen, wird dieser erst einmal enttäuscht. Ein deutlich schwereres Material könnte Abhilfe schaffen.

Bloody B-070 Gaming Mouspad

Der Hersteller spendiert dem B-070 einen roten und gestickten Rand. Dieser Rand ist etwa vier Millimeter hoch und damit geringfügig höher als die Gleitfläche selbst. Selbst wenn der Nutzer seinen Handballen auf den Rand auflegt, ist dieser aber kaum zu spüren. Die Oberfläche für die Maus ist sehr fein strukturiert und relativ glatt. Vergleichen wir die Gleiteigenschaften wieder mit unserem Referenzmodell, dem Corsair Vengeance MM200 XXL, sind die Gleiteigenschaften etwas besser. Die Maus bewegt sich spielend über die feine Oberfläche und gleitet bei schnelleren Bewegungen etwas nach. Der Aufwände Druck hat keinen Einfluss auf die Gleiteigenschaften. An jeder Stelle auf Mauspad sind diese identisch, was äußerst wichtig ist.

Bloody B-070 Gaming Mouspad

Nicht nur die Oberfläche für die Maus muss stimmen, sondern auch die Oberfläche der Unterseite, denn ein Verrutschen des Mauspads in hektischen Situationen wird nicht toleriert. In der Vergangenheit hat sich als Material der Naturkautschuk durchgesetzt. Auch Bloody nutzt diess Material und versieht es zudem mit einer leichten Struktur. Das Resultat: Die Matte hält ihre Position auch auf einer glatten Oberfläche äußerst gut.

Fazit

In Bezug auf die Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Alle Nähte, Oberflächen und Materialien sind tadellos miteinander verarbeitet. Über die Optik lässt sich bekanntlich streiten. Wem eine schwarze Matte zu langweilig ist, sollte sich die B-070 von Bloody auf jeden Fall etwas genauer anschauen. Der hochwertige Druck wirkt auffällig und beeinträchtigt die Funktion keineswegs. Was uns weniger gefällt, ist die Tatsache, dass die Matte durch den gerollten Transport sehr wellig wird - das sieht nach einigen Stunden aber schon wieder besser aus. Die Gleiteingenschaften sind gut und sind auf dem Niveau, das wir bisher getestet haben. Auch die Rutschfestigkeit lässt keine Wünsche übrig. Damit bleibt die B-070 auch dort liegen, wo der Käufer sie ursprünglich hingelegt hat. Derzeit welchselt die große Stoffmatte für ca. 15 Euro den Besitzer. Ein angemessener Preis. Wen es nicht stört, dass die Matte eingie Zeit mit Büchern beschwert werden muss, bis die Wellen verschwinden, der wird mit der B-070 von Bloody sicher nichts falsch machen.

Positive Eigenschaften - Bloody B-070 Gaming Mousepad:

  • Fein strukturierte Oberfläche
  • Rutschfestigkeit

Negative Eigenschaften - Bloody B-070 Gaming Mousepad:

  • Anfangs viel zu uneben / wellig

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

Corsair K70 RGB RAPIDFIRE im Test - exklusiv mit Cherry MX Speed

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE_LOGO

Bisher waren Cherry MX Red die Standardempfehlung für reaktionsfordernde, schnelle Spiele. Doch Cherry hat auf Basis der MX Red Switches entwickelt, die beim Spielen den entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil bringen sollen - Cherry MX Speed. Vorerst werden die beschleunigten Switches exklusiv in... [mehr]

Logitech G810 Orion Spectrum im Test - Wenig Ausstattung für viel Geld

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G810/LOGITECH_G810-TEASER

Die Logitech G810 Orion Spectrum ist der jüngste Streich aus der Gaming-Serie des Schweizer Anbieters. Dabei kommt die mechanische Tastatur wieder mit den für Logitech exklusiven Romer-G-Switches daher, wartet anders das die G910 aber mit einer ausgesprochen schlichten Optik auf. Unser Test... [mehr]

Corsair M65 PRO RGB im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_M65_PRO_RGB/CORSAIR_M65_PRO_RGB_LOGO

Corsairs M65 RGB erfreut sich bei Spielern einiger Beliebtheit. Der eingesetzte Lasersensor ist aber nicht jedermanns Sache. Für manch kritischen Nutzer könnte die neu vorgestellte M65 PRO RGB mit optischem Sensor eine Alternative sein. Obwohl bei diesem Modell kein Lasersensor eingesetzt wird,... [mehr]

Cooler Master MasterKeys Pro L RGB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L_LOGO

Cooler Master setzt auf RGB-Beleuchtung. Für die MasterKeys Pro hat das Unternehmen die Cherry MX-Switches sogar so angepasst, dass sie besonders große und helle LEDs aufnehmen können. Doch nicht nur mit der auffälligen Beleuchtung soll die in zwei Größen erhältliche Tastatur Gamerherzen... [mehr]

Lesertest: Testet die ASUS ROG Spatha!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Nachdem die ASUS ROG Spatha auf der DreamHack 2016 in Leipzig ihr Deutschland-Debüt gab, dürfen wenige Wochen später nun auch unsere Leser die neue Gaming-Maus ausprobieren. Mit ihren insgesamt zwölf Tasten richtet sie sich hauptsächlich an Spieler, die überwiegend MMO-Titel wie Diablo 3,... [mehr]