> > > > Erste Preisangaben für den AMD Phenom II X6

Erste Preisangaben für den AMD Phenom II X6

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd_2009Mittlerweile sind die meisten Details zu den kommenden Sechs-Kern-Prozessoren der "Phenom II X6"-Reihe von AMD bekannt, wenn auch noch nicht offiziell bestätigt. Nachdem die voraussichtlichen Produktbezeichnungen, TDP-Werte, Taktraten und kürzlich auch die Frequenzen bei automatischer Übertaktung durch den "Turbo-Modus" enthüllt wurden, fehlten noch Hinweise auf das Preisniveau der Sechskerner. Wie bereits einige User in unserem Forum berichteten, geben Listungen in Online-Shops verschiedener Länder nun erste Hinweise auf die zu erwartenden Preise. So führt ein norwegischer Händler den Phenom II X6 1055T mit 2,8 GHz (3,3 GHz Turbo) für 1276 Norwegische Kronen (ohne Steuern). Außerdem taucht dort ein Phenom II X6 1090T Black Edition auf, der mit satten 3,2 GHz taktet und per Turbo auf 3,6 GHz kommen soll. Trotz der hohen Frequenzen soll die TDP bei 125 Watt liegen, genau wie beim 1055T. Sein Preis wird mit 1836 Norwegische Kronen, exklusive Steuern, angegeben. Rechnet man die norwegischen Preise in Euro um und zieht 19 Prozent Mehrwertsteuer hinzu, ergibt sich für den Phenom II X6 1055 T ein Preis von etwa 188 Euro, während der 1090T mit freiem Multiplikator bei 271 Euro liegt. Den vorläufigen Liefertermin, der bei beiden CPUs für den 24. März angekündigt wird, kann man als äußerst fragwürdig betrachten, da der Produkt-Launch frühestens Ende April zu erwarten ist.

01_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ein türkischer Online-Shop bestätigt den Phenom II X6 1090T Black Edition samt der oben genannten Taktraten und der TDP. Als Preis wird hier 329 US-Dollar genannt, zuzüglich Steuern. Der Phenom II X6 1055T soll ohne Steuern 222 US-Dollar kosten. Ein Liefertermin wird bei beiden nicht genannt.

02_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch in Dänemark scheint der Handel seiner Zeit voraus zu sein. Butik.dk listet den Phenom II X6 1090T BE für 2241 Dänische Kronen und den 1055T für 1590 Dänische Kronen. Dabei wird der 20. April als Verfügbarkeitstermin genannt. Laut Gerüchten soll AMD den Phenom II X6 mit Codenamen Thuban am 26. April offiziell ins Rennen schicken, wodurch der Termin des Händlers schon realistischer klingt. Bei den Preisen ist vermutlich die dänische Variante der Mehrwertsteuer von 25 Prozent enthalten. Rechnet man dies in Euro mit unserem Mehrwertsteuersatz um, ergibt sich für den 1090T BE ein Preis von etwa 269 Euro, während der 1055T ca. 191 Euro kosten würde.

03_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schließlich hat die Website alienbabeltech.com auf der Facebook-Seite eines weiteren Onlineshops die angeblich offiziellen Preise für die beiden Sechskerner von AMD entdeckt, was das folgende Zitat belegen soll:

We just received the official prices from AMD:
Phenom II X6 Six Core
1090T Black Edition: 125(W), AM3 Socket, 9MB Cache, 3.2 GHz Freq @ 295 USD
1055T: 125(W), AM3 Socket, 9MB Cache, 2.8 GHz Freq @ 199 USD

Nimmt man die Preisangaben der Online-Shops zusammen, errechnet sich ein Preisniveau von etwa 188-194 Euro für den Phenom II X6 1055T, während das Spitzenmodell Phenom II X6 1090T Black Edition mit 269-289 Euro zu Buche schlägt. Die zuletzt genannten und angeblich direkt von AMD stammenden US-Preise sind vermutlich Händlerpreise bei Abnahme von 1000 Einheiten. Wie bereits zu erwarten war, wird AMD mit den "Phenom II X6"-CPUs erstmals seit langer Zeit wieder die 200-Euro-Marke überschreiten und damit zumindest im Revier der kleinsten "Core i7"-CPUs von Intel wildern. Ob auch die Leistung dementsprechend ausfallen wird, lässt sich nur erahnen. Die unerwartet hohen Taktfrequenzen und das "Turbo Core"-Feature stimmen jedoch positiv. Leider ist noch unklar, wieviele Kerne von der "Turbo-Übertaktung" betroffen sind.

Etwas merkwürdig ist allerdings der Umstand, dass der Phenom II X6 1075T mit 3 GHz, der bereits auf mehreren Folien für das zweite Quartal angekündigt wurde, bei den Händlern unauffindbar ist. Stattdessen taucht der schnellere 1090T als Black Edition auf, obwohl ein höheres Modell erst für das dritte Quartal 2010 geplant schien. Handelt es sich dabei um einen Fehler seitens der Händler oder hat AMD den schnellen Sechskerner vorgezogen? Auch die TDP von 125 Watt bei sechs Kernen mit 3,2 GHz wirkt auf den ersten Blick zu gering, wenn man bedenkt, dass ein gleich getakteter Phenom II X4 955 BE ebenfalls bei aktuell 125 Watt liegt, obwohl er zwei Kerne weniger besitzt. Jedoch soll bald ein Phenom II X4 955 mit fixem Multiplikator (kein BE) erscheinen, dessen TDP nur noch 95 Watt beträgt. Möglicherweise konnte AMD den 45-nm-SOI-Prozess weiter optimieren und mithilfe von besseren Stromsparmechanismen beim Thuban die Energieeffizienz deutlich steigern.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (20)

#11
Hört sich echt geil an. Und passt auch auf mein Board, das heißt nur ruck zuck Cpu wechseln. Ich glaub da werd ich schwach. Obwohl 4 Kerne überall reichen^^.
#12
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
@Klaus
ich kann dir leider nicht sagen ob Windows das inzwischen \"sich merken kann\" aber du kannst z.b. über die Powershell ein script hinterlegen dass du mit deiner Anwendung verknüpfst, sobald die Anwendung gestartet wird läuft das Script das den Prozess einem Kern zuordnet

PS: das geht auch schon unter XP aber bei weitem nicht so einfach wie mit Powershell..
#13
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2690
die Preise oben richten sich an Händler bei einer großen Abnahme.
Ergo würds mich net wundern wenn (achtung spekulation) der:

Phenom II X6 1055T bei 220 eu einsteigt
Phenom II X6 1090T über 300 eu aufn markt einsteigt

zu beginn wirds so aussehn,weil sich wieder viele drauf stürzen werden.
#14
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Joa erstmal die Leitstung abwarten. Denke mit nem normalen i7 ist man leistungstechnisch sehr gut dabei. Wenn nicht sogar leicht drüber. Gibt es schon ein gutes (P)review?!
#15
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
Loch im Popo
Admiral
Beiträge: 19372
AMD Baut in Deutschland, aber die Norweger haben die ersten Preise :stupid:
#16
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
@Gribasu und wenns so ist wie beim 940/955/965 dann fallen die Preise nach 2Wochen ganz schön der 940iger hatte da gleichmal um 60€ nachgegeben.

Ich währe mit 270€ mehr als zufrieden vor allem ein Hexa mit 3,2Ghz das finde ich super von AMD und dann auch noch TDP von 125W das hatt mein Quad auch, und dafür dann 2Kerne mehr super.
#17
Registriert seit: 24.05.2009
Hessen, Bergstraße, B-Town
Kapitänleutnant
Beiträge: 1827
AMD Baut in Deutschland, aber die Norweger haben die ersten Preise?
dachte hier wird nur entwikelt... ;)
#18
customavatars/avatar34930_1.gif
Registriert seit: 07.02.2006
Frankfurt/Oder
Banned
Beiträge: 1449
Zitat Hardwarekenner;14257021
AMD Baut in Deutschland, aber die Norweger haben die ersten Preise :stupid:


In Deutschland wird aber nur der Opteron gebaut, zumindest war das mal so. Der Phenom kommt aus Fab 7 - Singapore meines Wissen.

MFG
#19
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33768
der für 188€ sieht mir doch sehr interessant aus. Wollte dieses jahr meine cpu/ram/board nicht aufrüsten, aber da kann man ja fast schwach werden ;) wobei ich beim zweiten Stepping erst einsteigen werde (denke ich mal)
#20
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Zitat Odi waN;14258001
In Deutschland wird aber nur der Opteron gebaut, zumindest war das mal so. Der Phenom kommt aus Fab 7 - Singapore meines Wissen.


Lol, wo hast Du denn das her ? Käse³, alles kommt im Moment aus DD, aber das sind nur die Wafer, verpackt ins AM3/Socjet-F etc. Gehäuse wird das Ganze in Malysia und Singapore, deswegen steht auf den CPUs auch immer

Diffused in Germany, assembled in xy drauf.

ciao

Alex
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]