Seite 1 von 70 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 1742
  1. #1
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732


    Standard Quad-Core System unter 15W Idle? Das Motherboard ist entscheidend Part 2

    Hallo Freunde der sparsamen Systeme und Komponenten,
    gleich vorweg, es ist tatsächlich möglich ein Quad-Core System aufzubauen, dass mit aktuellen Komponenten unter 25W im Leerlauf verbraucht! Wer nicht zu einer picoPSU inkl. passendem NT greifen möchte, kann immer noch einen Wert unter 30W erreichen. Was man dazu benötigt zeige ich euch in der folgende Aufstellung mit dazugehörigen Leerlauf-Messwerten:


    Neuste Updates:

    8. Die sparsamsten Betriebssysteme im Idle-Vergleich


    Testkandidaten:

    1. Windows 7 Prof. (64bit)
    2. Fedora 14 (32bit)
    3. openSUSE 11.4 (32bit)



    Testsystem:

    CPU #1: Athlon II X2 260 (C3), VID 1,000V / 1,400V
    CPU #2: Athlon II X4 640 (C3), VID 1,000V / 1,350V
    MOBO: MSI 890GXM-G65, BIOS-Version 1.A (= 1.10)
    RAM: 2 x 2GB G.Skill ECO DDR3 1600@1333 (~1,25V)
    SSD: Corsair P64 (Samsung-Controller)
    NT #1: Antec Earthwatts EA-380D Green (80Plus Bronze)
    NT #2: picoPSU-80-WI32 (rot) + 80W PSU Strong Power (Morex)
    LUKÜ: Scythe Zipang 2 mit 120mm Lüfter (~600 rpm)
    Maus & Tastatur: Cherry Cymotion Pro & Logitech MX518 (beide@PS/2)


    Energiemonitor: NZR No-Energy (SEM16)
    Treiber: Catalyst 11.3 (Win 7) & Catalyst 11.5 (Linux)


    Setup bei allen Messungen


    • Maus & Tastatur angeschlossen check
    • Bildschirm eingeschaltet check
    • alle USB-Ports aktiviert (inkl. USB3.0) check
    • LAN aktiviert check
    • Sound aktiviert check
    • AM3-Konfig (NB/HT-Takt 2000MHz) check
    • Dual-Channel aktiviert (2 x RAM-Module) check
    • Lüfter aktiv (600rpm) check


    Stromsparfunktionen:


    • C'n'Q (Cool and Quiet)
    • C1E (Enhanced Halt State)
    • APS (Phasenabschaltung)
    • Powerplay (IGP Idle-State)

      @LINUX
    • HDA Power Saving Mode (Sound on Demand)
    • SATA Aggressive Link Power Management (ALPM)
    • PCI Power Management (PCI-PM) -> greift nur unter openSUSE



    Mit meinem Dual-Core-System, welches mit dem Earthwatts Green 380W NT läuft, habe ich erstmal diverse Linux-Distributionen durchprobiert. Leider hat Ubuntu 10.04 & 11.04 keinen guten Eindruck bei mir hinterlassen, da nicht mal letztere Version in Verbindung mit dem Catalyst 11.5 die Idle-Ersparnis des SideportMemorys (rund 4 Watt!) nutzen konnte. Somit landete ich wieder bei Fedora (14) und zuletzt noch openSUSE 11.4, die glücklicherweise beide mit dem SideportMemory etwas anfangen können. Mit Ersterem hatte ich mich bereits vor zwei Jahren etwas beschäftigt, da damit mein Drucker problemlos lief im Gegensatz zur damaligen Ubuntu- und Mint-Version. Seit dem sind mir generell die Distributionen auf Slackware/Red Hat-Basis sympathischer. Letztendlich waren das auch die beiden, die gegen Windows 7 antreten durften.


    Athlon II X2 260 / MSI 890GXM-G65 / 2 x 2GB DDR3 1333 / Antec Earthwatts Green 380W




    Nachdem sich herausstellte, das openSUSE das meiste Energiesparpotential bei einem AM3 IGP-System herauskitzelt, habe ich mich endlich an Messungen mit einem Athlon II X4 640 und picoPSU machen können. Was dabei herausgekommen ist könnt ihr hier sehen:


    Athlon II X4 640 / MSI 890GXM-G65 / 2 x 2GB DDR3 1333 / picoPSU-80-WI32 + Morex 80W




    Fazit:
    Quad-Core System unter 15W Idle

    7. MSI 785G oder MSI 890GX, wer macht das Rennen?^^


    Testkandidaten:

    1. MSI 785GM-E65 (785G / AM3 / µATX), Bios V2.9
    2. MSI 890GXM-G65 (890GX / AM3 / µATX), Bios V1.7




    Testsystem:

    CPU: Athlon II X4 640 (C3), VID 1,000V / 1,350V
    RAM: 2 x 2GB Nanya DDR3 1333 ECC@1,5V (Non ECC-Mode)
    SSD: Corsair P64 (Samsung-Controller)
    NT #1: Antec Earthwatts EA-380D Green (80Plus Bronze)
    NT #2: picoPSU-150-XT + 80W PSU Strong Power (Morex)
    LUKÜ: Noctua NH-U12P inkl. 120mm Lüfter (~600 rpm)
    Maus & Tastatur: Cherry Cymotion Pro & Logitech MX518 (beide@PS/2)


    Energiemonitor: NZR No-Energy (SEM16)
    BS: Windows 7 Pro (64bit)


    Hinweis: Maus & Tastatur@PS/2, USB (inkl. USB3.0), LAN, Bildschirm (und Sound) waren stets angeschlossen bzw. aktiviert. Einzige Ausnahme -> bei der Messung "Sound OFF" wurde der Sound deaktiviert.

    Stromsparfunktionen: Bei allen Messwerten waren C'n'Q, C1E, PDM (Power Down Mode), APS (Phasenabschaltung) und Powerplay (IGP) aktiv.



    Antec Earthwatts EA-380D Green (80Plus Bronze)





    picoPSU-150-XT + 80W PSU Strong Power (Morex)




    Bios-Optimierungen:

    - MSI 785GM-E65 -> Firewire deaktiviert

    - MSI 890GXM-G65 -> Zusätzlicher IDE/RAID-Kontroller deaktiviert;
    Chipsatz(NB)-Voltage von 1,300V auf 1,125V gesenkt; SB-Voltage von 1,100V auf 0,925V gesenkt; RAM-Voltage von 1,501V auf 1,251V gesenkt.


