Seite 1 von 61 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 1501
  1. #1
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732


    Standard Quad-Core System unter 25W Idle? Das Motherboard ist entscheidend Part 1

    Hallo Freunde der sparsamen Systeme und Komponenten,
    gleich vorweg, es ist tatsächlich möglich ein Quad-Core System aufzubauen, dass mit aktuellen Komponenten unter 25W im Leerlauf verbraucht! Wer nicht zu einer picoPSU inkl. passendem NT greifen möchte, kann immer noch einen Wert unter 30W erreichen. Was man dazu benötigt zeige ich euch in der folgende Aufstellung mit dazugehörigen Leerlauf-Messwerten:


    Testsystem:

    Phenom II X3 720@X4
    1 x 2GB DDR2 800 RAM (Samsung)
    2,5" HDD 100GB 7.200rpm (Hitachi)
    380W 80PLUS ATX-NT (Antec Earthwatts)
    CM HyperTX mit 92mm Lüfter@~600rpm
    Jetway MA3-79GDG Combo (790GX)@Bios A06 -> Wichtigste^^

    Energiemonitor (NZR SEM16)



    Leerlaufwerte mit aktivierten C'n'Q:


    Alles Default (ohne C1E) -> 40,3W
    Alles Default (mit C1E & PDM*) -> 34,5W
    BIOS optimiert (mit C1E & PDM*) -> 33,9W
    Undervolting Vcore@0,8V/NB@1,1V -> 31,5W
    AM2 Konfig (NB@1600MHz/HT@1000MHz) -> 28,4W


    Werte mit einem picoPSU 120W (gelb) + 80W NT Strong Power (PJF80-PSADP)

    Alles Default (mit C1E & PDM*) -> 29,1W
    BIOS optimiert (mit C1E & PDM*) -> 28,7W
    Undervolting Vcore@0,8V/NB@1,1V -> 26,0W (60W Travla -> 26,9W)
    AM2 Konfig (NB@1600MHz/HT@1000MHz) -> 22,7W (60W Travla -> 23,6W)


    *PDM = Power Down Mode (Stromsparfunktion für den RAM)


    Das sind in etwa Werte die sonst nur ein NForce 630a (GeF 70xx) Board mit Phenom II erreicht. Irre was Jetway durch neue BIOS-Versionen noch aus dem 790GX-Board herausgeholt hat. Mit einer Vorgänger Version sind sogar noch 0,5W-1,0W weniger möglich, allerdings ist damit Core-Unlocking nicht möglich. Ein richtiger Quad-Core wird somit benötigt oder man begnügt sich mit 3 Kernen

    So das fürs erste, wenn Fragen zu den Einstellungen, Komponenten etc. bestehen, nur zu

    Hinweis: !Achtung Stromsparer! Offenbar unterstützt das Board nicht den S3 Suspend to memory (Standby-Modus)!


    Edit:

    1. Das Board mit 45W TDP K8 CPU (X2 BE-2400)


    Testsystem:

    Athlon X2 BE-2400 (45W TDP)
    1 x 2GB DDR2 800 RAM (Samsung)
    2,5" HDD 100GB 7.200rpm (Hitachi)
    380W 80PLUS ATX-NT (Antec Earthwatts)
    CM HyperTX mit 92mm Lüfter@~600rpm
    Jetway MA3-79GDG Combo (790GX)@Bios A06

    Energiemonitor (NZR SEM16)



    Leerlaufwerte mit aktivierten C'n'Q:


    Alles Default (mit C1E & PDM) -> 27,2W
    BIOS optimiert (mit C1E & PDM) -> 26,8W
    Underclocking/-volting (800MHz@0,7V) -> 24,7W


    Werte mit einem picoPSU 120W (gelb) + 80W NT Strong Power (PJF80-PSADP)

    Alles Default (mit C1E & PDM) -> 21,5W
    BIOS optimiert (mit C1E & PDM) -> 21,1W
    Underclocking/-volting (800MHz@0,7V) -> 18,8W


    Ehrlich gesagt hätte ich mir noch vor kurzem mit einem 790GX solche Werte nicht vorstellen können, auch wenn sie mit K8 nun rund 1,5 Watt über nForce 630a-Niveau liegen.


    Edit2:

    2. Vergleich "1x2GB vs. 2x2GB" und "DDR2 800 vs. DDR3 1066 vs. DDR3 1333":



    Phenom II X3 720@X4 / 380W 80PLUS NT / Default-Idle (0,8GHz@1,025V)





    Phenom II X3 720@X4 / 380W 80PLUS NT / Default-Load (2,8GHz@1,325V)



    Hinweis: Die Core2MaxPerf-Werte sind aufgerundet, da sie um rund +-0,5W geschwankt haben.
    Das Stress(er)-Tool lässt die HDD einfach nicht zur Ruhe kommen...


    Edit3:

    3. Undervolting/Underclocking-Werte mit picoPSU 120W + 80W NT Strong Power:



    Phenom II X3 720@X4 / picoPSU 120W + 80W PSU / 2GB DDR2 800




    Leider lässt sich mein X3@X4 relativ schlecht undervolten, die meisten Werks-X4 dürften tiefere Vcore-Werte stabil bei den jeweiligen Taktraten erreichen. Aber als grobe Anhaltspunkte sollten die Ergebnisse taugen.


    Edit4:

    4. picoPSU sinnvoll beim Stromspar-Quad-System?



    Phenom II X3 720@X4 / picoPSU-120W+80W PSU & 380W 80PLUS NT / 2GB - 4GB DDR2 800




    Das waren vorerst die letzten Werte zum Jetway MA3-79GDG Combo, denn das Board befindet sich auf dem Weg zu Mondrial. Bin schon gespannt wie es sich im "AM3 Mainboardroundup" schlägt.


    Edit5:

    5. Drei sparsame 790GX Mobos im Vergleich



    Testkandidaten:

    1. Biostar TA790GX A3+ (AM3 / DDR3)
    2. Jetway MA3-79GDG Combo (AM2+ / DDR2 & DDR3)
    3. Gigabyte GA-MA790GP-UD4H (AM2+ / DDR2)




    Phenom II X3 720@X4 / 380W 80PLUS NT / 1 x 2GB RAM / Default-Idle/Load



    Hinweise:
    - Das Biostar hatte einen HT von 1600MHz, nur so ist ein Freischalten des 4. Kernes möglich. Mit einem echten Quad-Core dürfte es keine HT-Limitierung geben! Ausserdem war bei diesem Board eine vollautomatische Phasenabschaltung vorhanden und aktiviert, da das der Default-Einstellung entspricht.
    - Beim Gigabyte musste manuell auf die VID 1,325V gestellt werden, da das Board wie bereits sein Vorgänger (790GX DS4H) @Default rund 0,075V zu viel auf die CPU gibt: http://www.hardwareluxx.de/community...51&postcount=9
    http://www.hardwareluxx.de/community...9&d=1252612618



    Phenom II X3 720@X4 / picoPSU120W + 80W PSU / 1 x 2GB RAM / Idle-Werte


    * HT=1000MHz / NB=1600MHz

    Hinweise: Das Gigabyte lief unter der AM2-Konfig mit einem HT von 1200MHz, ab 1000MHz und darunter wurde C1E ausgegraut und konnte nicht mehr aktiviert werden. Allerdings konnte man bei diesem Board die Chipsatz-Voltage von 1,3V auf 1,1V senken, was sich im relativ großen Ersparnisgewinn zwischen 'Default' und 'Opti-Bios' zeigt.


    Eine schriftliche Einschätzung + die Pros und Contras der jeweiligen Boards werde ich zu einem späteren Zeitpunkt bringen.
    Geändert von che new (19.09.09 um 21:28 Uhr)

  2. Die folgenden 61 User sagten Danke an che new für diesen nützlichen Post:

    $chakal (20.08.09), -matze- (16.10.09), BigNapoleon (16.01.10), BikerKS (28.09.09), blitzkid (10.09.09), Brokk (16.10.09), BuMs (19.09.09), byte_head (11.01.10), Ca-Pa (20.08.09), climbing93 (01.02.10), CyLord (16.10.09), David S. (28.08.09), dr-ami (13.10.09), erichmetzger (13.05.10), eXtremeTK (06.09.09), e_2_the_ugen (12.10.09), FanStar (09.10.09), FischOderAal (22.08.09), fo$$i (15.10.09), Holger R. (03.06.10), hoppelhoppel (19.08.09), HWLuxxer-44- (20.12.09), hydrotoxin (16.10.09), INU.ID (28.08.09), isch (18.08.09), isulk (14.12.09), Jake Dunn (19.08.09), jumas (18.11.09), Karl Heinz (29.09.09), KRambo (10.09.09), LiFreak (10.01.10), llchris (21.09.09), LostDJ (30.01.10), manesq (12.12.09), marc|nrw (15.10.09), masterchb (08.09.09), mepf (29.09.09), mibo (18.08.09), Mondrial (19.08.09), mr.dude (18.08.09), naibaf7 (20.09.09), nnl2x5 (21.09.09), No Brain No Pain (20.08.09), oposum (21.09.09), OT71 (04.09.09), rayray (04.10.09), Roboant (12.09.09), SND-Syndrome (12.10.09), sonnyboy (14.09.09), starfighter1954 (09.10.09), Stegan (04.09.09), ThomsenDeluxe (30.12.09), topcaser (03.09.09), tschernofrosch (18.08.09), unl34shed (28.09.09), wusel0464 (10.10.09), Ych (28.10.09), z00mand (20.08.09), Zero Mostel (30.08.13), Zwirbelkatz (14.09.09), [TLR]Snoopy (19.08.09)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Korvettenkapitän Avatar von isch
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    2.117


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock M3A785GMH/128M
      • CPU:
      • AMD Athlon II X2 260 C3
      • Systemname:
      • GamePC
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja Cu
      • Gehäuse:
      • LianLi
      • RAM:
      • 2x4GB Elixir
      • Grafik:
      • HIS 6850@Arctic Accelero S1
      • Storage:
      • Super Talent Ultradrive GX MLC 128GB
      • Monitor:
      • LG Electronics Flatron W2252TE
      • Netzteil:
      • FSP Aurum Gold 400W
      • Betriebssystem:
      • Win7 HP 64BIT

    Standard

    Sehr geil

    Ich hoffe das es noch einen vergleich mit einem Athlon II X4 geben wird.Da sollten ja noch mal ein paar Watt drin sein und mit einem sehr gut untervolteten Model sogar die 20W Marke.

    Stromspar PC 16,2W Idle,34,3W @ Prime,38,7W @ rthdribl
    AMD Sempron 2100+ 0,8GHz @ 0,700V / 1,8GHz @ 0,950V |ASRock ALiveNF7G-HD720p
    1 x 2GB Aeneon DDRII 800 |OCZ SSD 2.5", 32GB, SATA II (OCZSSD2-1S32G)| picoPSU-120W / Strong Power PJF80-PSADP, 80W
    LG Electronics Flatron W2252TE 22 Zoll 16W



  5. #3
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    Einen Athlon II X3/X4 Vergleich möchte ich durchführen sobald die verfügbar sind. Besonders spannend wäre ein e-Modell mit 45W TDP. Aber die 20W Marke knacken wird sehr schwierig denke ich.

  6. #4
    Bootsmann Avatar von Senor_Mouse
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    686


    Question

    Ist das speziell nur mit dem Board möglich, oder liegen andere 790GX und 785G Boards auf einem ähnlichen Niveau?

  7. #5
    Kapitänleutnant Avatar von emerald
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.989


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-X38-DS5
      • CPU:
      • Intel Q9550 @ 3.4 GHz
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja 2
      • RAM:
      • 8GiB Kingston DDR2-800 ECC
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 460 OC Silent
      • Storage:
      • Plextor M5M 256GB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS2331 + FSC P19-2
      • Netzwerk:
      • Intel PRO 1000 MT Desktop NIC
      • Sound:
      • Asus Xonar D1
      • Netzteil:
      • Antec EA-500
      • Sonstiges:
      • Razer DeathAdder 1800dpi / Lachesis 5600dpi

    Standard

    wow, ein super ergebnis! welche software tools verwendest du oder machst du alles im bios ?

  8. #6
    Gefreiter
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    61


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock A785GMH/128M
      • CPU:
      • AMD Athlon II X3 435 2,9
      • Kühlung:
      • AC Alpine GT ;-[
      • Gehäuse:
      • Antec Fusion Remote Black
      • RAM:
      • Aeneon 2GB PC2-5300U CL5
      • Grafik:
      • HD 4200, 128MB Sideport
      • Storage:
      • WD Caviar Blue 640GB
      • Monitor:
      • 2x Eizo L365 15"
      • Netzwerk:
      • Linksys WRT54G
      • Sound:
      • Creative Audigy 2ZS
      • Netzteil:
      • Be Quiet PurePower 350W (L7)
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 RC

    Standard

    Wow das hört sich fantastisch an. Kannst du eine Quelle nennen wo das Motherboard zu bekommen ist? Gibt es ähnlich sparsame AM2+ Boards oder ist das die Ausnahme mit 790GX Chipsatz?

    Würde sehr zu meinen Anforderungen passen:
    Stromspar-Quatsch-Thread

    Grüße Theo

    PS. Sollte ich das Board in die Finger bekommen poste ich natürlich vergleichswerte!
    AMD BE-2400 1Ghz @ 0,775V | J&W RS780UVD | 2 x 2GB Aeneon DDRII 800 | Western Digital Caviar Blue 640GB, SATA II (WD6400AAKS) | Creative Soundblaster Audigy 2 ZS | Seasonic S12II 500W ATX 2.2 (SS-500GB) | IDLE: ~55W | Prime95: ~62W | Prime & Furmark: ~66W

  9. #7
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    @Senor_Mouse
    Mit einem DFi 790GX konnte ich leider nicht solche Werte erreichen, weiß aber nicht mehr ob es da eine C1E Funktion gab (und die scheint wichtig zu sein). Ein 790GX von Gigabyte (UD4H) ist mir gestorben bevor ich es gründlich auf Verbrauch testen konnte, hat aber schon mal nen guten Eindruck gemacht. Ich denke aber auch das wird einige Watt hungriger sein, alleine schon wegen doppelt so vielen Mosfets an den Spawa und ATX-Format.

    785G Board habe ich noch kein einziges getestet, aber wenn nicht an der Bauteile-Qualität gespart wird, die Spawa nicht überdimensioniert sind und nicht beim Bios geschlampt wird, könnte man evtl. ähnliche Werte erzielen. Zugegeben diese Kostenlation gibt es nicht häufig. Die Powerplay-Funktion (die nur der 790GX und 785G beherrscht) scheint jedenfalls eine Rolle zu spielen, ähnlich wie das C1E in Verbindung mit einem vorhandenen Power Down Mode.


    @emerald
    Ich benutze nur zum (leichten) Undervolting das K10stats Tool im Verbindung mit C'n'Q. Ansonsten alles andere per BIOS eingestellt.


    @SöR3n
    Afaik gibt es nur einen Shop in Österreich der das Board verkauft, hier findest du ihn (Syswork):
    http://preisvergleich.hardwareluxx.de/eu/a401434.html

    Andere AM2+ Boards die ähnlich sparsam sind, sind mir bisher leider nicht bekannt. Mein bisher sparsamstes AM2+ Board (MSI mit GeF8200) z.B. kommt leider nicht an diese Werte in Verbindung mit einem Phenom II heran.
    Geändert von che new (18.08.09 um 23:25 Uhr)

  10. #8
    Admiral Avatar von [TLR]Snoopy
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    Erde
    Beiträge
    9.941


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI 790GX-G65
      • CPU:
      • Athlon II X3 445 @3700MHz
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen 2
      • Gehäuse:
      • Cooltek K2
      • RAM:
      • 4GB Kit G.Skill 1274 CL8
      • Grafik:
      • MSI 5770 Hawk
      • Storage:
      • Samsung F3 500GB
      • Monitor:
      • LG 1680x1050
      • Netzteil:
      • Seasonic S12II-380Bronze
      • Betriebssystem:
      • Vista Ultimate 64

    Standard

    Geiler Test, habe diesen auch gleich im AM3 CPU Thread aufgenommen.

    Eigentlich müssten diese Werte doch dann auch mit einem X4 945 @2800MHz zu erreichen sein. Was meinst du dazu?

  11. #9
    Bootsmann
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    560


    Standard

    Wo kann man eigentlich das Board kaufen bzw in welcher Preis-Region liegt es?

    che new : könntest du mal einne zweiten RAM-Riegel reinstecken und gucken wie sich der idle Verbrauch ändert?

    Für stromsparer dürfte diese beiden Boards von Biostar noch interessant sein:

    Biostar A760G M2+: http://preisvergleich.hardwareluxx.d...d/a414737.html

    Biostar TA760G M2+: http://preisvergleich.hardwareluxx.d...d/a450491.html

    Beide Boards haben nur 3 Phasen für die CPU und sind zudem relativ günstig. Ein User des silentpcreview-Forum hat mit dem Board auch sehr gute idle Werte erzielt:

    http://www.silentpcreview.com/forums...ic.php?t=54409
    Geändert von ShinKyo (19.08.09 um 04:28 Uhr)

  12. #10
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    @[TLR]Snoopy

    Danke fürs Aufnehmen im AM3 CPU Thread. Ja die Werte müssten ebenso mit jedem beliebigen Phenom II X4 zu erreichen sein. Man darf nur nicht das Pech haben und ein "heisses" Exemplar erwischen, sonst kann man auch mal 2-3 Watt im Leerlauf höher liegen, wie z.B. mit meinem X2 550@X4 geschehen.

    @ShinKyo
    Ich habe das Board auch nur hier gefunden http://geizhals.at/eu/a401434.html

    Weitere Tests mit 2 RAM-Riegel, zusätzlichem DVD LW etc. werde ich noch durchführen, damit man den Einfluss weiterer Komponenten sieht. Wenn ich noch weitere sparsam Boards in die Finger bekommen werde ich auch damit direkte Vergleiche ziehen.

    Das mit den Spannungswandler ist oft ne Gratwanderung, sowohl zu viele als auch zu wenige Phasen und Mosfets sind heikel wenns um den Verbrauch bei Einsatz eines Quad-Core geht. Ideal wäre wenn die Bauteile hochwertig/effizient sind und die Spawa moderat aber nicht unterdimensioniert sind.

    Wenn ich das richtig sehe wurden bei den Biostar Tests nur K8 CPUs verwendet, das sagt noch nichts darüber aus wie die Boards mit Phenom II CPU reagieren. Es gibt Boards die mit K8 super sparsam sind und mit Phenom II zur "Stromschleuder" mutieren.

  13. #11
    Matrose
    Registriert seit
    15.10.2007
    Beiträge
    10


    Standard

    Sehr schön. Ein Test mit zwei Riegeln würde mich auch interssieren, auch den ddr2/ddr3 Vergleich könntest du ja mal machen wenn du zuviel Zeit hast

    wo gibt es den einen Vergleichswert mit einem Phenom II auf NForce 630a (GeF 70xx) Board?

    In hinblick auf die Athlon II x3-x4 [1] wäre auch der stromverbrauch unter last interssant vielleicht einmal auf 2,6 2,3 und 2,2 GHz. gehen 2,6 Ghz überhaubt mit dem 60W NT?

    [1] http://www.heise.de/preisvergleich/eu/a429823.html
    ALiveNF7G-HDready@2.19 - BE-2350@Ninja - 8GB DDR2 800 - Samsung 750GB - WIN7 64bit

  14. #12
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    Werte mit 2 Riegel DDR2 werde ich noch nachtragen, mit DDR3 gestaltet sich die Sache etwas schwierig da der Power Down Mode dort zur völligen Instabilität führt. Tests unter Last werde ich nachholen und ergänzen.

    Ich hab nur nen Vergleich mit 3 Kernen zu bieten, CPU ist aber die gleiche und ob 3 oder 4 Kernen macht quasi keinen Unterschied:

    Stromspar-Quatsch-Thread

    Mit einem Abit 630a Board und Profitec Messgerät habe ich also 22,7 Watt erreicht. Mit dem Jetway 790GX Board (3 Kerne, Bios A05 statt A06) und dem jetztigen Messgerät (NZR) habe ich 23,5 Watt erreicht. Allerdings zeigt das Profitec fast 0,5W weniger an, was bedeutet das die Systeme nahzu indentisch sind.

    Edit: Ach so, 4 x 2,6GHz gehen natürlich nicht mit nem 60W Netzteil, 2,0-2,2GHz könnten aber klappen. Aber wie es aussieht bekomme ich in den nächsten Tagen ohnehin ein neues Moresx 80W NT, das vermutlich sogar eine gesteigerte Effizienz besitzt und kurzzeitig auch 95-100W abhaben kann.
    Geändert von che new (19.08.09 um 22:04 Uhr)

  15. #13
    Admiral Avatar von [W2k]Shadow
    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    8.968


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Adrock P43D1600Twins-1394
      • CPU:
      • Intel E5200 @ 3,9GHz
      • Systemname:
      • SparRenner
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182 Gunmetallblack
      • RAM:
      • Corsair XMS2, 421MHz 5-5-5-18
      • Grafik:
      • HD4770 @ 860/1060
      • Storage:
      • Samsung F1 320GB
      • Monitor:
      • Samsung SyncMaster 205BW
      • Netzwerk:
      • Onbord
      • Sound:
      • Onbord an Typhoon 5.1@3.1
      • Netzteil:
      • NesteQ E²CS 4001
      • Betriebssystem:
      • WinXP / Win7 bzw. nach Bedarf
      • Notebook:
      • Thinkpads und n paar andere "Schrottdinger"
      • Photoequipment:
      • Casio Exslim z77 und Canon EOS350d
      • Handy:
      • Hab eins!

    Standard

    meien hochachtung, das nenn ich mal n ergebnis zun träumen, da kann man dann den quad auch 24/7 laufen haben ohne das rwe oder eon dabei bessere jahresergebnisse bekommen
    Mein Rechenzentrum:
    - [ME]Xeon X5560@4GHz/8GB-REG-ECC-DDR3@1376/750GTX-1425-2930/128GB-SSD+80GB-HDD/Gigabyte EX58-UD3R@UD7-Kühlung/Wasser
    - [Basteltable]Intel i7 920/6GB-DDR3/HD2900XT-1GB/60GB-HDD/Gigabyte EX58-UD4P/Wasser
    - [GF]E5200@3,9GHz/6GB-RAM/HD4770-512MB PCIe/320GB-SATA/1000GB-SATA/Asrock P43D1600Twins-1394
    - [HTPC] E2160@2,5GHz/4GB RAM/HD3850-512MB PCIe/SSD 60GB SATA/2x 250GB-IDE/Asus P5E VM HDMI
    - [Server1]AMD X2 4400 2,7GHz/4GB-DDR2-800/OnBordgrafik/Asrock A785GXH/4 SATA-HDDs-1,8TB
    - [Server2]AMD Duron 1200/640 MB SD-RAM PC133/ATI Rage 128/Asus A7V133/6 IDE-HDDs
    - Thinkpads der X-Serie als Sammlung und zum nutzen (mit SSDs)

  16. #14
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von [W2k]Shadow Beitrag anzeigen
    das rwe oder eon dabei bessere jahresergebnisse bekommen
    Das gilt es eh zu Verhindern ;-) Wäre schlimm wenn die noch mehr verdienen und Marktmacht erhalten. An mir verdient deshalb nur einer der vier seriösen Ökostromanbieter in Deutschland: http://www.atomausstieg-selber-mache.../anbieter.html


    Edit:
    Hinweis: Achtung Stromsparer!! Offenbar unterstützt das Board nicht den S3 Suspend to memory (Standby-Modus)!
    Geändert von che new (20.08.09 um 01:29 Uhr)

  17. #15
    Leutnant zur See Avatar von $chakal
    Registriert seit
    15.11.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    1.110


    Standard

    @che_new

    Alle Achtung, das ist wirklich mal was Neues.
    Interessant wäre jetzt zu wissen, ob z.B. auch andere Mainboards mit SB750 wie z.B. das genannte Jetway die PDM-Funktion und C1E vernüpftig unterstützen. ~6W sind in den Bereichen schon sehr viel.
    Ich bin der Meinung, ein Homeserver der 24/7 läuft sollte nicht mehr als 40-60W im Idle ziehen. Schließlich sind es bei 40W schon 60€ im Jahr und das im Leerlauf (bei 60W, 90€, alles bei 17cent pro KWH)

    Ich denke, es wäre sehr hilfreich wenn es für die Stromsparfanatiker auch ein Sammelthread bzgl. stromsparender Mainboards gäbe.
    Geändert von $chakal (20.08.09 um 00:05 Uhr)

  18. #16
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    Wenn ich ein Gigabyte GA-MA790GP-UD4H aus der RMA zurückerhalte, habe ich die Möglichkeit ein weiteres Board mit 790GX zu testen, dass sowohl C1E als auch PDM unterstützt. Mal sehen wie sich das schlägt

    Ein Sammel-Thread der ausschließlich von stromsparenden Mainboards bzw. deren Verbrauch handelt wäre sicher wünschenswert. Ich könnte höchsten ab und an (unregelmäßig) einen Verbrauchs-Test/Vergleich dazu beisteuern, eine regelmäßige Thread-Pflege/Führung wäre mir nicht möglich. Vielleicht findet sich aber jemand der einen solchen Thread aufbauen möchte.

  19. #17
    Gefreiter
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    46


    Standard

    Die Werte sind ja wirklich traumhaft. Gibt es eine Liste welche Mainboards C1E und PDM unterstützen?

    Der Athlonx II X2 basiert ja auch in gewisser Weise auf dem Phenom. Wären damit noch weitere Einsparungen drin oder fehlen ihm dazu nötige Features?

  20. #18
    Admiral Avatar von [W2k]Shadow
    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    8.968


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Adrock P43D1600Twins-1394
      • CPU:
      • Intel E5200 @ 3,9GHz
      • Systemname:
      • SparRenner
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182 Gunmetallblack
      • RAM:
      • Corsair XMS2, 421MHz 5-5-5-18
      • Grafik:
      • HD4770 @ 860/1060
      • Storage:
      • Samsung F1 320GB
      • Monitor:
      • Samsung SyncMaster 205BW
      • Netzwerk:
      • Onbord
      • Sound:
      • Onbord an Typhoon 5.1@3.1
      • Netzteil:
      • NesteQ E²CS 4001
      • Betriebssystem:
      • WinXP / Win7 bzw. nach Bedarf
      • Notebook:
      • Thinkpads und n paar andere "Schrottdinger"
      • Photoequipment:
      • Casio Exslim z77 und Canon EOS350d
      • Handy:
      • Hab eins!

    Standard

    leute nen 40w sammenfred gibts doch schon

    Beispielkonfigurationen für aktuelle 40-Watt-Systeme

    schaut mal rein
    Mein Rechenzentrum:
    - [ME]Xeon X5560@4GHz/8GB-REG-ECC-DDR3@1376/750GTX-1425-2930/128GB-SSD+80GB-HDD/Gigabyte EX58-UD3R@UD7-Kühlung/Wasser
    - [Basteltable]Intel i7 920/6GB-DDR3/HD2900XT-1GB/60GB-HDD/Gigabyte EX58-UD4P/Wasser
    - [GF]E5200@3,9GHz/6GB-RAM/HD4770-512MB PCIe/320GB-SATA/1000GB-SATA/Asrock P43D1600Twins-1394
    - [HTPC] E2160@2,5GHz/4GB RAM/HD3850-512MB PCIe/SSD 60GB SATA/2x 250GB-IDE/Asus P5E VM HDMI
    - [Server1]AMD X2 4400 2,7GHz/4GB-DDR2-800/OnBordgrafik/Asrock A785GXH/4 SATA-HDDs-1,8TB
    - [Server2]AMD Duron 1200/640 MB SD-RAM PC133/ATI Rage 128/Asus A7V133/6 IDE-HDDs
    - Thinkpads der X-Serie als Sammlung und zum nutzen (mit SSDs)

  21. #19
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von z00mand Beitrag anzeigen
    Die Werte sind ja wirklich traumhaft. Gibt es eine Liste welche Mainboards C1E und PDM unterstützen?
    Denke nicht dass sich bisher jemand die Arbeit gemacht hat und in diese Richtung recherchiert hat, aber man wird meistens in der Bios-Sektion der (PDF)Handbücher fündig.

    Hier habe ich z.B. eins gefunden, das beides unterstützt:
    http://geizhals.at/deutschland/a449743.html
    Vermutlich werde ich es mir als nächstes ansehen, auch wenn mir der stromhungrigere DDR3 etwas Sorgen bereitet.

    Der Athlonx II X2 basiert ja auch in gewisser Weise auf dem Phenom. Wären damit noch weitere Einsparungen drin oder fehlen ihm dazu nötige Features?
    Ich hoffe es und gehe erstmal davon aus, aber mit Sicherheits kann ich das nicht sagen. Wer weiß vielleicht greift auch nur beim Athlon II X3/X4 wieder das C1E Features. PDM dagegen ist/wirkt CPU unabhängig.

  22. #20
    Flottillenadmiral Avatar von jOcKeL
    Registriert seit
    31.08.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.920


    Standard

    Hast du irgendwo gemessen, dass DDR3 prinzipiell mehr verbraucht als DDR2 oder woher nimmst du die Aussage?
    AMD Brazos Plattform AMD A8-3850 Undervolting Ergebnisse


    [Worksys]: [i5 2405S | ASUS P8H67-I | 2x4GB DDR-III 1333 | Intel SSD320 120GB + Samsung SSD 1,8" 128GB | 90W picoPSU | Lian Li PC-Q07B]
    [Home Server]: [Celeron G530 | ASRock B75 Pro3-M | 2GB DDR-III 1333 | 2x2500GB WD Green + 1x 8GB SLC SSD | 350W 80+ Gold | Lian Li PC-V354B]

  23. #21
    Leutnant zur See Avatar von topcaser
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.109


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z87MX-D3H
      • CPU:
      • Intel i7-4770k @3,4 GHz
      • Kühlung:
      • Ninja Mini Semi Passiv
      • Gehäuse:
      • Antec Fusion
      • RAM:
      • Mushkin Kit 8GB DDR3 CL8 1,5V
      • Grafik:
      • MSI Radeon HD 5570
      • Storage:
      • Western Digital Scorpio, 2,5", 320GB
      • Monitor:
      • BENQ EW2420
      • Netzteil:
      • Coolermaster Silent Pro Gold 4
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 x64

    Standard

    Ich habe jetzt mal mein System gemessen mit ähnlichen Einstellungen:
    System:
    1. Seasonic S12 380W
    2. 1 Riegel DDR3 1,5V Geil
    3. 1 Lüfter auf dem Alpine 64
    4. Phenom II x2 550 als x4
    5. Samsung 3,5" (nicht die stromsparenste)
    6. MB: Gigabyte MA785GMT-UD2H

    Einstellungen:
    BIOS optimiert
    Undervolting Vcore@0,6875V/NB@0,925V
    AM2 Konfig (NB@1600MHz/HT@1000MHz)
    DDR3 RAM auf 800 MHz gestellt

    Ich habe dabei 46,7Watt gemessen.

    Leider funktioniert der C1e auf meinem Mainboard nicht. PDM geht auf meinem Board leider überhaupt nicht.

    Wenn ich davon ausgehe, dass meine 3,5" Festplatte nochmals 5W mehr schluckt, mein altes NT wird in ähnlichem Bereich liegen und das noch nicht funktionierende C1e mit 5W ansetze, so komme ich in ähnliche Regionen: 46,7W - 15W ~ 32W

    In dieser Konstellation kann ich mit dem DVBViewer ruckelfrei HD ansehen (ohne Sideport-Memory). Die Leistungsaufnahme steigt in dieser Konfig lediglich um ca. 6W an. Bei meinem normalen Setup hatte ich ca. 12W Mehrverbrauch.

    Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, wie die Architektur eines AMD Mainboards an dieser Stelle ist - also die Zusammenhänge zwischen Speicher, Northbridge Takt, HT Takt, Prozessor und GPU. Wer ist wie angebunden. Kennt jemand einen guten Artikel? Wenn man Flaschenhälse kennt, kann man die Leistungsaufnahme vielleicht wirklich nochmal reduzieren ohne überhaupt Leistung zu verlieren, einfach weil das Gesamtsystem besser abgestimmt ist.
    Geändert von topcaser (20.08.09 um 17:45 Uhr)

  24. #22
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von jOcKeL Beitrag anzeigen
    Hast du irgendwo gemessen, dass DDR3 prinzipiell mehr verbraucht als DDR2 oder woher nimmst du die Aussage?

    Ich habe z.B. Vergleiche auf meinem Jetway Combo Board durchgeführt, allerdings hatte das Board mit den ersten BIOS Versionen ziemlich herumgezickt (z.B. völlig instabil bei PDM mit DDR3). Deshalb konnte ich nur ohne aktivierten PDM vergleichen, dabei ist das Ergebnis wirklich peinlich schlecht für DDR3 ausgefallen. Das lag aber auch mit unter an meinen sehr sparsamen Ausgangs-DDR2-RAM. Jedoch scheint auch mein DDR3 von Crucial bereits zur sparsamen Sorte zu gehören, da mein Riegel mit der sparsamste unter 3 war, die User isch ebenfalls getestet hat. Er kommt übrigens auch zu dem Ergebnisse dass die Riegel sichtbar mehr Verbrauch. Natürlich ist RAM-Verbrauch messen eine etwas "heikle" Sache, da das Board, die CPU und vorhandene/fehlende Stromsparmaßnahmen starken Einfluss nehmen. Aber nach bisherigen Erfahrungen ist das Ergebnis zumindest bei DDR2 800 vs. DDR3 1066 recht eindeutig. DDR2 1066 traue ich aber einen höheren Verbrauch zu als DDR3 1333, diese Konstelation konnte ich aber leider nicht testen.

    PS: Etwas beeinflussend war bei mir allerdings auch die recht hohe Mindest-VRAM von ~1,95V bei DDR2 bzw. ~1,65V bei DDR3. Das hat Jetway gründlich verbockt und sie sehen sich auch nicht gewillt dass zu ändern. Prozentual gesehen war der DDR3 also stärker overvoltet.
    Geändert von che new (20.08.09 um 18:19 Uhr)

  25. #23
    Leutnant zur See Avatar von topcaser
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.109


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z87MX-D3H
      • CPU:
      • Intel i7-4770k @3,4 GHz
      • Kühlung:
      • Ninja Mini Semi Passiv
      • Gehäuse:
      • Antec Fusion
      • RAM:
      • Mushkin Kit 8GB DDR3 CL8 1,5V
      • Grafik:
      • MSI Radeon HD 5570
      • Storage:
      • Western Digital Scorpio, 2,5", 320GB
      • Monitor:
      • BENQ EW2420
      • Netzteil:
      • Coolermaster Silent Pro Gold 4
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 x64

    Standard

    che new, kennst du dieses Bild?

    click

    Meinst du, es ist noch eine weitere Absenkung des Verbrauchs mit ACC möglich?

  26. #24
    Flottillenadmiral Avatar von jOcKeL
    Registriert seit
    31.08.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.920


    Standard

    Zitat Zitat von che new Beitrag anzeigen
    Ich habe z.B. Vergleiche auf meinem Jetway Combo Board durchgeführt, allerdings hatte das Board mit den ersten BIOS Versionen ziemlich herumgezickt (z.B. völlig instabil bei PDM mit DDR3). Deshalb konnte ich nur ohne aktivierten PDM vergleichen, dabei ist das Ergebnis wirklich peinlich schlecht für DDR3 ausgefallen. Das lag aber auch mit unter an meinen sehr sparsamen Ausgangs-DDR2-RAM. Jedoch scheint auch mein DDR3 von Crucial bereits zur sparsamen Sorte zu gehören, da mein Riegel mit der sparsamste unter 3 war, die User isch ebenfalls getestet hat. Er kommt übrigens auch zu dem Ergebnisse dass die Riegel sichtbar mehr Verbrauch. Natürlich ist RAM-Verbrauch messen eine etwas "heikle" Sache, da das Board, die CPU und vorhandene/fehlende Stromsparmaßnahmen starken Einfluss nehmen. Aber nach bisherigen Erfahrungen ist das Ergebnis zumindest bei DDR2 800 vs. DDR3 1066 recht eindeutig. DDR2 1066 traue ich aber einen höheren Verbrauch zu als DDR3 1333, diese Konstelation konnte ich aber leider nicht testen.

    PS: Etwas beeinflussend war bei mir allerdings auch die recht hohe Mindest-VRAM von ~1,95V bei DDR2 bzw. ~1,65V bei DDR3. Das hat Jetway gründlich verbockt und sie sehen sich auch nicht gewillt dass zu ändern. Prozentual gesehen war der DDR3 also stärker overvoltet.
    Danke für diese Infos... es erstaunt mich eigentlich, dass DDR3 wirklich so viel mehr verbrauchen soll. Könnte es ggf. auch am internen Speichercontroller im Prozessor liegen? Das könnte man ja messen, wenn man einfach nur die 12V Leitung(en) zum Prozessor ausmisst.

    Mein Biostar 8200 lässt leider auch nur solch hohe RAM-Spannungen (DDR2) zu... sowas ist doch einfach nur Verschwendung.
    AMD Brazos Plattform AMD A8-3850 Undervolting Ergebnisse


    [Worksys]: [i5 2405S | ASUS P8H67-I | 2x4GB DDR-III 1333 | Intel SSD320 120GB + Samsung SSD 1,8" 128GB | 90W picoPSU | Lian Li PC-Q07B]
    [Home Server]: [Celeron G530 | ASRock B75 Pro3-M | 2GB DDR-III 1333 | 2x2500GB WD Green + 1x 8GB SLC SSD | 350W 80+ Gold | Lian Li PC-V354B]

  27. #25
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732
    Themenstarter


    Standard

    @topcaser
    Ich bin vorhin nicht mehr zum Antworten auf dein erstes Posting gekommen. Man kann natürlich noch mit allen möglichen Parameter (HT Link. etc.) herumexperimentieren, denn aus den Kernen wird man keine Ersparnis mehr herausholen können, selbst wenn man den CPU-Takt auf 100MHz setzt und die Vcore weiter senkt, tut sich da quasi nichts mehr oder es ist sogar kontraproduktiv. Wenn das Board also nahezu ideal die von AMD vorgesehenen Stromsparfeatures nutzt (wobei das bei den meisten Boards das Hauptproblem darstellt), sehe ich als einzige Möglichkeit noch etwas herauszuholen in dem man sich am Uncore-Bereich zu schaffen macht, also in erster Linie NB-Takt/Spannung. ACC-Justierung könnte theoretische auch leichten Einfluss haben, aber nur wenn es auch weiteres Undervolten an der CPU-NB ermöglicht, denn wie gesagt mMn ist aus den Kernen so gut wie nix mehr im Idle herauszuholen.

Seite 1 von 61 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •