> > > > AMD mit angeblich neuem x86-Kern in Entwicklung

AMD mit angeblich neuem x86-Kern in Entwicklung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD Logo 2013Nachdem die K7- bzw. K8-Koryphäe Jim Keller zu AMD zurückgekehrt ist und das Unternehmen entsprechend eigene Low-Power-ARM-Designs für 2016 angekündigt hat, brodelt die Gerüchteküche. Laut unbestätigten Meldungen soll Jim Keller auch an der Entwicklung eines neuen x86-Kerns teilhaben, der die erstmals 2011 veröffentlichten Dualcore-Module ablöst. Aktuell ist das herausstechende Feature der Bulldozer-Familie das CMT (Clustered-Multithreading). Hier werden zwei Integer-Einheiten mit einer FPU (Fließkomma-Einheit) zu einem sogenannten Modul zusammengefasst. So soll ein Modul bei etwa 20 Prozent mehr Platzbedarf eines Single-Core-Moduls circa 80 Prozent der Leistung von zwei dedizierten Kernen bringen. Auf dem Papier hörte sich das alles wunderbar an, jedoch trat Ende 2011 die Ernüchterung ein. Selbst den eigenen Vorgängern waren die Prozessoren, bei höherem Strombedarf, nicht gewachsen. Bei Spielen ließ der bereits betagte AMD Phenom II X6 die CPUs gar hinter sich.

AMD Bulldozer/Piledriver Die-Shot

Nun soll sich Jim Keller, der bereits den legendären Athlon 64 designte, dem Thema annehmen. Laut Gerüchten wird das CMT-Konzept nicht mehr weitergeführt und ein SMT-ähnliches Konzept angewandt. Es soll ähnlich wie Intels HT-(HyperThreading)-Technologie funktionieren. Anders als die Katzen-Familie (Bobcat, Jaguar, Puma+) soll der neue Kern jedoch auf High-Performance optimiert werden um so wieder Intels Core-Architektur die Stirn bieten zu können.

AMD Kaveri (Steamroller-Cores) Die-Shot

Laut diverser Quellen soll die neue Architektur jedoch erst Ende 2015 angekündigt werden. Zuvor wird AMD aber den letzten Spross der Bulldozer-Familia auf den Markt bringen: Excavator. Dieser beinhaltet alle Konzepte und Ideen, die sich die Bulldozer-Ingenieure für diese Architektur vorgestellt haben. Wieviel Leistung die finale Form nun bringen wird, wird sich erst noch zeigen müssen. Sie wird laut aktuellen Roadmaps in der Nachfolger-APU von Kaveri namens Carrizo ihr Debut feiern. Ob AMD an alte Erfolge im High-Performance-Segment anknüpfen kann, wird sich in den nächsten zwei bis drei Jahren zeigen.

Jim Keller

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (398)

#389
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 17506
Zitat Andregee;22330597
Wenn ich beim 2600k 2 KErne deaktiviere spare ich im idle garnichts an Leistung ein,bei teillast auch nciht wirklich da die prozentuale Last der 2 Kerne höher ist, nur bei Volllast, das aber bei deutlich mehr Leistung, Lohnt also garnicht


ich weiß nicht wie das aktuell bei intel ist, generell ist das auch alles stark vom mainboard abhängig.

bei meinem aktuellen am3+ brett ist die load und idle spannung mit einander gekoppelt.

wenn ich also einstelle das die cpu unter last mit 1,2v läuft (also 0,1v weniger als standard)
dann fehlen diese 0,1v auch idle (sind dann also zb 0,8 statt 0,9v) und das bringt dann natürlich etwas.
#390
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2893
Zitat Winchester73;22330418
Ich wüsste, wer hier im Thread sterben müsste..... .
Nochmal zum Thema:
AMD scheint wohl eine wirklich durchdachte Architektur in der Hand zu haben, die wohl noch einige Zeit an Entwicklung bedarf. Hoffen wir alle, das sie zu Intel aufschliessen. Das kann nur gut für den Endkunden sein.


Was weist du denn über die Architektur, dass du sagen kannst sie sei durchdacht? Aktuell ist doch gar nichts dazu bekannt.

Zitat Andregee;22330597
Wenn ich beim 2600k 2 KErne deaktiviere spare ich im idle garnichts an Leistung ein,bei teillast auch nciht wirklich da die prozentuale Last der 2 Kerne höher ist, nur bei Volllast, das aber bei deutlich mehr Leistung, Lohnt also garnicht


Verständlich, dass es im Idle nichts bringt, denn aktuelle Prozessoren (auch BD) verbrauchen im Idle gerade mal 5W (laut ht4u). Der Rest von den idr. 40-50W Idle fallen auf andere Komponenten (HDD, Chipsätze, GPU, ...) sowie die Effizienz der Wandler ab.
#391
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Zitat unl34shed;22331433
Was weist du denn über die Architektur, dass du sagen kannst sie sei durchdacht? Aktuell ist doch gar nichts dazu bekannt.


Was du zu wissen vermagst, das weiß auch keiner. :haha:
#392
customavatars/avatar14364_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3085
Boaaa ein AMD Fanboy in Reinkultur.

Herrlich diese Postings zu lesen.

@Topic
Ich hoffe das AMD dann endlich wieder den dicken Hammer auspackt so wie damals mit dem Athlon.
#393
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2547
Zitat sTOrM41;22331167

bei meinem aktuellen am3+ brett ist die load und idle spannung mit einander gekoppelt.

wenn ich also einstelle das die cpu unter last mit 1,2v läuft (also 0,1v weniger als standard)
dann fehlen diese 0,1v auch idle (sind dann also zb 0,8 statt 0,9v) und das bringt dann natürlich etwas.


Da lobe ich mir meinen K10. Dort kann ich die Idle Spannung komplett unabhängig von der Last Spannung einstellen - und das unabhängig für jeden P-State.

Und das bringt richtig etwas - Übertakten mit Spannungserhöhung unter Last und gleichzeitiges Undervolting für minimalen Stromverbrauch im Idle Betrieb.

Schade, dass AMD anscheinend auch dort weitere Rückschritte in der Entwicklung gemacht hat.
#394
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2893
Zitat Winchester73;22337584
Was du zu wissen vermagst, das weiß auch keiner. :haha:


Hä?!

Man weiß aktuell gar nichts über die Architektur, weder ich noch vermutlich du, noch sonst wer in dem Forum...
Das einzig bekannte ist, dass AMD eben an was arbeitet und irgendwelche Spekulationen, das SMT verwendet wird und das wars im großen schon.
Woran man da erkennen kann, dass es ein durchdachtes Design wird oder sonst was ist mir schleierhaft.

Achja ich hab vergessen, das Keller dran arbeitet, deswegen muss es der Megaprozessor werden, ... :rolleyes: Ich will seine Arbeit nicht schlecht reden, aber das ist nur ein einzelner Mann und als Leiter der Abteilung wird der aktuell nur ein Seselfurzer sein und keinen einzigen Teil der CPU designen.

Der Prozessor wird jetzt schon gehypt ohne das irgendwelche Fakten auf dem Tisch liegen, das ist doch Schwachsinn.
#395
Registriert seit: 25.06.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 194
@ TARDIS keine angst das geht scho noch alles(AmdMsrTweaker) man muss das ja nicht mit offset machen
#396
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
Zitat sTOrM41;22331167
ich weiß nicht wie das aktuell bei intel ist, generell ist das auch alles stark vom mainboard abhängig.

bei meinem aktuellen am3+ brett ist die load und idle spannung mit einander gekoppelt.

wenn ich also einstelle das die cpu unter last mit 1,2v läuft (also 0,1v weniger als standard)
dann fehlen diese 0,1v auch idle (sind dann also zb 0,8 statt 0,9v) und das bringt dann natürlich etwas.

Sicher, dass du die Last-Spannung an sich verändert hast und nicht den offset benutzt?
Das klingt nämlich stark nach -0.1V Offset. Das hab ich auch lange genutzt und beeinflusst klar auch die anderen P-States.

Du kannst aber auch ganz normal die Last Spannung alleine verändern. Wenn dein Bios das nicht anbietet, benutz den PhenomMsrTweaker. Damit kannst du die Spannung (und den Takt) aller P-States einzeln bearbeiten.
#397
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Dunkeldeutschland - Home of "Pack"
Admiral
Beiträge: 16627
Zitat TARDIS;22337926
Da lobe ich mir meinen K10. Dort kann ich die Idle Spannung komplett unabhängig von der Last Spannung einstellen - und das unabhängig für jeden P-State.

Und das bringt richtig etwas - Übertakten mit Spannungserhöhung unter Last und gleichzeitiges Undervolting für minimalen Stromverbrauch im Idle Betrieb.

Schade, dass AMD anscheinend auch dort weitere Rückschritte in der Entwicklung gemacht hat.


Übers Board garantiert nicht... Über K10stat geht das... hat aber nichts mit der Architektur zu tun?

geht übrigens auch beim Bulli. (Wie HeinzKetchup schon sagte)
#398
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 17506
Zitat john201050;22338282
Sicher, dass du die Last-Spannung an sich verändert hast und nicht den offset benutzt?
Das klingt nämlich stark nach -0.1V Offset. Das hab ich auch lange genutzt und beeinflusst klar auch die anderen P-States.

Du kannst aber auch ganz normal die Last Spannung alleine verändern. Wenn dein Bios das nicht anbietet, benutz den PhenomMsrTweaker. Damit kannst du die Spannung (und den Takt) aller P-States einzeln bearbeiten.


ja na sicher hab ich das via offset gemacht, wollte nur nicht mit fachbegriffen um mich werfen ;)

man kann die spannung natürlich auch ohne offset verändern,
dann ists bei meinem gigabyte brett aber so das idle die spannung gar nicht mehr runter geht (was natürlich murks ist)

aber das ist wie gesagt auch alles von mainboard zu mainboard unterschiedlich, mein asrock vorher hatte zb (wenn ich mich richtig erinne) die spannung auch ohne offset abgesenkt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]