Seite 1 von 61 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 1501
  1. #1
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384


    Smile Asrock ALiveNF7G-HDready / ALiveNF7G-HD720p (nForce 630A MCP)

    ALiveNF7G-HDready:
    1. Socket AM2 for AMD Athlon™ 64FX / 64X2 / X2 / 64 and Sempron processors
    2. NVIDIA® GeForce 7050 / nForce 630A MCP Chipsets
    * AMD LIVE!™ Ready
    * Supports Dual Channel DDRII800/667/533 with 4 DIMM slots, maximum capacity up to 8GB
    * ASRock AM2 Boost: ASRock Patented Technology to boost memory performance up to 12.5%
    * Integrated NVIDIA® GeForce7 Series (NV44) DX9.0 VGA, Pixel Shader 3.0, Max. shared memory 256MB
    * 1 x PCI Express x 16 slot
    * Hybrid Booster - ASRock Safe Overclocking Technology
    * Untied Overclocking : During Overclocking, FSB enjoys better margin due to fixed PCIE/ PCI Buses
    * Dual VGA Output: Support DVI-D and D-Sub ports by independent display controllers
    * Supports HDCP function with DVI-D port, to enjoy better quality with High Definition HDCP Encryption contents
    * Supports 720p Blu-ray (BD) / HD-DVD playback
    * NVIDIA® PureVideo™ Ready
    * 4 x Serial ATAII 3.0 Gb/s, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 0+1, RAID 5, JBOD), NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions
    * Supports Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
    * Supports 2 x IEEE 1394 headers (one port on back panel, one header on board)
    * HDMI_SPDIF header, providing SPDIF audio output to HDMI VGA card, allows the system to connect HDMI Digital TV/projector/LCD devices.
    * Chipset embedded HDMI Audio which supports HDMI signal through DVI-D port by using DVI to HDMI adapter (not bundled)
    * 7.1 CH Windows® Vista™ Premium Level HD Audio (ALC888 Audio Codec)
    * Windows® Vista™ Premium 2007 Logo Ready
    * ASRock DVI_1394 I/O: 1 x VGA/DVI-D Port, 1 x VGA/D-Sub Port, 1 x IEEE 1394 port
    Das ALiveNF7G-HD720p hat im Gegensatz zum HDready keine Firewire Schnittstelle.



    2. FAQ - Frequently Asked Questions
    - lassen sich 3 Pin Lüfter steuern? Nein das geht nicht.
    - ist ein weiterer als der CPU Lüfter steuerbar? Nein auch das nicht.

    3. Links & Downloads

    3.1 Links zu Treibern, BIOS,Programmen
    HDready:
    http://www.asrock.com/mb/download.as...F7G-HDready&s=
    720p:
    http://www.asrock.com/mb/download.as...NF7G-HD720p&s=

    Neueste Biosversionen mit Lüftersteuerung finde man unter:
    http://www.pctreiber.net/filebase.php?lim=0&cat=142

    USB Stick bootfähig machen
    http://www.forumdeluxx.de/forum/show...&postcount=442

    3.2 Reviews
    http://www.ocworkbench.com/2007/asro...HDREADY/g1.htm
    http://www.hkepc.com/bbs/hwdb.php?ti...P68&rid=810664 (mit Vergleich zum 690G)
    http://www.virtual-hideout.net/revie...dy/index.shtml
    http://www.phoronix.com/scan.php?pag...item=771&num=1

    3.3 Interessantes:
    - der sehr kleine GPU Kühler
    - 4 Ram Bänke mit bis zu 8gb Speicher
    - HDMI Anschlussmöglichkeit, wenn auch nur über den DVI Anschluss
    - Single Chip Design
    - Videobeschleunigung, die der ATI 690G Chip teilweise nicht bietet
    - umfangreiche Bioseinstellungen. U.a. CPU Parameter, GPU Takt nicht einstellbar
    - günstig im Vergleich zu anderen 7050er Boards.
    - 4 Sata II Plätze

    3.4. Overclocking
    Im Review lief das Board stabil mit 280mhz. Für die erste Biosversion kann sich das doch sehen lassen.

    4. Preise
    HDready bei Geizhals.at
    720P bei geizhals.at

    5. Bekannte Probleme:
    - Die Auflösung von 1600x1200 wird nicht korrekt dargestellt.
    - Beim Biosupdate von Version 1.60 auf 2.00 kann es zur Zerstörung des Bios kommen. Daher sollte vorher auf der Umweg über das 1.90er oder ein anderes Bios gemacht werden!

