> > > > The Witcher 3: Wild Hunt im Benchmark-Check

The Witcher 3: Wild Hunt im Benchmark-Check

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: The Witcher 3: Wild Hunt im Benchmark-Check

witcher3Nach GTA 5 dürfte The Witcher 3: Wild Hunt die zweite große Neuerscheinung in diesem Jahr sein, auf die tausende, wenn nicht sogar Millionen Fans gewartet haben. Auch aus technischer Sicht ist der Titel sehr interessant, da selbst High-End-Hardware an ihre Grenzen gebracht werden soll. Grafisch soll The Witcher 3: Wild Hunt neue Maßstäbe setzen und vor allem gegenüber den Konsolen-Versionen auftrumpfen. Dabei spielt nicht nur eine höhere Auflösung die entscheidende Rolle, sondern auch andere Rendering-Technologien. In einem Video zeigt NVIDIA, welche Vorteile bei der Darstellung durch das aktivierte GameWorks vorhanden sind.

Doch GameWorks ist gleichzeitig auch die große Kontroverse in technischer Hinsicht. Zunächst einmal aber wollen wir uns auf die eigentlichen Benchmarks konzentrieren. Dazu haben wir jeweils eine Handvoll Karten aus dem Hause AMD und NVIDIA durch eine definierte Szene geschickt und wollen die Werte miteinander vergleichen. Gleichzeitig verwenden wir unterschiedliche Auflösungen und Grafikeinstellungen, um auch die dadurch entstehenden Unterschiede in der Leistung aufzuzeigen.

Letztendlich soll dabei ein Vergleich entstehen, wie wir ihn bereits mit GTA 5 präsentierten. Eventuell schauen wir uns die Leistung einiger weniger schneller Karten danach auch noch an – ebenfalls eine Parallele zu GTA 5.