> > > > Computex 2012: Seasonic präsentiert neue Netzteile

Computex 2012: Seasonic präsentiert neue Netzteile

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

seasonic Seasonc präsentiert auf der Computex 2012 seine aktuelle Netzteilpalette, die neben überarbeiteteten Versionen bereits bekannter Serien auch einige neue Modelle beinhaltet.

Brandneu ist die "G-Serie", mit der Seasonic ein Angebot im etwas günstigeren 80PLUS-Gold-Segment platzieren möchte, und die mit Leistungen von 360 bis 650 Watt erhältlich sein wird. An der Qualität spart Seasonic dabei nicht, denn "japanische 105°C-Kondensatoren" sind mit an Bord und die technischen Daten lassen ein leistungsstarkes Design erwarten. Das modulare Kabelmanagement wird im Gegensatz zur X-Serie nur in einer teil-modularen Version ausgeführt sein. Das 360W-Modell wird sogar ohne modulares Kabelmanagement auskommen müssen. Die technischen Daten der G-Serie haben wir in einer Tabelle zusammengefasst.

 

Seasonics G-Serie in der Übersicht

Modell

G-650

G-550

G-450

G-360

+3,3V

20 A

20 A

20 A 12 A
+5V

20 A

20 A

20 A 16 A
+12V 54 A

45 A

37 A 30 A
+5Vsb 2,5 A 2,5 A 2,5 A 2 A
-12V 0,3 A 0,3 A 0,3 A 0,3 A
Leistung 12V 648 W 540 W 444 W 360 W

Leistung 3,3V & 5V

100 W 100 W 100 W 80 W
Gesamtleistung 650 W 550 W 450 W 360 W
Features
Effizienz 80PLUS Gold
Kabelmanagement ja, semi-modular nein
Herstellergarantie 3 Jahre
Besonderheiten

japanische Kondensatoren (105°C)
High +12V Output
Smart & Silent Fan Control
ErP Lot 6 compliant

 

Die erfolgreiche X-Series wird von Seasonic überarbeitet und an den Stand der zuletzt erschienenen 1050 und 1250 Watt Modelle, welche schon die aktuelle Revision darstellen, angepasst. Die neuen Modelle der dritten Revision (KA3) tragen die gleichen Leistungsstufen wie die ursprüngliche Serie, sind also z.B. wieder mit 650 Watt oder 750 Watt bezeichnet. Da keine Modelle der ersten Revision mehr im Handel sein sollten, ist die Abgrenzung von Modellen der zweiten Revision mit der Leistungseinstufun x60 Watt relativ klar. Das X550-Modell wird aber über die Zeit durch die G-Serie abgelöst.

Überarbeitet wurde auch das Flaggschiff von Seasonic, die Platinum Serie. Waren bisher nur zwei Modelle mit 860 bzw. 1000 Watt erhältlich, so wird die Platinum-Familie nun deutlich erweitert. Neben einem neuen Spitzenmodell mit 1200 Watt Leistung erhält die Platinum-Series auch schwächere Modelle mit 660 Watt und 760 Watt. Diese Modelle sollen dann auch kompaktere Gehäusemaße verwenden.

Im Bereich Q4/2011 bzw. Q1/2013 soll auch ein lüfterloses 520W-Modell erscheinen, welches die zwei Fanless-Modelle der X-Serie nach oben hin ergänzt. Das Platinum 520W Fanless wird zwei PCI-Express-Anschlüsse mitbringen, wie üblich voll-modular ausgeführt sein und mit 43 Ampere auf 12 Volt auch recht leistungsstark sein.

Alle News zur Computer 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar91185_1.gif
Registriert seit: 09.05.2008
Rostock
Oberbootsmann
Beiträge: 942
Ich dachte, dass neue Fanless Modell soll 560W haben?! siehe hier: http://www.hardwareluxx.de/community/f238/seasonic-platinum-series-560fl-660-760-860-1000-1200-a-874533-2.html#post18896102

Schade, dass es erst so spät erscheinen soll :(
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28794
560Watt sind schon richtig. Die 520 hier sind wohl nur ein Tipfehler.

Hab unsere Computex News aber mal im Sammelthread verlinkt.
#3
customavatars/avatar37867_1.gif
Registriert seit: 01.04.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 472
Irgendwie scheint sich das mit dem "japanische Kondensatoren" als Marketingfloskel eingebürgert zu haben, die dem Käufer über jeden Zweifel erhabene Qualität in allen Punkten suggerieren soll. Meine Güte, die Temparaturfestigkeit der Kondensatoren ist EIN Bestandteil von so einem NT, der zur Gesamtqualität beiträgt.

In jeder Netzteilnews *blablubb*japanische Kondensatoren*blablubb*

Ich kann auch in ein Billig-Netzteil ohne jede Schutzschaltung und mit dünnsten Kabelquerschnitten japanische Kondensatoren reinlöten. Die gibts übrigens auch mit weniger als 105° Maximaltemperatur und sind dann immer noch japanisch ;) . Wenn das LC-Power mit japanischen Kondensatoren dann meine PC in den Tod reißt weiß ich aber dann immerhin schon mal, dass es nicht an den Kondensatoren gelegen haben kann. Daumen hoch :asthanos: .

Nicht, dass ich das jetzt bei Seasonic unterstellen würde, aber so langsam nervt mich der Spruch...
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28794
Als nächstes sind dann Hi-C / Tantalum Caps im Bullshit Bingo dran... der Mehrheit aller Käufer sagt das sowieso nichts ;)

Die japanische Industrie kann ein wenig Unterstützung zwar gerade jetzt gut gebrauchen, aber klar gibt es 105°C Kondensatoren auch aus Fabriken in China.
#5
Registriert seit: 19.12.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Schön, dass Euch das nervt, dann braucht ihr aber auch keine Marken-Netzteile kaufen.

Elkos und Lüfter sind Verschleissartikel. Hersteller, der hier mit fragwürdigem NoName-Ramsch sparen, von dem niemand genau wissen kann, wie lange der wirklich durchhält, gibts genug am Markt. Für jemand, der nicht bloss spielt, ist ein instabiles System durch versagene Elkos eine Katastrophe, die den Wert eines Netzteils schnell lächerlich erscheinen lässt.

Ich kaufe ein Netzteil für viele Jahre. Daher müssen hochwertige Elkos und Lüfter rein. Es ist sehr hilfreich, wenn Seasonic Netzteile nicht erst modifiziert werden müssen, damit die auch länger als die Garantiezeit durchhalten!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!