> > > > Apple mit iOS 7 und OS X 10.9 hinter dem Zeitplan

Apple mit iOS 7 und OS X 10.9 hinter dem Zeitplan

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoVor etwa genau einem Jahr veröffentlichte Apple überraschend den ersten Developer-Release von OS X 10.8 Mountain Lion. Offiziell vorgestellt wurde die nun aktuelle OS-X-Version dann auf der WWDC im Juni. Ein ähnliches Vorgehen wurde nun auch für den Nachfolger OS X 10.9 erwartet, doch bisher gibt es, bis auf einige wenige Webseiten-Logs, wenige Hinweise auf die nächste Version. Nach dem Weggang von Scott Forstall und dem Wechsel der iOS-Entwicklung hin zu Jonathan Ive wird nun von iOS 7 viel erwartet. Inzwischen ist das älteste, aktuell noch in der Weiterentwicklung befindliche, mobile Betriebssysteme, spürbar in die Jahre gekommen. Das Design wirkt überholt und in Sachen Feature-Set sind Google mit Android und Microsoft mit Windows Phone 8 mindestens gleichgezogen, wenn nicht gar voraus geeilt.

Nun melden sich gewohnt gut informierte Personen zu Wort, die zu iOS 7 und OS X 10.9 bzw. deren Entwicklungsstand einiges erfahren haben wollen. So spricht John Gruber von Daring Fireball davon, dass die Entwicklung von iOS 7 hinter dem Zeitplan liegen soll und es signifikante Änderungen am User Interface geben wird. Aufgrund der Verzögerung sollen Developer von der Entwicklung von OS X 10.9 abgezogen worden sein. Es wäre nicht das erste mal, dass Apple eine Umschichtung der Entwicklungs-Ressourcen vornimmt. Im Jahre 2007 wurde der Release von OS X 10.5 Leopard verzögert, um sich auf die Arbeiten am iPhone zu konzentrieren.

John Gruber, Daring Fireball:

What I've heard: iOS 7 is running behind, and engineers have been pulled from OS X 10.9 to work on it. (Let me know if you've heard this song before.)

Einigen wenigen Entwicklern bei Apple soll es bereits erlaubt sein, iOS-Geräte mit iOS 7 mit sich herum zu tragen. Spezielle Filterfolien sollen aber verhindern, dass Unbefugte einen Blick auf das neue Design werfen können.

Rene Ritchie von iMore liefert noch einige weitere Informationen zu den Änderungen im User-Interface. So sollen Liebhaber detaillierter Texturen und Design-Elemente eher enttäuscht sein. Diese Skeuomorphismen sind laut Insidern einer der strittigsten Punkte (neben dem wenig rühmlichen Release des eigenen Karten-Dienstes), der letztendlich zur Entlassung von Scott Forstall geführt hat. Jonathan Ive und Steve Jobs favorisieren bzw. favorisierten einfache und klare Strukturen und Design-Elemente. Unter Scot Forstall aber entwickelten sich Apps wie der Kalender, die Kontakte, die Erinnerungen und Passbook in die entgegengesetzte Richtung (vor allem auf dem iPad sowie unter OS X). Viele bezeichnen diese Entwicklung auch intern als ein heilloses Durcheinander, mit dem unter iOS 7 wieder aufgeräumt werden soll.

Rene Ritchie, iMore:

Ive's work is apparently making many people really happy, but will also apparently make rich-texture-loving designers sad.

Im Juni wird wieder eine WWDC (World Wide Developer Conference) stattfinden, auch wenn Apple bisher weder eine Ankündigung, noch einen konkreten Termin genannt hat. Abseits der üblichen Hardware-Gerüchte zum iPhone 5S oder der nächsten Generation der iPads, werden wir dann sicherlich auch näheres zu iOS 7 und OS X 10.9 erfahren. Zunehmend unwahrscheinlich wird allerdings, dass wir wie in den vergangenen Jahren eine mehrwöchige Beta-Phase im Vorfeld der WWDC sehen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 04.02.2008
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2045
Sollen sich ruhig etwas mehr Zeit lassen... Drängt meiner Meinung nach nicht.
#3
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010
twitter.com/schneiderinho
Bootsmann
Beiträge: 661
OS X 10.9 sollte auch erstmal die gerinngste Priorität. Wenn ich mir 10.8 anschaue kann man damit eigentlich ziemlich zufrieden sein. Weitaus dringender sind da die Überarbeitung von iOS, die Verbesserung von iCloud und die Arbeit an Kernsoftware wie dem App Store, Kalender, Aperture und Anderen.

Ich glaube (und hoffe) dass Apple dieses Jahr einige Punkte abhaken wird auf die Leute schon lange gewartet haben. Einer der ersten wird wohl der neue Mac Pro sein und dann werden im Laufe des Jahres das Design des iPad an seinen kleinen Bruder angepasst, iCloud wird eine große Überarbeitung erfahren und iOS wird mal wieder ein sehr großes Update erfahren.
#4
customavatars/avatar11536_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
Nbg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4330
Großartig neues wird es mit 10.9 vermutlich eh nicht geben.
Wahrscheinlich werde ich gar keinen Unterschied feststellen.
#5
customavatars/avatar151108_1.gif
Registriert seit: 01.03.2011
München, Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 888
Zitat AUK;20463177

Wahrscheinlich werde ich gar keinen Unterschied feststellen.


Doch, 16€ weniger auf dem Konto :D


Sent from my iPhone using Hardwareluxx app
#6
Registriert seit: 30.07.2012
Rheinhessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1082
Naja, allein das Design der "Holz"-apps wie iCal sollte sich ändern. Mit dem Weggang des Designchefs von OSX war das ja angedacht.

iOS sollte sich wirklich mal verbessern. Als Außenstehender hat man da mit den ganzen Versionen kein wirklichen Sprung nach vorne mitbekommen. Vor allem kann ich es nicht verstehen, das Apple z. B. noch keine Widgets integriert. Bei vielen Bekannten stößt das auf großen Neid, wenn die ein normales Android-Telefon sehen.

Aber durch das Verschieben des Hasswell-Chipsatzes wird es mit neuer Hardware wohl noch etwas brauchen.
#7
customavatars/avatar22828_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
Gießen
Moderator
Beiträge: 17347
Eine Änderung des Designs könnte man mit einem kleinen lächerlichen, kostenlosen Update einspielen...
#8
customavatars/avatar139506_1.gif
Registriert seit: 27.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Meiner Meinung nach könnten sie ruhig ein oder sogar zwei Jahre mit einem Update warten und iCloud überarbeiten, vor allem die APIs sind lächerlich, solange es keine Rückmeldungen über den Status eigener Datein in der iCloud gibt wird es kein Entwickler geben der exklusiv auf Apples Dienst vertrauen wird wenn es um wichtige Daten geht. Das ist ein riesiges Problem was an den Pfeilern der Zukunft von iOS kratzt.
#9
customavatars/avatar128935_1.gif
Registriert seit: 30.10.2006
Antarctica

Darkside of Luxx


Beiträge: 3480
Cloud? juckt mich nicht, nutze ich auch nicht
hm eventuell etwas neues in iOS

bei Mac OS können die sich aber ruhig Zeit lassen
#10
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5993
Ich hoffe auf Siri in OS X 10.9 :)
#11
Registriert seit: 27.07.2012

Bootsmann
Beiträge: 590
Wie sieht es mit dem IOS 7 auf älteren Devices aus ?
Also Iphone 4, 4s, bis dahin schätze ich mal auch Iphone 5 ?
Wird ein Update auf diesen Geräten erscheinen `?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]