Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 30
  1. #1
    Admiral Avatar von Cartago2202
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    9.232


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Cartagos-Sklave
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Handy:
      • viele

    Standard Cartago´s Quad-Radiator Roundup

    Cartago´s Quad-Radiator Roundup





    Hallo und herzlich willkommen zu meinem Quad Radiatoren vergleich.




    Nach meinem kleinem Radiator Guide möchte ich euch heute ein Roundup der Quad Radiatoren, mit acht Radiatoren vorstellen.
    Diese Radiatoren mit ihren vier 120mm Lüftern passen zwar in nur wenige Gehäuse, aber da wo sie rein passen, sollte man auch die Möglichkeiten nutzen, sie unterzubringen.


    Das Roundup beinhaltet die meisten Modelle, die auf dem Markt vertreten sind und erstreckt sich vom Einsteigermodel bis hin zu Highend-Radiatoren.
    Vom extrem schlanken Koolance Vertikal mit 30mm, bis zu den 60mm dicken Monster vom Phobya, XSPC, Thermochill und Coolgate.

    Bei diesem Test habe ich mich auf drei, meiner Meinung nach, wichtigsten Lüfterdrehzahlen festgelegt. Diese würden dann mit 600u/min, 900u/min und mit 1200u/min praxisnah betrieben.
    Ein weiterer Test, mit mehr als 1200u/min macht für mich keinen Sinn. Eine Wasserkühlung sollte nicht nur die verbaute Hardware kühlen, sondern vor allem ein wenig Ruhe am Arbeitsplatz schaffen.
    Auch führe ich bei diesen Roundup ein neues Wertungssystem ein und unterteile das Fazit in zwei Kategorien.
    Zu einem ist das die reine Kühlleistung und zum anderen die Qualität und Preis/Leistung.
    Was nutzt dem User superb verarbeiteter Radiator mit überdurchschnittlicher Ausstattung, wenn die Kühlleistung nicht stimmt. Andersrum gilt das Gleiche, steht die Leistung über alles?




    Schauen wir uns die Kandidaten jetzt mal genauer an:




    Die Testkandidaten in alphabetischer Reihenfolge:




    Coolgate Copper Radiator 480mm.








    Technische Daten:

    Material: Kupferlamellen, Vorkammern aus Messing
    Röhren mit extrem hohem Kupferanteil.
    3 Wasserkammern 13 x 2mm
    Farbe: schwarz
    Abmaße (L xB x H): 533,6 x 124 x 60mm
    Anschlüsse: G1/4 Zoll
    Gewindegröße schrauben: 6-32 UNC
    Gewicht: 1780g
    Flüssigkeitsvolumen: 500ml
    Getestete Druckbelastung: 1.5bar
    Lüftergröße: 120mm
    Sonstiges: Anschlussgewinde an der Unterseite zum leichten befüllen/entlüften.

    Lieferumfang:

    1x Coolgate Copper Radiator 480mm
    16x UNC 6-32 x30mm Schrauben
    4x Montageschrauben
    4x Entkopplung








    Die Radiatoren der Marke Coolgate sind ganz neu auf unseren Mark.
    Coolgate spricht von Highend-Radiatoren bei dem sich vor allem die Nutzer von High-End-Systemen angesprochen fühlen sollen.
    Wie der Zusatz „Copper“ im Namen bereits andeutet, soll der hohe Kupferanteil eine überdurchschnittliche Leistung bringen.
    Ob es stimmt, werden die Tests noch beweisen müssen.

    Dieser Radiator kommt in ausgesprochen edlen Verpackung daher und besitzt eine sehr umfangreiche Ausstattung.
    Es sind sowohl kurze wie lange Schrauben vorhanden und zusätzlich packt der Hersteller Antivibrationsrahmen, was jedem Silent-Liebhaber erfreuen sollte.

    In Sachen Optik und Verarbeitungsqualität setzt Coolgate die Messlatte in diesem Vergleich sehr hoch, was angesicht des Preises nicht weiter verwundet.
    Die Lackierung ist hervorragend ausgeführt und die Lamellen sind gleichmäßig und fehlerfrei.
    Vier G 1/4“ Anschlussgewinden erlauben nahezu jede Einbaumöglichkeit, sowohl horizontal wie vertikal.
    Hinten besitzt der Radiator zusätzlich noch ein G 1/4“ Anschluss der sowohl zu entlüften, wie auch zu befüllen genutzt werden kann.
    Leider hat sich der Hersteller dazu entschieden, UNC-Schrauben zu verwenden.
    Zwar sind die im Lieferumfang dabei, jedoch je nach Einbaulage können die zu kurz oder zu lang sein.
    Der User sollte sich daher vor dem Kauf über die Einbaulage bewusst sein und eventuell sich schon davor mit entsprechend langen Schrauben einzudecken.




    EK-CoolStream RAD XT 480:







    Technische Details:

    Material: Kupfer, Messing.
    Farbe: schwarz
    Abmessungen: 520 x 123 x 47mm
    Anschlussgewinde: 1/4Zoll
    Lüftergewindegröße: M3
    Gewicht: 1.595g

    Lieferumfang:

    1x EK Water Blocks EK-CoolStream RAD XT 480
    16x M3 x 30mm Schrauben
    16x M3 x 35mm Schrauben







    Die Firma EK-WaterBlocks, bekannt für ihre Kühler, macht seit neustem auch Radiatoren.
    Dieser Radiator wird, wie vom EK üblich, in einer zweiteiligen Verpackung geliefert.
    Der äußere Teil ist mit den bekannten EK muster versehen,
    Zieht man diese ab, kommt der weiße Karton zum Vorschein, in dem sich der Radiator befindet.
    Im Inneren der Verpackung befinden sich, außer natürlich dem Radiator selbst,
    nur noch Schrauben in zwei Längen.

