Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    5


    Unhappy Farbtemperatur kalibrieren

    Hallo miteinander
    nach langer Suche auf Google zum Thema Monitor kalibrieren und der Warteschleife der kostspieligen Samsung Hotline wurde mir von einem Freund empfohlen doch einmal hier meine Frage zu formulieren

    Intention
    Ich habe in wenigen Tagen (15) meine Bachelor Thesis abzugeben und da bei dieser Wert auf Gestaltung und Farbkorrektheit gelegt wird bin ich zu dem Schluss gekommen meinen Monitor mal zu Kalibrieren. Da ich mit der Manuellen Konfiguration nicht so zu Recht gekommen bin habe ich mir gedacht da leiste ich mir mal eine Einsteiger Kalibrierungshardware namens Spyder 3.0 Elite von Datacolor. Gesagt getan bestellt, angekommen, ausgepackt, gelesen und installiert.

    Problem:
    Nun steht dort ich solle den Monitor auf Standard zurücksetzen und die Farbtemperatur auf 6500K einstellen.
    Den ersten Punkt habe ich abgehakt jedoch verzweifle ich am 2ten nämlich der Farbtemperatur. nachdem ich im Menü des Monitors gesucht habe und bei „Farb. Temp.“ auch auf Benutzerdefiniert angekommen bin geht es nicht weiter und nach 15 Minuten Samsung Hotline ist der Techniker zu dem Schluss gekommen das es am Anschluss (DVI) liegt das dieser Menüpunkt nicht freigeschaltet ist (was nur über den VGA Anschluss klappen soll) und das ich diesen Wert nur über die Software einstellen kann.
    Leider bietet der Nvidia Control Panel bei mir zu mindestens nicht die Temperatureinstellungen an sondern nur Gamma Kontrast und RGB werte.
    Habe auch heute die neuen Treiber von Nvidia geladen und Installiert ändert leider nichts an meiner Situation

    Kurz:
    Monitor fehlt Hardwareseitige Kelvin Einstellungen da angeblich ich ihn auf DVI angeschlossen habe (habe keinen VGA Anschluss an der Grafikkarte). Ich soll es über die Software versuchen – Nvidia Control Panel bietet keine Farbtemperaturwerte an, und Windows hat nur vorgefertigte Farbprofile, die Google Recherche ergab auch keine Lösung - was ist zu tun?

    Also wo finde ich die Manuell einstellbaren Farbtemperatur Regler auf meinem Betriebssystem (Windows 7)?

    Hardware:
    Samsung SyncMaster 2443 BW
    Nvidia 570 GTX

    MfG DrKaos

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Korvettenkapitän Avatar von Radiant
    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    2.367


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Z68X-UD4
      • CPU:
      • I7 2600K
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • HAF-X
      • RAM:
      • 8GB DDR3 /1600 /8-8-8-24
      • Grafik:
      • GTX 780 Classified
      • Storage:
      • Solidata K5 SLC + Velociraptor + OCZ Vertex
      • Monitor:
      • Eizo Nanao S-PVA 1920x1200
      • Netzteil:
      • Corsair HX 1000W
      • Betriebssystem:
      • Win 7 UT 64Bit

    Standard

    wenn du wert auf farbechtheit legst hast du aber den falschen Monitor gekauft da die Technologie TN+Film schlecht dafür geeignet ist

    lt dem datenblatt hat das Ding ne sRGB voreinstellung http://www.prad.de/guide/screen4778.html "gute" monitore sollten mir dieser einstellung nahezu "farbecht" sein.
    Geändert von Radiant (01.06.11 um 17:45 Uhr)

  4. #3
    Kapitänleutnant Avatar von MacDuncan
    Registriert seit
    19.10.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.853


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus II Formula
      • CPU:
      • Q9300@3ghz
      • Kühlung:
      • Zalman CNPS 9900LED
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Core 3000
      • RAM:
      • 4gb Apogee PC6400
      • Grafik:
      • Sapphire HD5850 Xtreme
      • Storage:
      • Crucial M4 256gb, 2x WD AAKS 320gb Raid0
      • Monitor:
      • 2x Samsung BW206
      • Netzteil:
      • Coba Nitrox 600W
      • Betriebssystem:
      • Win7 Ultimate
      • Notebook:
      • One D1300/i3 390m/Plextor PX-128M2P SSD
      • Handy:
      • Nexus 4

    Standard

    Unter Vista64 findest du z.B. die Farbverwaltung auch nicht in den nV-Treibern, sondern unter *rechtsklick auf Desktop*->Anpassen->Anzeige->erweiterte Einstellungen->Reiter Farbverwaltung....

