Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Korvettenkapitän Avatar von Mistbock
    Registriert seit
    24.01.2007
    Beiträge
    2.062


    Standard BIOS-Flashen leicht gemacht - [Gigabyte Q-FLASH] und [Gigabyte UEFI]



    BIOS-Flashen leicht gemacht - [Gigabyte Q-FLASH] und [Gigabyte UEFI]

    Das Aktualisieren des BIOS ist immer eine Sache für sich. In diesem kleinen Guide beschreibe ich euch so gut wie es geht, wie man sein BIOS von seinem Gigabyte-Mainboard aktualisiert. Ich beschreibe 2 Varianten, einmal das Updaten über das BIOS-eigene Tool Q-FLASH und einmal das Updaten des UEFI-BIOS. Ähnlichkeiten zu anderen Herstellern und deren Methoden zum Aktualisieren gibt es sicherlich, allerdings geht es hier ausschließlich um den Hersteller Gigabyte! Einen weiteren Guide zum Thema ASUS EZ-FLASH findet ihr unter den oben rechts angegebenen Links am Anfang des Threads.

    Leider muß man sagen, dass es keinen 100% sicheren Weg gibt, eine Update durchzuführen. Es kann immer zu einem Fehlschlagen eines BIOS-Updates kommen.
    Deshalb auch der Hinweis: Ich übernehme keine Haftung für ein Fehlschlagen des BIOS-Updates oder einen Defekt an der Hardware! Ebenfalls wird die Vollständigkeit der Beschreibung nicht garantiert.

    Verzeichnis:



    BIOS-Flashen leicht gemacht - [Gigabyte Q-FLASH]

    So funktionierts:

    Der Plan ist recht simpel: Mit geringstem Aufwand das beste Ergebnis zu erzielen.


    Möglichkeiten für ein BIOS-Update gibt es 3:

    Über Windows - mag ich nicht, da zu viele Faktoren ein Updaten fehlschlagen lassen können.
    Über DOS - Zu "kompliziert" und zu umständlich für mich.
    Über das BIOS - Für mich die schnellste und beste Methode, sein BIOS auf den aktuellsten Stand zu bringen. Zauberwort Q-FLASH

    Und um Q-FLASH geht es hier. Ich beschreibe weder den Weg über Windows noch über DOS, sondern einzig und alleine den Weg, wie man sein BIOS im BIOS selbst aktualisiert!


    Meine vorhandene Hardware:

    Gigabyte H67N-USB3-B3 (BIOS F5)
    8 GB Corair XMS3 CMX8GX3M2A1333C9
    Intel Core i3-2125
    CN-Memory 4 GB USB-Stick


    Und was nun?:

    Als allererstes brauchen wir natürlich die passende BIOS-Datei! Ohne die geht ja sonst nichts und finden tut man das Ganze unter gigabyte.de. Dort das korrekte BIOS für sein Mainboard auswählen und downloaden. Die Datei die man nun hat ist eine selbstextrahierende .exe, in welcher sich wiederum 3 Dateien befinden: autoexec.bat, FLASHEFI und die eigentliche BIOS-Datei, in meinem Fall h7nusb33.f9



    Von den 3 genannten Dateien brauchen wir nur das eigentliche BIOS (h7nusb33.f9). Dieses kopiert man nun auf einen USB-Stick, welcher am besten leer ist. Man kann das Ganze natürlich auch über seine eingebaute Festplatte machen, ich bevorzuge dennoch den USB-Stick, ist wohl die Macht der Gewohnheit. Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber es sollte egal sein wie man seinen USB-Stick, ob nun im FAT- oder im NTFS-Format, formatiert hat. Mein Stick war eh auf FAT32 formatiert.

    Hat man nun seinen mit dem BIOS aufgespielten USB-Stick fertig führt man einen Neustart aus. Während des bootens die Taste [ENTF] drücken um ins BIOS zu gelangen. Alternativ kann man auch durch drücken der [ENDE]-Taste direkt in Q-FLASH booten, aber ich möchte vorher noch einen Blick ins BIOS werfen.



    Im BIOS angelangt kann man durch drücken der Taste [F9] prüfen, welches BIOS aktuell vorhanden ist. In meinem Fall ist es das BIOS F5.



    Durch drücken der Taste [F8] bekommt man ein Info-Fenster mit der Frage: "Enter Q-Flash Utility (Y/N)?" Da wollen wir ja hin, also mit Y bestätigen.



    Über den Punkt "Update BIOS from Drive" und der Auswahl des richtigen Speichermediums (USB-Stick) gelangen wir zu unserer vorher aufgespielten BIOS-Datei.







    Durch drücken der [ENTER]-Taste wird die vorher ausgewählte BIOS-Datei mit den Worten "Reading BIOS file..." eingelesen.



    Nachdem die BIOS-Datei vom BIOS selbst für gut befunden wurde beginnt auch das eigentliche BIOS-Update. Dabei wechseln sich "Erasing BIOS now..." und "Updating BIOS now..." ein paar mal ab ...





    ... und enden in einem "Verifying now..." gefolgt von einem "!! Copy BIOS completed - Pass !!". Damit ist der BIOS-Updatevorgang abgeschlossen.





    Ist nun alles korrekt verlaufen solltet ihr nach einem Neustart wieder einen Bootscreen bekommen.



    Also ab ins BIOS, Taste [F9] drücken und prüfen, ob das neue BIOS eingepielt ist.


    Ist dem so, dann alle wichtigen Einstellungen tätigen, speichern, in Windows booten und weiterhin Spaß haben.



    BIOS-Flashen leicht gemacht - [Gigabyte UEFI]

    So funktionierts:

    Auch mich hat das Updaten auf das aktuelle UEFI-Bios meines Gigabyte Mainboards ein wenig irritiert. Normalerweise bin ich ein Verfechter der Herstellereigenen BIOS-Programme zum Updaten, im Falle von Gigabyte das im BIOS integrierte Programm Q-FLASH. Allerdings funktioniert dieses in Verbindung mit dem Update auf UEFI-BIOS nicht. Hier gibt es nur einen Weg: Einen bootfahigen USB-Stick mit enthaltenem UEFI-BIOS.
    Wie dies funktioniert... lest selbst.


    Meine vorhandene Hardware:

    Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3 Rev. 1.3 (BIOS F12)
    16 GB G.Skill RipJaws-X F3-12800CL9D-8GBXL
    Intel Core i7-2600K
    CN-Memory 16 GB USB-Stick


    Und so funktionierts nicht:

    Das runterladen des BIOS und der Versuch, dieses mit dem Programm Q-FLASH im BIOS selbst einzuspielen bringt nur ein müdes "BIOS ID check error." hervor.
    Auch das Nutzen der FLASHEFI.exe resultiert (zumindest bei mir) nur in "Die Version dieser Datei ist nicht mit der ausgeführten Windows-Version kompatibel...". Ich mag das Flashen unter Windows eh nicht und habe mir ein weiteres downloaden der evtl. funktionierenden Version gespart.
    Für mich gibt es nur einen Weg, nämlich den folgenden:


    USB-Stick bootfähig machen:

    Um das BIOS einspielen zu können braucht man einen bootfähigen USB-Stick und natürlich das BIOS selbst. Dafür sind folgende Programme / Dateien und die Anleitung zur Vorgehensweise notwendig.

    Ladet euch das HP USB Disk Format Tool und die Windows 98 System Files runter und befolgt diese Anleitung (Quelle: Bay Wolf's Support Home Page), um euren USB-Stick bootfähig zu machen.
    Ist dies Vollendet ladet euch das richtige BIOS für euer Mainboard von www.gigabyte.com runter.
    Die BIOS-Datei ist eine selbstextrahierende .exe. Hat man diese ausgeführt werden 3 Dateien entpackt: autoexec.bat, FLASHEFI und die eigentliche BIOS-Datei, in meinem Fall Z68XUD3H.U1l.
    Kopiert die 3 Dateien zusätzlich auf den USB-Stick.



    Das war die meiste "Arbeit". Ab jetzt läuft fast alles von selbst:


    Verabschiedet euch vom gewohnen Anblick eures BIOS.



    Den nun bootfähigen USB-Stick habt ihr sicherlich noch im PC eingesteckt?! Dann solltet ihr einen Neustart durchführen und bei erscheinen des BIOS-Bildschirms die Taste [F12] drücken, um ins Bootmenü zu gelangen.



    Im Bootmenü angelangt USB-HDD als Bootmedium auswählen.



    Jetzt erfolgt 2 mal ein Lösch- und Schreibvorgang des BIOS (Stichwort: Dualbios)



    War der Lösch- / Schreibvorgang erfolgreich wird das BIOS verifiziert und das Update ist mit den Worten "Please shutdown and unplug power cord, then plug back in to complete BIOS update" abgeschlossen.



    Also PC runterfahren, Stromkabel ziehen (ich habe es ca. 10 Sekunden gezogen) und wieder einstecken und den PC neustarten. Alternativ kann man auch das Netzteil aus- und nach ~10 Sekunden wieder einschalten, ich habe aber Dienst nach Vorschrift gemacht .
    Der Rechner geht nochmals aus, bevor er richtig hochgefahren wird und man nun hoffentlich einen BIOS-Postscreen bekommt.



    Hat man ein BIOS-Screen bekommen sollte nun folgende Auswahl auf dem Bildschirm erscheinen.



    Also ab ins BIOS und seine Einstellungen vornehmen, speichern und den PC durchbooten.


    Es kann jetzt vorkommen, dass man den Rechner ein paar mal neustarten muß. Anscheinend muß durch das Updaten des BIOS Hardware im System teilweise neu erkannt werden, bei mir z.B. auch die USB-Tastatur.
    Das wars, nun habt ihr euer UEFI-BIOS aufgespielt.

    Ich hoffe die kleine Anleitung hilft euch weiter.


    Anregungen und Kritik sowie Verbesserungsvorschläge sind stets erwünscht.

    Wenn sich Fehler eingeschlichen haben bitte ich um Richtigstellung und ich korrigiere umgehend.
    Falls Räschtschraibfeller gefunden werden bitte ich um eine kleine PN, ich berichtige dann umgehend.

    Gruß und viel Erfolg beim Updaten!

    MibO

  2. Die folgenden 9 User sagten Danke an Mistbock für diesen nützlichen Post:

    Deathrow2004 (31.03.13), emissary42 (27.03.13), Ganta (11.11.14), grenn (19.09.14), HotLine (01.09.15), Jaimewolf3060 (30.11.14), Novize (18.04.15), Sl3nd3rm4n (10.09.15), Tanzmusikus (15.10.14)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •