> > > > PhotoFast präsentiert neue 1,8-Zoll-IDE-SSD

PhotoFast präsentiert neue 1,8-Zoll-IDE-SSD

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newErst vor wenigen Tagen präsentierte SSD-Spezialist PhotoFast sein neuestes Flaggschiff, welches dank PCI-Express-Interface mit Transferraten von bis zu 1000 MB/s aufwarten konnte (wir berichteten). Nun versorgten die Japaner auch den Einstiegsmarkt und stellten ihre neuen 1,8 Zoll großen Solid-State-Disks speziell für Notebooks vor. Das Besondere an der PhotoFast G-Monster-1,8-Zoll-IDE-V2 ist jedoch nicht nur die Größe, sondern auch das Interface. Während gewöhnliche Solid-State-Laufwerke auf das Serial-ATA-II-Interface zurückgreifen, setzen diese Modelle hingegen auf die IDE-Schnittstelle. Damit soll eine maximale Leserate von bis zu 85 MB pro Sekunde erzielt werden können. Die Schreibgeschwindigkeit der MLC-Chips beziffert man hingegen auf 50 MB/s. Die 69,9 x 60 x 8,2 mm große Massenspeicher bringen dabei rund 25 Gramm auf die Waage. Laut Hersteller liegt die MTBF-Zeit bei einer Millionen Stunden. Die PhotoFast G-Moster-1,8-Zoll-IDE-V2 soll in den nächsten Tagen mit Kapazitäten von 16, 32, 64 oder auch 128 GB erhältlich sein. Die Garantiezeit umfasst ein volles Jahr. Einen Preis konnte man uns zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht nennen. Auch in unserem Preisvergleich sucht man die neuen Winzlinge noch vergebens.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
Verbauter Controller...?!
Flasches Unterforum btw! ;-)
#2
customavatars/avatar18050_1.gif
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3303
Wäre ja perfekt für mein Notebook!
Wenn ich nicht schon eine hätte!
#3
Registriert seit: 27.10.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 836
passen die nicht auch ins alte MacbookAir Rev.A?
#4
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
\"Während gewöhnliche Solid-State-Laufwerke auf das Serial-ATA-II-Interface zurückgreifen, setzen diese Modelle hingegen auf die IDE-Schnittstelle.\"
Wie schön umschrieben... it\'s not a bug, it\'s a feature.
#5
Registriert seit: 12.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 592
Zitat Gabber19;11999910

Wie schön umschrieben... it\'s not a bug, it\'s a feature.


Naja, man anders gesehen: Die größte 1,8" Platte mit IDE hat nur 80GB. Und die sind selten und sehr teuer. Ich suche sowas schon ewig für meinen MP3-Player. Da kann man nur IDE-Devices einbauen, S-ATA gabs damals noch nicht. Freue mich, dass sowas doch noch mal gebaut wird! Wenn der Preis stimmt..... :wink:
#6
customavatars/avatar36822_1.gif
Registriert seit: 13.03.2006
D/Bay/Franken/ERLANGEN
Leutnant zur See
Beiträge: 1209
Zitat Gabber19;11999910
\"Während gewöhnliche Solid-State-Laufwerke auf das Serial-ATA-II-Interface zurückgreifen, setzen diese Modelle hingegen auf die IDE-Schnittstelle.\"
Wie schön umschrieben... it\'s not a bug, it\'s a feature.


ja es ist ein positiv zu erwähnendes feature

weil einige etwas ältere aber trotzdem noch super subnotebooks einfach nur platz für eine 1,8zoll hdd mit 44pin ide anschluss besitzen

gutes beispiel sind die X4* thinkpads von ibm
#7
Registriert seit: 31.12.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 205
Gibt es einer Nachfolger?

Ich hab bei C.T.N.-Systeme die Photofast G-Monster-IDE-V2 SSD - 2.5", MLC, PATA/IDE, 44 Pin, 64MB Cache, 32GB vor mehr als zwei Wochen bestellt.

Abgebucht wurde sehr schnell ... angegebene Lieferzeit 2-5 Tage.

Bis auf eine automatische Mail (bitte bewerten Sie uns) war Funkstille ...

Auf Nachfrage würde dann mit folgender Aussage rausgerückt:
Zitat
Wir haben von Photofast die Info erhalten, dass die von Ihnen
georderte SSD nicht mehr hergestellt wird und durch einen Nachfolger
abgelöst wird. Dieses Modell wird in ca. 1 Woche zur Verfügung stehen.


Meine Frage wieso dieses Produkt immer noch im Shop und Preissuchmaschinen angeboten wird sowie von Nachfolger Preise, Daten und Name wissen wollte:

Zitat
der Nachfolger ist speziell für NoteBooks entwickelt.
Mit dem jetzigen Modell gibt es bei einigen Modellen Probleme.

Über weitere Infos verfügen wir zur Zeit noch nicht.



Kann jemand mehr dazu sagen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-950PRO/TEASER

Die PCI-Express-SSDs Samsung XP941 und zuletzt die Samsung SM951 haben aufgrund ihrer beeindruckenden Performance bereits hohe Wellen geschlagen und großes Interesse, vor allem bei Enthusiasten, geweckt. Mit der 950 PRO geht Samsung nun den nächsten logischen Schritt und bringt endlich eine... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]