> > > > AMD Radeon R9 Fury X am ersten Tag ausverkauft (Update)

AMD Radeon R9 Fury X am ersten Tag ausverkauft (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd furyx pre logoMit der Nennung der Leistungsdaten der Radeon R9 Fury X (Hardwareluxx-Artikel) hat AMD eine für das Unternehmen wohl wichtige Phase eingeleitet. Unser Artikel hinterlässt ein zwiespältiges Ergebnis. Auch technischer Sicht ist die Radeon R9 Fury X mit dem High Bandwidth Memory und der Verwendung des Interposer extrem interessant. Hinzu kommt die "Fiji"-GPU mit 4.096 Shadereinheiten und dem 4.096 Bit breiten Speicherinterface sowie einige weiteren Neuerungen.

In Sachen Leistung kann AMD mit NVIDIA und der GeForce GTX 980 TI aufschließen, auch UltraHD/4K-Auflösungen stellen für den 4 GB großen HBM offenbar kein Problem dar. Auf der anderen Seite verzichtet AMD auf HDMI 2.0 und kann mit der ebenbürtigen Leistung vielleicht auch nicht jede Erwartung der potenziellen Käuferschaft erfüllen. Hinzu kommt ein nicht idealer Geräuschpegel der verbauten Wasserpumpe, was bei den Retail-Modellen aber weniger ein Problem sein soll. Features wie Virtual Super Resolution und Frame Rate Target Control versuchen das Gesamtergebnis wieder etwas ins Gleichgewicht zu bringen, letztendlich aber will die Patt-Situation keine echte Aufbruchsstimmung aufkommen lassen.

Aber all dies bedeutet letztendlich nichts, wenn nicht die Käufer ohnehin aus anderen Beweggründen die eine oder andere Entscheidung - für oder gegen die Radeon R9 Fury X - fällen. Der Preis spielt hier sicherlich eine entscheidende Rolle, aber auch da ist AMD mit NVIDIA gleichauf. Etwa 700 Euro müssen sowohl für die GeForce GTX 980 Ti als auch die Radeon R9 Fury X investiert werden.

Während die NVIDIA GeForce GTX 980 Ti auch in zahlreichen Custom-Versionen bereits seit Wochen verkauft wird, sieht die Situation bei der Radeon R9 Fury X etwas anders aus. Sie wird vorerst einzig und allein in der von AMD vorgesehenen Referenzversion erhältlich sein. Die Partner wie ASUS, Gigabyte, MSI, PowerColor und Sapphire setzen nur ihr Logo auf den Kühler und Umkarton. Einige große Shops führten diese Karten heute bereits zwischen 699 und 730 Euro - einige glückliche schnellentschlossene konnten sich ihre Karten entsprechend bereits sichern. Inzwischen aber scheinen die Regale leergeräumt zu sein, wie ein Blick in unseren Preisvergleich verrät.

Unklar ist noch, wie gut es um die Liefersituation bestellt ist. AMD gab zum Start an, dass man alle Karten an seine Partner verkauft habe. Diese Aussage ist allerdings recht wenig wert, wenn man die genauen oder auch ungefähren Stückzahlen nicht kennt. Die erste Charge scheint nun aber in Deutschland bereits ausverkauft zu sein. Mindfactory gibt an, dass man über 35 Modelle der Radeon R9 Fury X verkauft habe. Bei ähnlich großen Shops dürfte dies ebenfalls der Fall sein. Kleinere Shops sprechen davon nur 2-3 Karten bekommen zu haben. Gespannt wird nun zu beobachten sein, wann die nächste Runde an Karten bei den Händlern landet und wie schnell sich die Liefersituation verbessert. Dies könnte auch als Indikator dienen, wie viele "Fiji"-GPUs nebst HBM auf dem Interposer AMD fertigen kann.

Update:

Entgegen unserer ursprünglichen Meldung haben sehr wohl noch einige Online-Shops eine oder mehrere Radeon R9 Fury X auf Lager. Alternate beispielsweise bietet das Modell von Sapphire weiterhin für 739 Euro an.

2. Update:

Inzwischen scheint die Radeon R9 Fury X nun doch weitestgehend aus den virtuellen Ladenregalen verschwunden zu sein.

Social Links

Kommentare (49)

#40
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Unter Last ist die Ti lauter. Und nu?

Sind doch beides gute Karten. Wartet man halt die ersten Custom-Modelle ab, wenn man sich am idle-Geräusch stört. Nur werden die dann unter Last lauter sein (wenn die Karten keine WaKü mehr haben).
#41
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Welche Custom?
#42
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
kein wunder wenn jeder verkäufer nur ne hand voll karten am start hat... leider fehlt mir der gta test weil..wir wollten doch wissen ob 4 gb hmb limitieren....


@ schaffe :
#43
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Leutnant zur See
Beiträge: 1197
Zitat DragonTear;23614965
Sache ist dass dieser "Piepston" (eher ein Surren) gut aufzeigt wieso die Dezibel-Angabe nicht ideal ist. DB misst schalldruck, unabhängig von der Frequenz. Der Mensch hört aber bestimmte, vorallem höhere Frequenzen, lauter als tiefe

Da liegst Du etwas falsch, denn eigentlich misst man Dezibel immer mit einem Filter, der gebräuchlichste Filter ist hierbei dB(A) und der berücksichtigt so gut wie möglich das menschliche Hörempfinden
Auch HWL misst dB(A), also mit Bewertungsfilter.
dBA Bewertungsfilter nach DIN IEC 651 DIN 45631 dBA Kurve dB A-Bewertung berechnen dBC dB(A) und dB(C) A-bewerteter Schall sound Schallmessung Kurven gleicher Lautstaerkepegel - sengpielaudio Sengpiel Berlin

Sone hat ein anderes Prinzip, hier wird dem Wert ein Phon-Wert zugrunde gelegt, hier liegt ein Bewertungsfilter dahinter der sich immer auf einen 1kHz Wert bezieht und versucht andere Frequenzen aufgrund des menschlichen Gehörs anzupassen. Die Umrechnung in Sone soll eine leichtere Vergleichbarkeit für doppelt so laut ermöglichen, das ist bei dB aufgrund des Logarithmus etwas schwierig und es kommt auch das menschliche Hörempfinden nicht ins Spiel.

Ergo, Sone und dB(A) berücksichtigen beide das unterschiedliche Empfinden verschiedener Frequenzen, nur mit unterschiedlichen Herangehensweisen. Keine ist richtiger, beides sind mathematische Modelle, nichts anderes.
Der Vorteil der Angabe von Sone ist dass man schneller sagen kann ob etwas doppelt so laut ist als ein anderes Geräusch, nicht aber dass der Frequenzeinfluss damit besser abgebildet werden kann.
Vergleicht man einfach Werte in dB(A) miteinander kann man genauso abbilden welche Karte lauter oder leiser ist.

@Hot6Boy:
Wurde doch gemacht, aber eben über die Frameverläufe, einfach mal genau schauen
#44
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat HOT6BOY;23615429
kein wunder wenn jeder verkäufer nur ne hand voll karten am start hat... leider fehlt mir der gta test weil..wir wollten doch wissen ob 4 gb hmb limitieren....


@ schaffe :


Wenn man die Abhängigkeit der Optionen von GTA5 zu dem V-ram ausstellt, habe ich in GTA5 in 4K keine Probleme.
Die Titan X ist aber ca 5 bis 10% mit 2x MSAA @ 4K schneller, ohne MSAA ist die Fury minimal schneller.

In 4K ist es wirklich ein Kopf an Kopf Rennen, darunter ist die Titan 5 bis 10% in Front.


Edit:

Ich habs geschafft 1230 mhz aus der Karte zu quetschen und damit Witcher 3 ne Stunde zu zocken.:)
ASIC Qualität ist 84%, Screeenshots folgen.
#45
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9454
Zitat fideliovienna;23615437
Da liegst Du etwas falsch, denn eigentlich misst man Dezibel immer mit einem Filter, der gebräuchlichste Filter ist hierbei dB(A) und der berücksichtigt so gut wie möglich das menschliche Hörempfinden
Auch HWL misst dB(A), also mit Bewertungsfilter.
dBA Bewertungsfilter nach DIN IEC 651 DIN 45631 dBA Kurve dB A-Bewertung berechnen dBC dB(A) und dB(C) A-bewerteter Schall sound Schallmessung Kurven gleicher Lautstaerkepegel - sengpielaudio Sengpiel Berlin

Sone hat ein anderes Prinzip, hier wird dem Wert ein Phon-Wert zugrunde gelegt, hier liegt ein Bewertungsfilter dahinter der sich immer auf einen 1kHz Wert bezieht und versucht andere Frequenzen aufgrund des menschlichen Gehörs anzupassen. Die Umrechnung in Sone soll eine leichtere Vergleichbarkeit für doppelt so laut ermöglichen, das ist bei dB aufgrund des Logarithmus etwas schwierig und es kommt auch das menschliche Hörempfinden nicht ins Spiel.

Ergo, Sone und dB(A) berücksichtigen beide das unterschiedliche Empfinden verschiedener Frequenzen, nur mit unterschiedlichen Herangehensweisen. Keine ist richtiger, beides sind mathematische Modelle, nichts anderes.
Der Vorteil der Angabe von Sone ist dass man schneller sagen kann ob etwas doppelt so laut ist als ein anderes Geräusch, nicht aber dass der Frequenzeinfluss damit besser abgebildet werden kann.
Vergleicht man einfach Werte in dB(A) miteinander kann man genauso abbilden welche Karte lauter oder leiser ist.


Oh, okey, dann lag ich richtig daneben!
Hmm, dann wunderds mich aber trotzdem wieso die 32Db die die Fury mit dem Surren macht, als lauter empfunden werden soll als die oft 35-35Db von luftgekühlten Karten.
#46
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
Zitat Schaffe89;23615550
Wenn man die Abhängigkeit der Optionen von GTA5 zu dem V-ram ausstellt, habe ich in GTA5 in 4K keine Probleme.
Die Titan X ist aber ca 5 bis 10% mit 2x MSAA @ 4K schneller, ohne MSAA ist die Fury minimal schneller.

In 4K ist es wirklich ein Kopf an Kopf Rennen, darunter ist die Titan 5 bis 10% in Front.



ja...in gta ist die fury x wohl eher genauso gut wie die normale 980 AMD Radeon R9 Fury X tested: not quite a 980 Ti killer - PC Gamer
#47
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 194
Zitat TARDIS;23615109
Und die ganzen Nebelkerzen, die mittlerweile abgebrannt werden, kann man m.E. auch vergessen. Von wegen es betrifft nur Pressesamples - Computerbase hat eine Retail getestet und die macht die gleichen nervtötenden Geräusche. Ein User hat zwar von einer stillen Retail Karte berichtet - nur stellte es sich dann heraus, dass die Karte unter seinem lärmenden Boxed Lüfter läuft...

Oder von wegen, man müsse nur den Radi höher als die Graka anbringen, dann wären die Geräusche weg - genauso haben die ganzen Tester, die die Geräusche festgestellt haben, den Radi angebracht. Das hilft gar nichts.

Was kommt als nächstes? Ein Wundertreiber, der die Karte leiser macht?


Du hast den Bericht von iToms vergessen zu erwähnen (Kaufkarte): http://www.hardwareluxx.de/community/f14/amd-radeon-r9-fury-x-im-test-1077108-18.html#post23613840

Hörst Du nur die Meinungen, die Du hören möchtest?
#48
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2560
Zitat DragonTear;23615175
Ich gehe mal einfach sehr stark zu deinem Gunsten davon aus, dass du diese Passage aus versehen überlesen hast... :rolleyes:


Nö, da steht doch explizit drin, dass auch die Retail Version gefiept hat. Zwar weniger als das Presse-Sample, aber sie fiept auch und das ist etwas anderes als die Geräuschlosigkeit der Retail-Karten, die hier öfters kolportiert wurde.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat THK;23616110
Hörst Du nur die Meinungen, die Du hören möchtest?


Ich höre vorzugsweise auf neutrale Tests. Es gibt ja genügend davon.

Und es gibt hier sogar Leute, die hören keinen Unterschied zwischen angehaltenen und sich drehenden Grafikkartenlüftern. Was soll ich auf deren Meinung geben? Denn ich höre den Unterschied.

Sollte das Fiepen jetzt weg sein, ist es ja um so besser, aber das ändert nichts an meiner Meinung, dass so ein absolut nervtötendes Fiepen, solange es da ist, in meinen Augen völlig unakzeptabel ist. Das gilt auch genauso für der Spulenfiepen von z.B. der GTX 970.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Schaffe89;23615201
Aber auch so, sind die Pumpgeräusche vernachlässigbar, nix im Gegensatz zum Gefiepe meiner 5 GTX 970 Karten im Oktober 2014.


Lol. Du hast dir echt fünf mal eine fiepende GTX 970 gekauft? Das ist ja, als hättest du fünfmal auf eine heisse Herdplatte gefasst, ohne zu lernen, dass das Ding heiss ist...
#49
customavatars/avatar117663_1.gif
Registriert seit: 04.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 651
Zitat Schaffe89;23615550
Wenn man die Abhängigkeit der Optionen von GTA5 zu dem V-ram ausstellt, habe ich in GTA5 in 4K keine Probleme.
Die Titan X ist aber ca 5 bis 10% mit 2x MSAA @ 4K schneller, ohne MSAA ist die Fury minimal schneller.

In 4K ist es wirklich ein Kopf an Kopf Rennen, darunter ist die Titan 5 bis 10% in Front.


Edit:

Ich habs geschafft 1230 mhz aus der Karte zu quetschen und damit Witcher 3 ne Stunde zu zocken.:)
ASIC Qualität ist 84%, Screeenshots folgen.

Merkst du bei 4k einen Unterschied zwischen 0xAA und 2xAA? Wie groß ist dein Monitor? PS: Menschen mit schlechten Augen können bei gleicher Qualität flüssiger zocken. :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]