    Fazit:
    Das MSI 890GXM-G65 ist in der Standard-Einstellung grob 3-3,5W stromhungriger im Leerlauf als das MSI 785GM-E65. Allerdings kann man Ersteres sehr gut durch Voltage-Tweaks an Northbridge, Southbridge und RAM optimieren und somit den Abstand auf 0,2-0,4W verkürzen. Bei Anschluss der Eingabegeräte an USB- statt PS/2-Buchsen geht selbst dieser kleine Vorsprung verloren, da die Ersparnis durch PS/2-Nutzung am MSI 785G um ca. 0,3W größer ist als am MSI 890GX Board. Das 890GX Boards besitzt dabei einige Vorteile gegenüber dem 785G Board: 2 x USB3.0, 6x SATAIII und eine um 200MHz höher getaktete GPU.

    Übrigens, in einem schnellen Kurztest mit Athlon II X2 260 CPU, zeigte sich das MSI 890GX-G65 bei Ausschöpfung aller Tweak-Möglichkeiten sogar um ca. 0,5W sparsamer im Idle als das MSI 785GM-E65. Ob sich das reproduzieren lässt, muss ich aber noch mal genau prüfen.


    Testsystem:

    Phenom II X3 720@X4
    1 x 2GB DDR2 800 RAM (Samsung)
    2,5" HDD 100GB 7.200rpm (Hitachi)
    380W 80PLUS ATX-NT (Antec Earthwatts)
    CM HyperTX mit 92mm Lüfter@~600rpm
    Jetway MA3-79GDG Combo (790GX)@Bios A06 -> Wichtigste^^

    Energiemonitor (NZR SEM16)



    Leerlaufwerte mit aktivierten C'n'Q:


    Alles Default (ohne C1E) -> 40,3W
    Alles Default (mit C1E & PDM*) -> 34,5W
    BIOS optimiert (mit C1E & PDM*) -> 33,9W
    Undervolting Vcore@0,8V/NB@1,1V -> 31,5W
    AM2 Konfig (NB@1600MHz/HT@1000MHz) -> 28,4W


    Werte mit einem picoPSU 120W (gelb) + 80W NT Strong Power (PJF80-PSADP)

    Alles Default (mit C1E & PDM*) -> 29,1W
    BIOS optimiert (mit C1E & PDM*) -> 28,7W
    Undervolting Vcore@0,8V/NB@1,1V -> 26,0W (60W Travla -> 26,9W)
    AM2 Konfig (NB@1600MHz/HT@1000MHz) -> 22,7W (60W Travla -> 23,6W)


    *PDM = Power Down Mode (Stromsparfunktion für den RAM)


    Das sind in etwa Werte die sonst nur ein NForce 630a (GeF 70xx) Board mit Phenom II erreicht. Irre was Jetway durch neue BIOS-Versionen noch aus dem 790GX-Board herausgeholt hat. Mit einer Vorgänger Version sind sogar noch 0,5W-1,0W weniger möglich, allerdings ist damit Core-Unlocking nicht möglich. Ein richtiger Quad-Core wird somit benötigt oder man begnügt sich mit 3 Kernen

    So das fürs erste, wenn Fragen zu den Einstellungen, Komponenten etc. bestehen, nur zu

    Hinweis: !Achtung Stromsparer! Offenbar unterstützt das Board nicht den S3 Suspend to memory (Standby-Modus)!


    Edit:

    1. Das Board mit 45W TDP K8 CPU (X2 BE-2400)


    Testsystem:

    Athlon X2 BE-2400 (45W TDP)
    1 x 2GB DDR2 800 RAM (Samsung)
    2,5" HDD 100GB 7.200rpm (Hitachi)
    380W 80PLUS ATX-NT (Antec Earthwatts)
    CM HyperTX mit 92mm Lüfter@~600rpm
    Jetway MA3-79GDG Combo (790GX)@Bios A06

    Energiemonitor (NZR SEM16)



    Leerlaufwerte mit aktivierten C'n'Q:


    Alles Default (mit C1E & PDM) -> 27,2W
    BIOS optimiert (mit C1E & PDM) -> 26,8W
    Underclocking/-volting (800MHz@0,7V) -> 24,7W


    Werte mit einem picoPSU 120W (gelb) + 80W NT Strong Power (PJF80-PSADP)

    Alles Default (mit C1E & PDM) -> 21,5W
    BIOS optimiert (mit C1E & PDM) -> 21,1W
    Underclocking/-volting (800MHz@0,7V) -> 18,8W


    Ehrlich gesagt hätte ich mir noch vor kurzem mit einem 790GX solche Werte nicht vorstellen können, auch wenn sie mit K8 nun rund 1,5 Watt über nForce 630a-Niveau liegen.


    Edit2:

    2. Vergleich "1x2GB vs. 2x2GB" und "DDR2 800 vs. DDR3 1066 vs. DDR3 1333":



    Phenom II X3 720@X4 / 380W 80PLUS NT / Default-Idle (0,8GHz@1,025V)





    Phenom II X3 720@X4 / 380W 80PLUS NT / Default-Load (2,8GHz@1,325V)



    Hinweis: Die Core2MaxPerf-Werte sind aufgerundet, da sie um rund +-0,5W geschwankt haben.
    Das Stress(er)-Tool lässt die HDD einfach nicht zur Ruhe kommen...


    Edit3:

    3. Undervolting/Underclocking-Werte mit picoPSU 120W + 80W NT Strong Power:



    Phenom II X3 720@X4 / picoPSU 120W + 80W PSU / 2GB DDR2 800




    Leider lässt sich mein X3@X4 relativ schlecht undervolten, die meisten Werks-X4 dürften tiefere Vcore-Werte stabil bei den jeweiligen Taktraten erreichen. Aber als grobe Anhaltspunkte sollten die Ergebnisse taugen.


    Edit4:

    4. picoPSU sinnvoll beim Stromspar-Quad-System?



    Phenom II X3 720@X4 / picoPSU-120W+80W PSU & 380W 80PLUS NT / 2GB - 4GB DDR2 800




    Das waren vorerst die letzten Werte zum Jetway MA3-79GDG Combo, denn das Board befindet sich auf dem Weg zu Mondrial. Bin schon gespannt wie es sich im "AM3 Mainboardroundup" schlägt.


    Edit5 (Update zu 5. mit weiteren Boards & HD4550):

    5. Diverse (sparsame) AM2+/AM3 Boards im Vergleich



    Motherboards

    1. Biostar TA790GX A3+ (790GX), AM3
    2. MSI 790GX-G65 (790GX), AM3
    3. Jetway MA3-79GDG Combo (790GX), AM2+
    4. Gigabyte GA-MA790GP-UD4H (790GX), AM2+
    5. MSI K9N2GM-FIH (GeForce 8200), AM2+
    6. ASUS M3N72-D (nForce 750a SLI), AM2+




    A) Mobo-Vergleich @ Default mit IGP und HD4550


    Testsystem:

    CPU: Phenom II X3 720 @ X4 / X3 (VID 1,025V / 1,325V)*
    RAM: 1x2GB DDR2 800 / 1x2GB DDR3 1066 RAM
    HDD: 2,5" 250GB (Seagate Momentus 7200.4)
    NT: 380W 80PLUS NT (Antec Earthwatts)
    LUKÜ: CM HyperTX inkl. 92mm Lüfter (600-1800 U/min.)
    (GPU: Gigabyte HD4550, 512MB GDDR3, Rev. 2)

    Energiemonitor: NZR No-Energy (SEM16)
    BS: Windows XP Pro (SP3)

    *Gigabyte GA-MA790GP-UD4H (790GX) & ASUS M3N72-D (nForce 750a SLI) = Overvoltage +0,075V @ Default
    --> (Idle 1,100V / Load 1,400V)








    Mittlerweile hat sich leider herausgestellt, das meine Gigabyte HD4550 ungewöhnlich stromhungrig im Leerlauf ist. Der ForumUser 'isch' hat meine Grafikkarte mit seiner HD4670 verglichen, dabei kam heraus, dass meine für den Test verwendete HD4550 den Systemverbrauch um knapp ~3,5W im Idle erhöht: Link




    B.) Mobo-Vergleich (IGP) mit picoPSU & Optimierungen


    Testsystem:

    CPU: Phenom II X3 720 @ X4 / X3 (VID 1,025V Idle)*
    RAM: 1x2GB DDR2 800 / 1x2GB DDR3 1066 RAM
    HDD: 2,5" 250GB (Seagate Momentus 7200.4)
    NT: picoPSU-120W (gelb) + Morex 80W NT (Strong Power)
    LUKÜ: CM HyperTX inkl. 92mm Lüfter (~600 U/min.)

    Energiemonitor NZR No-Energy (SEM16)
    BS: Windows Pro XP (SP3)

    *Gigabyte GA-MA790GP-UD4H (790GX) & ASUS M3N72-D (nForce 750a SLI) = Vcore manuell angespasst auf 1,025V Idle (-0,075V) zwecks besserer Vergleichbarkeit; Hinweis: Bei Gigabyte GA-MA790GP-UD4H (790GX) VRAM manuell auf 1,85V angepasst (Default = 1,92V)





    Mit den beiden Nvidia-Boards war leider keine AM2-Konfig möglich, da im Bios des MSI GF8200 der NB-Multi nicht verstellt werden konnte. Beim ASUS 750a SLI konnte wiederum der HT nicht abgesenkt werden (Bios-Option vorhanden aber nicht übernommen bzw. ausgegraut). Das Gigabyte 790GX lief unter der AM2-Konfig mit einem HT von 1200MHz, da bei tieferen Werten C1E deaktiviert wurde.

    Fazit: Langsam wirds Zeit, dass mal ein 785G Board hinzukommt.



    Edit 6:

    6. ShowDown zwischen drei Effizienz-Künstlern


    Testkandidaten:

    1. MSI 785GM-E65 (785G / AM3 / µATX), Bios V2.4
    2. MSI 785GM-E51 (785G / AM3 / µATX), Bios V2.4
    3. Biostar TA790GX A3+ (790GX / AM3 / ATX), Bios 78DAA902



    Testsystem:

    CPU 1: Phenom II X3 720 @ X4 (C2), VID 1,025V / 1,325V
    CPU 2: Athlon II X2 240 (C2), VID 1,050V / 1,400V
    RAM: 1 x 2GB Crucial Value DDR3 1333@1066
    HDD: 2,5" 250GB Seagate Momentus 7200.4
    NT 1: Antec Earthwatts 380W (80Plus)
    NT 2: picoPSU-120 (gelb) + 80W Strong Power (Morex)
    LUKÜ: CM HyperTX inkl. 92mm Lüfter (600-1800 U/min.)
    Maus & Tastatur: Logitech diNovo (for Notebooks)
    Gehäuse: Antec P180 (1 x USB-Header@Frontpanel)


    Energiemonitor: NZR No-Energy (SEM16)
    BS: Windows XP Pro (SP3)


    Hinweis: Maus & Tastatur, USB, LAN, Bildschirm (und Sound) waren immer angeschlossen und aktiviert, wenn nichts gesondert dabeisteht!

    Stromsparfunktionen: Bei allen Messwerten waren C'n'Q, C1E, PDM (Power Down Mode), APS/G.P.U. (Phasenabschaltung) aktiviert;
    Powerplay für die IGP war ebenfalls funktionstüchtig



    Phenom II X3 720@X4 / 380W 80PLUS NT / 1 x 2GB RAM / Default-Idle/Load*



    *bei allen Boards HT=1600MHz (da beim Biostar Core-Unlocking mit 2000MHz HT nicht möglich ist);
    Werte mit HT=2000MHz bei den MSI-Boards => +0,4W@Idle bzw. +1,0W@Load



    Athlon II X2 240 / 380W 80PLUS NT / 1 x 2GB RAM / Default-Idle/Load






    Phenom II X3 720@X4 / picoPSU120W + 80W PSU / 1 x 2GB RAM / Idle-Werte



    *bei allen Boards HT=1600MHz (da beim Biostar Core-Unlocking mit 2000MHz HT nicht möglich ist);
    Werte mit HT=2000MHz bei den MSI-Boards => +0,4W@Idle; AM2-Konfig (HT=1000MHz/CPU-NB=1600MHz)



    Athlon II X2 240 / picoPSU120W + 80W PSU / 1 x 2GB RAM / Idle-Werte



    AM2-Konfig (HT=1000MHz/CPU-NB=1600MHz)



    Zum Schluss noch ein paar Fotos von den niedrigsten Verbrauchsmessungen mit Energy Check 3000 (Anmerkung: Werte mit diesem Messgerät sind durchgängig ~1W niedriger als mit dem oben verwendeten korrekter messenden NZR No-Energy Energiemonitor!):


    Phenom II X3 720@X4 auf MSI 785GM-E65 (Sound & CPU-Lüfter deaktiviert, sonst alles aktiv)




    Athlon II X2 240 auf MSI 785GM-E65 (Sound & CPU-Lüfter deaktiviert, sonst alles aktiv)




    Athlon II X2 240 auf MSI 785GM-E65 (Sound & CPU-Lüfter deaktiviert, keine Maus & Tastatur, Monitor zwar angeschlossen aber im Standby, LAN & USB aktiv)

    Geändert von che new (11.06.11 um 20:39 Uhr)

  2. Die folgenden 27 User sagten Danke an che new für diesen nützlichen Post:

    bawder (25.07.10), darkcrawler (07.04.10), DEFENDER (23.04.10), Desert Igel (14.08.10), Elmario (28.11.12), Executer16 (09.04.10), Finsk (16.04.10), fo$$i (05.04.10), FrauKrauter (11.03.10), GaBBa-Gandalf (29.05.10), get low (08.08.10), GoldenMic (14.06.13), HaPpYcOrE (20.07.12), heiner.hemken (02.01.14), Karbe (29.03.10), loopy83 (13.04.10), mr.dude (11.04.10), neowkewl2k (11.04.10), Novma (19.11.12), OT71 (06.08.10), Phantomias88 (08.08.10), pizzamann (21.03.10), Powerplay (21.05.10), sharkbyte (13.04.10), SileX86 (12.05.10), sonnyboy (23.07.10), XAlexanderX (23.05.10)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384


    Standard

    eins mit 785g Chipsatz.

    sonst gibt es hier auch noch mehrer Konfigs zu sehen:
    Beispielkonfigurationen für aktuelle 40-Watt-Systeme
    Geändert von Micki_Krause (17.01.10 um 00:01 Uhr)
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  5. #3
    Vizeadmiral Avatar von Dusauber
    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Universum
    Beiträge
    6.556


    Standard

    @BigNapoleon

    in der Regel wird ein 785G zum Strom sparen benutzt, oder guckst Du mal in der Eingangspost, welche Boards da bevorzugt werden. Und zum Strom sparen werden halt die Boards von MSI, ASRock und Biostar bevorzugt.
    Ich weiß aber auch nicht welches ASRock Du hast, aber so ein 500W-NT ist ja auch ziemlich überdeminsioniert, was für einen sparsamen Verbrauch überhaupt nicht förderlich ist. Desweiteren wird der Speicher wohl auch etwas mehr wie ein CL9-Value verbrauchen. Und dann sind da wohl noch die 3,5" Festplatten, die mehr Strom als 2,5" oder SSDs verbrauchen.
    Und damit ist es auch kein Wunder, daß das Sys 60W frist, und das Board überhaupt nichts dafür kann, wenn es mit stromhungriger Hartware bestückt wird.

    Zum Strom sparen kann man im Bios noch den Stromsparmodus für den Speicher, "Power Down Mode", enabeln, und viel Strom spart man auch wenn man C1E -> "Enhance Halt State" enabeld. Mit dem X2 4850e wird C1E glaube ich aber nicht funktionieren.
    Und dann kann man mit K10stat den Prozzi im Idle, und die NB undervolten, weiß ich aber jetzt auch nicht, ob K10stat mit einem X2 4850e funktionert. Bei Last kann man den Prozzi auch noch undervolten, aber dann kannst Du den Prozzi nicht mehr übertakten. Den Prozzi bei Last und die NB kann man aber auch im Bios undervolten.
    Ein Athlon II X4 ist wegen dem fehlenden L3-Cache aber auch sparsamer als ein Phenom II X4.

    Und ACC ist für Dich nicht wichtig. Das wird nur zum Kerne frei schalten gebraucht.
    Geändert von Dusauber (17.01.10 um 08:37 Uhr)
    Gruß
    Dusauber

  6. #4
    Leutnant zur See Avatar von BigNapoleon
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.176


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI 890GXM-G65, 890GX
      • CPU:
      • Phenom II X6 1055T
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja 3
      • Gehäuse:
      • AeroCool QS-200
      • RAM:
      • 4 x G.Skill ECO 8GB CL7-8-7-24
      • Grafik:
      • Gigabyte Radeon HD 7870 GHz Ed
      • Storage:
      • Samsung SSD 840 250GB + Samsung F3 2TB + HGST 1TB
      • Monitor:
      • Hanns.G HF287HJ, 27.5Zoll
      • Netzteil:
      • Cooler Master Silent Pro M500
      • Betriebssystem:
      • Win 7 Pro, 64Bit

    Standard

    @ Dusauber

    Ich danke dir für dein ausführliches Statement. Ich mache mir keine Illusionen im Bezug auf Sparsamkeit meines Systems. Mir ist klar, dass der anvisierte Phenom weniger sparsam ist als zB ein Athlon X4. Und mein System, für das ich noch eine HD 5770 kaufen will, sich nicht mit euren Systemen messen kann. Aber nicht desto dessen, kann meine Zusammenstellung 100W im Idle oder vielleicht nur 80W vielleicht noch weniger verbrauchen. Und ich dachte halt, dass wenn ich schon jetzt ohne externe Graka und mit einem "Eco-CPU" 60W verbrauche, dann steuere ich eher auf die 100W zu...
    Das 500W NT ist halt von meinem alten P4, und muss da blieben, weil ich halt die Graka betreiben will. Im Endeffekt entscheidet ja der Wirkungsgrad und nicht die Dimension des NT über den Verbraucht des Systems, oder?
    Ich habe nur eine HDD, eine SSD 2 ODDs. Ok, es sind noch 3 120MM L+fter drin, aber ich habe die auf das absolute Minimum runter geschraubt. Mobo ist das Asrock K10N78-1394. Ich dachte halt es liegt an der GeForce 8200 und an dem Mobo selbst, da er zB nicht die Phasen (oder wie das heißt) abschalen kann... Ich dachte, dass eventuelle einer mit AMD Chipsatz und von vorne herein auf Sparsamkeit optimierter Mobo besser ist als mein nVidia Pendant...


    Gruß, Big

    Edit: Im Eingangspost wird nur ein AM2+ erwähnt: Gigabyte GA-MA790GP-UD4H. Naja, 120,- muss für mich nicht sein :-)
    Geändert von BigNapoleon (17.01.10 um 10:21 Uhr)

  7. #5
    Vizeadmiral Avatar von Dusauber
    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Universum
    Beiträge
    6.556


    Standard

    Bei NTs kommt es halt darauf an wie effizient die sind, und ein altes wird da wohl sehr ineffizient sein, und entsprechend viel Strom verbrauchen. Heutzutage werden sehr gute 500W-NTs mit 80Plus Gold zerzifiziert -> http://www.80plus.org/80what.htm.
    Ob es überdeminsioniert ist, wirst Du dann feststellen, wenn mal Dein anvisiertes Sys mal läuft, und wieviel es dann letztendlich bei Last zieht, wenn das Sys dann auch noch übertaktet ist.

    Wie gut die Sparsamkeit eines Nvidia ist, weiß ich nicht, aber die Phasenabschaltung funktioniert bei dem auch. Dafür liegt dem Board die Software IES (- Intelligent Energy Saver (Support with Phenom CPU)) bei, bzw. kannst Dir die aktuelle Version downloaden.
    Ich würde es erst mal mit dem Nvidia weiter versuchen, und glaube nicht, daß Du mit einem AMD sehr viel mehr sparen wirst.

    , eine SSD 2 ODDs.
    Was bedeutet das denn?

    Edit: Im Eingangspost wird nur ein AM2+ erwähnt: Gigabyte GA-MA790GP-UD4H. Naja, 120,- muss für mich nicht sein :-)

    Testkandidaten:


    1. Biostar TA790GX A3+ (AM3 / DDR3)
    2. Jetway MA3-79GDG Combo (AM2+ / DDR2 & DDR3)
    3. Gigabyte GA-MA790GP-UD4H (AM2+ / DDR2)
    Geändert von Dusauber (17.01.10 um 10:39 Uhr)
    Gruß
    Dusauber

  8. #6
    Kapitän zur See Avatar von emissary42
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Nehr'esham
    Beiträge
    28.163


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • M8G Z97X-SOCF Z77X-UP5 F2A85X-UP4 A75-UD4H
      • CPU:
      • 6700K 3770K 5800K 3870K
      • Systemname:
      • Endlos-Baustelle
      • Kühlung:
      • Archon SB-E MegaShadow TRUE-B
      • Gehäuse:
      • Cubitek ICE (Versandschaden)
      • RAM:
      • G.SKILL & Corsair
      • Grafik:
      • IGP + HD7670 + E6760
      • Storage:
      • WD, Crucial
      • Monitor:
      • Eizo HP Lenovo Dell
      • Netzwerk:
      • Funkwerk AVM Cisco HP
      • Sound:
      • abit iDome
      • Netzteil:
      • 80plus Gold / Platinum
      • Betriebssystem:
      • Win7 / Win8
      • Sonstiges:
      • Natural Keyboard 4000 / Diamondback
      • Notebook:
      • HP Lenovo Acer
      • Photoequipment:
      • Canon EOS + Studio

    Standard

    Optical Disk Drive?

    ASRock ist nicht gleich ASRock und einige sehr effiziente AM2(+) Mainboards machen mit einer AM3 CPU leider nicht mehr eine ganz so gute Figur. Das liegt wohl nicht nur am C1E sondern mitunter auch an der Implementierung der Spannungswandlung.

  9. #7
    Gefreiter
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    43


    Standard

    Zitat Zitat von Dusauber Beitrag anzeigen
    Und dann kann man mit K10stat den Prozzi im Idle, und die NB undervolten, weiß ich aber jetzt auch nicht, ob K10stat mit einem X2 4850e funktionert.
    Also wenn der Name stimmt, dann funktioniert das bei einem X2 4850e nicht, aber da sollte dann RMClock gehen.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 10:28 ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:25 ----------

    Zitat Zitat von Dusauber Beitrag anzeigen
    Bei Last kann man den Prozzi auch noch undervolten, aber dann kannst Du den Prozzi nicht mehr übertakten.
    Also wenn man die Übertaktung nicht zu weit treibt, dann kann man die meisten CPUs sowohl übertakten als auch gleichzeitig untervolten. Die Standardspannung bei AMD ist oft viel zu hoch (wahrscheinlich um das Übertakten leichter zu machen).

  10. #8
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384


    Standard

    IES funzt mit den K8 Prozessoren aber auch leider nicht.
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  11. #9
    Kapitän zur See Avatar von emissary42
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Nehr'esham
    Beiträge
    28.163


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • M8G Z97X-SOCF Z77X-UP5 F2A85X-UP4 A75-UD4H
      • CPU:
      • 6700K 3770K 5800K 3870K
      • Systemname:
      • Endlos-Baustelle
      • Kühlung:
      • Archon SB-E MegaShadow TRUE-B
      • Gehäuse:
      • Cubitek ICE (Versandschaden)
      • RAM:
      • G.SKILL & Corsair
      • Grafik:
      • IGP + HD7670 + E6760
      • Storage:
      • WD, Crucial
      • Monitor:
      • Eizo HP Lenovo Dell
      • Netzwerk:
      • Funkwerk AVM Cisco HP
      • Sound:
      • abit iDome
      • Netzteil:
      • 80plus Gold / Platinum
      • Betriebssystem:
      • Win7 / Win8
      • Sonstiges:
      • Natural Keyboard 4000 / Diamondback
      • Notebook:
      • HP Lenovo Acer
      • Photoequipment:
      • Canon EOS + Studio

    Standard

    Wobei ich mit einem K8 immer CrystalCPUID bevorzugt habe, welches ich der Vollständigkeit halber hier mal noch erwähne, auch wenn es hier im Thread eigentlich nur um Quadcores gehen sollte (und schon viel über X2, X3 und Clarkdale geschrieben wurde).

  12. #10
    Vizeadmiral Avatar von Dusauber
    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Universum
    Beiträge
    6.556


    Standard

    Zitat Zitat von Micki_Krause Beitrag anzeigen
    IES funzt mit den K8 Prozessoren aber auch leider nicht.
    Deshalb hatte ich ja auch (- Intelligent Energy Saver (Support with Phenom CPU)) dazu kopiert; aber nicht nur der Phenom wird supportet.
    Gruß
    Dusauber

  13. #11
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384


    Standard

    ist leider bei asrock etwas missverständlich aber nun haben wir es ja nochmal erklärt.
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  14. #12
    Leutnant zur See Avatar von BigNapoleon
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.176


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI 890GXM-G65, 890GX
      • CPU:
      • Phenom II X6 1055T
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja 3
      • Gehäuse:
      • AeroCool QS-200
      • RAM:
      • 4 x G.Skill ECO 8GB CL7-8-7-24
      • Grafik:
      • Gigabyte Radeon HD 7870 GHz Ed
      • Storage:
      • Samsung SSD 840 250GB + Samsung F3 2TB + HGST 1TB
      • Monitor:
      • Hanns.G HF287HJ, 27.5Zoll
      • Netzteil:
      • Cooler Master Silent Pro M500
      • Betriebssystem:
      • Win 7 Pro, 64Bit

    Standard

    Ok, danke für eure Beratung, ich werde von dem Kauf eines neuen Mainboards vorerst absehen.
    Versuche mich dann mit den K10stat an dem Phenom

  15. #13
    Obergefreiter
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    88


    Standard

    So, ich habe nun ein Biostar TA790GX A3+ (AMD 790GX, DDR3) und ein Gigabyte MA790GPT-UD3H (AMD 790GX, DDR3) vergleichen können und noch ein paar andere interessante Ergebnisse. Messungen mit ELV EM800, ca. 2Min. nach Win7 Logon, sobald sich ein stabiler idle-Wert eingestellt hat. in Windows Schema "ausbalanciert".

