> > > > Intel Gulftown: Six-Core-CPU bereits im März als Core i7-980X? - Update

Intel Gulftown: Six-Core-CPU bereits im März als Core i7-980X? - Update

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel_core_i7_extremeIntels erster nativer Prozessor mit sechs Kernen, der unter dem Codenamen Gulftown geführt wird, wurde ursprünglich für das zweite Quartal 2010 erwartet. Außerdem ist man bislang von der Produktbezeichnung "Core i9" für die Six-Core-CPUs ausgegangen. Eine im Internet aufgetauchte Präsentationsfolie widerlegt die bisherigen Annahmen zu Intels Gulftown. So soll der erste Sechs-Kerner nun als Core i7-980X erscheinen und nicht als Core i9. Weiterhin soll er noch im ersten Quartal 2010 erscheinen, genauer gesagt im März. Die Taktrate des Core i7-980X in 32 nm soll bei 3,33 GHz liegen und wie für Intels Prozessoren der Extreme Edition üblich, wird er voraussichtlich über einen freien Multiplikator verfügen. Im Grunde decken sich die noch unbestätigten Spezifikationen des Gulftown-Chips mit denen des aktuellen Quad-Core-Flaggschiffs, dem Core i7-975 XE. Lediglich die Anzahl der Kerne und Threads sowie die Cache-Bestückung fällt beim Sechs-Kerner entsprechend größer aus. Die TDP soll bei ebenfalls 130 Watt liegen, wovon bereits auszugehen war.

01_s

Erfreulich für Besitzer der Intel-Plattform mit Sockel 1366 und dem X58-Chipsatz ist, dass Gulftown auf eben diesen Sockel passen wird und mithilfe eines eventuell benötigten BIOS-Updates auch zu den meisten X58-Platinen kompatibel sein dürfte. Somit könne man im nächsten Frühjahr relativ einfach auf den Sechs-Kerner der Westmere-Generation umsteigen, sofern der geschätzte Händlerpreis von 999 US-Dollar bei Markteinführung keine Hürde darstellt.

02_s

Update:

Inzwischen ist der Intel Core i7 980X auch in unserem Preisvergleich gelistet. Für knapp 900 Euro soll die 3,33 GHz schnelle Sechskern-CPU ihren Besitzer wechseln - ein Liefertermin ist aber noch immer nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (172)

#163
customavatars/avatar11737_1.gif
Registriert seit: 07.07.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2486
Man kann sich natürlich auch einen Westmere für die zweiwege Systeme besorgen und einfach auf sein Desktop S1366 Board packen. Könnte mir vorstellen, dass die kleineren Westmere-EP XEONs unter 500€ liegen werden.
#164
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5378
Gibt grad heute ne News dazu. Die vernünftigen Xeons bekommst Du nicht unter 1000€.
#165
customavatars/avatar11737_1.gif
Registriert seit: 07.07.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2486
Also nen L5640 ist schon super! 2,26ghz Ausgangstakt, 2,6 mit Turbo auf allen Kernen und 3ghz mit Last auf nur einem Kern. Dazu kommt dann noch ordentliches OC Potential und die geringe TDP. Soll der etwa auch über 1000€ liegen?
#166
customavatars/avatar112369_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009
hinterm Mond
Kapitän zur See
Beiträge: 3667
Ich mach auch viel mit Bildbearbeitung bzw. Filme und da haut mein QX schon ordentlich zu. Aber trotzdem reizt der 980X extrem.
Und scheinbar haben wir den gleichen Geschmack @bassmecke :D
Dazu noch ne schwarze 5970 und alles unter Wasser mit blau/schwarzen Schläuchen ... *sabber*
#167
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5378
Zitat J1nX3rS;14211337
Ich mach auch viel mit Bildbearbeitung bzw. Filme und da haut mein QX schon ordentlich zu. Aber trotzdem reizt der 980X extrem.
Und scheinbar haben wir den gleichen Geschmack @bassmecke :D
Dazu noch ne schwarze 5970 und alles unter Wasser mit blau/schwarzen Schläuchen ... *sabber*

Ja, ich werd aber keine Wakü einbauen, sondern wahrscheinlich ne Corsair H50. Zum Bild/Videoschnitt: Da ich drei Schirme habe, kann ich meine CPU und Ram-Auslastung ständig beobachten. Der X2 ist da praktisch immer am Anschlag und der Ram ist schneller voll, als ich zugucken kann. Das wird jetzt alles anders.:asthanos:

@FS03
Klar werden die Ls billiger, aber erwarte nicht die Leistung eines 980X. Warum willst Du denn überhaupt einen DP Xeon einbauen?:hmm: Der einzige Single-Xeon kostet genausoviel wie der 980X.
#168
customavatars/avatar11737_1.gif
Registriert seit: 07.07.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2486
Warum man einen Xeon DP einbauen sollte? Weil er billiger ist und das gleiche bietet, 6 Kerne + SMT. Natürlich hat man dann nicht den Luxus eines freien Multiplikators aber ein OC auf eine bclk von 200mhz ist ohne Problem drin und das mit nem Luftkühler. Wenn man dann noch Wakü einsetzt sind 200+ kein Ding. Und 3,8ghz mit nem Luftküler ohne weitere Modifikationen sind denk ich mal ohne weiteres vergleichbar. :)

Das ganze steht und fällt natürlich mit dem tatsächlichen Straßenpreis der L's.

gruß
#169
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Das macht wenig Sinn, auch das 2,26GHz DP-Modell kostet um die 1000$

Intel: 16 32-nm-CPUs mit vier und sechs Kernen - 16.03.2010 - ComputerBase
#170
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
Zitat Undertaker 1;14212539
Das macht wenig Sinn, auch das 2,26GHz DP-Modell kostet um die 1000$

Intel: 16 32-nm-CPUs mit vier und sechs Kernen - 16.03.2010 - ComputerBase


genau Hardwareluxx - Intel präsentiert mit Westmere-EP neue Xeon-Prozessoren

2,66ghz gibts noch für $996
#171
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
Zitat FS03;14211481
Warum man einen Xeon DP einbauen sollte? Weil er billiger ist und das gleiche bietet, 6 Kerne + SMT. Natürlich hat man dann nicht den Luxus eines freien Multiplikators aber ein OC auf eine bclk von 200mhz ist ohne Problem drin und das mit nem Luftkühler. Wenn man dann noch Wakü einsetzt sind 200+ kein Ding. Und 3,8ghz mit nem Luftküler ohne weitere Modifikationen sind denk ich mal ohne weiteres vergleichbar. :)

Das ganze steht und fällt natürlich mit dem tatsächlichen Straßenpreis der L's.

gruß


1. kostet selbst der günstigste 6 Kern Xeon knapp 1000$ - also bei der üblichen 1 zu 1 umrechnung 1000€ - da kanst du auch zum 980X greifen
2. für 3,8 GHz brauchst du bei einem 17er Multi 223MHz BCLR - und das ist kein selbstverständlicher Wert bei X58 Boards
3. ist es nicht selbstverständlich das ein DP Xeon auf einem X58 Board läuft

mfg
#172
customavatars/avatar11737_1.gif
Registriert seit: 07.07.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2486
Na das haut mich ja jetzt um, dass der L5640 auch 1000€ kosten wird. Der L5640 schafft die 3,8ghz mit 19x200. Durch den Preis von 1000€ macht aber das ganze eh keinen Sinn...
Die Westmere XEON DPs laufen auf jedenfall ohne Probleme auf X58er Boards. Schau mal in den aktuellen Cinebench Benchmark Thread.

gruß
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]