    6. Fixes:
    - schlechte USB Performance:
    http://www.forumdeluxx.de/forum/show...&postcount=165
    - Grafikproblem bei 1600x1200er:
    http://www.forumdeluxx.de/forum/show...&postcount=166
    - Lüftersteuerung dreht zu hoch:
    http://www.forumdeluxx.de/forum/show...&postcount=434
    Geändert von Micki_Krause (05.06.08 um 20:05 Uhr)
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  2. Die folgenden 11 User sagten Danke an Micki_Krause für diesen nützlichen Post:

    citysprinter (01.08.07), coxon (05.07.07), FGB (04.10.07), Rudi Rollmops (13.10.07), sephi (11.07.07), SND-Syndrome (14.08.07), w0nn3pR0pp3n (30.12.07), XAlexanderX (06.06.08), zufall (23.06.07), [TLR]Snoopy (16.10.07)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Matrose
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    16


    Standard

    Zitat Zitat von Micki_Krause Beitrag anzeigen
    - Videobeschleunigung, die der ATI 690G Chip teilweise nicht bietet
    Hi,

    ich lese hier schon eine Weile mit, weil ich mir eigentlich immer das Abit AN-m2 holen wollte, da ich eigentlich nur auf den 7050er von NV gewartet habe. Da sicht Abit ja echt Zeit gelassen hat, hatte ich nach Alternativen geschaut und bin dann beim Asus M2A-VM gelandet, preislich ist das Asrock hier aber auch total attraktiv. Ich war bisher immer der NV Anhänger wegen der tollen PureVideo-Unterstützung, also das was du oben angesprochen hast. Eine Frage die mich die ganze Zeit schon beschäftigt ist die, ob man das PureVideo wirklich erst mit dem 20$ teuren NV-Decoder realisieren kann oder ob das standardmässig mit normalen Treibern funktioniert. Der ATI 690G hat ja dieses AVIVO und somit auch Beschleunigung und die meines Wissens definitiv ohne Treiber laufen soll. Wie schauts mit PureVideo aus?

    Am Asrock stört mich eigentlich nur der kleine passive Lüfter und die extrem dumme Anordnung des ATX Steckers.

  5. #3
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Der Chip soll wohl nicht besonders warm werden. Genau den gleichen Kühlkörper hat Asrock schon bei vielen Boards verbaut. Wir werden sehen.
    Zu der Purevideo Technologie sollten wir nochmal forschen. Ich dachte, der Chip macht das auch ohne Zusatzpaket. Das Asus M2A-VM hab ich selbst und es nervt mich nur noch, daher auch der Wechsel.
    Geändert von Micki_Krause (19.06.07 um 09:00 Uhr)
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  6. #4
    Matrose
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    16


    Standard

    Was nervt dich am Asus?

    Zu PureVideo: NVidia preist auf der HP ja immer die PV Technologie an. Wenn man dann weiterliest so wie hier im Produkt-PDF, dann steht da folgendes:
    Das brauchen sie für PureVideo:
    1. NVIDIA GeForce 6 Grafikprozessor
    2. Aktueller NVIDIA Grafiktreiber
    3. NVIDIA DVD Decoder
    4. Windows Media Player 10
    Für mich ist das schon seit der GF6 total schleierhaft

  7. #5
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Zum Asus siehe mal den Sammelthread, hab dort einiges gepostet.

    Im oben verlinkten Review konnte beim Abspielen eines Videos eine niedrigere CPU Last als beim 690G festgestellt werden.
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  8. #6
    Matrose
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    16


    Standard

    Was ich gerade so rausfinden konnte ist, dass es wohl an dem PowerDVD Decoder liegt. Dieser unterstützt PureVideo in allen seinen Formen. Müsste man sich das wohl noch zusätzlich kaufen. Kann wohl beim ATI AVIVO genauso sein. Dumm nur, dass es nirgends Tests gibt, wie sich freie Decoder (ffdshow und wie sie alle heissen) schlagen

  9. #7
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    so es gibt einen ersten Userbericht vom Abit mit 7025er Chip. Das 4 Watt weniger als das Asus 690G verbrauchen soll. Dessen GPU Chip ist genauso flach wie der vom Asrock und beim Abit gibt es auch keine Probleme mit der Temperatur. Wir werden sehen.
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  10. #8
    Gefreiter Avatar von lao-koon
    Registriert seit
    28.05.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Sound:
      • ESI Juli@ PCI
      • Notebook:
      • Thinkpad T60 2007-FAG
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Nexus i9250

    Thumbs Down

    Das ALiveNF7G-HDready ist empfehlenswert! Ist nicht mein erstes Mainboard von der Marke ASRock....



