> > > > Samsung arbeitet an neuer SSD-Generation "SSD 470 Series"

Samsung arbeitet an neuer SSD-Generation "SSD 470 Series"

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
samsung

Wie wir aus vertrauenswürdiger Quelle erfahren haben, arbeitet Samsung aktuell an einer neuen 2,5 Zoll großen SSD-Generation für den Retail-Markt. Die "SSD 470 Series" scheint dabei eine Art Neuentwicklung zu sein und löst allem Anschein nach die jetzige Generation in Form der PB22-J/PM800, wie sie auch in quasi baugleicher Form von anderen Herstellern angeboten wird, ab. Optisch unterscheidet sich die neue Generation eher wenig vom Vorgänger, bei beiden besteht die Oberseite der SSD aus gebürstetem Aluminium. Ebenso verhält es sich mit der Speichergröße, diese bleibt mit 64, 128 und 256 GB identisch.

Dafür hat sich unter technischen Aspekten einiges getan. So konnte die sequentielle Schreibrate von 120 MB/s bei der Version mit 64 Gigabyte bzw. 185 MB/s bei der 128- und 256-GB-Variante auf 220 MB/s gesteigert werden, die Lesegeschwindigkeit wurde um 30 MB/s auf insgesamt 250 MB/s erhöht. Die IOPS (Ein-/Ausgabeoperationen pro Sekunde) betragen anscheinend 25.000 Einheiten lesend und 7000 Einheiten schreibend. Zum Vergleich: Die alte Generation in Form der Corsair P128 erreichte in unserem Test 6186 IOPS lesend und 782 IOPS schreibend. Da diese Werte eher theoretischer Natur sind, sollte man sie entsprechend skeptisch betrachten, nichtsdestotrotz zeigen sie einen positiven Trend auf. Ob diese Verbesserungen durch einen neu entwickelten Controller realisiert wurden, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht klar. Betrachtet man die Werte für die Leistung in IPOS scheint dies aber sehr wahrscheinlich. Bei den verwendeten Speicherbausteinen handelt es sich um in 32 nm gefertigte Einheiten, ob es sich um SLC- oder MLC-Module handelt, ist noch unklar.

Aller Voraussicht nach werden die neuen SSDs Mitte Juli dieses Jahres im Einzelhandel erhältlich sein, eine konkrete Preisempfehlung seitens des Herstellers steht noch aus.

Technische Daten im Überblick 
Produktname Samsung PB22-J/PM800 Samsung SSD 470 Series
Formfaktor 2,5 Zoll 2,5 Zoll
Kapazität 64 GB, 128 GB, 256 GB 64 GB, 128 GB, 256 GB
Cache 128 MB keine Angabe
Controller Samsung RBB keine Angabe
Chipart MLC keine Angabe
Lesen 220 MB/s 250 MB/s
Schreiben 120 MB/s (64 GB)
185 MB/s (128 GB und 256 GB)
220 MB/s
Anschluss SATA 2 SATA 2 oder SATA 3
Preis 132 Euro (64 GB)
251 Euro (128 GB)
525 Euro (256 GB)
keine Angabe

{gallery}/galleries/news/gmumme/samsung_ssd470series/{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar77975_1.gif
Registriert seit: 22.11.2007

Moderator
Beiträge: 5232
*verschoben*
#2
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2628
Sieht schon mal ganz nett aus. Wenn die Preise bei der neuen gen. gleich bleiben oder gar sinken eine Überlegung wert ;)
#3
customavatars/avatar120417_1.gif
Registriert seit: 26.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 459
Die Preise werden so sinken wie es z.B bei bei dern intel G1 zu G2 war. Also marginal.
#4
customavatars/avatar124371_1.gif
Registriert seit: 02.12.2009
Hessen
Gefreiter
Beiträge: 61
ich warte ja immernoch auf den vorausgesagten \"einbruch\" der preise :D
mal schauen vielleicht wirds ja im herbst was mit ner schönen ssd.
#5
Registriert seit: 03.11.2007

Gefreiter
Beiträge: 41
Der Einbruch wird wohl erstmal ausbleiben.
\"SSDs: Preisverfall ist nicht in Sicht\"
http://www.heise.de/resale/meldung/SSDs-Preisverfall-ist-nicht-in-Sicht-1034811.html
#6
customavatars/avatar96416_1.gif
Registriert seit: 07.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2265
Solange der Markt nicht gesättigt ist wird es keinen Preisverfall geben...
Und auch dann kann es sein dass nur Kapazitäten steigen ohne dass Preise für einzelnes Laufwerk signifikant sinkt.
#7
Registriert seit: 01.01.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 129
bei Alternate sind sie in der Liste und laut dieser in 3-5 Werktagen lieferbar. Die Preise sind aber bisher (leicht) höher als die der alten Samsung Modelle.


ALTERNATE - HARDWARE - Solid State Drives - SATA - 2,5 Zoll
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]