> > > > 850W Netzteil-Roundup: Cooler Master, Fractal Design, SilverStone und Thermaltake (Teil 3/5)

850W Netzteil-Roundup: Cooler Master, Fractal Design, SilverStone und Thermaltake (Teil 3/5)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: 850W Netzteil-Roundup: Cooler Master, Fractal Design, SilverStone und Thermaltake (Teil 3/5)

nt ru 3Im dritten Teil unseres Roundups werfen wir einen Blick auf die nächsten vier Testkandidaten. Das Cooler Master V850, das Fractal Design Newton R3 800W sowie die Modelle SilverStone Strider Gold S 850W und Thermaltake Toughpower DPS 850W liegen mit Marktpreisen von 135 bis 155 Euro bereits etwas höher, bieten teilweise aber auch eine bessere Effizienz oder ein Plus im Bereich Ausstattung. Das Fractal Design Newton R3 800W bietet beispielsweise 80PLUS Platinum und das Thermaltake Toughpower DPS 850W digitale Regelung und eine Schnittstelle.

Inhaltsverzeichnis:

  • Einführung
  • Chieftec, Enermax, EVGA und Superflower im Test 
  • Cooler Master, Fractal Design und Silverstone im Test 
  • Antec, be quiet!, Seasonic und Corsair im Test (wird am 11.09.2014 veröffentlicht)
  • Fazit (wird am 12.09.2014 veröffentlicht)
  • Das Cooler Master V850 bietet 80PLUS Gold und voll-modulares Kabelmanagement zu einem fairen Preis. Interessant ist es auch durch das gute Abschneiden des ebenfalls auf Seasonic-Technik basierenden V1000 in unserem Test letztes Jahr. Das Fractal Design Newton R3 800W fällt durch sein Platinum-Rating auf, wohingegen das SilverStone Strider S Gold 850W trotz kompaktem Gehäuse ein voll-modulares Gehäuse und 80PLUS-Gold-Effizienz bietet. Dem Toughpower DPS 850W hat Thermaltake ein digitale Regelung und eine USB-Schnittstelle zum internen Hardware-Monitoring verpasst.

    titel r2s 
    Testkandidaten im Gruppenbild

    Auch diesen vier Testkandidaten ist natürlich eine leistungsstarke Auslegung gemein, bei der dank DC-DC-Technik auf der wichtigen 12V-Seite nahezu die gesamte Netzteilleistung zur Verfügung steht.

    Hier die Fakten der vier Testkandidaten in Tabellenform:

    Technische Daten in der Übersicht
    Hersteller und
    Bezeichnung
     Cooler Master
     V850
     850W

     Fractal Design
     Newton R3
     800W

     SilverStone
     Strider Gold S
     850W
     Thermaltake
     Toughpower DPS
     850W
    Modell  RS-850-AFBA-G1  FD-PSU-NT3C-800W  SST-ST85F-GS  TPG-0850D
    Straßenpreis  ca. 150 Euro ca. 155 Euro  ca. 135 Euro  ca. 160 Euro
    Homepage www.coolermaster.de www.fractal-design.com www.silverstonetek.com www.thermaltake.com
    Leistungswerte
    +3,3V

     25 A

     20 A

     22 A

     25 A
    +5V  25 A  20 A  25 A  25 A
    +12V  70 A

     66 A

     70 A  70 A
    +5Vsb  3 A  2,5 A  3,5 A  3 A
    -12V  0,5 A  0,5 A  0,3 A  0,3 A
    Leistung 12V  840 W  792 W  840 W  840 W
    Leistung 3,3V & 5V

     125 W

     100 W

     150 W

     130 W
    Gesamtleistung  850 W  850 W @ 50°C  850 W  850 W
    Anschlüsse
    ATX  24(20+4)-Pin  24(20+4)-Pin  24-Pin  24-Pin
    EPS/12V/CPU  1x 8(4+4)-Pin  2x 8(4+4)-Pin  2x 8(4+4)-Pin  1x 8(4+4)-Pin
    PCI-Express
    (6P / 8(6+2)P / 8P)

     0 / 6 / 0

     0 / 6 / 0  0 / 4 / 0  0 / 6 / 0
    SATA  9  9  8 12
    4-Pin Molex  4  4  6  8
    Floppy

     1

     1  1  1
    Features
    Effizienz

     80PLUS Gold

     80PLUS Platinum  80PLUS Gold  80PLUS Gold
    Maße (LxBxH)  160 x 150 x 86 mm  165 x 150 x 86 mm  150 x 150 x 86 mm   180 x 150 x 86 mm
    Lüfter  140 mm  140 mm  140 mm  140 mm
    Kabelmanagement  ja, voll-modular  ja, teil-modular

     ja, voll-modular

     ja, voll-modular
    Herstellergarantie  5 Jahre  5 Jahre  3 Jahre  7 Jahre
    Besonderheiten   semi-passive Lüfterregelung    digital geregelt, USB-Interface für Hardware-Monitoring

     

    Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir die vier Testkandidaten näher vor.