> > > > SilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition im Test - ein Kühler mit vielen Gesichtern

SilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition im Test - ein Kühler mit vielen Gesichtern

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: SilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition im Test - ein Kühler mit vielen Gesichtern

SilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs EditionDer SilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition entspringt nicht nur einer besonderen Kooperation, er ist auch ein optisch außergewöhnlicher Kühler. Der Kühler präsentiert sich dunkel vernickelt und mit austauschbarer Abdeckung. Im Test finden wir heraus, ob neben dem Modding-Design auch die Kühlleistung auffällig gut ist.

Der Name SilentiumPC dürfte vielen unserer Leser wenig sagen. Dabei ist das Unternehmen im Nachbarland Polen seit 2007 am Markt und bietet Kühler, Gehäuse, Netzteile und verschiedenes Zubehör an. In der Community schon bekannter dürfte Malik Customs sein - schließlich wurden und werden die Custom-PC-Projekte von Malikus auch in unserem Gehäuse-Showroom vorgestellt. Überwältigende Ästhetik steht bei den Builds an erster Stelle. Dem hohen Anspruch an Ästhetik soll nun auch ein Produkt für den Endkundenmarkt gerecht werden - der Silentium PC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition.

SilentiumPC bietet auch einen regulären Fortis 3 HE1425 an. Dabei handelt es sich um einen typischen Single-Tower-Kühler, der noch am ehesten durch die markante Einkerbung in den Kühlrippen auffällt. Ansonsten präsentiert sich der Kühler eigentlich denkbar unspektakulär - mit schlichten Aluminiumkühlfinnen und nackten Kupfer-Heatpipes, die mit ihren bloßen Enden aus den Finnen herausragen. Malik Customs hat sich diesen unscheinbaren Kühler vorgenommen und ihn optisch massiv aufgewertet. Herausgekommen ist die limitierte Malik Customs Edition. Schwarz vernickelt, mit Heatpipe-Abdeckungen und einer austauschbaren Top-Plate ist der Kühler kaum mehr wiederzuerkennen. Die in vier Farben beiliegende Top-Plate stellt dabei sicher, dass der Kühler einfach an unterschiedliche Farbthemen angepasst werden kann. Dabei fällt die UVP mit 49,99 Euro eigentlich sogar noch moderat aus. Um die Verfügbarkeit ist es aktuell aber schlecht bestellt. Und der einzige Amazon-Händler, der den SilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition führt, verlangt auch noch 73,12 Euro dafür. 

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch der SilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
KühlernameSilentiumPC Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition
Kaufpreis 49,99 Euro (UVP, lieferbar für 73,12 Euro)
Homepage www.silentiumpc.com
Maße (inklusive Lüfter)

125 x 140 x 158 mm (L x B x H)

Material

Heatpipes: Kupfer, vernickelt
Kühlrippen: Aluminium, vernickelt

Kühlertyp Single-Tower-Kühler
Heatpipes fünf 6-mm-Heatpipes, direkter Kontakt zum Prozessor
Serienbelüftung 140-mm-PWM-Lüfter Sigma PRO, 500-1.400 U/min
Sockel AMD: AM2(+), AM3(+), FM1, FM2, FM2+
Intel: LGA 775, LGA 115x, LGA 1366, LGA 2011(-3)
Gewicht (mit Lüfter) 820 g
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar160056_1.gif
Registriert seit: 11.08.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1143
Optik gefällt mir gut.
#2
Registriert seit: 07.06.2016

Obergefreiter
Beiträge: 67
Der Schön wirkt im richtigen Gehäuse sicher sehr edel
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Blöd bei sowas is immer nur, dass man letztlich nen Haufen unnützes Zubehör rumliegen hat.
Immerhin installiert man den Kühler einmal farblich passend und baut den nicht ständig wieder um.
#4
customavatars/avatar8983_1.gif
Registriert seit: 19.01.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4579
Zitat Morrich;24654364
Blöd bei sowas is immer nur, dass man letztlich nen Haufen unnützes Zubehör rumliegen hat.
Immerhin installiert man den Kühler einmal farblich passend und baut den nicht ständig wieder um.


Ich glaube tatsächlich, dass die Zielgruppe doch ab und an umbaut oder bastelt.
#5
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2107
Mit vielen Gesichtern passt. Ich habe beim "News-Bild" angenommen, dass es ein Top-Blower sei :D

Ich bewerte es positiv, dass man die Optik verändern kann. Möchte man das Farbschema im Gehäuse ändern oder ein anderes Projekt startet, braucht man ggf. nicht gleich den kompletten Kühler austauschen. (natürlich insofern die Kühlleistung dann noch ausreicht)
Die Optik wirkt auf mich dynamisch und hebt sich somit etwas von den anderen Towerkühlern ab.
#6
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3663
Kurz noch zur Verfügbarkeit - laut der Presseagentur arbeitet man daran, dass der Kühler auch in Dtld. gut erhältlich sein wird. Wird man sehen müssen, ob und wie das gelingt.
#7
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 10133
Den Kühler wollte ich mir eigentlich als Alternative zum Thermalright Macho holen aber wegen der schlechten Verfügbarkeit hier zu Lande wurde nichts draus. :-[
#8
customavatars/avatar255182_1.gif
Registriert seit: 20.05.2016
Fürth (Bayern - Sorry! Franken) - Gebürtiger Hamburger
Stabsgefreiter
Beiträge: 358
Den hätte ich auch gerne gehabt - vor allem, dass der nur 158 mm hoch ist und einen 140mm-Lüfter hat - das gefällt mir. Aber kaum zu kriegen. Schade.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]