Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 113
  1. #1
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard Toshiba THNSNH: Neue 19nm-Serie mit verbesserter Performance

    Ende letzten Jahres hatte Toshiba eine Consumer SSD-Serie THNSNF mit 19nm-Toggle-NAND vorgestellt. Die Performance war alles andere als schlecht. Einer Samsung 840 pro, einer OCZ Vector oder einer Plextor M5P konnte man aber nicht ganz das Wasser reichen. Mit der inzwischen ohne großes Aufsehen erschienen THNSNH-Serie, könnte sich das geändert haben. Basis der neuen Serie soll weiterentwickeltes 19nm-Toggle-NAND-Flash sein, dass sich durch günstigere Herstellungskosten und höhere Performance von Toshibas bisherigem 19nm-Toggle-NAND-Flash unterscheidet.

    Hier die Specs, vgl. THNSNHxxxGCST (THNSNH060GCST, THNSNH128GCST, THNSNH256GCST, THNSNH512GCST)

    Erste Reviews, welche zugegebenermaßen einige Schwächen im Testdesign aufweisen, zeigen die THNSNH meist auf Höhe der aktuellen Performanceelite. In Real-World-Tests kann sie sich sogar etwas vom Feld absetzen.
    Toshiba THNSNH 512 GB SSD Review | TechPowerUp
    Toshiba THNSNH 256 GB SSD Review | TechPowerUp
    Strontium Hawk aka Toshiba THNSNH 256 GB SSD Review | Anandtech
    Toshiba THNSNH 256GB SSD Review | Hardocp
    Test: Toshiba HG5d Series SSD 512 GB | Allround-PC
    Toshiba 256GB THNSNH256GCST Review | Vortez
    Toshiba Solid State Drive THNSNH256GCST 256GB Review | Hardwareheaven
    Two Minute Review of the Toshiba THNSNH128GCST Solid State Drive | Connecteddigitalworld

    Glücklicherweise hat Toshiba auch bei der Preisgestaltung nachgebessert. Auf Preisvergleichsportalen liegen die THNSNH-Modelle fast auf dem Niveau der günstigsten Angebote der Konkurrenz, vgl. Solid State Drives (SSD) mit Hersteller: Crucial/Intel/Kingston/Plextor/Samsung/SanDisk/Toshiba, Kapazität ab 60GB, Kapazität bis 512GB, Schnittstelle: SATA 6Gb/s, Gelistet seit: ab 2012 Preisvergleich | Deutschland - Hardwareluxx - Preisvergleich

    Zur Garantie findet man im Web leider nur widersprüchliche und vielfach falsche Informationen. Toshibas Bewerbung der SSD trägt mit zu dieser Situation bei. Nach eigener Auskunft auf der Toshiba-Webpräsenz werde im hiesigen Markt bspw. auf Festplatten keine Herstellergarantie gewährt. Diese Angaben sind offensichtlich falsch. Im Falle eines von mir bei Amazon gekauften Q-Modelles, welches eine Retailversion der THNSNH ist, wird in der beiliegenden Garantieerklärung unmißverständlich angegeben:

    2 Jahre Garantie hinsichtlich Komponenten- und Fertigungsfehlern



    Bei Garantiefällen soll man sich direkt an Toshiba wenden. Eine Registrierung unmittelbar nach dem Kauf ist für die Garantie nicht erforderlich. Toshiba empfiehlt die Registrierung aber für eine raschere Abwicklung sowie die Information über Updates.




    Performancevergleich mit Samsung 830 256GB und Solidata X8 240GB

    Und hier wie versprochen ein kleines Contest einer THNSNH 256GB mit einer Samsung 830 256GB und einem Sandforce-2-SSD Solidata X8 240GB mit synchronem IMFT-NAND-Flash, welches allerdings mit der rel. performanceschwachen Firmware 5.0.1 antritt. Das Testsystem sieht folgendermaßen aus

    Mainboard: P8Z77-V
    CPU: i7-2600K (3,4/4,1GHz)
    RAM: 16GB (1866MHz,9-9-9)
    GPU: Geforce GTX660
    OS: Windows 7 Prof. 64Bit

    Die SSD sind an den nativen 6Gb/s-SATA-Controller des Z77-Chipsatzes angeschlossen und werden im AHCI-Mode betrieben. Treiber ist der Intel RST Rev.: 12.5.0.1066.

    Das OS ist auf der Toshiba THNSNH installiert. Damit kann ein geringfügiges Performancehandicap bei den Vergleichsmessungen für dieses SSD verbunden sein, da im Hintergrund eventuell andere Prozesse als die Benchmarks zugreifen.

    Die Energiesparoptionen C1E, EIST, Energiesparplan "Ausbalanciert" sind aktiv. Eine entsprechende Einstellung wird im Alltag wohl von den meisten genutzt. Messungen gänzliche ohne Energiesparoptionen werde ich eventuell nachreichen. Einige Schnelltests haben mir aber bereits gezeigt, dass insbesondere die THNSNH durch die Abschaltung von Energiesparoptionen kaum praktische Performance zugewinnt.

    Synthetische Tests


    THNSNH: AS-SSD Transferratenbenchmark


    Samsung 830: Transferratenbenchmark


    THNSNH: Anvil's Storage Bench

    Dass der Score im Vergleich zu anderen Top-Performern wie 840 Pro, Vector oder M5P etwas geringer ausfällt, liegt vor allem am geringeren Wert im 4K-64Thrd-Schreiben. An Anvil's Bench erkennt man gut, dass die Schreibleistung bei 4K-Zugriffen nur begrenzt mit zunehmender Queue Depth skaliert. Bei QD4 ist bereits das Ende erreicht. Für den Homeuse ist das nicht relevant. Dort treten QD von 4 und höher nur bei einzelnen äußerst seltenen Zugriffen auf. Die zum Teil hohe Leistung manch anderer SSD bei QD=32/64 wird keinesfalls genutzt und dient eher dazu, das Abschneiden in Benchmarks zu befördern.


    Kopierleistung


    THNSNH: AS-SSD Kopierbenchmark


    Samsung 830: AS-SSD Kopierbenchmark


    Solidata X8: AS-SSD Kopierbenchmark

    Die folgenden Messungen wurden mit dem Programm Nodesoft Disk Bench 2.6.2.0 durchgeführt. Den Messungen zum Erstellen von Dateien liegen extrem komprimierbare Daten zu Grunde. Die Solidata X8 könnte mit der On-the-fly-Datenkompression des Sandforce-2-Controller bei diesen Messungen Transferraten nahe dem 6Gb/s-SATA-Maximum erzielen. Da in der Praxis anzutreffende Datenstrukturen vom Sandforce-2-Controller nur in wesentlich geringerem Maße komprimiert werden können, habe ich die Solidata X8 nicht in diese Messungen einbezogen.












    Packen/Entpacken




    Virenscan

    Eine weitere wichtige praktische Anwendung ist der Virenscan. Als Testprogramm wurde hierbei Kaspersky Anti Virus 2013 herangezogen. Leider ist es mir trotz akribischer Spiegelungen der SSD nicht gelungen, identische Scanbedingungen herzustellen. Die THNSNH hatte unerklärbarerweise immer 50- bis 80000 Dateien mehr gescant. Auf eine Gegenüberstellung der Scanzeiten im Diagramm möchte ich daher verzichten. In der Summe aller Scans ist aber festzustellen, dass die THNSNH etwa gleich schnell wie die Solidata X8 und 5% schneller als die Samsung 830 ist.


    Gesamteindruck

    Insgesamt zeigt die THNSNH auch nach einer Einlaufphase keine offensichtlichen Schwächen und ist einen Tick schneller als die 830 und zum Teil deutlich schneller als die Solidata X8. In einigen Tests irritiert die nahezu identische Leistung zur 830. Dass es sich dabei um Meßfehler handelt, ist m.E. auszuschließen; die Tests wurden zur Kontrolle mehrfach mit CPU-Frequenzen von 3,4 und 4,1 GHz durchgeführt.

    Über die nüchternen Zahlenvergleiche hinaus meine ich festzustellen, dass sich die THNSNH im Alltag etwas reaktionsfreudiger als die 830 und die Solidata X8 anfühlt. Situationen, in denen es zu unerwarteten Lags kam, sind mir nicht begegnet. Das Aufwachen aus dem Standby funktionierte immer rasch und ohne Wiedererkennungsschwierigkeiten. Inzwischen wurde das Flash in etwa mit einem Terabyte Daten beschrieben.

    Eine Kleinigkeit trübt das ansonsten positive Bild nach längerer Nutzung. Wenn das SSD zu ≥ 50% befüllt ist und zusätzlich in kurzer Zeit große Datenmengen von 20, 30 und mehr GB geschrieben werden, kann die Schreibleistung bis auf ca. 100 MB/s zurück gehen. Dieses Verhalten entspricht in etwa dem, was bereits bei Anandtech im TRIM-Test der Strontium Hawk aka THNSNH festgestellt wurde. Dabei wurde das SSD mit einem Mal komplett vollgeschrieben.



    Bei durchschnittlicher Nutzung der THNSNH als OS-Laufwerk mit häufigen Idle- und Minderlastphasen zeigt sich dieses Verhalten nur in schwachem und praktisch nicht wahrnehmbarem Maße. Die seq. Schreibleistung verbleibt bei dieser Nutzung auch bei Befüllungen von ≥ 50% grundsätzlich über 400 MB/s und steht für gelegentliche Kopieraufgaben bis zu ca. 5 GB zur Verfügung. Erst wenn mehr geschrieben wird, fällt die Schreibleistung sukzessive ab. Sie erhohlt sich aber wieder, sobald der Schreibvorgang beendet ist. Nach eigenen Tests mit 80%ig belegter Kapazitaet war nach ca. 30 Sekunden wieder die volle Leistung verfuegbar.

    Xbitlabs hat den Performancerückgang bei ≥ 50% Befüllung in diesem Review Toshiba THNSNH Solid State Drive Review: Dark Horse. Page 9 - X-bit labs näher untersucht und kommt zu dem Schluss, dass lediglich sehr schreibintensive Aufgaben betroffen sind. In der Summe der praxisnahen Szenarien verbleibe die THNSNH jedoch eines der schnellsten aktuellen SSD.

    Wer also vor hat, über die Hintergrundaktivität des OS hinaus beständig 20GB und mehr am Tag auf das SSD zu schreiben, ist mit der THNSNH eventuell nicht optimal bedient. Alle anderen können unbesorgt zugreifen und sich an der sehr hohen Alltagsleistung zum günstigen Preis erfreuen.


    Update 05.10.2014

    Leistungsaufnahme

    In vielen Reviews wurde der Toshiba THNSNH eine sehr geringe Leistungsaufnahme bei Belastung bescheinigt. Nachdem in einer Diskussion die Hypothese aufgeworfen wurde, dass dieser durch den SLC-Mode begruendet sein koennte und damit lediglich fuer Zustaende mit maximal halber Befuellung gelte, habe ich die Leistungsaufnahme der THNSNH und der Samsung 830 genauer analysiert. Fuer die Messungen habe ich die 5V-Leitung des SATA-Power-Kabels mit einem 0,1 ohm Messwiderstand ausgestattet und den Spannungsabfall ueber diesem Widerstand mit einem Speicheroszilloskop gemessen; hier das vereinfachte Schaltbild.



    Ueber die folgenden Beziehungen laesst sich aus der gemessenen Spannung UR und dem Messwiderstand die Leistungsaufnahme des SSD ermitteln.

    USSD = UGES - UR ; USSD >> UR ; I = UR/ RR

    PSSD = USSD * I = 5V * UR/ 0,1 Ω


    Die Schreiblast wurde mit IO-Meter 1.1.0 erzeugt. Das dabei verwendete Zugriffsmuster 4KiB 32Thrd x4 Random Write ist hinsichtlich der Leistungsaufnahme für alle denkbaren Zugriffsmuster abdeckend. Die SSD wurden mehrere 10 Minuten beschrieben, bevor die Messungen der Leistungsaufnahme erfolgten. Die THNSNH sollte somit bei der Messung mit 20% freier Kapazität den reinen SLC-Mode verlassen haben.


    THNSNH: 4 KiB Random Write 32thrd 4worker - 80% frei


    THNSNH: 4 KiB Random Write 32thrd 4worker - 20% frei


    Samsung 830: 4 KiB Random Write 32thrd 4worker - 80% frei


    Samsung 830: 4 KiB Random Write 32thrd 4worker - 20% frei

    Die Spannungsverlaeufe der THNSNH zeigen, dass sich der Spitzenwert (Legende Max, Max) bei ueber die Haelfte befuellter Kapazitaet tatsaechlich um ca. 25% erhoeht. Die Leistungsaufnahme betraegt damit punktuell ca. 4W. Damit erhoeht sich die Anforderung an die maximale Belastbarkeit der Stromversorgung.

    Der Mittelwert (Legende RMS, Avg) verbleibt hingegen auf etwa gleichem Niveau und betraegt ca. 2,5W. Pauschal betrachtet steigt die Leistungsaufnahme bei mehr als halber Befuellung also nicht. Da sich bei mehr als halber Befuellung die Geschwindigkeit bei größeren Schreibvorgängen reduziert, sinkt aber die Effizienz. Somit kann sich je nach Nutzung eine Erhöhung des Verbrauchs ergeben.

    Die Leistungsaufnahme der Samsung 830 liegt unabhaengig von der Befuellung rel. konstant bei maximal ca. 5,5W und 5W im Mittel.
    Geändert von MoBo 01/04 (19.11.14 um 10:41 Uhr)
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  2. Die folgenden 10 User sagten Danke an MoBo 01/04 für diesen nützlichen Post:

    -DDD- (16.06.13), AG1M (26.06.13), AW312 (16.06.13), fin000 (15.06.13), Hiserius (12.06.13), pinki (18.06.13), romeon (17.06.13), Scour (26.11.13), shorty71 (18.06.13), sonnyboy (07.03.14)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    2.208


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8H77-I
      • CPU:
      • Intel Core i7-3770
      • Kühlung:
      • Samuel 17 + 140mm Thermalright
      • Gehäuse:
      • SilverStone Raven Z RVZ02
      • RAM:
      • Corsair 16 GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • MSI Radeon RX 470 Gaming X 8G
      • Storage:
      • 480 GB Crucial M500 SSD
      • Monitor:
      • ViewSonic VX2268wm
      • Netzwerk:
      • D-Link DGS-108 Switch
      • Sound:
      • Creative E-MU 0404 + Beyerdynamic DT 770 OE
      • Netzteil:
      • Corsair SF450 450W SFX12V
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Sonstiges:
      • Kobo Glo eReader
      • Notebook:
      • Tablets: HP Omni 10 (Windows 8.1) , Odys Iron (Android 5.1.1)
      • Handy:
      • Sony Xperia Z1 Compact

    Standard

    Hatte da auch mal einen Thread auch zu den anderen Modellen. Auch da war in den Real-World-Tests eine 840 Pro geschlagen worden etc. von der Toshiba ich hätte mir auch eine Thosiba gekauft, wäre da nicht nur 1 Jahr Garantie, bzw. diese Standard 2 Jahre Gewährleistung. So hab ich mir jetzt eine Crucial M500 geholt (gute Alltagsleistung, ebenfalls Stützkondensator, guter Controller etc), kommt dem am nächsten. Oder sieht das mit dem Modell besser aus für Deutschland mir 3 Jahren Garantie etc?
    Geändert von AG1M (07.05.13 um 12:42 Uhr)
    ZFS Fileserver - OmniOS + napp-it: HP MicroServer N54L | 16 GB ECC RAM | 32 GB SLC SSD | 4x2 TB Seagate Constellation @ Striped Mirror (RAID 10) | 3 TB Seagate Constellation @ 5,25" Caddy | HP RAC | 150 W Passiv PSU

  5. #3
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Ob man mit der neuen Serie die Garantiedauer an's marktübliche Niveau angepaßt hat, würde mich auch interessieren. Bisher habe ich dazu noch nichts gefunden.
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  6. #4
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Angaben zur Herstellergarantie ergänzt.
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  7. #5
    Moderator Avatar von thom_cat
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Hessen\LDK
    Beiträge
    39.565


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro C7H170-M
      • CPU:
      • I7 6700k
      • Kühlung:
      • Prolimatech Megahalems Black
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Pro
      • RAM:
      • G.Skill Trident Z 16GB 2800
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980Ti SC+
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 500GB
      • Monitor:
      • NEC MultiSync EA274WMi
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • WIN 10 Home 64bit
      • Notebook:
      • Lenovo Thinkpad T420
      • Handy:
      • IPhone 6s

    Standard

    habe mal bei toshiba angefragt.
    alle bulk- und oem geräte können wie es aussieht nur über die händler retouniert werden.

  8. #6
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Danke für die Info. In einem anderen Forum hat ein User, der bei Toshiba anfragte, ähnliches berichtet.
    Ohne Garantie sind diese SSD leider keine echte Konkurrenz für die Platzhirsche. Bin gespannt, ob Toshiba diese Position durchhält und ob diese SSD eventuell noch unter anderem Label, z.B. von Kingston, zu besseren Konditionen auf den Consumermarkt gelangen.
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  9. #7
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    2.208


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8H77-I
      • CPU:
      • Intel Core i7-3770
      • Kühlung:
      • Samuel 17 + 140mm Thermalright
      • Gehäuse:
      • SilverStone Raven Z RVZ02
      • RAM:
      • Corsair 16 GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • MSI Radeon RX 470 Gaming X 8G
      • Storage:
      • 480 GB Crucial M500 SSD
      • Monitor:
      • ViewSonic VX2268wm
      • Netzwerk:
      • D-Link DGS-108 Switch
      • Sound:
      • Creative E-MU 0404 + Beyerdynamic DT 770 OE
      • Netzteil:
      • Corsair SF450 450W SFX12V
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Sonstiges:
      • Kobo Glo eReader
      • Notebook:
      • Tablets: HP Omni 10 (Windows 8.1) , Odys Iron (Android 5.1.1)
      • Handy:
      • Sony Xperia Z1 Compact

    Standard

    Das verstehe echt nicht, so eine super SSD, wäre spitze für Enduser.
    ZFS Fileserver - OmniOS + napp-it: HP MicroServer N54L | 16 GB ECC RAM | 32 GB SLC SSD | 4x2 TB Seagate Constellation @ Striped Mirror (RAID 10) | 3 TB Seagate Constellation @ 5,25" Caddy | HP RAC | 150 W Passiv PSU

  10. #8
    Moderator Avatar von thom_cat
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Hessen\LDK
    Beiträge
    39.565


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro C7H170-M
      • CPU:
      • I7 6700k
      • Kühlung:
      • Prolimatech Megahalems Black
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Pro
      • RAM:
      • G.Skill Trident Z 16GB 2800
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980Ti SC+
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 500GB
      • Monitor:
      • NEC MultiSync EA274WMi
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • WIN 10 Home 64bit
      • Notebook:
      • Lenovo Thinkpad T420
      • Handy:
      • IPhone 6s

    Standard

    ja, das ist echt sehr schade.
    die werte passen sonst ganz wunderbar, aber sowas schreckt schon ein wenig ab.

  11. #9
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Die 256GB-Version ist derzeit als Kit bei Amazon für 157,- mit Gratisversand im Angebot.

    Ansonsten habe ich noch ein weiteres Review 256GB-Version von hardwareheaven in den Startbeitrag eingepflegt. Auch in diesem Review kann man sehr gut mit der Performanceelite aus Samsung 840 pro und OCZ Vector mithalten.
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  12. #10
    Moderator Avatar von thom_cat
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Hessen\LDK
    Beiträge
    39.565


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro C7H170-M
      • CPU:
      • I7 6700k
      • Kühlung:
      • Prolimatech Megahalems Black
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Pro
      • RAM:
      • G.Skill Trident Z 16GB 2800
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980Ti SC+
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 500GB
      • Monitor:
      • NEC MultiSync EA274WMi
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • WIN 10 Home 64bit
      • Notebook:
      • Lenovo Thinkpad T420
      • Handy:
      • IPhone 6s

    Standard

    hast du ein link zum angebot?

  13. #11
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  14. #12
    Moderator Avatar von thom_cat
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Hessen\LDK
    Beiträge
    39.565


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro C7H170-M
      • CPU:
      • I7 6700k
      • Kühlung:
      • Prolimatech Megahalems Black
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Pro
      • RAM:
      • G.Skill Trident Z 16GB 2800
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980Ti SC+
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 500GB
      • Monitor:
      • NEC MultiSync EA274WMi
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • WIN 10 Home 64bit
      • Notebook:
      • Lenovo Thinkpad T420
      • Handy:
      • IPhone 6s

    Standard

    danke schön

  15. #13
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Hier noch die entsprechende Produktseite bei Toshiba SSD - Q Series - 256GB - Toshiba
    Demanch handelt es sich nicht um ein Kit, sondern eine SSD in Retailverpackung.
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  16. #14
    Flottillenadmiral Avatar von meckswell
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    5.619


    Standard

    Was ist bei der Q-Serie der Unterschied zur Hg5d?
    E3-1241v3 - Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming - 16GB TridentX 2400 CL10

  17. #15
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Die Hg5d ist OEM-Ware ohne bunte Umverpackung. Die Q-Serie scheint Retailware zu sein. Auf den Produktseiten für SSD von Toshiba-EU sind die Hg5d nicht zu finden. Technische Unterschiede gibt es m.W. nicht. Einem User aus dem CB-Forum wurde das auf Nachfrage bei Toshiba auch so kommuniziert. Die leichte Abweichung bei den beworbenen Transferraten resultiert aus unterschiedlichen Benchmarkeinstellungen.
    Geändert von MoBo 01/04 (29.05.13 um 19:27 Uhr)
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  18. #16
    Flottillenadmiral Avatar von meckswell
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    5.619


    Standard

    Danke Bei Mindfactory gibts die H5gd hab ich gesehen, schon verlockend so ein Top Teil, aber ich kanns ja eh net ausreizen an meinem Sata2 Board.
    E3-1241v3 - Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming - 16GB TridentX 2400 CL10

  19. #17
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    So, habe das SSD mal bestellt. Sofern es nicht unerwartete Komplikationen gibt, wird damit die 830 256GB substituiert.

    Meckswell, ich bin gerade auf ein z77-Board umgestiegen, insofern waere ein guenstiges DP67BG mit nativem 6Gb/s-SATA abzugeben.
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  20. #18
    Flottillenadmiral Avatar von meckswell
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    5.619


    Standard

    Wär schon interessant, aber wegen einer SSD einen Systemwechsel zu vollziehen, wär glaub ich etwas oversized, aber danke für das Angebot.
    E3-1241v3 - Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming - 16GB TridentX 2400 CL10

  21. #19
    Admiral Avatar von pinki
    Registriert seit
    26.10.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    10.542


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z77A GD65
      • CPU:
      • Intel I7 2600K
      • Systemname:
      • Ihr gebt euren PC´s namen? ok dann halt "Hasso"
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 650D
      • RAM:
      • 16 GB DDR III 1600 Avexir Core
      • Grafik:
      • ASUS ENGTX570 DCII
      • Storage:
      • Siehe Sonstiges
      • Monitor:
      • Samsung SyncMaster P2470HD
      • Netzteil:
      • Irgend´n BeQuiet 400 Watt 80+
      • Betriebssystem:
      • Win7 Ultimate 64 Bit
      • Sonstiges:
      • Mehrere SSD´s + LSI 9240-i8
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ50
      • Handy:
      • Sony Ericsson 902C

    Standard

    ansich interessante SSD, war auch schon am überlegen mir die 256 GB Version zu holen aber da die meisten meiner SSD´s momentan eh nur rum liegen wäre das jetzt rausgeschmissene kohle.

    Aber wer weiß, wenn MoBo da nen interessanten Erfahrungsbericht schreibt der die Toshi gut aussehen lässt wird ich evtl doch noch schwach, ein paar real vergleiche mit zahlen zur vorhandenen 830 wären interessant, würde mir reichen um se einzuschätzen zu aktuellen SSD´s

  22. #20
    Moderator Avatar von thom_cat
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Hessen\LDK
    Beiträge
    39.565


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro C7H170-M
      • CPU:
      • I7 6700k
      • Kühlung:
      • Prolimatech Megahalems Black
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Pro
      • RAM:
      • G.Skill Trident Z 16GB 2800
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980Ti SC+
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 500GB
      • Monitor:
      • NEC MultiSync EA274WMi
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • WIN 10 Home 64bit
      • Notebook:
      • Lenovo Thinkpad T420
      • Handy:
      • IPhone 6s

    Standard

    bin gerade auch sehr am grübeln ob ich mal eine testen soll...

  23. #21
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Falls ihr Vorschlaege fuer Tests habt, die ich durchfuehren soll, gebt Bescheid. Zum Vergleich sind eine Solidata X8 240GB und eine Samsung 830 256GB vorhanden. Allerdings werde ich nicht vor uebernachster Woche Zeit finden.
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  24. #22
    Admiral Avatar von pinki
    Registriert seit
    26.10.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    10.542


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z77A GD65
      • CPU:
      • Intel I7 2600K
      • Systemname:
      • Ihr gebt euren PC´s namen? ok dann halt "Hasso"
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 650D
      • RAM:
      • 16 GB DDR III 1600 Avexir Core
      • Grafik:
      • ASUS ENGTX570 DCII
      • Storage:
      • Siehe Sonstiges
      • Monitor:
      • Samsung SyncMaster P2470HD
      • Netzteil:
      • Irgend´n BeQuiet 400 Watt 80+
      • Betriebssystem:
      • Win7 Ultimate 64 Bit
      • Sonstiges:
      • Mehrere SSD´s + LSI 9240-i8
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ50
      • Handy:
      • Sony Ericsson 902C

    Standard

    mach ein oder 2 von den tests aus meinen Reviews, winrar gesplittete files packen entpacken ist immer recht interessant und zeigt meiner Meinung nach gerne kleine mankos auf, boot versteht sich von selbst und am besten halt immer mit abgeschaltenen c-states da die ja doch die Ergebnisse sehr schwanken lassen.

    Programmstatrs hingegen bruachst echt nicht machen, die unterschiede sind derart gering das der aufwand es echt nicht wert ist.

  25. #23
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Dass SSD ist angekommen. Die Verpackung ist wie auf der o.g. Produktseite der Q-Serie, Modell HDTS225EZSTA eine echte Retailverpackung. Anders als z.T. in Geizhals und auch bei Amazon und einigen anderen Etailern beworben, hat dieses Modell kein USB-Interface und es liegt auch kein entsprechender Adapter bei. Die Packung beinhaltet nur SSD, Beschreibung und Garantieerklärung.

    Dem Pickerl nach ist die tatsächliche Modell-Nr. des SSD THNSNH256GBST. Das Datenblatt zu diesem Modell findet man hier THNSNHxxxGBST (THNSNH060GBST, THNSNH128GBST, THNSNH256GBST, THNSNH512GBST) - Toshiba SPD - Product Detail

    Der echte Knüller ist allerdings die Garantieerklärung. In einer früheren Version des Startbeitrags hatte ich geschrieben, mir nicht vorstellen zu können, dass diese SSD in der Retailversion ohne Herstellergarantie vertrieben werden.
    Das wäre einfach ein zu offensichtlicher Wettbewerbsnachteil, der den Absatz im hiesigen Markt nahezu unmöglich macht. Genau diese Vermutung stellt sich beim Blick in die Garantieerklärung als richtig heraus.

    Toshiba gewährt auf seine SSD 2 Jahre Garantie. Entsprechende Anträge können ggf. über die Toshiba Webpräsenz gestellt werden.
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

  26. #24
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    912


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      • CPU:
      • Intel i5-3470
      • Kühlung:
      • LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      • Gehäuse:
      • NoName
      • RAM:
      • 4GB Corsair Value DDR3-1333
      • Grafik:
      • Zotac 260 GTX
      • Storage:
      • Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk U100, Sandisk UP
      • Monitor:
      • Acer LED S1 S221HQLbid
      • Netzwerk:
      • Linksys WAG 120
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Seasonic G450
      • Betriebssystem:
      • WinXP Pro, W7 HP 64 Bit
      • Notebook:
      • Fujitsu AH530

    Standard

    Fast sämtliche namhafte Konkurrenz bietet mind. 3 Jahre, zudem gibts wenig Erfahrung mit dem Toshiba-Support.

    Soweit ich weiß ist der Toshiba-Controller ein umgelabelter Marvell, weiß allerdings nicht genau welcher.

    Preis liegt wohl bei ca. 190€, dafür sollte sie schon was Ordentliches bieten

  27. #25
    Korvettenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.336
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • Sandisk Ext II, THNSNH, 830, P5, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B, Dell U2410
      • Netzwerk:
      • Onboard Intel I219V
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • FSP Aurum 500W
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64, Ubuntu x64
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Der Controller ist nicht umgelabelt. Ferner liegt der Preis bei 157,66 mit Gratisversand durch Amazon. Bzgl. der Qualität habe ich eigentlich wenig Bedenken. Toshiba stellt das Flash selbst her und verfügt über reichlich Expertise bei der Controller/Firmwareentwicklung. Deren SSD werden als OEM-Version von teueren Notebooks bis hin zu Servern im Enterprisebereich eingesetzt.

    Das Besondere an dem SSD ist, dass hat ich oben ja schon erklaert, dass die praktische Leistung auf dem Niveau der derzeitigen Performanceelite liegt. Der Preis liegt aber eher auf dem von Budgetangeboten. Wer diese Kombination von Eigenschaften nicht schaetzt, ist mit anderen SSD sicher besser bedient.
    Geändert von MoBo 01/04 (01.06.13 um 15:18 Uhr)
    Man heilt Antikapitalismus am besten mit Investitionen.

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •