> > > > AMDs Desktop-CPU-Line-up für 2010 enthüllt? Schnellster Phenom II X6 offenbar in Q3

AMDs Desktop-CPU-Line-up für 2010 enthüllt? Schnellster Phenom II X6 offenbar in Q3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd_2009Für 2010 hat AMD im Bereich der Desktop-CPUs noch einige Überraschungen parat. Der bald erscheinende Sechs-Kern-Prozessor Phenom II X6 kommt voraussichtlich mit höheren Taktraten als allgemein erwartet und wird vermutlich auch über eine Art „Turbo-Modus“ verfügen. Doch der noch nicht offiziell bestätigte Phenom II X6 1075T, dessen Taktfrequenz voraussichtlich bei 3 GHz liegen wird (ohne Turbo), wird scheinbar bereits im dritten Quartal diesen Jahres einen schnelleren Nachfolger erhalten. Die Kollegen vom ATi-Forum, die bereits vor einigen Tagen mit Grafiken dienen konnten, welche den Launch der Phenom II X6 1000T CPUs im zweiten Quartal bestätigen, liefern nun weiteres Informationsmaterial, das offenbar fast das komplette Desktop-CPU-Line-up von AMD für 2010 enthüllt.

Wie die erste Abbildung zeigt, soll an der Spitze der Sechskerner schon im dritten Quartal die Wachablösung erfolgen. Die Bezeichnung Phenom II X6 10xxT lässt nur grob mutmaßen, mit welchem Takt der Chip kommen wird. Sofern sich die 3 GHz beim 1075T bestätigen, wäre eine Frequenz von 3,2 GHz denkbar - was nach dem bisherigen Schema einem Phenom II X6 1095T entspräche - sofern die TDP dabei noch im erträglichen Rahmen bleibt. Es könnte durchaus sein, dass der bisher genannte Höchstwert der maximalen Wärmeverlustleistung von 125 Watt dann auf 140 Watt angehoben werden müsste, wie es bei der ersten Auflage des Phenom II X4 965 BE der Fall war.

amd_roadmap1_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sofern die Daten zutreffend sind, sollen noch in diesem Monat, mit dem das erste Quartal 2010 endet, der Phenom II X4 820 mit 2,8 GHz und der Phenom II X3 740 mit 3 GHz an den Start gehen. Damit würden zwei alte Bekannte aus der Gerüchteküche endlich das Licht der Welt erblicken. Der im Vorfeld oft kolportierte Phenom II X4 975 BE mit satten 3,6 GHz taucht hingegen nicht mehr auf und wird sehr wahrscheinlich auch nicht auf den Markt kommen.

Die beiden anderen Grafiken zeigen die Athlon II- und Sempron-CPUs, die demzufolge noch kommen werden. Angefangen bei den Quad-Core-CPUs, soll im zweiten Quartal der Athlon II X4 640 mit 3 GHz erscheinen, der im vierten Quartal vom 645 mit 3,1 GHz abgelöst wird, was bereits bekannt war. Die Dreikerner sollen in Q2 durch den Athlon II X3 445 (3,1 GHz) und im letzten Quartal den 450 mit vermutlich 3,2 GHz erweitert werden. Nebenbei stehen auch höher getaktete Drei- und Vierkerner der Energiespar-Varianten mit dem „e“-Kürzel auf dem Plan.

amd_roadmap2_s  amd_roadmap3_s
Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bei den Dual-Core-Chips tauchen die Modelle Athlon II X2 260 und 265 wieder auf, von denen wir bereits an anderer Stelle erfuhren. Ergänzt werden sie durch die 45-Watt-CPUs Athlon II X2 245e und 250e sowie die noch sparsameren Modelle 250u, 260u und 270u, mit einer TDP von lediglich 25 Watt, die wohl dem OEM-Markt vorbehalten sind. Der vor kurzem entdeckte Single-Core Athlon II 160u, mit 1,8 GHz bei sehr geringen 20 Watt, taucht auch hier wieder auf und soll mit dem 170u in Q2 einen Nachfolger erhalten. Den Abschluss bildet die rar gewordene Sempron-Reihe mit einem Kern, deren aktuell einziges Modell, der Sempron 140 mit 2,7 GHz, schon im zweiten Quartal vom Sempron 180 und 145 Gesellschaft bekommen soll.

All diese neuen CPU-Modelle für den Desktop-Sockel AM3 von AMD zeigen, dass die Chipschmiede ihr Angebot an 45-nm-Prozessoren in diesem Jahr offenbar konsequent ausbauen wird. Neben den zu erwartenden Taktupgrades der verschiedenen Modellreihen, enthalten die gezeigten Informationen auch echte Neuerungen wie die Phenom II X6 CPUs (Thuban), den neuartigen Quad-Core Phenom II X4 960T (Zosma) und einige Überraschungen wie den Sempron 180, dessen Bezeichnung auf eine erhebliche Taktsteigerung oder einen weiteren Kern schließen lässt. Abschließend bleibt allerdings wieder einmal zu bemerken, dass bis zu einer offiziellen Bestätigung oder Produktankündigung seitens AMD, all diese Informationen mit Vorsicht zu genießen sind.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (36)

#27
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Zitat che new;14254158
Der 790FX & 770/790X ist aber noch in 65nm gefertigt, wenigstens ein Unterschied den der 890FX (55nm) bietet. ;)

Na ausserdem hat der doch die IOMMU an Bord ... deswegen ist das auch ein RD890 und kein 790
Genau genommen ist das neben der SB850 der einzig neue Chip aus dem ganzen 8er Verbund;-)
#28
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2859
Der 870/890X ist definitiv derselbe Chip wie sein Vorgänger. Kann aber auch sein, dass der RX780 eigentlich ein RS780 mit deaktivierter GPU ist... dann wäre der eh auch in 55nm produziert.
Beim RD790 lässt sich das natürlich nicht sagen, weil der Chip noch nicht da ist. Aber wahrscheinlich hast du recht, dass er deswegen später kommt, evtl. sogar wegen der andauernden TSMC-Probleme mit 40nm?
#29
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Zitat [HOT];14254300
Aber wahrscheinlich hast du recht, dass er deswegen später kommt, evtl. sogar wegen der andauernden TSMC-Probleme mit 40nm?

Nö, der ist schon längst auf dem Markt ;-)

Nämlich als SR5690:
SR5690, SR5670 and the SR5650 offer reliability, scalability and excellent power efficiency.

Der 890X könnte eigentlich ein SR5670 sein, aber vielleicht verkauft AMD auch ALTsilizium weiter, kA.

Wieso sich der bei AM3 verzögert weiss ich nicht, vielleicht hatten sie noch zuviele 790FX auf Lager, war ja Wirtschaftskrise ;-)

ciao

Alex
#30
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Zitat Undertaker 1;14254204
Ein i7 920 für 284$ ist momentan für ~220€ zu haben, ein i7 860 für 240€, ein i7 930 für 250€ - bei je 284$ UVP. Sollte für den 1090T also etwas zwischen 220-260€ ergeben, wobei AMDs UVPs immer sehr schnell unterboten werden - man beachte den Preis des X4 965BE.
Ich rechne damit, dass man wenige Wochen nach Launch unter den Preis der obengenannten Intelmodelle rutscht.


Ich habe nicht umsonst die Preisliste verlinkt (siehe Posting):

Zitat che new;14253655
Wenn der X6 1090T angenommen bei uns ca. 270-280,- Euro kosten wird, wäre er etwas teurer als der i7 860 und i7 930, wobei die beiden laut offizieller Liste fast genau so viel kosten (284,-$ & 294,-$) wie der X6 1090T kosten soll (295,-$). Das AMD Spitzenmodell müsste dann aber etwas schneller sein um wie üblich das bessere P/L-Verhältnis zu bieten.


Der i7 930 kostet laut Intel 294,- $, also bis auf 1,-$ so viel wie der X6 1090T. Damit ist klar, dass auch der UVP des i7 930 bereits jetzt schon unterboten ist. Ob das beim X6 1090T auch sofort nach Release nötig ist, wird sich anhand der Leistung & Konkurrenzfähigkeit zeigen ;)


Zitat Opteron;14254257
Na ausserdem hat der doch die IOMMU an Bord ... deswegen ist das auch ein RD890 und kein 790


Ah da das war mir nicht bekannt. :)


Zitat [HOT];14254300
Der 870/890X ist definitiv derselbe Chip wie sein Vorgänger. Kann aber auch sein, dass der RX780 eigentlich ein RS780 mit deaktivierter GPU ist... dann wäre der eh auch in 55nm produziert.


Ich weiß ehrlich gesagt nicht mal ob ein 870/890X angekündigt ist. Der usprüngliche 770/790X (RX780/RD780) war zumindest 65nm.

Zitat [HOT];14254300
Beim RD790 lässt sich das natürlich nicht sagen, weil der Chip noch nicht da ist. Aber wahrscheinlich hast du recht, dass er deswegen später kommt, evtl. sogar wegen der andauernden TSMC-Probleme mit 40nm?


Du meinst den Nachfolger vom RD790, also den RD890 (890FX) mit noch nicht da oder? Denn der RD790 ist in 65nm gefertigt.
#31
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Zitat che new;14254568
Ich habe nicht umsonst die Preisliste verlinkt (siehe Posting):

Der i7 930 kostet laut Intel 294,- $, also bis auf 1,-$ so viel wie der X6 1090T. Damit ist klar, dass auch der UVP des i7 930 bereits jetzt schon unterboten ist. Ob das beim X6 1090T auch sofort nach Release nötig ist, wird sich anhand der Leistung & Konkurrenzfähigkeit zeigen ;)


Der i7 930 kostet 294 und nicht 284$, da hast du Recht. Dennoch sind AMDs UVPs sehr viel kurzlebiger und meist schon wenige Wochen nach Launch deutlicher unterboten - rechnen wir für den X4 965BE mal nach. 185$ UVP zu 150€ Straßenpreis ergäben für den 1090T ~238€.
#32
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Das stimmt schon dass die UVPs der AMD "Top"-Modelle schneller und stärker unterboten werden, Intel geht dem aus den Weg in dem sie einfach eine (halbe) Taktstufe nachschieben (sie könnens halt auch leichter). Man muss aber auch sehen, dass AMDs Topmodelle wie der X4 965 nen schweren Stand haben bzw. hatten, da er nur mit dem i5 750 konkurrieren kann.
#33
Registriert seit: 12.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 667
War nicht der 785 nicht auch schon in 55nm? Ich meine das wäre ja dann mit 55nm nicht mehr so viel neuer.
#34
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Zitat Qimple;14255931
War nicht der 785 nicht auch schon in 55nm?


Ja (fast) alle IGP-Chipsätze der 7er & 8er Reihe (760G, 780G/V, 790GX, 785G, 890GX, 880G) sind in 55nm gefertigt. Nur der als 740G umgelabelte 690G müsste 80nm sein.


Noch was zum Thema: BIOSTAR :: TA890GXE :: CPU Support
Zitat
AMD Phenom™ II X6 1055T HDT55TWFK6DGR 2800Mhz 4000Mhz 95W
AMD Phenom™ II X6 1035T HDT35TWFK6DGR 2600Mhz 4000Mhz 95W


[email protected],8GHz mit 95W TDP :bigok:

Falls sich jemand für das Board interessiert (ab 95,- Euro): BIOSTAR TA890GXE - Daten- und Preisvergleich - Schottenland.de
#35
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Zitat che new;14263336
[email protected],8GHz mit 95W TDP

Also wenn das stimmen sollte, dann :cool: Wenn man bedenkt, dass bei Istanbul mit 2,8 GHz noch 105 W ACP herhalten musste, was 137 W TDP bedeutet, dann hat man scheinbar einen ordentlichen Sprung mit der neuen Revision geschafft. Da wundert es mich auch nicht mehr, dass AMD so zuversichtlich ist, selbst mit dem 45 nm Magny-Cours gegen die 32 nm Westmere Xeons das bessere Paket aus Preis, Performance und Leistungsaufnahme liefern zu können.
#36
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Über Dumping-Preise ist sowas immer möglich. Irgendwie muss man die schlechtere Energieeffizienz für den Käufer ja relativieren - in einem ersten Test bei Anandtech hält ein Dual-Westmere System ja locker mit einem Quad-Istanbul mit.


Topic:

Erste Leistungswerte des 1055T:

Bild Benchmarks eines AMD Phenom II X6 1055T (1/4) - ComputerBase

Leider 32Bit, kennt da jemand ein paar Vergleichswerte, z.B. vom i7 860?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]