    Wie du dann allerdings da weiter kommst, kann ich dir leider nicht sagen!
    --
    ~ Asus Maximus II Formula ~ Q9300@3ghz ~ Sapphire HD5850 Xtreme ~ 4GB Apogee PC6400 ~ SSD Crucial M4 256gb ~ 2x WD3200AAKS ~ Samsung HD503HI ~ Coba Nitrox 600W ~

  5. #4
    Obergefreiter Avatar von 1cemat
    Registriert seit
    05.01.2008
    Beiträge
    95


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte X38-DQ6
      • CPU:
      • Q6600@3.00Ghz
      • Systemname:
      • Mat1c
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Cosmos
      • RAM:
      • G.Skill 2*2GB 1000Mhz 5-5-5-18
      • Grafik:
      • XFX HD 6950 1GB
      • Storage:
      • OCZ Vertex 2 128GB 2*500GB Samsung
      • Monitor:
      • Dell 2209WA
      • Sound:
      • Creative Soundblaster X-Fi Xtreme Music
      • Netzteil:
      • 700W Seasonic
      • Betriebssystem:
      • Win7Pro 64bit
      • Notebook:
      • Macbook Pro 2,8Ghz
      • Photoequipment:
      • Canon 400D
      • Handy:
      • iPhone

    Standard

    Wenn du die Anleitung vom Spyder richtig gelesen hättest, wüsstest du auch, dass man in den Treiber-Einstellungen alles auf Standard setzen und nicht drin rum fummeln soll.
    Das Einzige was der Spyder nämlich später ausspuckt, weil er deinen Monitor profiliert und nicht kalibriert, ist ein Farbprofil speziell auf deinen Monitor und Lichtverhältnisse angepasst.
    Sorry, aber für farbkritische Anwendungen ist es echt der falsche Monitor.

  6. #5
    Matrose
    Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    5
    Themenstarter


    Standard

    Danke für die Antworten ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Monitor allerdings jetzt nicht 2 Wochen vor der Abgabe ^^

    Ja das man darin nicht rumfummeln soll ist mir klar aber es stand ja auch auf Standard zurücksetzen und einen Wert von 6500K anwählen ... bin nun mal kein gelernter Grafiker oder Fotograf
    Also ich studiere Architektur und würde mich freuen wenn die Farben vielleicht annähernd beim Druck so rauskommen wie sie auf dem Bildschirm abgebildet sind, egal ob es dazu jetzt Kalibriert oder angelegtes Farbprofil bedarf

    Aber vielleicht mag man ja noch etwas Ergänzendes dazu beitragen z.B. wo man denn vielleicht die Farbtemperatur doch umstellt oder eben eine Monitor Empfehlung

    Vielen Dank

  7. #6
    Obergefreiter Avatar von 1cemat
    Registriert seit
    05.01.2008
    Beiträge
    95


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte X38-DQ6
      • CPU:
      • Q6600@3.00Ghz
      • Systemname:
      • Mat1c
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Cosmos
      • RAM:
      • G.Skill 2*2GB 1000Mhz 5-5-5-18
      • Grafik:
      • XFX HD 6950 1GB
      • Storage:
      • OCZ Vertex 2 128GB 2*500GB Samsung
      • Monitor:
      • Dell 2209WA
      • Sound:
      • Creative Soundblaster X-Fi Xtreme Music
      • Netzteil:
      • 700W Seasonic
      • Betriebssystem:
      • Win7Pro 64bit
      • Notebook:
      • Macbook Pro 2,8Ghz
      • Photoequipment:
      • Canon 400D
      • Handy:
      • iPhone

    Standard

    Vielleicht hat ja ein Freund von dir oder n CAD-Raum in der Uni Monitore die dafür geeignet sind.

  8. #7
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    12.681


    Standard

    der monitor hat ein TN panel, wahrscheinlich ist an den außenbereichen schon ein farbunterschied wenn du gerade aus draufguckst, deswegen kann man das kalibrieren hier nicht so ernst nehmen.

    wenn man das im monitormenü nicht umstellen kann, dann sehe ich keinen anderen weg. ich würde den punkt einfach mal auslassen.

    http://preisvergleich.hardwareluxx.d...106_IPS#xf_top
    Geändert von bawder (03.06.11 um 10:00 Uhr)
    Mach ich Foto tu ich Facebook

  9. #8
    Matrose
    Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    5
    Themenstarter


    Standard

    Ok vielen Dank wenn ich dann noch weiter in die Richtung mit Grafik Erstellung gehen sollte schaff ich mir einen IPS Monitor an - der hier war halt für mich recht günstig und somit halt eine Anschaffung wert

  10. #9
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    12.681


    Standard

    den monitor in meinem link hatte ich eine woche in benutzung, der liefert ein hammer bild. nur der helligkeitssensor kann nach der kalibrierung nicht mehr genutzt werden, da sollen möglichst alle variablen gleich bleiben.
    Mach ich Foto tu ich Facebook

  11. #10
    Matrose
    Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    5
    Themenstarter


    Standard

    Wie meinst du das mit dem Helligkeitssensor? Also wie gesagt habe noch nicht ausgiebig recherchiert wie das mit dem kalibrieren läuft und bin jetzt erst bei dem Einsteiger Produkt Spyder gelandet ^^

    Nebenbei habe ich gestern einen Probe Plot gemacht und die Farben kamen nahezu identisch raus das einzige was störe war das beim Drucken die Farben immer etwas dunkler werden und das auch bei den die Macbooks meiner Kommilitonen die ja immer von ihrer Bildschirm Qualität geschwärmt haben wobei ich da die Unterschiede nie so verstanden hab

    Mal eine andere Frage wenn ich mir dann einen neuen Monitor mit IPS Technologie kaufen würde welche von diesen Technologien ist denn dann am ratsamsten? Da gibt es ja anscheinend mehrere....

