> > > > Kurztest: Wavemaster Mobi - guter Sound für unterwegs?

Kurztest: Wavemaster Mobi - guter Sound für unterwegs?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Kurztest: Wavemaster Mobi - guter Sound für unterwegs?

wavemaster_mobi_teaserJeder kennt das Problem: Man möchte seinen Bekannten unterwegs einen Song oder ein YouTube-Video zeigen, doch der im Handy eingebaute Lautsprecher ist schlichtweg nicht zu gebrauchen und klingt bereits bei kleinen Lautstärken in erster Linie eines: blechern. Bei MP3-Playern kann es darüber hinaus durchaus vorkommen, dass gar kein Lautsprecher vorhanden ist. Genau diesem Problem möchte sich der Hersteller Wavemaster mit dem kleinen Mobillautsprecher Mobi annehmen, den wir uns in einem Kurztest anschauen möchten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wavemaster bietet das in etwa 8 cm durchmessende UFO für knapp 20 Euro an und trifft damit einen Preis, den man noch bereit ist, zu investieren, auch wenn der kleine Lautsprecher genau genommen nicht jeden Tag genutzt werden wird. In den Lautsprecher ist ein Lithium-Ionen-Akku integriert, der Saft für vier Stunden haben soll.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wavemaster setzt auf einen nach oben abstrahlenden Breitband-Treiber, der einen Durchmesser von 3,8 cm besitzt. Entsprechend seiner Auslegung muss dieser das gesamte Frequenz-Spektrum abdecken. Durch die Abstrahlrichtung nach oben wir zudem sichergestellt, dass auch eine ganze Gruppe, die sich im Kreis anordnet, beschallt werden kann. Eine korrekt abgebildete Bühne wäre bei einem einzelnen Lautsprecher aber ohnehin nicht möglich.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Damit dem verbauten USB-Anschluss und dem Hauptschalter während des Transports nichts passiert, kann der untere Teil des Mobi bei Nichtgebrauch einfach im Gehäuse versenkt werden. Durch diesen Trick realisiert Wavemaster ein vergleichsweise hohes Volumen im kleinen Gehäuse.