    Die Verarbeitung ist recht ordentlich kommt aber an die des Coolgate Radiators nicht heran.
    An der Seite sehen wir das üblich, geprägte EK-Logo. Die Lackierung ist frei von Fehler.




    Koolance Radiator 4x120mm Vertikal:








    Technische Details:

    Material: Kupferlamellen & Messingrohre
    Anschlussgröße: 1/4"
    Abmaße: (B x H x L): 12,6cm x 3cm x 51,5cm
    Lüftergewindegröße: M4
    Gewicht: 1000g

    Lieferumfang:

    1x Radiator
    12x M4x32mm Kreuz-Linsenkopfschrauben
    1 paar 6mm-Anschlussverlängerungen, Innen- und Außenkurzgewinde.








    Koolance, bei uns besser bekannt für ihre erstklassige Mainboard Kühler, steuert den HX-CU1320V Radiator zu diesem Test bei.
    Geliefert wird dieser Radiator in eine einfache Pappschachtel mit nur unzureichendem Schutz des Radiators.
    Das führt leider bei meinem Testsamples dazu das der mit einer Beule ankommt.
    Auch sonst ist die Verarbeitung nicht die beste. Kleine Lackfehler und paar verbogene Lamellen könnten durchaus auch damit erklärt werden, wie der Radiator verpackt war.
    An der Seite befindet sich das Hersteller Name samt dazugehörigem Logo.

    Der Lieferumfang ist knapp und würde außer natürlich den Schrauben, nur noch um Anschlussverlängerungen erweitert.

    Dieser Radiator ist, mit 30mm, der dünste in diesen Vergleich.
    Der Hersteller hat sich dabei für einen sehr engen Lamellenabstand entschieden, um damit die Radiatorfläche zu vergrößern.
    Ob das, was bringen wird, zeigt uns der Vergleich später.



    MagiCool XTREME QUAD 480 Long:







    Technische Daten:

    Material: Kupferlamellen, Vorkammern aus Messing
    Abmaße: (L x B x H): 520 x 120 x 47mm
    Anschlüsse: G1/4"
    Gewicht: ca. 1560g
    Montierbarkeit: 16 x M3-Gewinde oben (für 8x 120mm-Lüfter),16 x M3 Gewinde unten (für 8x120mm-Lüfter)
    Druckgetestet: 8 Bar,
    Anschluss: 2x Gewinde G 1/4 Zoll








    Eine gestandene Größe im Wasserkühlungsbereich ist sicherlich der MagiCool Xtreme.
    Geliefert wird dieser auch in einer einfachen Verpackung. Der Radiator ist wurde aber gut in einer Polsterfolie verpackt.
    Im Lieferumfang befinden sich nur die Notwendigen Schrauben und ein Warnhinweis.
    Die Lüfterblende ist, als Einzige in diesen Vergleich, silbern und verfügt auf einer Seite über Lüfterstege.
    An der Unterseite der Lüfterstege sind Moosgummis befestigt, diese sollen Verwirbelungen des Luftstroms verhindern und die Luft geordnet durch den Radiator führen.
    Die Verarbeitung ist als gut zu bezeichnen, einzig die etwas scharfen Kannten der Blende stören den ordentlichen Gesamteindruck.
    Auch die Schutzende Folie an den Seiten kann nicht spurlos entfernt werden,
    kleine Reste verbleiben in der Nähe der seitlicher nieten fest.



    Phobya Xtreme QUAD 480:






    Technische Daten:

    Material: Kupferlamellen, Vorkammern aus Messing
    Abmaße: (L x B x H): 264x242x46mm
    Anschlüsse: G1/4"
    Gewicht: ca. 1567g
    Montierbarkeit: 16x M3-Gewinde oben (für 4x 120mm-Lüfter)
    Druckgetestet: 2 Bar,
    Anschluss: 2x Gewinde G 1/4 Zoll

    Lieferumfang:

    1x Radiator
    16x M3x30mm Kreuzschlitzschrauben








    Der nächste Testkandidat ist der Phobya Xtreme QUAD 480 Radiator.
    Diese unterscheidet sich grundsätzlich von den üblichen Radiatoren in seiner Bauform.
    Er ist nicht wie die restlichen Kandidaten längs aufgebaut sonder besitzt eine quadratische Form.
    Ist also für den internen Einbau eher ungeeignet.

    Geliefert wird dieser Radiator gut geschützt in Phobya typischer bunter Verpackung,
    drauf sind schon alle wichtige Informationen zu dem Radiator enthalten.
    Die Verarbeitung ist als gut bis sehr gut zu bezeichnen, alle Lamellen sind gerade und Anschlüsse sauber gesetzt. Einzig die Lüfterblende selbst trägt Verarbeitungsspuren.
    Lüfter werden an diesen Radiator mittels eine Blende befestigt, die man auch inzwischen komplett in Schwarz dazu kaufen kann.

    Bei diesem Radiator hat mir die Möglichkeit des Einbaus in dem Phobya Radiator Stand am besten gefallen.
    So wird der Einbau in einem Gehäuse oder an einem Gehäuse, umgangen.