    MfG

  12. #11
    Bootsmann
    Registriert seit
    16.02.2010
    Ort
    Bad Salzuflen
    Beiträge
    672


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock P55 DE3
      • CPU:
      • Intel i5 750@std.
      • Kühlung:
      • Zalman CNPS10X+leise 12er Lüft
      • Gehäuse:
      • Xigmatek Midgard
      • RAM:
      • 8 GB Geil
      • Grafik:
      • Sapph. ATI Radeon HD5450,512MB
      • Storage:
      • Postville 80 GB, Samsung 2TB
      • Monitor:
      • Dell 2209W, BenQ G2222HDL ,Dell U2711
      • Netzwerk:
      • Netgear WLAN Drecksrouter
      • Sound:
      • Dr.DAC Prime, Rotel RB 971 MK II, Monitor Audio
      • Netzteil:
      • Cougar A300, 300W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7/64 Ultimate
      • Notebook:
      • Lenovo z60m, 2Ghz single core, 1GB, XP Pro, schon etwas angeorgelt...
      • Photoequipment:
      • Canon 20D, 50D, diverse Objektive und Zubehör
      • Handy:
      • Niemals!

    Standard

    Du hättest den ganzen Unfug sein lassen sollen und einfach bei sRGB bleiben sollen. Viel billiger wäre es gewesen, sich einen DQ-Tool Print schicken zu lassen und diesen mit dem DQ-Monitorbild zu vergleichen und erst bei groben Abweichungen manuell einzugreifen. Nix Spyder.

    Jetzt hast Du dich auf Farbmanagement eingelassen, ohne auch nur einen blassen Schimmer davon zu haben ("Farbtemperatur kalibrieren"). Noch dazu auf völlig ungeeigneter Hardware. Farbmanagement ist nichts, was man "eben mal so" im Vorbeigehen macht. Jetzt besteht beispielsweise die Gefahr, daß Du das Monitorprofil beim Drucken anwendest, und DAS gibt richtig Probleme.

    Das Vorgehen ist so, als würdest Du für die Führerscheinprüfung auf dem 90 PS-Jolf von der Fahrschule anfangen Chip-Tuning zu betreiben und Dir Gedanken über die richtigen Regenreifen zu machen.

    Mach da mal Deine Hausarbeit fertig, und dann kannst Du immer noch über derlei Späße nachdenken. Farbmanagement wird für die Hausarbeit nicht benötigt.

  13. #12
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    12.681


    Standard

    Zitat Zitat von DrKaos Beitrag anzeigen
    Wie meinst du das mit dem Helligkeitssensor? Also wie gesagt habe noch nicht ausgiebig recherchiert wie das mit dem kalibrieren läuft und bin jetzt erst bei dem Einsteiger Produkt Spyder gelandet ^^

    Nebenbei habe ich gestern einen Probe Plot gemacht und die Farben kamen nahezu identisch raus das einzige was störe war das beim Drucken die Farben immer etwas dunkler werden und das auch bei den die Macbooks meiner Kommilitonen die ja immer von ihrer Bildschirm Qualität geschwärmt haben wobei ich da die Unterschiede nie so verstanden hab

    Mal eine andere Frage wenn ich mir dann einen neuen Monitor mit IPS Technologie kaufen würde welche von diesen Technologien ist denn dann am ratsamsten? Da gibt es ja anscheinend mehrere....

    MfG
    der helligkeitssensor ist im monitor eingebaut und dieser regelt die helligkeit des monitors je nach umgebungshelligkeit. z.b. regelt der monitor die helligkeit runter wenn das zimmer dunkel ist. aber um eine optimale farbtreue zu gewährleisten sollte die helligkeit nach dem kalibrieren gleich bleiben.

    und zum drucken...du müsstest auch den drucker profilieren, damit die farben aussehen wie am monitor. dafür gibt es extra software und geräte. zuerst wird der drucker kalibriert, dann druckt der drucker farbfelder aus, diese werden ausgewertet und die software errechnet daraus den unterschied zu den festgelegten idealwerten. das ergebnis wird in einem pofil gespeicher, mit dem der drucker fortan druckt.

    edit:
    hier wäre ein auszug aus einem buch zum colormanagement
    http://www.google.de/url?sa=t&source...nzuLcw&cad=rja
    Geändert von bawder (04.06.11 um 11:24 Uhr)
    Mach ich Foto tu ich Facebook

  14. #13
    Matrose
    Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    5
    Themenstarter


    Standard

    Vielen Dank für deine kompetente Hilfe bawde
    ich werde mich weiter mit dem Thema beschäftigen ...
    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •