> > > > Corsair erweitert Hydro-Serie um H110 und H90

Corsair erweitert Hydro-Serie um H110 und H90

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

Corsair LogoDer US-amerikanische Hersteller Corsair machte sich ursprünglich mit Arbeitsspeichermodulen einen Namen auf dem internationalen Markt. Inzwischen ist das Unternehmen mit Sitz in Fremont jedoch auch erfolgreich mit Netzteilen, Gehäusen und All-In-One Wasserkühlungssystemen vertreten. Letztere verkauft man seit geraumer Zeit unter dem Namen Hydro und erweiterte dessen Portfolio erst Anfang November 2012 um die Modelle H100i und H80i (zur News). Via Pressemitteilung kündigte Corsair nun an, zwei weitere Versionen mit in das Programm aufzunehmen.

01

Hierbei handelt es sich um die Versionen H110 und H90, mit denen man ab sofort auch 140 Millimeter große Radiatoren mit den passenden Lüftern ausliefert. Konkurrent NZXT führte die praktisch baugleichen Modelle von Asetek bereits Ende Oktober des vergangen Jahres unter dem Namen "Kraken" ein (zur News).

An der Namensgebung erkennt man dabei, dass die Hydro H90 auf einen Single- und die Hydro H110 auf einen Dual-Radiator setzten wird. Bedingt durch die Vergrößerung der Kühlfläche verspricht Corsair eine Senkung des Geräuschpegels bei gleichbleibender Performance.

02

Die beiden Kompaktwasserkühlungen sollen ab sofort zu einem Preis von 130 US-Dollar (H110) beziehungsweise 100 US-Dollar (H90) im Handel zu haben sein. Dabei ist eine Komptabilität zu allen gängigen CPU-Sockeln gegeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
nähe Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3787
Mit solchen Aussagen solltest du vorsichtig sein. Ich habe die Erfahrung gemacht, H70 Gut, H100 und Arctic Hybrid Schrott. H100i soll wieder besser sein. Dort kann man vermutlich auch die H90&H110 einordnen.
#3
Registriert seit: 28.09.2008
Bern, Schweiz
Gefreiter
Beiträge: 44
Was soll den an der H100 Schrott sein?
#4
Registriert seit: 02.09.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5176
Man liest genug über Pumpe der H100^^
#5
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Bootsmann
Beiträge: 698
Naja, bei mir isses so: H50 = 3x RMA und immer noch schrott, intel boxed WaKü auch schrott.
Das alte Apogee Drive V1 = erste Sahne, genau wie die H60.
#6
Registriert seit: 24.11.2009

Matrose
Beiträge: 14
Ja das stimmt mit der Pumpe! Habe selbst eine H100 und hatte auch pumpen/ratter Probleme. Bis ich dieses auf YouTube gefunden habe. http://www.youtube.com/watch?v=Y7z7vuFJPz8
Seit dem läuft das ding ohne Probleme!!!
#7
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1310
also wohl ohne corsair link funktion, die pumpen/kühler einheit der h80i/h100i hätte wohl besser gepasst.
#8
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1234
Zitat PMontana;20056545
Ja das stimmt mit der Pumpe! Habe selbst eine H100 und hatte auch pumpen/ratter Probleme. Bis ich dieses auf YouTube gefunden habe. Corsair H100 Pumpenproblem selber beheben! "leiser machen" - YouTube
Seit dem läuft das ding ohne Probleme!!!

viel Spass falls dabei nach einer Weile die Lüftersteuerung durchbrennt und somit die Pumpe stehen bleibt (oder der PC gleich mit abfackelt).
Die ist auf eine solche Leistungsabgabe nämlich nicht ausgelegt und wird selbst im Betrieb von Lüftern schon sehr heiß.
Deshalb zumindest im Luftstrom lassen und nicht wie der Typ an der Hinterseite vom PC.

Das kann man also auch besser mit ordentlicher Pumpensteuerung lösen.
#9
Registriert seit: 21.05.2010
Murg
Stabsgefreiter
Beiträge: 273
Oder statt einer teuren lüftersteuerung einfach 1-2 Dioden dazwischen löten. Hab ich so bei einer h60 gemacht und diese ist nun flüster leise.
#10
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3161
Dünnere Schläuche, andere Pumpe, schmalerer Radi. Würde mich nicht wundern wenns bei gleicher Lautstärke gleich Kühl bleibt.
#11
customavatars/avatar28757_1.gif
Registriert seit: 20.10.2005
Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 2000
Zitat jrs77;20055622
Die Asetek Pumpen-Kühler sind Müll. Lieber die Pumpe-Kühler-Einheit von Swiftech (Apogee Drive II) oder die von CoolIT (Eco II).


Und wo kann man die kaufen? Nur USA?!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Dark Rock Pro 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/DRP3/DRP3

Mit der Dark Rock Serie versorgt der Netzteilspezialist be quiet! seit einer Weile auch anspruchsvolle Nutzer, die auf der Suche nach einem sehr leisen aber auch möglichst guten Kühler für CPUs sind. Pünktlich zum Fall der NDA haben wir mit dem Dark Rock Pro 3 das neue Spitzenmodell der... [mehr]

be quiet! Shadow Rock 2 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/SR2/SR2

Mit dem be quiet! Shadow Rock 2 haben wir heute das Nachfolgemodell des Shadow Rock SR1 bei uns als Gast in unserem Testlabor und prüfen diesen auf Herz und Nieren. Wie kann er sich gegen die Konkurrenz, bestehend aus diversen Luftkühlern und AiO-Wasserkühlungen, behaupten? Das wollen wir... [mehr]

Thermalright HR-22 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/HR22/HR22

Mit dem HR-22 schickt Thermalright HR-22 ein neues Flaggschiff der Thermalright Kühler-Reihe ins Rennen, das komplett auf den semi-passiven Betrieb ausgerichtet ist und somit Potential besitzt, alle Silent-affinen Nutzer sehr glücklich zu machen. Wir überprüfen in unserem Test, ob der HR-22... [mehr]

Arctic Accelero Xtreme IV im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ARCTIC-AX4/ARCTIC-AX4-LOGO

Die Grafikkarten-Hersteller geben sich mit jeder neuen GPU-Generation viel Mühe eine möglichst gute Kühlung zu realisieren. Dies beginnt bereits bei den Referenzlösungen von AMD und NVIDIA, die teilweise gute bis sehr gute Kühler entwickeln. Das Thema Kühlung einer Grafikkarte hat aber... [mehr]

Alpenföhn Himalaya 2 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/H2/H2

Mit dem Himalaya 2 erweitert EKL die Produktpflege nach der Optimierung des Brocken 2 nun auch auf den High-End-Kühler Himalaya. In unserem Testlabor untersuchen wir, wie sich die neue Version des Single-Tower Kühlers gegen die mannigfaltige Konkurrenz behaupten kann. Die wohl... [mehr]

Prolimatech Basic 81 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/B81/B81

Mit der neu eingeführten Basic-Serie möchte Prolimatech die Produktpalette nach unten hin abrunden und auch preisbewusste Käufer ansprechen, die aber trotzdem Wert auf Qualität und eine ausgewogene Leistung zu einem ansprechenden Preis legen. Ob dies gelingt, überprüfen wir anhand des... [mehr]