    Phobya G-Changer 480 ver. 1.2 Black:





    Technische Daten:

    Material: Kupferlamellen, Vorkammern aus Messing
    Farbe: komplett Matt Schwarz
    Abmaße: (L x B x H): 532x125x60mm
    Anschlüsse: G1/4"
    Gewicht: ca. 2100g
    Montierbarkeit: von beiden Seiten für Lüfter oder als Halterung
    Gewindegröße schrauben: M3
    Lüftergröße: 4x 120mm
    Druckgetestet: 2 Bar
    Sonstiges: Entlüftungsschraube

    Lieferumfang:

    1x Radiator
    16x M3x30mm Schrauben
    4x Entkopplung
    2x schwarze Verschlussschrauben








    Phobya liefert den G-Changer 480 Ver. 1.2 Black in einer gewohnt bunt bedruckten Kartonschachtel aus.
    Der Radiator wird in der Verpackung, gut durch Luftpolsterfolie geschützt.
    Der Lieferumfang ist reichhaltig und beinhaltet, außer Schrauben in drei längen 30mm, 35mm und 10mm, auch vier Gummientkoppler. Zusätzlich sind zwei Verschlussschrauben und eine Ersatz Entlüftungsschraube mit dabei.
    Die Qualität der Lackierung ist gut, was man auch der Verarbeitung zusprechen kann. Nur das Problem der zur früher Verpackung ist auszumachen. Der Lack trägt am manchen Stellen deutlich spuren der Luftpolsterfolie.
    Dieser Radiator verfügt genauso wie der Coolgate Radiator, über vier G 1/4“ Anschlüsse,
    je zwei horizontal und vertikal.
    Am anderen ende besitzt der Radiator zusätzlich eine Entlüftungsschraube.

    Seitlich sieht man das eingeprägte Phobya-Logo.



    Swiftech MCR420 QP:





    Technische Details:

    Anschlussgewindegröße: G1/4"
    Außenmaße: 521 x 128 x 34mm
    Gewicht: 1100g
    Lüftergewinde: UNC 6-32

    Lieferumfang:

    1x 480mm Radiator
    Montageschrauben








    Anders als die Namensgebung vermuten lässt, handelt es sich auch hier um ein 480mm Radiator.
    Der amerikanischer Hersteller Swiftech, ist einer der sogenannten „Großen Player“ auf Wasserkühlung Markt.
    Leider ist er hier bei uns nicht so verbreitet, das mag auch mit dem verlangten Preisen hier in Deutschland, wo der Dollar schamlos in Euro, meistens 1 zu 1, umgerechnet wird.

    Dieser Radiator wird, leider, auch in einem braunen Karton geliefert.
    Der Radiator selbst befindet sich zusätzlich in eine Art zweiteiliger Tasche,
    die ihm vor Beschädigungen schützen soll.
    Das hat sie in der Tat gemacht, der Radiator kam bei mir unbeschadet ein.

    Die Verarbeitung ist sehr gut, der Lack ist gleichmäßig und sauber aufgetragen und die Gewinde wurden sauber geschnitten.

    Im Lieferumfang befinden sich nur schrauben und ein Warnhinweis auch in deutsche Sprache, der bei vielen von uns zu leichter Erheiterung führen würde.




    Thermochill TA120.4:





    Technische Daten:

    Farbe: matt Schwarz
    Material: Tank: Messing; Lamellen: Kupfer
    Anschlussgewindegröße: 1/4"
    Gewicht: ca. 2,5 kg
    Abmessung (LxBxH): 524 x 129 x 60mm

    Lieferumfang:

    1x Thermochill TA120.4 Quad Radiator - 480 Radiator
    16x 13mm selbstschneidende Kreuzschlitz-Gewindeschrauben








    Thermochill zählt schon seit langen zu Speerspitze der Radiatoren.
    Schon die Modelle der PA Serie waren sehr erfolgreich.
    Leider sind diese Radiatoren bei uns nicht so verbreitet, was auch an dem Recht hohen preis liegen mag.
    Geliefert wird er gut geschützt in einer schlichten, weißen Verpackung.
    Außerdem befinden sich darin auch die selbstschneidenden Schrauben.
    Hier unterscheidet sich Thermochill von allen anderen Radiatoren, die schon fertig geschnittene Gewinde haben.
    Leider ist die Verarbeitung nur mäßig, der Lack ist nicht fehlerfrei aufgetragen und der finnisch in allgemein nicht dem Preis entsprechend.
    Zum Glück hat Thermochill seine Anschlussgewinde dem üblichen Format von G 1/4“ angepasst, was auch ein großer Nachteil der früheren Modelle war.





    XSPC RX480:





    Technische Daten

    Farbe: matt schwarz lackiert
    Abmaße: 125x58.5x510mm (BxHxT)
    Lamellen: Kupfer
    Anschlüsse: 2x G1/4"
    Gewindegröße: M4
    Schrauben: 4x M4x10, 16x M4x 30
    Besonderes: 3x Wasserkanäle in der Höhe










    Die Radiatoren der RX-Serie vom XSPC sind schon seit dem erscheinen des RX360 Radiator immer auf den vordersten Plätzen zu finden.
    Geliefert wird er, wie auch der Thermochill in einer weißem Verpackung, wo der Radiator in Luftpolsterfolie gut geschützt, liegt.
    Der Lieferumfang beschränkt sich nur auf die obligatorischen Schrauben.
    Die Verarbeitung am meinem Exemplar wäre als super zu bezeichnen, wären da nicht das kleine Problem im Lack.
    Das gleiche Problem welches ich schon bei dem Phobya G-Changer festgestellt habe.
    Der Lack trägt am manchen Stellen deutlich spuren der Luftpolsterfolie.
    Anscheinend kursieren zwei unterschiedlicher Modelle dieses Radiators, der eine, vermutlich ältere Revision, ist mit UNC 6-32 Gewinden ausgestattet, und der, den ich zu diesem Vergleich bekommen habe, mit M4 Gewinden.





    Das Testsystem im einzelnen:



    Hauptplatine: Asus Maximus III Formula
    Prozessor: Intel Core i7 860 mit 4 Ghz@1,4V
    Grafikkarte: AMD ATI Radeon HD6950@6970 bei 1,175V
    Speicher: 8GB Corair Vengeance CL9
    Netzteil: be quite! Dark Power Pro P9 850W
    HDD: Samsung F3 500GB


    Wasserkühlung im einzelnen:


    CPU Kühler: Alphacool HF14 Yellowstone CopperEdition
    GPU Kühler: Alphacool NexXxoS ATXP ATI 6970/50
    Pumpe: Phobya DCP-12 400
    AGB: Alphacool Cape Corp Coolplex Pro 25
    Anschlusse: 16/10 Alphacool Cooper Schraubanschlüsse
    DFM: AC DFM HighFlow
    Steuerung: Aquaero5 XT
    Temperatursensoren: 2xPhobya IG/AG ¼ und Einschraubsensor für AGB
    Schlauch: 16/10 Masterkleer
    4 Schnellkupplungen Koolance VLN3



    Als Lüfter kamen die neuen Phobya G-Silent 12 1500rpm Blue LED zum Einsatz
    Getestet wurde wie gesagt mit drei Lüftergeschwindigkeiten, 600u/min, 900u/min und 1200u/min.
    Für alle Tests habe ich die mitgelieferten Komponenten des Herstellers verwendet.
    Zum Aufheizen wurde das Tool CoreDamagein Verbindung mit rthdribl für die GPU vwerwendet.
    Das Ganze lief dann 1 stunde, nach der Stunde würde mittels Aquaero5 das Wasser und Außenlufttemperatur gemessen und eingetragen.
    Die Lüfter wurden blasend auf den Radiatoren montiert.



    Nun hier die Ergebnisse:



    Delta T @ 600u/min





    Delta T @ 900u/min




    Delta T @1200u/min




    Durchfluss:




    Preis:




    Skalierung der einzelnen Radiatoren





    Preis-Leistungsvergleich







    Fazit:



    Als Erste eine positive Anmerkung, alle Radiatoren waren in der Lage das System ausreichend zu kühlen.

    Einzig der Koolance, mit seinen sehr eng anliegenden Lamellen, sticht bei niedrigen Drehzahlen negativ heraus.
    Der Rest des Testfelds liegt da schon enger zusammen was natürlich auch für die hohen Standards
    Spricht die die Hersteller sich auferlegt haben.

    Leistungstechnisch bilden sich zwei recht klare gruppen heraus, das Mittelfeld bestehen aus dem EK, Magicool, Phobya Xtrem, Swiftech und Thermochill. Es sind grundsolide Radiatoren die gut ihre Arbeit verrichten ohne der spitze gefährlich sein zu können.

    Die Leistungsspitzen dieses Testfelds sind die Radiatoren von Coolgate, Phobya G-Changer und XSPC.
    Zwar ist der abstand mit zunehmender Drehzahl immer geringer jedoch merkbar in jeder Lage.

    Als Schlusslicht und abgeschlagen steht der Koolance Radiator da, zwar hat auch er seine dasein Berechtigung das aber auf Kosten der Lautstärke.
    Er ist, durch seine kleine Dicke, für Leute gedacht, die auf so dünne Radiatoren angewiesen sind und die höhere Lautstärke in kauf nehmen wollen/können.


    Bei der Verarbeitungsqualität war ich insgesamt von den meisten Herstellern enttäuscht.
    Ein ganz großer Lichtblick ist der Coolgate Radiator, mit seiner hervorragender Verarbeitungsqualität und dem großen Lieferumfang.
    Knapp dahinter sind die beiden verfrüht eingepackten Radiatoren von Phobya und XSPC.
    Hätten sich die Leute bei der Verpackung ein klein wenig Zeit gelassen, gäbe es nichts zu meckern.
    Der Rest des Testfeldes plagt sich mit mehr oder weniger mit kleinen qualitativen Problemen, wobei wiederum der Koolance negativ heraussticht.


    Nun kommen wir zu der Award-Vergabe.


    Coolgate Copper Radiator 480mm bekommt sowohl für die gezeigte Leistung wie auch für Verarbeitungsqualität je ein „Cartago´s Review“ Award in Gold.






    XSPC RX480 und Phobya G-Changer480 bekommen für ihre Leistung den „Cartago´s Review“
    Award in Gold und für die nicht ganz perfekte Verarbeitung den „Cartago´s Review“ Award in Silber






    EK-CoolStream RAD XT 480, MagiCool Xtreme480, Phobya Xtreme Quad, Thermochill TA12.4 und Swiftech bekommen für ihre Leistung und Qualität einen „Cartago´s Review“ Award in Silber.






    Koolance Radiator 4x120mm Vertikal bekommt leider nur ein Award und zwar für die erbrachte Leistung, wie man es aus den Tabellen entnehmen kann
    steigt die Leistung mit zunehmendem Drehzahl deutlich an.
    Für die Leistung gibt es ein "Cartago´s Review" Award in Bronze, für die Qualität gibt es kein Award. Zwar konnte es sein das Ich nur ein schlechtes Exemplar erwischt habe aber diese Verpackung fordert leider das auch heraus das der Radiator im Versand zu schaden kommt.






    Ich hoffe ihr hattet spaß bei lesen und quittiert das mit einem Klick auf den „Danke“ Button.



    Danksagung:
    Hiermit möchte ich mich bei Aquatuning und allen anderen Hersteller herzlich bedanken für Unterstützung bei diesen Roundup, und an Guapa@Hluxx für die Erstellung der Tollen Diagramme.
    Geändert von Cartago2202 (27.06.11 um 06:21 Uhr)
    "Die allgemeine Steigerung der technischen Leistung gehe, paradoxerweise, mit einem Verfall der Fantasie und Intelligenz der Menschen einher"

    @Stanislaw Lem
    Einer der genialsten Autoren des 20. Jahrhunderts
    .

  2. Die folgenden 29 User sagten Danke an Cartago2202 für diesen nützlichen Post:

    Ace.KIA. (26.06.11), astartica (26.06.11), baddmadd (27.06.11), benjiee (21.11.11), buxtehude (13.05.12), Clooney (26.06.11), Cool4Top (04.07.11), Dozer3000 (27.06.11), Dr.Terror (26.06.11), Gamer68 (26.06.11), Guapa (26.06.11), jbfem (05.07.11), jolly91 (12.07.12), KingPiranhas (26.06.11), klippenkuckuck (26.06.11), Maeximum30 (26.06.11), ohjeohje (27.06.11), P@trick (10.08.11), Piwi (27.06.11), Pumpi74 (26.06.11), Røøki (12.07.11), shorty71 (27.06.11), Sir Ozelot (26.06.11), Smatter (27.06.11), t3h0th3r (28.10.11), viohlenze (26.06.11), volcom85 (07.05.12), XTaZY (15.10.11)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Vizeadmiral Avatar von KingPiranhas
    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    8.036


    Standard

    Tolles Review.
    Ich würde mir noch wünschen (eventuell für's nächste), das die Graphen und Temperaturtabellen von oben nach unten geordnen wären. So kann man besser vergleichen.
    Es fehlt ein Hinweis in Tabelle und Graph welcher Wert den nun "besser" ist.

  5. #3
    Flottillenadmiral Avatar von Sebbe83
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    Jena
    Beiträge
    5.463


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4690K
      • Systemname:
      • Rechner
      • Kühlung:
      • Swiftech H220
      • Gehäuse:
      • Ncase
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport VLP DI
      • Grafik:
      • MSI GTX 970 Gaming 4G
      • Storage:
      • Crucial MX100 512GB und 256GB
      • Monitor:
      • LG Electronics Flatron 29EA93-P, 29 Zoll
      • Netzwerk:
      • Board
      • Sound:
      • Board
      • Netzteil:
      • SilverStone Strider Series 500
      • Betriebssystem:
      • Windows 8
      • Sonstiges:
      • Corsair Gaming K70 RGB, MX-RGB-Brown und Logitech G502 Proteus Core
      • Notebook:
      • XMG P502 PRO, 16GB, 7970M, SSDs
      • Photoequipment:
      • Panasonic DMC-TZ36EG-S (Lumix)
      • Handy:
      • Sony Xperia Mini

    Standard

    Zitat Zitat von kingpiranhas Beitrag anzeigen
    tolles review.
    Ich würde mir noch wünschen (eventuell für's nächste), das die graphen und temperaturtabellen von oben nach unten geordnen wären. So kann man besser vergleichen.
    Es fehlt ein hinweis in tabelle und graph welcher wert den nun "besser" ist.
    +1

  6. #4
    Admiral Avatar von Cartago2202
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    9.232
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Cartagos-Sklave
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Handy:
      • viele

    Standard

    @King, danke wird in TooDoo Liste aufgenommen.
    "Die allgemeine Steigerung der technischen Leistung gehe, paradoxerweise, mit einem Verfall der Fantasie und Intelligenz der Menschen einher"

    @Stanislaw Lem
    Einer der genialsten Autoren des 20. Jahrhunderts
    .

  7. #5
    Das Bastelorakel ! Avatar von bundymania
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    der 1000 Waküteile
    Beiträge
    44.235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS, EVGA, MSI, Gigabyte, Asrock
      • CPU:
      • 5930k, 4790k, 4570 etc.
      • Systemname:
      • Bastelorakel Industries
      • Kühlung:
      • Diverse Waküs und HTPC Lukü
      • Gehäuse:
      • Case Labs SMH10, InWin S-Frame
      • RAM:
      • Corsair,Kingston,Crucial,KLEVV
      • Grafik:
      • 2x GTX 980, 980Ti, Titan, Fury
      • Storage:
      • 10 SSDs zw. 256GB - 2TB
      • Monitor:
      • EIZO EV3237, Dell U2713HM + ASUS ROG Swift PG278Q
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Creative ZxR + Nubert NuPro, MMX300
      • Netzteil:
      • Seasonic, Cooler Master, NZXT
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 / Win 7
      • Sonstiges:
      • https://www.youtube.com/user/hwluxxbundymania
      • Notebook:
      • Acer + Convertible + 2 Tablets
      • Photoequipment:
      • Canon 650D, Ixus, Actioncams etc.
      • Handy:
      • Lenovo ZUK Z1

    Standard

    Was den Koolance Radi betrifft, musst du mit dem Sample ein schlechtes Exemplar erwischt haben, denn besonders Radis dieses Herstellers können sonst stets mit besonders guter Verarbeitungsquali aufwarten, da sie oftmals von HWLabs (Black Ice) hergestellt werden.

    Beim XSPC RX Radi ist es umgekehrt, wie du vermutet hast: Die Version mit M4 Gewinden ist die ältere.

  8. #6
    Admiral Avatar von Cartago2202
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    9.232
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Cartagos-Sklave
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Handy:
      • viele

    Standard

    das mag sein, nur bei der Verpackung ist sowas fast schon vorprogrammiert
    "Die allgemeine Steigerung der technischen Leistung gehe, paradoxerweise, mit einem Verfall der Fantasie und Intelligenz der Menschen einher"

    @Stanislaw Lem
    Einer der genialsten Autoren des 20. Jahrhunderts
    .

  9. #7
    Das Bastelorakel ! Avatar von bundymania
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    der 1000 Waküteile
    Beiträge
    44.235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS, EVGA, MSI, Gigabyte, Asrock
      • CPU:
      • 5930k, 4790k, 4570 etc.
      • Systemname:
      • Bastelorakel Industries
      • Kühlung:
      • Diverse Waküs und HTPC Lukü
      • Gehäuse:
      • Case Labs SMH10, InWin S-Frame
      • RAM:
      • Corsair,Kingston,Crucial,KLEVV
      • Grafik:
      • 2x GTX 980, 980Ti, Titan, Fury
      • Storage:
      • 10 SSDs zw. 256GB - 2TB
      • Monitor:
      • EIZO EV3237, Dell U2713HM + ASUS ROG Swift PG278Q
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Creative ZxR + Nubert NuPro, MMX300
      • Netzteil:
      • Seasonic, Cooler Master, NZXT
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 / Win 7
      • Sonstiges:
      • https://www.youtube.com/user/hwluxxbundymania
      • Notebook:
      • Acer + Convertible + 2 Tablets
      • Photoequipment:
      • Canon 650D, Ixus, Actioncams etc.
      • Handy:
      • Lenovo ZUK Z1

    Standard

    Meine Koolance Radis kamen bisher immer unbeschadet an, eigentlich ist so eine Pappschachtel ausreichend für den Transport.

    EK ist übrigens nunmehr schon ca. 2 Jahre mit Radis unter dem EK Label am Markt vertreten und nicht erst seit kurzem.

    Beim Koolance könnte man noch erwähnen, das die Adapter für Anschlüsse mit besonders kurzem Gewinde bestimmt sind, da selbige manchmal
    nicht tief genug in den Radi hinein ragen. Ebenso ist der Schutz vor zu langen Schrauben erwähnenswert, unter den Löchern befinden sich "Laschen" - dies hast du vermutlich übersehen.

    Der Coolgate Radi kann in der Leistung echt überzeugen, wobei man das bei dem Preis aber auch erwarten darf.

    Dieser Radi verfügt, wie man auf den Bildern sehen kann, sogar über 5x G 1/4" Anschlussgewinde - das Gewinde am Heck kann man selbstredend auch verwenden und z.B. 2 Kreisläufe mit nur 1 Radi realisieren, was auch beim Phobya denkbar wäre

  10. #8
    Ü35-Wakü Club Avatar von Mr.Spock
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    3.134


    Standard

    Der Test ist wirklich gut gemacht und das Ergebnis plausibel.
    Das einzige was ich etwas komisch finde ist die Vergabe der Awards.
    Auch wenn das Feld dicht beieinander liegt sollte man nicht jedem Teilnehmer einen Preis geben. Wir sind ja hier nicht auf einem Kindergeburtstag.
    Getreu dem Highlander-Motto kann es nur einen geben der den jeweiligen Award bekommt.
    Aber das ist natürlich deine Sache, da es auch deine Awards sind.

  11. #9
    Master of Wakü-Pics Avatar von Maeximum30
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.380


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage V Extreme
      • CPU:
      • i7-5960X
      • Systemname:
      • Little Bee
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • Caselabs SMA8
      • RAM:
      • 16GB DDR4 @ 2666
      • Grafik:
      • 2 x Gigabyte GTX 980
      • Storage:
      • Crucial M550 1TB
      • Monitor:
      • Samsung S27D850T
      • Sound:
      • Creative Soundblaster ZXR, Beyer DT990 Edition
      • Netzteil:
      • Bequiet! Dark Power Pro 1,2KW
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64 Bit
      • Photoequipment:
      • DSLR
      • Handy:
      • Xperia Z2

    Standard

    Zitat Zitat von Mr.Spock Beitrag anzeigen
    Der Test ist wirklich gut gemacht und das Ergebnis plausibel.
    Auch wenn das Feld dicht beieinander liegt sollte man nicht jedem Teilnehmer einen Preis geben. Wir sind ja hier nicht auf einem Kindergeburtstag.
    Jo den Koolance hätte man auch keinen geben können *g* aber ansonsten super lässt sich im Vergleich zu den ersten Tests auch besser lesen.


    Im Marktplatz: Samsung Galaxy Note 4 Ducky Shine 4 BQ Fire Limited Edition, Heatkiller 4 mit zwei Deckel
    Zitat Zitat von Smatter Beitrag anzeigen
    du machst aber auch immer hammer Bilder....man, man..da sieht sogar ein suxx Shoggy geil aus..

  12. #10
    Flottillenadmiral Avatar von Sebbe83
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    Jena
    Beiträge
    5.463


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4690K
      • Systemname:
      • Rechner
      • Kühlung:
      • Swiftech H220
      • Gehäuse:
      • Ncase
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport VLP DI
      • Grafik:
      • MSI GTX 970 Gaming 4G
      • Storage:
      • Crucial MX100 512GB und 256GB
      • Monitor:
      • LG Electronics Flatron 29EA93-P, 29 Zoll
      • Netzwerk:
      • Board
      • Sound:
      • Board
      • Netzteil:
      • SilverStone Strider Series 500
      • Betriebssystem:
      • Windows 8
      • Sonstiges:
      • Corsair Gaming K70 RGB, MX-RGB-Brown und Logitech G502 Proteus Core
      • Notebook:
      • XMG P502 PRO, 16GB, 7970M, SSDs
      • Photoequipment:
      • Panasonic DMC-TZ36EG-S (Lumix)
      • Handy:
      • Sony Xperia Mini

    Standard

    Ja der Test ist definitiv besser als die letzten.
    Das mit den Awards hatte ich ja auch schon mal bei den alten Tests angebracht aber naja , Dessen Brot ich esse..

  13. #11
    Master of Wakü-Pics Avatar von Maeximum30
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.380


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage V Extreme
      • CPU:
      • i7-5960X
      • Systemname:
      • Little Bee
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • Caselabs SMA8
      • RAM:
      • 16GB DDR4 @ 2666
      • Grafik:
      • 2 x Gigabyte GTX 980
      • Storage:
      • Crucial M550 1TB
      • Monitor:
      • Samsung S27D850T
      • Sound:
      • Creative Soundblaster ZXR, Beyer DT990 Edition
      • Netzteil:
      • Bequiet! Dark Power Pro 1,2KW
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64 Bit
      • Photoequipment:
      • DSLR
      • Handy:
      • Xperia Z2

    Standard

    Zitat Zitat von Sebbe83 Beitrag anzeigen
    Ja der Test ist definitiv besser als die letzten.
    Das mit den Awards hatte ich ja auch schon mal bei den alten Tests angebracht aber naja , Dessen Brot ich esse..
    Naja wenn alle Samples vom Aquatuning waren, was ich aber ned wissen kann, würde der Spruch ned passen


    Im Marktplatz: Samsung Galaxy Note 4 Ducky Shine 4 BQ Fire Limited Edition, Heatkiller 4 mit zwei Deckel
    Zitat Zitat von Smatter Beitrag anzeigen
    du machst aber auch immer hammer Bilder....man, man..da sieht sogar ein suxx Shoggy geil aus..

  14. #12
    Flottillenadmiral Avatar von Sebbe83
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    Jena
    Beiträge
    5.463


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4690K
      • Systemname:
      • Rechner
      • Kühlung:
      • Swiftech H220
      • Gehäuse:
      • Ncase
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport VLP DI
      • Grafik:
      • MSI GTX 970 Gaming 4G
      • Storage:
      • Crucial MX100 512GB und 256GB
      • Monitor:
      • LG Electronics Flatron 29EA93-P, 29 Zoll
      • Netzwerk:
      • Board
      • Sound:
      • Board
      • Netzteil:
      • SilverStone Strider Series 500
      • Betriebssystem:
      • Windows 8
      • Sonstiges:
      • Corsair Gaming K70 RGB, MX-RGB-Brown und Logitech G502 Proteus Core
      • Notebook:
      • XMG P502 PRO, 16GB, 7970M, SSDs
      • Photoequipment:
      • Panasonic DMC-TZ36EG-S (Lumix)
      • Handy:
      • Sony Xperia Mini

    Standard

    War mehr allgemein gehalten

    Aber lassen wir das.
    Warten wir noch auf die neuen Balken der Diagramme

  15. #13
    Oberbootsmann Avatar von Clooney
    Registriert seit
    30.07.2005
    Ort
    Bremen/Kassel
    Beiträge
    902


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z170 Extreme6
      • CPU:
      • Intel Core i5 6600K @ 4,2
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • LianLi V2000
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws V 3200
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 980 Ti Super+
      • Storage:
      • 250GB Crucial BX100
      • Monitor:
      • Samsung S27B350H
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • Win10 Prof

    Standard

    Sehr gutes Review. Hab ich mir ja den besten Radi letzt ausgesucht aus der Runde. Heut Nacht auf Arbeit werd ich dem XSPC auf M4 umrüsten. Reicht einfach mit nem Gewindebohrer nachschneiden oder sollt man nochn bissl aufbohren?
    Signatur, Signatur - blablablubb

  16. #14
    Flottillenadmiral Avatar von Guapa
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ösi-Land / Innsbruck
    Beiträge
    4.822


    Standard

    Mir war langweilig - so würden mir die Diagramme besser gefallen:
    Spoiler: Anzeigen


    Der Vollständigkeit halber hätte ich noch die 1500 U/min (wenn's der Lüfter schon kann) in die Messungen mitreingenommen.

    EDIT: Ansonsten - SUPER Review

    EDIT2: Werte korrigiert. Bitte noch mal drüberschauen, ob alles passt.

    EDIT3: Restl. Diagramme + Schmankerl hinzugefügt.

  17. #15
    Fregattenkapitän Avatar von max70
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    2.748


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA Z77-UD5H
      • CPU:
      • I7-3770K
      • Kühlung:
      • HK3.0LC,GPU-X3,Laing1T,G-Ch480
      • Gehäuse:
      • Silverstone TJ07
      • RAM:
      • 8GB Ripjaws 1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX660TI SC
      • Storage:
      • SSD 830,WD 640
      • Monitor:
      • EIZO EV2336W
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650KM3
      • Sonstiges:
      • Aquaero 4 VFD

    Standard

    @Guapa
    Paar Werte durcheinander gehauen,aber sonst sieht's nicht schlecht aus.
    „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen,dass das System ihren Interessen feindlich ist.“
    Rothschild, 1863

  18. #16
    Admiral Avatar von Cartago2202
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    9.232
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Cartagos-Sklave
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Handy:
      • viele

    Standard

    danke Guapa, hast aber noch den preis vergessen
    "Die allgemeine Steigerung der technischen Leistung gehe, paradoxerweise, mit einem Verfall der Fantasie und Intelligenz der Menschen einher"

    @Stanislaw Lem
    Einer der genialsten Autoren des 20. Jahrhunderts
    .

  19. #17
    Fregattenkapitän Avatar von Dunkelvieh
    Registriert seit
    06.07.2010
    Beiträge
    2.676


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z87M Extreme4
      • CPU:
      • Core i7 4770k
      • Kühlung:
      • Wasserkühlung
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-B25FB
      • RAM:
      • 2*4GB Exceleram BlackSark 1600
      • Grafik:
      • HD5870 @1000/1300
      • Storage:
      • 120GB Extrememory+240GB Winkom SF2200 SSD
      • Monitor:
      • Dell 24"
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650

    Standard

    Schönes Review! Wie einige schon gesagt haben, ist es auch eindeutig ne Steigerung gegenüber den vorherigen, weiter so!

    Wenn du aber schon Awards in 2 Kategorieen vergibst, sollten meiner Meinung nach die beiden Award-Bilder sich auch unterscheiden, so dass man direkt sieht wofür das jeweilige Bildchen steht.

  20. #18
    Admiral Avatar von Cartago2202
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    9.232
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Cartagos-Sklave
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Handy:
      • viele

    Standard

    Danke, ist in Arbeit
    "Die allgemeine Steigerung der technischen Leistung gehe, paradoxerweise, mit einem Verfall der Fantasie und Intelligenz der Menschen einher"

    @Stanislaw Lem
    Einer der genialsten Autoren des 20. Jahrhunderts
    .

  21. #19
    Fregattenkapitän Avatar von max70
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    2.748


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA Z77-UD5H
      • CPU:
      • I7-3770K
      • Kühlung:
      • HK3.0LC,GPU-X3,Laing1T,G-Ch480
      • Gehäuse:
      • Silverstone TJ07
      • RAM:
      • 8GB Ripjaws 1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX660TI SC
      • Storage:
      • SSD 830,WD 640
      • Monitor:
      • EIZO EV2336W
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650KM3
      • Sonstiges:
      • Aquaero 4 VFD

    Standard

    Traust Du den verwendetenTempsensoren genaue Ergebnisse im Bereich von wenigen zehntel Grad zu?
    „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen,dass das System ihren Interessen feindlich ist.“
    Rothschild, 1863

  22. #20
    Admiral Avatar von Cartago2202
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    9.232
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Cartagos-Sklave
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Handy:
      • viele

    Standard

    muss ich, aber bei allem Tests waren die gleichen drin und bei Radiator wechsel auch nicht aus ihrer Position bewegt, und die Temperaturen hatte ich mit Aquaero5 ausgelesen bekommen
    "Die allgemeine Steigerung der technischen Leistung gehe, paradoxerweise, mit einem Verfall der Fantasie und Intelligenz der Menschen einher"

    @Stanislaw Lem
    Einer der genialsten Autoren des 20. Jahrhunderts
    .

  23. #21
    Fregattenkapitän Avatar von max70
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    2.748


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA Z77-UD5H
      • CPU:
      • I7-3770K
      • Kühlung:
      • HK3.0LC,GPU-X3,Laing1T,G-Ch480
      • Gehäuse:
      • Silverstone TJ07
      • RAM:
      • 8GB Ripjaws 1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX660TI SC
      • Storage:
      • SSD 830,WD 640
      • Monitor:
      • EIZO EV2336W
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650KM3
      • Sonstiges:
      • Aquaero 4 VFD

    Standard

    Ich frage nur,weil ich in den letzten zwei Wochen vergeblich versucht habe,meine beiden genau zu kalibrieren.Hab wirklich keine Mühen gescheut,mehrfach umplatziert und xmal gemessen,neu kalibriert etc.
    „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen,dass das System ihren Interessen feindlich ist.“
    Rothschild, 1863

  24. #22
    Admiral Avatar von Cartago2202
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    9.232
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Cartagos-Sklave
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Handy:
      • viele

    Standard

    wie hast du sie kalibriert? womit?
    "Die allgemeine Steigerung der technischen Leistung gehe, paradoxerweise, mit einem Verfall der Fantasie und Intelligenz der Menschen einher"

    @Stanislaw Lem
    Einer der genialsten Autoren des 20. Jahrhunderts
    .

  25. #23
    Fregattenkapitän Avatar von max70
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    2.748


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA Z77-UD5H
      • CPU:
      • I7-3770K
      • Kühlung:
      • HK3.0LC,GPU-X3,Laing1T,G-Ch480
      • Gehäuse:
      • Silverstone TJ07
      • RAM:
      • 8GB Ripjaws 1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX660TI SC
      • Storage:
      • SSD 830,WD 640
      • Monitor:
      • EIZO EV2336W
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650KM3
      • Sonstiges:
      • Aquaero 4 VFD

    Standard

    Gescheites Thermometer in den AGB und mit Hilfe der Aquasuite.Idle min.eine halbe Stunde laufen lassen,bis sich am Thermometer nichts mehr bewegte.Unter Last ebenso.Dazu peinlichst genau auf die Raumtemperatur geachtet,die aber gerade an den verregneten Tagen letztens ohnehin nicht schwankte.
    „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen,dass das System ihren Interessen feindlich ist.“
    Rothschild, 1863

  26. #24
    Moderator
    A very special one
    Kölsche Würmche

    Registriert seit
    12.07.2009
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    6.809


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87 MPOWER MAX AC
      • CPU:
      • Intel i7 4770K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define XL R2
      • RAM:
      • 16GB Geil 2133MHz
      • Grafik:
      • KFA2 GTX 960 Gamer OC Mini Bla
      • Storage:
      • 1TB Crucial SSD + 250GB Samsung Evo 840 SSD
      • Monitor:
      • Dell 29"
      • Netzwerk:
      • Fritz!Box 7490
      • Netzteil:
      • Super Flower SF500P14FG
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Hast du Foliensensoren benutzt oder digitale?

  27. #25
    Fregattenkapitän Avatar von max70
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    2.748


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA Z77-UD5H
      • CPU:
      • I7-3770K
      • Kühlung:
      • HK3.0LC,GPU-X3,Laing1T,G-Ch480
      • Gehäuse:
      • Silverstone TJ07
      • RAM:
      • 8GB Ripjaws 1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX660TI SC
      • Storage:
      • SSD 830,WD 640
      • Monitor:
      • EIZO EV2336W
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650KM3
      • Sonstiges:
      • Aquaero 4 VFD

    Standard

    Wassertempsenoren sind diese.
    „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen,dass das System ihren Interessen feindlich ist.“
    Rothschild, 1863

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •