> > > > Intel Chipset Refresh: X68 in Q2 2010?

Intel Chipset Refresh: X68 in Q2 2010?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Mit den neuen Clarkdale-CPUs hat Intel in diesem Monat auch die Chipsätze H55, H57 und Q57 eingeführt. Neben dem P55 sind sie für die LGA1156-Plattform bestimmt. Für den Sockel 1366, der ausschließlich als Basis für die High-End-Prozessoren der "Core i7"-Reihe dient, gibt es nach wie vor nur den X58-Chipsatz (Tylersburg). Aktuellen Gerüchten zufolge wird es jedoch noch in diesem Jahr einen Nachfolger für ihn geben. Als erster Chipsatz der "6 Series" soll der X68 im zweiten Quartal 2010 kommen - etwas früher wird bereits Intels Hexa-Core-CPU Core i7-980X erwartet. Das Tylersburg-Refresh soll eine neue Version des Direct Media Interface (DMI) erhalten sowie native Unterstützung für SATA 6Gbps und USB 3.0, dank der neuen Southbridge ICH11.

Eine japanische Website erstellte ein Diagramm, das den mutmaßlichen Zeitplan für die Einführung der Intel 6 Series veranschaulicht sowie einige Angaben zu den voraussichtlichen technischen Features der Chipsätze macht. Demnach sollen im ersten Quartal 2011 dann auch der P65, der H65 und der Q65 folgen, allesamt für den LGA1156.

intel_6series_roadmap_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar75942_1.gif
Registriert seit: 30.10.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3160
Zum Intel X68 dann ein ASUS Rampage IV Extreme....... :banana:
#2
Registriert seit: 26.11.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 145
ist der dann schon für sandy bridge ?
#3
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5377
Also hier gibt es aber unterschiedliche Auffassungen. Der 980X wird in den ersten beiden Märzwochen kommen, also noch im Q1. Andere Seiten tun Eure Quelle als reine Spekulation ab. Wenn Intel USB 3.0 wegen Lightpeak nicht will und und somit dieses und Sata 3 in 2011 verschiebt, sehe ich keinen Grund, einen X68 noch 2010 zu bringen. Da aktuelle Mainboards mit USB 3 und Sata 3 ausgestattet werden und die Westmeres auch mit X58 sauber laufen, sehe ich nicht was ein X68 Intel bringen soll. Logisch ist doch, dass der X68 mit dem Sandy Bridge kommt oder?
#4
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Es würde durchaus Sinn machen, den X68 erst mit Sandy Bridge zu bringen, aber wer weiß... Bis es was offizielles von Intel zur Thematik gibt, sollte man sowieso alle Infos mit einer gewissen Skepsis betrachten.
#5
Registriert seit: 16.12.2009

Matrose
Beiträge: 24
Würde das wirklich kommen, wäre es bestimmt interresant und würde meinem PC gut stehen.
#6
customavatars/avatar24154_1.gif
Registriert seit: 22.06.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5669
Zitat bassmecke;13869085
Also hier gibt es aber unterschiedliche Auffassungen. Der 980X wird in den ersten beiden Märzwochen kommen, also noch im Q1. Andere Seiten tun Eure Quelle als reine Spekulation ab. Wenn Intel USB 3.0 wegen Lightpeak nicht will und und somit dieses und Sata 3 in 2011 verschiebt, sehe ich keinen Grund, einen X68 noch 2010 zu bringen. Da aktuelle Mainboards mit USB 3 und Sata 3 ausgestattet werden und die Westmeres auch mit X58 sauber laufen, sehe ich nicht was ein X68 Intel bringen soll. Logisch ist doch, dass der X68 mit dem Sandy Bridge kommt oder?


Das wird genau so eine Kiste werden, wie damals X38 auf X48 ;)

Gruss micha.
#7
customavatars/avatar75942_1.gif
Registriert seit: 30.10.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3160
Zitat Mmichel;13870285
Das wird genau so eine Kiste werden, wie damals X38 auf X48 ;)

Gruss micha.



Jep und man hat ewig auf den X48 warten müssen, weil ein "Hersteller" zu viele X38 gekauft hatte und man diese erst los werden wollte.........:hmm:

Naja, vllt. gehts diesmal mit dem X68 flotter.......:cool:
#8
Registriert seit: 01.12.2009
DD
Matrose
Beiträge: 10
mhm bei CB stand sowas a schon, wurde aber als Gerücht bezeichnet...
#9
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 5993
Wär nicht doof wenn SATA 3 und USB 3.0 in den Chipsatz wandern.
Dann können sich die Hersteller die Zusatzchips sparen.
Das spart Platz, Geld und PCIe Lanes.
Völlig unproblematisch sind die Zusatzchips ja auch nicht immer. Wobei ich das jetzt nur mal ganz allgemein dahingestellt lassen will.

Die DMI Geschichte ist dann natürlich notwendig um die entsprechende Bandbreite zur Verfügung stellen zu können. Es muss dann natürlich sowohl der IOH als auch der ICH erneuert werden (der ICH stellt die Schnittstellen zur Verfügung und der IOH muss dann auch dementsprechend das passende schnellere DMI zur Verfügung stellen).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]