    (1) 50.0W Seasonic S12 II 330W, Biostar TA790GX, 2x2GB Kingston KVR1333D3E9SK2, Phenom II X4 955, Fritzcard PCI, DVDRW, 2,5'' WD3200BEVT. BIOS: C&Q aktiviert, HT Link Speed 2000MHz, sideport 400MHz (UMA+sideport), ECC "Good", Spromsparfeatures für Chipsatz aktiviert, Firewire+COM deaktiviert, Sound+USB+LAN aktiviert, SB im AHCI mode, C1E support AUS
    (2) 48.8W -DVDRW
    (3) 46.5W -Fritzcard PCI
    (4) 46.5W -1x2GB
    (5) 47.5W BIOS: "UMA only (no sideport)
    (6) 46.5W BIOS: sideport 333MHz
    (7) 43.5W BIOS: sideport 400MHz, HT Link Speed 1000MHz

    Einzelmessungen:
    In (4) bei 46.5W kurzer Tausch des Netzteils gegen BeQuiet 400W BN113 ==> 48.0W, also 1,5W Mehrverbrauch wegen "größerem" Netzteil
    In (7) bei 43.5W kurzer Tausch der CPU gegen Phenom II X2 550 ==> 39.0W, also 4.5W Ersparnis
    In (7) nur gaaaanz kurz angetestet K10stat, P3 auf 400MHz @ 0.8V, NB 1.1V ==> nochmal ca.4-6W weniger.

    (1) 55.0W BeQuiet 400W BN113, Gigabyte MA790GPT-UD3H, 1x2GB Kingston KVR1333D3E9SK2, Phenom II X4 955, DVDRW, 2,5'' WD3200BEVT. BIOS: C&Q aktiviert, CPU Northbridge x10 = 2000MHz, HT Link Speed x10 = 2000MHz, VGA Core Clock 700MHz, ECC nicht einstellbar/aktivierbar, Spromsparfeatures nicht aktivierbar, Firewire+COM deaktiviert, Sound+USB+LAN aktiviert, SB im AHCI mode, C1E support AUS
    (2) 54.5W + BIOS: VGA Core Clock 200MHz
    (3) 50.8W + BIOS: HT Link Speed x4 = 800MHz
    (4) BIOS: CPU Northbridge x5 = 1000MHz ==> bootet nicht mehr, also erstmal wieder zurück auf x10
    (5) 44.8W K10stat: P3 400MHz@0.8V, NB auf 1.05V

    Ein kleineres Netzteil als ein 300er wird wohl nicht gehen, da unter Volllast ca. 220W zu erwarten sind.
    Wenn ich das richtig verstehe sind die Traumwerte von 30W und weniger also nur noch durch andere CPU und kleineres Netzteil zu erwarten?
    Geändert von volker773 (17.01.10 um 18:26 Uhr)
    Gigabyte GA-MA790X-UD3P (AMD 790X, DDR-2, BIOS F5), PhenomII-X4-955, no OC, 4x2GB Corsair XMS2, IDE master: OS/system-disk, SATA-port 1+2:CDROM+single data disk, SATA 3-6: 4x HDD destined for RAID-5.
    auch getestet: Asus CrosshairII (nvidia 780a = MCP72, BIOS v2003), Gigabyte GA-EP45-UD3P (Intel P45, DDR2)

  16. #14
    Vizeadmiral Avatar von Dusauber
    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Universum
    Beiträge
    6.556


    Standard

    C1E support AUSC1E support AUS
    Wieso denn aus? Funktioniert C1e auf beiden Boards nicht? Wenn es an ist kann man ca. 5W sparen!

    Ein kleineres Netzteil als ein 300er wird wohl nicht gehen, da unter Volllast ca. 220W zu erwarten sind.
    Verstehe ich nicht, wieso da 220W zu erwarten sind.

    Wenn ich das richtig verstehe sind die Traumwerte von 30W und weniger also nur noch durch andere CPU und kleineres Netzteil zu erwarten?
    Mit 'nem Athlon X4 und einem picoPSU sinkt der Verbrauch nochmal um einiges.
    Gruß
    Dusauber

  17. #15
    Obergefreiter
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    88


    Standard

    Vielleicht probiere ich es nochmal mit C1E, aber bisher hat das immer zu ruckeln in Videos und knacksen im Audio geführt.

    Ohne OC komme ich bei Prime auf 180W, jetzt noch 4 HDDs dazu und sanftes OC, dann ist man ganz schnell da...

    Ja, Athlon statt Phenom ginge, PicoPSU fällt wohl leider weg...
    Gigabyte GA-MA790X-UD3P (AMD 790X, DDR-2, BIOS F5), PhenomII-X4-955, no OC, 4x2GB Corsair XMS2, IDE master: OS/system-disk, SATA-port 1+2:CDROM+single data disk, SATA 3-6: 4x HDD destined for RAID-5.
    auch getestet: Asus CrosshairII (nvidia 780a = MCP72, BIOS v2003), Gigabyte GA-EP45-UD3P (Intel P45, DDR2)

  18. #16
    Admiral Avatar von [W2k]Shadow
    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    12.004


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Adrock P43D1600Twins-1394
      • CPU:
      • Intel E5200 @ 3,9GHz
      • Systemname:
      • SparRenner
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182 Gunmetallblack
      • RAM:
      • Corsair XMS2, 421MHz 5-5-5-18
      • Grafik:
      • HD4770 @ 860/1060
      • Storage:
      • Samsung F1 320GB
      • Monitor:
      • Samsung SyncMaster 205BW
      • Netzwerk:
      • Onbord
      • Sound:
      • Onbord an Typhoon 5.1@3.1
      • Netzteil:
      • NesteQ E²CS 4001
      • Betriebssystem:
      • WinXP / Win7 bzw. nach Bedarf
      • Notebook:
      • Thinkpads und n paar andere "Schrottdinger"
      • Photoequipment:
      • Casio Exslim z77 und Canon EOS350d
      • Handy:
      • Hab eins!

    Standard

    bei der last wird die effizienz ja auch wieder besser, außerdem sidn 4 hdds schon per se nicht mehr für solche stromsparwerte wie mit ner pico-psu geeignet
    Dieser Beitrag enthält persönliche Ansichten und kann zu Entscheidungen führen, die das Portemonnaie leeren. Der Autor übernimmt keine Haftung.

  19. #17
    Vizeadmiral Avatar von Dusauber
    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Universum
    Beiträge
    6.556


    Standard

    Vielleicht probiere ich es nochmal mit C1E, aber bisher hat das immer zu ruckeln in Videos und knacksen im Audio geführt.
    Ja, das Problem kenne ich auch, besonders wenn ich noch eine Graka ins Sys stecke. Ohne Graka geht's, habe aber immer noch ab und zu einen Aussetzer. Und wenn ich C1e ausschalte, habe ich trotzdem ab und zu sehr leichte Aussetzer. Also alleine am C1e kann es nicht liegen.
    Und das ist auch ein Grund, warum ich mich jetzt auch für ein i3-Sys interessiere. Könnte nämlich sein, daß es da besser läuft.
    Aber das sind dann schon mal 5W die Dir fehlen, und wegen den fehlendem pico fehlen zusätzlich noch mal 5W, wenn nicht noch etwas mehr.