    Falls ihr Fragen habt stehe ich zur Verfügung


    Gruss,
    lao-koon

  11. #9
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Ich hab auch noch ein Sockel 775 von denen und finds super stabil. Im Auto werkelt das Asrock K7S41GX. Sind ja schon drei dann

    Gib doch mal so einen ersten Eindruck wieder. Wie heiß wird der Kühler, Stromverbrauch etc.
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  12. #10
    Gefreiter Avatar von lao-koon
    Registriert seit
    28.05.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Sound:
      • ESI Juli@ PCI
      • Notebook:
      • Thinkpad T60 2007-FAG
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Nexus i9250

    Standard

    Stromverbrauch:

    Den Stromverbrauch kann ich leider zZt. nicht prüfen, jeddoch dürfte er nochmals geringer sein wie der des ASRock ALiveNF5-eSATA2+ (nForce 520 Chipsatz). Dessen Werte sind auch schon geringer wie die meines Vorgängerboards (ASRock ALiveSATA2-GLAN mit VIA K8T890 Chipsatz), nachlesen kann man das hier (unter Stromverbrauch) - http://www.pc-treiber.net/datenbank_...2-update-.html

    Wärmeentwicklung:

    Der originale Chipsatzkühler ist nicht so hoch wie die anderen organgenen ASRock Kühlkörper! Der Kühlkörper ist so winzig wie die zu Zeiten des KT133 Chipsatzes...



    In einem normal belüfteten PC dürfte der originale Kühler ausreichend sein. Bei mir habe ich den Kühler runter und durch den Thermaltake ersetzt aufgrund dessen das der PC 24/7 laufen soll, ausserdem heizt sich mein Case mangels weggelassender (Front) Lüftung und der Dämmung (von Früher...) auf. Der Thermaltake Kühler wird nach längerem Betrieb bei geschlossenem Case handwarm, auf jedenfall nicht heiss.

    Kuriositäten:

    - CPU Lüfterregelung funktioniert nicht richtig: Auf "AUTO" dreht der Lüfter auf fullspeed, und auf der mauellen Einstellung auf "LOW" dreht der Lüfter mit ca. 1750upm - es müssten korrekterweise eigentlich ca. 1000upm sein wie beim "ALiveSATA2-GLAN" mit ner gefixten "a" Bios Version. So ist der CPU Lüfter mit den 1750upm nicht leise genug um wirklich silent zu sein. Hoffe das dieses Problem mit einem kommenden Bios Update bald gefixt wird...

    Das wars erstmal für den Moment


    Gruss,
    lao-koon
    Geändert von lao-koon (20.06.07 um 00:20 Uhr)

  13. #11
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Hab noch einen Zalman NB Kühler, den werd ich da mal drauf montieren. Passt nicht so ein alter Sockel A Kühler auch drauf, falls die Pins den gleichen Abstand haben?
    so einen:

    <img src="http://www.pc-treiber.net/reviews/asrockuser/alivenf5/15.jpg" width="20%" height="20%" alt="alternativer text" />

    Mein Asrock geht morgen bei MF hoffentlich auf die Reise. Ist von gestern auf heute leider nochmal um 4,- gesunken im Preis *grrrr
    Geändert von Micki_Krause (20.06.07 um 00:22 Uhr)
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  14. #12
    Gefreiter Avatar von lao-koon
    Registriert seit
    28.05.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Sound:
      • ESI Juli@ PCI
      • Notebook:
      • Thinkpad T60 2007-FAG
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Nexus i9250

    Standard

    Mach mal das Bild bitte kleiner...

    Als Kühler passt jeder gewöhnliche Northbridge/ Chipsatzkühler, z.B. Zalman ZM-NBF47, ZM-NB32K oder ZM-NB47J (oder Xilence in schwarz, der hat auch ein Klebepad dabei)

    EDIT: Post um "Koriositäten" erweitert ---> http://www.forumdeluxx.de/forum/show...8&postcount=10

    Gruss,
    lao-koon
    Geändert von lao-koon (20.06.07 um 00:21 Uhr)

  15. #13
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Getan. Gibt übrigens ein neues Bios für das Mainboard. Soll Probleme mit Maxtor Platten beheben.
    Geändert von Micki_Krause (20.06.07 um 00:23 Uhr)
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  16. #14
    Gefreiter Avatar von lao-koon
    Registriert seit
    28.05.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Sound:
      • ESI Juli@ PCI
      • Notebook:
      • Thinkpad T60 2007-FAG
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Nexus i9250

    Standard

    I know... Das ist aber bei meinem schon drauf gewesen! Aber merci

    Gruss,
    lao-koon

  17. #15
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Habs oben gleich mal unter 5. ergänzt. Wende dich mal an den Support, die sind eigentlich recht fähig.
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  18. #16
    Bootsmann
    Registriert seit
    23.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    513


    Standard

    Ich überleg auch schon umzusteigen

    Weißt du ob man die HDMI-Karte vom Asus M2A-VM nutzen könnte?

    In erster Linie geht es mir um einen SPDIF-out für den Sound oder liegt da ein Bracket bei?

    Und wenn du es da hast, bitte mal den S3-standbymodus testen naja du wirst das Ding ja sowieso auf Herz und Nieren prüfen

    MfG
    Geändert von tofu23 (20.06.07 um 12:09 Uhr)

  19. #17
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    ne ich hab keine Ahnung.

    edit: Gerade bekam ich eine Mail, dass mein Board auf dem Wege zu mir sei. Vielleicht kann ich es morgen schon in den Armen halten
    Geändert von Micki_Krause (20.06.07 um 21:17 Uhr)
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  20. #18
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    04.10.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    163


    Standard

    Konntest Du schon einmal den verbrauchten Strom im Idle/Lastbetrieb mit Deiner Config testen?
    Wie sieht es im BIOS aus? Kann man dort schon die CPU- Spannung von Haus aus senken? Beim Asus 690G Board soll das ja gegangen sein?

  21. #19
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Beim Asus geht das bei auf 0,8V runter. Im verlinkten Review sieht es auch so aus, als könnte man ähnlich weit runtergehen. Denke das Board kommt morgen bei mir an.

    Geändert von Micki_Krause (21.06.07 um 13:33 Uhr)
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  22. #20
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    04.10.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    163


    Standard

    Achso, hast es noch garnicht, habe ich wohl überlesen :-)

  23. #21
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732


    Standard

    Zitat Zitat von Micki_Krause Beitrag anzeigen
    Denke das Board kommt morgen bei mir an.
    Dann drück ich dir die Daumen, dass es genauso sparsam ist wie mein Abit, der Verbrauch hängt ja oft auch von den darauf verbauten Bauteilen wie Spannungswandler etc. ab. Wir wollen die 20 Watt-Marke fallen sehen!
    Rein rechnerisch müsstest du auf rund 18,x Watt kommen oder? Ich komme nun auf 25,1 Watt im Idle (800MHz@0,808V), vermute aber das mein realer Verbrauch bei 15-17 Watt liegt

  24. #22
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Bei mir gibts gleichzeitig noch ne 160 GB Samsung Sata2 Platte mit NCQ und diesem senkrechten Aufzeichnungsverfahren. Vielleicht ist die auch etwas sparsamer als meine jetzige Samsung, die doch spürbar warm wird.
    die 20 müssen in jedem Fall fallen. Alles andere wäre ein Debakel. Übrigens läuft Bleifuss Fun vorzüglich auf dem 690G. Werde das auch mal auf dem Asrock probieren. Wäre dann mein 3. Bord was ich sogar mal behalte von dieser Firma. Deren Internetseite ist auch viel besser als die von Asus. Schnell und übersichtlich. Bisher hab ich mit meinen anderen 2en nix zu klagen. Fürs Geld sind die Top. Abit hat m.M. etwas nachgelassen (hatte auch schon 2 von denen). Wollen wir mal hoffen, dass es bei Speedfan bald unterstützt wird.
    Board kommt laut Track ´n trace morgen früh.
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  25. #23
    Oberleutnant zur See Avatar von Micki_Krause
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    1.384
    Themenstarter


    Standard

    Erste Eindrücke

    So das Board kam heute an. Der Lieferumfang ist nichts besonderes. Das Handbuch sagt aber rein gar nichts zum Bios! Dazu gibt es bei Asrock nun aber etwas zum runterladen. Wurde anscheinend vergessen... Hab dann versucht die neuesten Treiber über Asrock runterzuladen, einer davon war immer defekt, egal von welcher Seite man auch probiert hat, immer war das Archiv beschädigt (für X64).
    Habe dann die Treiber CD genommen und die Treiber waren genau die gleichen wie auf der Homepage ^^ bis auf den HD Audio, der nun in der Version 1.69 vorliegt.
    Die ersten Versuche waren ernüchternd. Es wollte nicht starten. Der Schirm flackerte kurz, doch der 3800+ wollte nicht zum Leben erwecken. Erst das 3.! Netzteil brachte ihn zum booten.
    Das Bios ist für ein µatx Board schon sehr ordentlich. Man kann die Speichertimings einstellen und die Lüftersteuerung auf einen Zielwert einstellen, was beim Asus 690G nicht möglich war.
    Windows ließ sich problemlos und sehr schnell installieren. Treibercd eingeschoben, ein Neustart und es konnte ans Testen gehen. Den GPU Takt kann man mit der Nvidia Software sehr weit runterschrauben, was sich auch in einem minimal geringeren Verbrauch äußert.
    Meinen 3800er konnte ich bis auf 0,85V untervolten und das stabil. Leider wird der kleine Kühlkörper wirklich sehr warm. ein größerer ist nur bei einer sehr kurzen PCI Karte zu installieren oder man setzt einen kleinen Lüfter in die Nähe.
    Geräusche konnte ich von den Spannungswandlern keine vernehmen.
    Was sehr sehr sehr sehr positiv war, dass man mit Speedfan den Lüfter steuern konnte. Er blieb zwar nicht ganz stehen, doch konnte der BoxedLüfter bis auf 1000 U/min gesenkt werden. Die CPU Temperatur lag dabei bei 28° und 23 Grad Raumtemperatur. Wie heiß der kleine Kühler wurde, will ich lieber gar nicht wissen.
    Der Stromverbrauch kann sich sehen lassen. Die Anzeige schwankte zwischen 15,8 und 17,3 Watt mit angeschlossener USB Maus. Ein HEC Windmill 380 Watt welches zum Testen angeschlossen wurde, brauchte deutlich über 30 Watt. Da bringt das kleine PicoPSU doch schon eine Menge.

    Werde morgen das Board in den Tower verpflanzen und es mit dem 4400+ Brisbane vereinen, mal schauen was der Stromverbrauch dazu sagt.
    X2 Brisbane @ 15,7 Watt @800mhz am PicoPSU 120

    geplant: CPU: i3 530 (2x 2933 MHz)
    Speischa: GeIL green DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 1,3V
    Mainboard: Biostar TH55 XE

  26. #24
    Vizeadmiral Avatar von che new
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6.732


    Standard

    Dein Stromverbrauch ist wirklich krass... ich weiß ja schon seit langem was für ein (Spar)Potenzial in den AMD Desktop-Komponenten steckt, aber dass die 65nm Athlons mit entsprechenden Boards S479-Systeme (trotz Mobile-Komponenten) teils so unterbieten hätte ich nicht erwartet, schleißlich handelt es sich um reine Desktop-Komponenten beim AM2. Wie abgefahren statt ULV CPU, Mobile-Board und SSD einfach AM2 Desktop-Komponeten nehmen und fertig... das ganze zu nem Spotpreis!
    Wenn du deinen Brisbane auf 0,800V bringst erwarte ich eigentlich nen max. Idle-Verbrauch von rund 18-19 Watt bei dir.
    Geändert von che new (23.06.07 um 03:25 Uhr)

  27. #25
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    149


    Standard

    Zitat Zitat von Micki_Krause Beitrag anzeigen
    Erste Eindrücke
    Die ersten Versuche waren ernüchternd. Es wollte nicht starten. Der Schirm flackerte kurz, doch der 3800+ wollte nicht zum Leben erwecken. Erst das 3.! Netzteil brachte ihn zum booten.
    Hi,

    vielen Dank für deine Tests, aber kannst du uns genauer aufklären, woran das gelegen haben könnte? Das Asrock hat ja immer noch nen 20Pol-ATX Stecker. Könnte es daran gelegen haben? Ich denke da so an die -5V Spannung etc.

    Grüße Ghandalf

Seite 1 von 61 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •