> > > > Sony: Bildsensoren werden ausgegliedert, Smartphones vor dem möglichen Aus

Sony: Bildsensoren werden ausgegliedert, Smartphones vor dem möglichen Aus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sonyEiner der größeren Verlierer der vergangenen Jahre dürfte Sony sein. Der japanische Elektronikhersteller hat nicht nur einen Teil seines guten Rufs eingebüßt, sondern musste auch sinkende Marktanteile in wichtigen Segmenten hinnehmen; von der PC-Sparte VAIO trennte man sich in Folge dessen komplett. Zwar konnten einige Sparten zuletzt wieder zulegen, am Konzernumbau hält Chef Kaz Hirai aber weiterhin fest.

Entsprechend soll nun das Halbleitergeschäft in ein eigenständiges Unternehmen überführt werden, das Sagen will Sony aber weiterhin behalten. Wichtigster Bestandteil der neuen Sony Semiconductor Solutions Corporation werden die bekannten Bildsensoren sein, die nicht nur in den eigenen Kameras, sondern auch in zahlreichen Smartphones stecken. Mit der neuen Struktur, zu der unter anderem auch die Ausgliederung von Akkus und Speichermedien gehört, will Hirai auf die Anteilseigner zugehen und für mehr Flexibilität und kürzere Reaktionszeiten sorgen. Dabei kann man auf erste Erfahrungen aus dem TV- und Audio-Bereich zurückgreifen. Denn die dazugehörigen Aktivitäten wurden bereits ausgegliedert.

Ein ganz anderes Schicksal droht hingegen dem Smartphone-Geschäft. Denn wie Reuters berichtet, soll Hirai gegenüber Journalisten angekündigt haben, im kommenden Geschäftsjahr eine Entscheidung über die Zukunft der Sparte treffen zu wollen. Erreicht man das selbstgesteckte Ziel der „schwarzen Null“, werde man an den Mobilgeräten festhalten. Gelinge dies hingegen nicht, müsse man über andere Möglichkeiten nachdenken. Ein Sony-Sprecher relativierte die Aussage später aber: Die Restrukturierungen würden Wirkung zeigen, deshalb gebe es derzeit keine Pläne für eine Trennung.

Mit dem Xperia Z5 hat Sony erst vor wenigen Wochen ein neues Top-Smartphone gezeigt, dennoch ist die Zukunft ungewiss
Mit dem Xperia Z5 hat Sony erst vor wenigen Wochen ein neues Top-Smartphone gezeigt, dennoch ist die Zukunft ungewiss

Allerdings hat das Unternehmen weiterhin mit schlechten Absatzzahlen zu kämpfen. So soll der Marktanteil derzeit in den USA bei weniger als 1 % liegen, in der Heimat kommt man nur auf gut 17 %. Entsprechend wurde die Prognose für das laufende Geschäftsjahr korrigiert. Der Verlust soll nun bei umgerechnet rund 440 Millionen Euro liegen, im Sommer ging man noch von knapp 290 Millionen aus.

Ob es bereits konkrete Pläne für eine Trennung vom Smartphone-Geschäft gibt, ist nicht bekannt. Neben dem kompletten Verkauf dürfte die Zusammenarbeit mit einem anderen Hersteller eine Alternative sein. Mit letzterer würde sich für Sony dann der Kreis schließen. Denn nachdem der Erfolg in den späten 90ern Ausblieb, legte man die eigene Handy-Sparte 2001 mit der von Ericsson zusammen. Zehn Jahre später übernahmen die Japaner das Joint Venture als Reaktion auf sinkende Marktanteile.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (48)

#39
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat Wunderbär;23935587
@MiracleMan:


Habe auf Arbeit einen Praktikanten dessen iPhone 5S einen Displaybruch durch Sturzschaden hat. Habe ihn darauf angesprochen und seine entspannte Antwort war "ist versichert...hatte noch keine Zeit mir durch die Versicherung ein Neues kommen zu lassen".
Da steht man halt baff davor. Kriegt einfach ein Neues und gut is...


Der zahlt eben auch für die Versicherung, damit er für den Fall der Fälle eben nicht auf dem Schaden sitzen bleibt. Schaffen wir am besten auch noch die Vollkasko und Haftpflicht ab, dann passen die Leute besser im Straßenverkehr auf. Ebenso lernen sie dann den Umgang mit dem Eigentum anderer.
Wenn wir noch auf die Krankenversicherung verzichten, dann werden auch alle sorgsam mit ihrer Gesundheit umgehen.

Es ist auch völliger Quatsch, dass ein Handy runterfallen oder geworfen werden muss, bevor ernste Gebrauchsspuren zu sehen sind. Mein Z1 ist noch nie gefallen, war noch nie mit einem anderen Gegenstand in einer Tasche oder sonstigen unüblichen Einflüßen ausgesetzt. Trotzdem ist die Rückseite extrem zerkratzt.
Klar ich kann mein Telefon in Hüllen packen und es stets in der Hand halten.
Ich erwarte allerdings, dass die normale Nutzung eines Gegenstandes den nicht beschädigt. Verrückt oder?
#40
customavatars/avatar60338_1.gif
Registriert seit: 19.03.2007
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 5308
Zitat Eisrausch;23941805
Trag du doch mal ein rohes Ei mit dir rum. Dann wirste merken, dass sowas echt dämlich und umständlich ist.


Dann mach doch einfach einen Bumper ums Ei und gut ist. Nee, im Ernst. Wir haben offenbar andere Wertvorstellungen von unseren Handies. Meines sieht nach einem halben Jahr Nutzung (dank Echtledertasche mit überstehenden Rändern) noch aus wie ladenneu - weil ich es so lange wie möglich im Top-Zustand erhalten möchte. Es ist mir auch schon einmal runtergefallen (Teppichboden), hat das aber überlebt. Wenn Du aufgrund Deines Nutzungsverhaltens - ist ja individuell und völlig ok - einen höheren Verschleiss inkauf nimmst...völlig ok. Dein Handy, Dein Problem.

@ElPiet:
Ist klar, dass Klavierlackoberflächen nur neu toll aussehen und Alu auch sehr schnell sehr unschön aussehen kann. Alles Faktoren, die ich mir beim Kauf mein Blackberry Z10 vorher überlegt habe. Gummiertes Backcover, unempfindliche Oberflächen...
Habe auch vor dieses Teil die nächsten Jahre weiter zu nutzen. Auch hier wieder eine persönliche Präferenz meinerseits, die man so nicht unbedingt teilen muss...
#41
customavatars/avatar202251_1.gif
Registriert seit: 21.01.2014
CRiEGER.de
Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Siehste, der Bumber macht den Unterschied. Ich habe jetzt auch einen drum. Schön finde ich das definitiv nicht, aber es ist bei dem Gerät absolut notwendig. Da lobe ich mir das Galaxy S2, fast 4 Jahre Benutzung ohne Bumber, ohne Defekt.
#42
customavatars/avatar47158_1.gif
Registriert seit: 13.09.2006
Colonia Claudia Ara Agrippinensium
Flottillenadmiral
Beiträge: 4346
Also ich würde mir ohnehin kaum nochmal ein Sony Zx kaufen. Was als beste Kamera am Smartphonemarkt angepriesen wurde, entspupt sich am Ende auch nur als frustrierender Durchschnitt. Teilweise macht meine Frau mit ihrem Galaxy S3 mini bessere Bilder als ich. Farben sind verfälscht, Konturen oft unscharf, in der Dunkelheit gar nicht zu gebrauchen.
Bei meinem Fokus auf eine starke integrierte Cam im Smartphone bin ich den Werbeversprechen aufgesessen. Zudem wird die Kamera im Sommer oft so heiß, dass sie sich abschaltet. Und dabei nutze ich nichtmal den 4K mode.
Im Alltag sicher ein gutes Handy mit übersichtlichem Android. Aber nochmal 650€ würde ich dafür nicht bezahlen.

Dennoch denke ich, dass Konkurenz den Markt belebt, daher wäre der Wegfall von Sonys Smartphones schon unschön.
#43
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat Wunderbär;23941906


@ElPiet:
Ist klar, dass Klavierlackoberflächen nur neu toll aussehen und Alu auch sehr schnell sehr unschön aussehen kann. Alles Faktoren, die ich mir beim Kauf mein Blackberry Z10 vorher überlegt habe. Gummiertes Backcover, unempfindliche Oberflächen...
Habe auch vor dieses Teil die nächsten Jahre weiter zu nutzen. Auch hier wieder eine persönliche Präferenz meinerseits, die man so nicht unbedingt teilen muss...


Bisher hatte ich kein Telefon, dass nach 1 Jahr nicht zerkrazt war. Das Kreide ich eben jedem Hersteller, hier Sony an.
Ich erwarte, dass ein Gegenstand gemäß Spezifikation genutzt werden kann, ohne dabei Schaden zu nehmen.
Wenn eine Armbanduhr nach 1 Jahr so aussehen würde wie die meisten Handies würden die Menschen den Herstellern auf den Kopf steigen. Ebenso bei Tastaturen, Mäusen und 90% aller anderen Gebrauchsgegenstände. Bei Telefonen ist es ok und man akzeptiert ohne murren, dass es immer extra verpackt werden muss.
#44
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Zitat Wunderbär;23941906
Dann mach doch einfach einen Bumper ums Ei und gut ist. Nee, im Ernst. Wir haben offenbar andere Wertvorstellungen von unseren Handies. Meines sieht nach einem halben Jahr Nutzung (dank Echtledertasche mit überstehenden Rändern) noch aus wie ladenneu - weil ich es so lange wie möglich im Top-Zustand erhalten möchte. Es ist mir auch schon einmal runtergefallen (Teppichboden), hat das aber überlebt. Wenn Du aufgrund Deines Nutzungsverhaltens - ist ja individuell und völlig ok - einen höheren Verschleiss inkauf nimmst...völlig ok. Dein Handy, Dein Problem.

@ElPiet:
Ist klar, dass Klavierlackoberflächen nur neu toll aussehen und Alu auch sehr schnell sehr unschön aussehen kann. Alles Faktoren, die ich mir beim Kauf mein Blackberry Z10 vorher überlegt habe. Gummiertes Backcover, unempfindliche Oberflächen...
Habe auch vor dieses Teil die nächsten Jahre weiter zu nutzen. Auch hier wieder eine persönliche Präferenz meinerseits, die man so nicht unbedingt teilen muss...

Da liegt der Hund begraben, ein Smartphone ist für dich ein Mode Accessoire und kein Werkzeug. Klar das man da dann anders mit umgeht.
#45
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Zitat MiracleMan;23944299
Da liegt der Hund begraben, ein Smartphone ist für dich ein Mode Accessoire und kein Werkzeug. Klar das man da dann anders mit umgeht.

Das würde ich nicht pauschalisieren. Ich bin auch "Nutzer", dennoch sieht mein Telefon Dank Tasche auch noch gut aus obwohl es auch mehrfach (aus geringer Höhe) gefallen ist und auch schon anderes mitgemacht hat.
Aber so ne Tasche ist auch nicht jedermanns Sache, ich kann es dennoch unbedingt empfehlen!
#46
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Eine Tasche finde ich nur einschränkend. Erstens wird das Telefon dadurch dicker und klobiger. Zweitens wird der Zugriff verlangsamt. Drittens geht das Design des Telefons verloren.
Ich finde es schön wenn Leute mit Taschen klarkommen. Ich möchte es nicht und muss dann mit Kratzern leben.
Erstaunlich ist nur, wie die Menschen eine Notwendigkeit für solche Taschen für vollkommen normal halten.
Für mich zeigt es nur, dass die Industrie mehrheitlich versagt ein Gerät zu produzieren, dass den Anforderungen des Alltags standhält. Ich rede hier von normaler Nutzung, kein werfen, kein fallenlassen oder ähnliches.
Klar ist auch, dass die ein oder andere Gebrauchsspur entsteht. Ist über die Jahre nicht vermeidbar. Mein Z1 sieht allerdings nach 18 Monaten weitaus schlimmer aus als meine 5 Jahre alte Armbanduhr.
#47
customavatars/avatar60338_1.gif
Registriert seit: 19.03.2007
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 5308
@ElPiet:
Ist halt Abwägungssache ob man mehr Komfort oder mehr Sicherheit möchte. Gibt ja Handies die ordentlich was wegstecken (http://geizhals.de/?cat=umtsover&xf=4287_MIL-STD-810#xf_top), dafür aber andere Einschränkungen haben und definitv nicht mehr schlank sind.

Daher: Riesen-Display, Super-Akku, superleicht, superrobust und Scheckkartenformat passen halt (noch) nicht zusammen.
#48
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Wo rede ich von supperrobust. Die normale Sicherheit reicht mir vollkommen, habe es in 15Jahren Handynutzung nicht eins durch Sturz oä beschädigt.
Ich erwarte eben ein Gerät, mit dem ich normal durch den Alltag komme, ohne dass es nach kurzer Zeit aussieht als hätte ich regelmässige Stresstests durchgeführt.
brauchbare Displays, gute Akkus, akzeptables Gewicht sind bisher gut realisiert worden. Scheckkartenformat passt echt nicht, da sonst das display zu klein wird ;).

Wenn die Hersteller jetzt noch kartzfestere Materialien nehmen würden, wäre das Problem ja gelöst.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]