> > > > NVIDIA präsentiert die GeForce GTX 680MX

NVIDIA präsentiert die GeForce GTX 680MX

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidiaViel Wirbel um seine mobilen Grafikchips scheint NVIDIA nicht gerade zu machen. Nachdem die Kalifornier zu Beginn des Monats drei weitere Notebook-Chips auf Basis der aktuellen „Kepler“-Generation heimlich und still und leise in den Handel schickten, schob man nun auch eine überarbeitete Fassung des bisher amtierenden Flaggschiffs ins Rennen. Konnte die NVIDIA GeForce GTX 680M noch mit insgesamt 1344 Shadereinheiten auf sich aufmerksam machen, sind es jetzt 1536 Rechenwerke.

An der Taktschraube hat NVIDIA allerdings nicht weiter gedreht, denn auch die neue GeForce GTX 680MX darf sich über einen 720 MHz schnellen Chiptakt freuen. Einzig beim Videospeicher hat man etwas Hand angelegt. Dieser darf sich jetzt mit effektiven 5 GHz ans Werk machen – ein Plus von starken 140 MHz. Standardmäßig sollen 2048 MB GDDR5 und ein 256 Bit breiter Datenbus verbaut werden. Damit steigt die Speicherbandbreite auf 160 GB/Sek.

nvidia-mobile-kepler-gtx675mx
Die neue GeForce GTX 680MX legt eine gehörige Schippe oben drauf

Wann die neue GeForce GTX 680MX in den ersten Gaming-Notebooks zu finden sein wird, bleibt abzuwarten.

NVIDIA GeForce 680M(X)
 GeForce GTX 680MXGeForce GTX 680M
Homepage NVIDIA-Produktseite NVIDIA-Produktseite
Technische Daten
GPU Kepler Kepler
Fertigung 28 nm 28 nm
GPU-Takt 720 MHz 720 MHz
Speichertakt 2500 MHz 1800 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB max. 4096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 160,0 GB/sek 115,2 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1
Shadereinheiten 1536 (1D) 1344 (1D)
PCI-Express 3.0 3.0

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Die "MX" waren früher mal die langsamsten billig-Varianten der Nvidia-GPUs, nun ist es genau andersherum?
#6
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14889
Der Name misfällt mir, zu Geforce 1-4 zeiten war MX das kürzel für die langsamsten abgespeckten Karten..
#7
customavatars/avatar141311_1.gif
Registriert seit: 30.09.2010
Fürth/Berlin
Bootsmann
Beiträge: 615
Zitat ossifan;19638188
Wie ist den die Performance der mobilen GTX 680 MX zu der Desktop-Version?


Die Geforce GTX 680 MX hat weitgehend wenig mit der Geforce GTX 680 zu tun.
Nvidia hat ja alle Daten zu der Geforce GTX 680 MX veröffentlicht. Denen zu folge dürfte die Karte in
etwa so schnell wie eine Geforce GTX 660 Ti sein.
#8
Registriert seit: 17.09.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 374
Zitat Moritz2000;19638787
...Denen zu folge dürfte die Karte in
etwa so schnell wie eine Geforce GTX 660 Ti sein.


Rein gerechnet eher knapp vor der GTX 660 und doch etwas unter der 660 TI
#9
customavatars/avatar128424_1.gif
Registriert seit: 30.01.2010
Am Bodensee
Fregattenkapitän
Beiträge: 3030
Was für nen Laptop schon ne beachtliche Leistung ist.
#10
customavatars/avatar145005_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1352
Zitat Hovac;19640382
Rein gerechnet eher knapp vor der GTX 660 und doch etwas unter der 660 TI


Die GTX680MX hat 11% mehr Rechen- und Texturleistung sowie 11% mehr Bandbreite. Wird also exakt 11% schneller als die GTX660 sein.

Nimmt man den Benchmark von Computerbase.de als Grundlage zum Vergleich, wird die GTX680MX somit ca. 5% langsamer als die GTX660TI sein und somit auch nur knapp langsamer als eine 7950(!).

Würde nVidia ihre High-End-Notebook-Karten nicht einen Goldbarren verlangen, wäre das ganze ziemlich beeindruckend.
#11
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31959
Zitat Long John;19638440
Die "MX" waren früher mal die langsamsten billig-Varianten der Nvidia-GPUs, nun ist es genau andersherum?


Wenn man es so sieht, könnte man diese Rückschlüsse ziehen. Warscheinlicher scheint es aber, das man einfach das "M" von Mobile mit einem "X" für Extreme oder sowas kombiniert.
Die "normale" GTX 680M gibts ja auch noch... Der Name war also schon weg :fresse:


Mich würde aber viel eher interessieren, wie hoch der Turbo geht...
Denn das Teil mit dem Speichertakt sowie den Ausführungseinheiten und hohem Turbo könnte richtig richtig abgehen :fresse:
#12
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;19641366


Mich würde aber viel eher interessieren, wie hoch der Turbo geht...
Denn das Teil mit dem Speichertakt sowie den Ausführungseinheiten und hohem Turbo könnte richtig richtig abgehen :fresse:


Ob die MX Chip überhaupt nen Turbo bekommt ist wohl fraglich

Bisherige mobile Kepler mussten soweit informiert ohne das Turbo Feature auskommen und hatten dafür aber Optimus zusätzlich
#13
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31959
Mhh OK, das war mir so nicht bekannt... Aber selbst mit den 7xx MHz dürfte das Teil ziemlich gut performen... Zumindest für ein Notebook Modell. Und zur Not -> selbst ist der Mann. OC geht auch ohne Turbo
#14
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;19646133
Mhh OK, das war mir so nicht bekannt... Aber selbst mit den 7xx MHz dürfte das Teil ziemlich gut performen... Zumindest für ein Notebook Modell. Und zur Not -> selbst ist der Mann. OC geht auch ohne Turbo



Kann natürlich sein die ändern das bei den X Modell

Für Macbook Retina ist bei der 650M aber schonmal kein Turbo aktiv,weder unterm Schnee Leoparden noch unter Windows.Zudem muss man unter Windows sich auch noch das Optimus Feature von der Backe schmieren beim Apfel Notebook
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]