    Ohne OC komme ich bei Prime auf 180W
    Kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, wieso die Systeme 180W bei Last verbraten sollen. 100W wäre ja noch ok, aber 180W!?

    jetzt noch 4 HDDs dazu und sanftes OC, dann ist man ganz schnell da...
    Ja ne, ist klar, ein pico kannst Du dann nicht mehr nehmen.
    Gruß
    Dusauber

  20. #18
    Obergefreiter
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    88


    Standard

    Also der Phenom II X4 955 BE (4x3.2GHz @1.35V) braucht bei Vollast anscheinend so 130W - wenn man mal 50W für das System rechnet. Das wären dann 180W.

    Zusammen mit einer Geforce GTX260 komme ich in einem Spiel dann auf 350W...
    Gigabyte GA-MA790X-UD3P (AMD 790X, DDR-2, BIOS F5), PhenomII-X4-955, no OC, 4x2GB Corsair XMS2, IDE master: OS/system-disk, SATA-port 1+2:CDROM+single data disk, SATA 3-6: 4x HDD destined for RAID-5.
    auch getestet: Asus CrosshairII (nvidia 780a = MCP72, BIOS v2003), Gigabyte GA-EP45-UD3P (Intel P45, DDR2)

  21. #19
    Vizeadmiral Avatar von Dusauber
    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Universum
    Beiträge
    6.556


    Standard

    Achso, aber gemessen hast Du bei Last nicht? Also das Sys so wie oben beschrieben.
    Ich bin aber auch davom ausgegangen, daß der 955 auch bei Last undervoltet war, trotzdem kann ich immer noch nicht glauben, das es 180W sein sollen.
    Gruß
    Dusauber

  22. #20
    Kapitänleutnant Avatar von alex.
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    .at
    Beiträge
    1.845


    Standard

    Zitat Zitat von volker773 Beitrag anzeigen
    Also der Phenom II X4 955 BE (4x3.2GHz @1.35V) braucht bei Vollast anscheinend so 130W - wenn man mal 50W für das System rechnet. Das wären dann 180W.

    Zusammen mit einer Geforce GTX260 komme ich in einem Spiel dann auf 350W...
    ähm nein. hübsch TDP zusammenzählen ist einfach nicht.
    Rechner: Phenom II x4 955 @ Mugen | GA-MA770T-UD3P | 16GB Mushkin Silverline | Sapphire HD5450 | BeQuiet Straight Power 350W @ Sflex | C300 64GB | CM Centurion 5 | Win 7 x64 | 2x BenQ G2400W 24" 1920x1200
    HTPC: Pentium G620 | MSI H61I-E35 | 4GB Corsair XMS | Intel X25-V G2 40GB | MS-Tech CI-70 | Win 7 x86 | XBMC, DVBViewer | Logitech Harmony 600
    Home Entertainment: Panasonic P50UT50 | Pioneer VSX-527 | xBox 360 Elite | Xtrend ET6000 | on.the.road: WD TV HD Live
    Server: Athlon II x4 620 | MSI 880GM-E41 | 8GB Mushkin Silverline | 2x Samsung F4 2TB, 2x Samsung F2 1,5TB, 1x Samsung F1 1TB | TBS 6981 DVB-S2 | Win 7 x64
    Mobile: Acer 4810TG - ST UD ME 64GB | MSI s270 | HTC Desire | Nokia e71 | HP Touchpad 32GB

  23. #21
    Obergefreiter
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    88


    Standard

    Diese Werte waren nicht ausgedacht und ziemlich gut geschätzt - ich habe sie von meinem alten System extrapoliert. Hier nun die echten Werte (Fortsetzung von Post #1512):

    (1) 58.0W BeQuiet 400W BN113, Gigabyte MA790GPT-UD3H, 1x2GB Kingston KVR1333D3E9SK2, Phenom II X4 955, DVDRW, 1x 2,5'' WD3200BEVT, 1x Seagate ST31500541AS in D3, Terratec PCIe 2400i DT (keine DVB Software an), BIOS: C&Q aktiviert, CPU Northbridge x10 = 2000MHz, HT Link Speed x5 = 1000MHz, VGA Core Clock 300MHz, ECC nicht einstellbar/aktivierbar, Spromsparfeatures aktiviert soweit möglich, Firewire+COM deaktiviert, Sound+USB+LAN aktiviert, SB im AHCI mode, C1E an? (im BIOS keine Option dafür), k10stat: defaults

    (2) 74W (Maximalwert) ST31500541AS spin-up
    (3) 62.5W ST31500541AS in D1

    Basis (1), jetzt + Prime Small FFTs auf 4 Cores => 188W**
    Basis (1), jetzt + Prime In-place large FFT auf 4 Cores => 183W
    Basis (1), jetzt + Prime Blend auf 4 Cores => zuwenig RAM / rödelt nur
    Basis (1), jetzt + K10stat: P3 400MHz@0.85V, NB auf 1.05V => 53.0W

    ** das ganze übrigens (semi-)passiv mit einem Mugen 2 Rev B in einem Xigmatek Midgard mit temperaturgeregelter Lüftung (geht erst bei CPU auf 68°C an, dann konstant unter Volllast auf CPU 65°C). Ich höre nichts mehr! Meine Wasserkühlung (HPPS) im anderen Rechner ist lauter!

    In diesem Rechner läuft gerade keine dedizierte Grafikkarte, aber tausche das Board gegen ein MA790X-UD3P und füge eine XFX GTX260 BE hinzu, dann kommst du im Spiel auf 330W - 350W.
    Geändert von volker773 (22.01.10 um 15:54 Uhr)
    Gigabyte GA-MA790X-UD3P (AMD 790X, DDR-2, BIOS F5), PhenomII-X4-955, no OC, 4x2GB Corsair XMS2, IDE master: OS/system-disk, SATA-port 1+2:CDROM+single data disk, SATA 3-6: 4x HDD destined for RAID-5.
    auch getestet: Asus CrosshairII (nvidia 780a = MCP72, BIOS v2003), Gigabyte GA-EP45-UD3P (Intel P45, DDR2)

  24. #22
    Flottillenadmiral Avatar von Stratotanker
    Registriert seit
    16.02.2003
    Ort
    Bornheim bei Bonn
    Beiträge
    4.760


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock A770DE+
      • CPU:
      • PhenomII 955 @stock
      • Systemname:
      • Steamrunner
      • Kühlung:
      • Scythe Kabuto
      • Gehäuse:
      • Chieftec MX Serie
      • RAM:
      • 4*1GB
      • Grafik:
      • 2* 4670@CF 750/1000MHz
      • Storage:
      • WD Black mit 640GB
      • Monitor:
      • ASUS VW198
      • Netzwerk:
      • onboard
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Enermax Modu 425W
      • Betriebssystem:
      • Win7 pro 64bit; XP pro

    Standard

    Ich benötige etwas Rat von den Stromsparexperten. Nachdem der Rechner meiner Frau mit einem waidwunden Board permanent gefreezt ist, gab es jetzt neue Teile. Netzteil und CPU wurden auch ersetzt.
    Sempron 140 @ X2 440
    Asrock A770DE+, eben BIOS 1.4 geflasht
    2*1GB MDT DDR2-800 RAM
    Radeon 4350 1024MB DDR2
    Samsung SP1614N IDE HDD per Adapter am Sata1
    LiteOn DVD-ROM am IDE Kanal
    BQuiet Pure Power 300W NT

    Eigentlich habe ich gedacht, dass das System sofort unter 50W im idle hätte, messe aber mit dem Energy Check 3000 exakt 59W im idle.

    Danke für Tipps.
    Strato
    jetzt auf LPG

    TAKT, nicht TACKT und Standard nicht Standart

  25. #23
    Kapitän zur See Avatar von emissary42
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Nehr'esham
    Beiträge
    28.163


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • M8G Z97X-SOCF Z77X-UP5 F2A85X-UP4 A75-UD4H
      • CPU:
      • 6700K 3770K 5800K 3870K
      • Systemname:
      • Endlos-Baustelle
      • Kühlung:
      • Archon SB-E MegaShadow TRUE-B
      • Gehäuse:
      • Cubitek ICE (Versandschaden)
      • RAM:
      • G.SKILL & Corsair
      • Grafik:
      • IGP + HD7670 + E6760
      • Storage:
      • WD, Crucial
      • Monitor:
      • Eizo HP Lenovo Dell
      • Netzwerk:
      • Funkwerk AVM Cisco HP
      • Sound:
      • abit iDome
      • Netzteil:
      • 80plus Gold / Platinum
      • Betriebssystem:
      • Win7 / Win8
      • Sonstiges:
      • Natural Keyboard 4000 / Diamondback
      • Notebook:
      • HP Lenovo Acer
      • Photoequipment:
      • Canon EOS + Studio

    Standard

    Der Sempron unterstützt kein C1E und das freischalten wird den Verbrauch weiter hochgedrückt haben. Zudem wäre ein Mainboard mit integrierter Grafik sicherlich praktischer als die Kombination aus AMD 770 + HD4350 gewesen und im Fall des 785G ähnlich leistungsfähig.

    Hast du das Funktionieren von CnQ überwacht?

  26. #24
    Flottillenadmiral Avatar von Stratotanker
    Registriert seit
    16.02.2003
    Ort
    Bornheim bei Bonn
    Beiträge
    4.760


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock A770DE+
      • CPU:
      • PhenomII 955 @stock
      • Systemname:
      • Steamrunner
      • Kühlung:
      • Scythe Kabuto
      • Gehäuse:
      • Chieftec MX Serie
      • RAM:
      • 4*1GB
      • Grafik:
      • 2* 4670@CF 750/1000MHz
      • Storage:
      • WD Black mit 640GB
      • Monitor:
      • ASUS VW198
      • Netzwerk:
      • onboard
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Enermax Modu 425W
      • Betriebssystem:
      • Win7 pro 64bit; XP pro

    Standard

    C&Q geht. Spannung wird korrekt abgesenkt. IES ist auch installiert.
    Habe mich für das 770DE+ entschieden weil die 4350 eh schon da war. Schade, dass der Sempron kein C1E kann. Das Freischalten hat den Verbrauch im idle nicht messbar beeinflußt.
    Habe jetzt die Spannungen der NB gesenkt. Bringt aber kaum etwas.

    Wenn ich gleich Lust und Zeit habe (Tochter krank), kommt der Sempron auf mein K10N78. Und der X4 630 wandert zur Probe auf das A770DE+.
    Geändert von Stratotanker (22.01.10 um 19:06 Uhr)
    jetzt auf LPG

    TAKT, nicht TACKT und Standard nicht Standart

  27. #25
    Flottillenadmiral Avatar von Stratotanker
    Registriert seit
    16.02.2003
    Ort
    Bornheim bei Bonn
    Beiträge
    4.760


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock A770DE+
      • CPU:
      • PhenomII 955 @stock
      • Systemname:
      • Steamrunner
      • Kühlung:
      • Scythe Kabuto
      • Gehäuse:
      • Chieftec MX Serie
      • RAM:
      • 4*1GB
      • Grafik:
      • 2* 4670@CF 750/1000MHz
      • Storage:
      • WD Black mit 640GB
      • Monitor:
      • ASUS VW198
      • Netzwerk:
      • onboard
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Enermax Modu 425W
      • Betriebssystem:
      • Win7 pro 64bit; XP pro

    Standard

    Ich habe den Sempron jetzt auf mein K10N78-1394 geschnallt und auch das PurePower 300 angeschlossen. Bei 256MB shared VRam zieht das Sys jetzt lediglich 45W. Hätte ich nicht erwartet, dass die 4350 alleine ca. 14W ausmacht.
    jetzt auf LPG

    TAKT, nicht TACKT und Standard nicht Standart

Seite 1 von 70 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)

  1. 31.01.13, 11:06
  2. 03.01.13, 11:55
  3. 20.11.12, 17:30
  4. 14.10.12, 17:44
  5. 21.08.12, 07:22
  6. 17.07.12, 10:48
  7. 09.07.12, 15:05
  8. 08.07.12, 09:16
  9. 07.06.12, 00:21
  10. 26.04.12, 16:29
  11. 25.01.12, 12:06
  12. 02.11.11, 13:23
  13. 02.10.11, 23:15
  14. 02.10.11, 16:46
  15. 28.09.11, 12:26
  16. 14.09.11, 15:53
  17. 08.09.11, 23:23
  18. 28.08.11, 20:25
  19. 27.08.11, 16:18
  20. 22.08.11, 14:19
  21. 19.08.11, 08:52
  22. 02.07.11, 16:37
  23. 13.06.11, 09:58
  24. 10.06.11, 17:59
  25. 14.05.11, 15:39
  26. 11.05.11, 22:52
  27. 27.04.11, 10:03
  28. 18.04.11, 10:06
  29. 10.04.11, 01:11
  30. 04.04.11, 10:15
  31. 27.02.11, 01:59
  32. 22.02.11, 07:35
  33. 15.01.11, 11:22
  34. 29.11.10, 18:14
  35. 28.11.10, 15:16
  36. 24.11.10, 17:11
  37. 16.10.10, 03:09
  38. 22.09.10, 21:46
  39. 04.09.10, 10:52
  40. 28.08.10, 09:04
  41. 25.08.10, 17:45
  42. 19.08.10, 06:12
  43. 03.08.10, 21:12
  44. 18.06.10, 11:35
  45. 06.06.10, 19:57
  46. 24.05.10, 20:54
  47. 24.05.10, 19:36
  48. 14.05.10, 12:56
  49. 13.05.10, 22:06
  50. 11.05.10, 05:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •