> > > > Test: NVIDIA GeForce GTX 660 Ti

Test: NVIDIA GeForce GTX 660 Ti

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: NVIDIA GeForce GTX 660 Ti

Nach oben hin hat NVIDIA sein aktuelles Grafikkarten-Portfolio mit der GeForce GTX 680 und 690 abgerundet und auch die obere Mittelklasse ist mit der GeForce GTX 670 bereits bedient worden. Doch den mittleren Preisbereich dominiert weiterhin AMD mit der Radeon-HD-7800-Serie. In diesen Bereich möchte man nun mit der GeForce GTX 660 Ti vorstoßen. Als Basis dient einmal mehr die Kepler-Architektur, die sich bereits mit der ersten Karte, der GeForce GTX 680, als sehr effektiv herausstellte. NVIDIA hatte es geschafft eine hohe Gaming-Performance mit einem möglichst geringen Verbrauch in Einklang zu bringen. Diese Effizienz ist neben GPU-Boost der wichtigste Punkt bei NVIDIAs Kepler-Generation. Die GeForce GTX 660 Ti soll den größeren Modellen in diesem Punkt in nichts nachstehen. Aus diesem Grund haben uns ASUS, EVGA und Zotac ihre Modelle der GeForce GTX 660 Ti geschickt, deren Leistung wir uns genauer anschauen wollen.

NVIDIA bietet kein Referenzmodell der GeForce GTX 660 Ti an. Aus diesem Grund belieferten uns die drei genannten Hersteller mit entsprechenden Karten. In den kommenden Tagen und Wochen erwarten wir weitere Modelle von diesen und anderen Herstellern und werden diese in einem größeren Vergleich gegeneinander antreten lassen. 

NVIDIA hat für die GeForce GTX 660 Ti zwei Ziele ausgerufen: Die Radeon HD 7870 soll geschlagen und die Radeon HD 7950 zumindest angegriffen werden. Dies soll mit einer 150-Watt-GPU gelingen, die preislich mit dem Vorgänger GeForce GTX 560 vergleichbar ist, aber selbst das ehemalige High-End-Modell GeForce GTX 580 schlagen soll. 

Die technischen Daten haben wir tabellarisch zusammengefasst:

GeForce GTX 660 Ti Modelle im Überblick
Modell NVIDIA GeForce GTX 660 Ti ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU II TOP EVGA GeForce GTX 660 Ti SuperClocked Zotac GeForce GTX 660 Ti AMP! Edition
Straßenpreis ab 299 Euro ab 319 Euro ab 309 Euro ab 340 Euro
Homepage www.nvidia.de www.asus.de www.evga.com  www.zotac.com
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-300-KD-A2) GK104 (GK104-300-KD-A2) GK104 (GK104-300-KD-A2) GK104 (GK104-300-KD-A2)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden
GPU-Takt 915 MHz (Boost: 980 MHz) 1059 MHz (Boost: 1137 MHz) 980 MHz (Boost: 1059 MHz) 1033 MHz (Boost: 1111 MHz)
Speichertakt 1502 MHz 1502 MHz 1502 MHz 1652 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB 2048 MB 2048 MB 2048 MB
Speicherinterface 192 Bit 192 Bit 192 Bit 192 Bit
Speicherbandbreite 144,2 GB/Sek. 144,2 GB/Sek. 144,2 GB/Sek. 158,6 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1 11.1 11.1
Shadereinheiten 1344 (1D) 1344 (1D) 1344 (1D) 1344 (1D)
Textur Units 112 112 112 112
ROPs 24 24 24 24
Pixelfüllrate 22 GPixel/Sek. 25,4 GPixel/Sek. 23,5 GPixel/Sek. 24,8 GPixel/Sek.
TDP 150 Watt 150 Watt 150 Watt 150 Watt
SLI/CrossFire SLI SLI SLI SLI

Bislang basieren alle neuen Grafikkarten der GTX-600-Serie auf der GK104-GPU auf der Kepler-Architektur. Ausnahmen bilden nur einige Low-End-Modelle, bei denen die kleinen Fermi-Modelle einfach umbenannt wurden und die GeForce GT 640, die auf GK107 basiert. Auf der GeForce GTX 690 (hier dann gleich doppelt), GeForce GTX 680, GeForce GTX 670 und nun auch GeForce GTX 660 Ti arbeitet also ein GK104, der in 28 nm gefertigt wird und auch 3,54 Milliarden Transistoren kommt. Erst wenn man sich die Bezeichnung genauer anschaut, werden die Unterschiede deutlich. Auf der GeForce GTX 660 Ti wird er als GK104-300-KD-A2 bezeichnet.

In technischer Hinsicht ist diese GPU eng mit der auf der GeForce GTX 670 verwandt. So ist die Anzahl der Shader-Prozessoren mit 1344 identisch. Diese bilden sich aus vier Graphics Processing Cluster und darin wiederum aus sieben SMX-Cluster ab. Wie sich die neue Architektur mit den SMX-Clustern darstellt, zeigen wir in unserem Launch-Artikel zur GeForce GTX 680. Aus dieser Konstellation ergeben sich auch die 112 Textur-Einheiten und 24 ROPs. Bei den ROPs nimmt NVIDIA aber die erste Beschneidung im Vergleich zur GeForce GTX 670 vor, denn diese besaß derer 32. Eine weitere Parallele ist hingegen der GPU-Takt. Dieser beläuft sich bei der GeForce GTX 660 Ti auf 915 MHz - ebenso wie bei der GeForce GTX 670. Via GPU-Boost arbeitet die GPU mit mindestens 980 MHz, wie auch beim darüber platzierten Modell. Soweit die Vorgaben von NVIDIA, die allermeisten Retail-Modelle werden mehr oder weniger stark übertaktet auf den Markt kommen. Den GDDR5-Speicher lässt NVIDIA auf allen seinen Kepler-Karten ab der Mittelklasse mit 1502 MHz laufen, kommt mit dem 192 Bit breiten Speicherinterface auf eine Bandbreite von 144,2 GB/Sek. Dies ist der zweite Punkt, in dem NVIDIA die GeForce GTX 660 Ti von der GeForce GTX 670 absetzen will, denn bei ihr kommt ein 256 Bit breites Speicherinterface zum Einsatz. Die Speichergröße beträgt 2048 MB.

NVIDIA gibt eine TDP (Thermal Design Power) von 150 Watt für die GeForce GTX 660 Ti an und liegt damit 20 Watt unter der der GeForce GTX 670. Mindestens ein 6-Pin-Anschluss ist also nötig, um die Karte mit Strom zu versorgen. NVIDIA hat sich aber dazu entschlossen gleich zwei Anschlüsse vorzuschreiben, um noch etwas Luft bei der Versorgung der Karte zu haben.

gtx660ti-gpuz

Architektonisch werden sich die nun folgenden ersten Retail-Karten nicht von der Referenzversion unterscheiden. Einzig beim GPU- und Speicher-Takt machen die Hersteller Unterschiede. So arbeitet die GPU auf der ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU II TOP mit satten 1072 MHz, was einer Übertaktung von mehr als 150 MHz entspricht. Mit GPU-Boost kommt diese Karte gar auf 1137 MHz. Den Speicher hat man bei den üblichen 1502 MHz belassen. Wesentlich konservativer geht EVGA mit der GeForce GTX 660 Ti SuperClocked vor. Hier liegt der GPU-Takt bei 980 MHz und kommt mit GPU-Boost auf 1059 MHz. Der Speicher verbleibt auch hier bei 1502 MHz. Eine etwas andere Herangehensweise legt Zotac an den Tag und hat sich zu einer Übertaktung der GPU auf 1033 MHz entschieden. GPU-Boost sorgt einmal mehr dafür, dass mindestens 1111 MHz anliegen können. Anders als die ersten beiden Hersteller hat sich Zotac aber auch zu einer Übertaktung des Speichers entschieden. Dieser läuft hier mit 1652 MHz.

Wie sich diese Übertaktungen in der Performance niederschlagen, werden wir später in den Benchmarks sehen. Zunächst einmal aber schauen wir uns die drei Modelle etwas genauer an. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (206)

#197
Registriert seit: 23.10.2008
Niedersachen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4955
Berni

Mann Oh Mann, wann bekommt AMD endlich mal seine Treiber gebacken.
Habe ansonsten KEINE Probleme, aber die Treiber sollten zumindest mal durch etliche Prüfstellen durch, bevor jene ins Netz gestellt werden!
Kann ja nicht sein, dass die Treiber schlimmer werden anstelle das Fehler/ Ungereimtheiten ausgemerzt werden.

Deine eigenen Worte. Komisch :haha:
#198
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz neurotiker@Lower Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2698
Zitat Berni_ATI;19337644
@Dochurt
WILLST MICH BELEIDIGEN ?

Weiss selbst am Besten, dass die HD7950 nun knappe 200 Euro billiger zu haben ist, dennoch habe ich eine der "Ersten Karten" im März gekauft, nicht eine OC Krücke erwischt,
geht Ohne Spannungserhöhung bis 975 - 980 Mhz.
Dafür aber kann ich bereits 5 Monate mit jener Karte zocken,- und hatte bis dato noch NIE Treiberprobleme oder Bluescreens mit nun 8-10 Jahren AMD Karten.

NV zockt die Kunden generell um +20% mehr ab als AMD, auch wenn es eine Verkaufsstrategie ist um die Karten MEHR an den Mann/ Frau zu bringen.


Mein lieber lieber lieber Berni, ich kann leider keine Beleidigungen erkennen meinerseits, irgendetwas falsch gelesen ? Und mit derben blödsinn bist Du hier angefangen, soll ich Dich hier Zitieren ?

Selbst wenn Du Treiber-Probleme gehabt hättest, würdest Du das nie zugeben ^^ Ich hatte drei Hd7000 bei allen dreien hatte ich sie und einen netten Blauen, davor war ich Minimum 10jahre Blaubefreit :D die OC-Fähigkeit ist ja auch abhängig von der Güte, Unikate und so ^^

Aber gut das Du es auch festgestellt hast, dass Deine Karte nun ca. 200€ Billiger zu haben ist, macht prozentual gesehen wie viel aus beim Abzocken seitens AMDs ????

Ich denke mal das die 660ti irgendwann mal auf 200€ sich einpendelt, macht beim Startpreis von ca. 300€ 33,33333% Frühbesteller/EarlyAdopterzuschlag aus, bei Dir waren es bedeutet mehr :D

So und jetzt BITTE wieder BTT !!!!
#199
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Kapitän zur See
Beiträge: 3122
@Berni
Lass dich nicht ärgern, die Leute sind mit dem hohen Preis schon genug gestraft! :fresse:

Ich finde die GTX660 Ti zu teuer für die Leistung und das "günstige" PCB. Ab 199 € wäre sie gut bis mittelmäßig.
Da Lob ich mir das Alu Gehäuse meiner HD7970, das aufkommen diese Plastikbomber ist ja nicht mehr feierlich! :(
#200
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2139
Zitat Berni_ATI;19337644
@Dochurt
WILLST MICH BELEIDIGEN ?

Weiss selbst am Besten, dass die HD7950 nun knappe 200 Euro billiger zu haben ist, dennoch habe ich eine der "Ersten Karten" im März gekauft, nicht eine OC Krücke erwischt,
geht Ohne Spannungserhöhung bis 975 - 980 Mhz.
Dafür aber kann ich bereits 5 Monate mit jener Karte zocken,- und hatte bis dato noch NIE Treiberprobleme oder Bluescreens mit nun 8-10 Jahren AMD Karten.

NV zockt die Kunden generell um +20% mehr ab als AMD, auch wenn es eine Verkaufsstrategie ist um die Karten MEHR an den Mann/ Frau zu bringen.


Tu dir einen gefallen und beleidige nicht deine Intelligenz, indem du auf ihn eingehst. Ich hab mehrfach versucht vernünftige Argumente zu bekommen und sei mir nicht böse, aber was rauskam war populistisches blabla pro nVidia contra AMD.
#201
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 8360
echt mal berni!

lass dich niemals auf das niveau eines idioten herab :D ... dort schlägt er dich mit jahrelange erfahrung :D
#202
customavatars/avatar20938_1.gif
Registriert seit: 20.03.2005
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 3021
weis man schon was bei den meisten 660ti so an max oc drin ist? überlege ob 660ti oder 670. wenn die 660ti soweit alle die 1200mhz core packen würde ich die asus version davon kaufen das würde dicke reichen.
#203
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 8360
na wenn du ne teure 660er von asus nimmst, kannste auch die 670er fast kaufen :D
#204
customavatars/avatar10638_1.gif
Registriert seit: 29.04.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4822
Mich hat die 660 Ti sehr interessiert und overall auch eine tolle Grafikkarte aber für mich letzlich zu teuer.
Wenn man eine GTX460 hatte wie ich und bei nVidia bleiben will, ist bissl schwierig zur Zeit.

Habe letzlich abzgl. meiner alten GTX460 65€ für eine Gigabyte GTX560 Ti 448 hingelegt und damit werde ich höchstwahrscheinlich die 6xxer Serie auslassen.
Oder irgendwann mal ne GTX670 für 150€ oder so schießen ... in ferner Zukunft. ;)
#205
customavatars/avatar20938_1.gif
Registriert seit: 20.03.2005
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 3021
Zitat HW-Mann;19338566
na wenn du ne teure 660er von asus nimmst, kannste auch die 670er fast kaufen :D

am liebsten würde ich ne preiswerte 670er nehmen und da meinen dicken shaman draufmachen. der kühlt noch am besten und ist sau leise. passt er darauf oder muss ich das pcb einer 680 haben damit er passt, das geht laut pcgh. die ganzen custom dinger sollen ma leise sein mal rattern etc da ist wohl ne krasse streuung in der qualität. bei meinem shaman weis ich was ich habe. ein kit haben sie bisher nicht rausgebracht für die 6xx reihe leider.

bitte daher um hilfe....

auf die 660ti dc2 kam ich weil die auf ebay für 308inkl neu verkauft wurde und das nur 20€ aufpreis zu ner normalen wären. aber ne stink normale 660ti oder 670 plus den shaman wäre mir das aller liebste <3
#206
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz neurotiker@Lower Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2698
Zitat |ToBIaS|;19338406
Tu dir einen gefallen und beleidige nicht deine Intelligenz, indem du auf ihn eingehst. Ich hab mehrfach versucht vernünftige Argumente zu bekommen und sei mir nicht böse, aber was rauskam war populistisches blabla pro nVidia contra AMD.


Was hast Du versucht ??????? Ich glaub bei Dir hackt es wohl ^^ Was für Argumente ?? Ich gebe allgemein keine GK- Empfehlungen, soll jeder für sich selber entscheiden, oder auf Berni hören und eine ATI Kaufen, was mir völlig egal, ich verdiene daran nichts :D

Wenn Du Argumente für eine 7950 brauchst, dazu gibt es einen anderen Thread, oder kennst Du den nicht ??

Pff... einige waren vermutlich zu lange in der Sonne, oder gar net :D

Das war es dann auch für mich hier, bin informiert und über die hohen Preise muss ich auch nicht mehr Diskutieren, langweilig .......

Edit: Sammelthread rund um die GTX660 ist ja schon da : http://www.hardwareluxx.de/community/f14/nvidia-geforce-gtx-660-ti-gk104-bei-fragen-erste-seite-lesen-909140.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 980 und 970 mit Maxwell-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/NVIDIA-GTX980/GEFORCE-GTX-980-LOGO

Mit der Veröffentlichung der GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sowie der Präsentation der Maxwell-Architektur der ersten Generation war klar, dass eine zweite folgen würde und diese vermutlich den High-End-Markt bedienen wird - das passiert nun mit GeForce GTX 980 und 970. Bei gleicher... [mehr]

MSI GeForce GTX 970 Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MSI-GTX970-GAMING/MSI_GTX970_GAMING_TEST-TEASER

Nach dem Start der neuen GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 trudeln bei uns die ersten Custom-Designs der beiden neuen "Maxwell"-Grafikkarten ein. Als eines der ersten Modelle erreichte uns die MSI GeForce GTX 970 Gaming. Sie vertraut nicht auf den Referenzkühler von NVIDIA, sondern bekam den... [mehr]

Erste Ergebnisse im Kampf Mantle vs. DirectX (Update: Multiplayer-Benchmarks)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Mit einigen Tagen Verspätung hat uns heute morgen der Catalyst 14.1 in seiner ersten Beta-Version erreicht. Wir haben uns gleich daran gemacht und die ersten Messungen durchgeführt. Allerdings ist die Erhebung dieser Daten nicht so einfach. Führen wir unsere Messungen meist mithilfe des Tools... [mehr]

AMD Radeon R9 290 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/AMD-HAWAII/290X/AMD-290X-LOGO

Etwas mehr als eine Woche nach der Präsentation der Radeon R9 290X bzw. der Veröffentlichung der Testergebnisse, bringt AMD heute die Radeon R9 290, also die zweite Karte mit "Hawaii"-GPU, auf den Markt. Durch eine Reduzierung von Architekturausbau und Takt will AMD die Lücke zwischen der Radeon... [mehr]

AMD präsentiert den Catalyst 14.1 Beta mit Mantle-Support (9. Update: Treiber...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Es ist soweit - soeben hat AMD den Catalyst 14.1 Beta freigegeben, der Grundlage für alle Spiele mit Mantle-Support sein soll. Der Treiber sollte inzwischen über diese Seite bei AMD verfügbar sein (derzeit ist er das noch nicht). Noch viel wichtiger aber ist, dass heute auch der Patch für... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 780 Ti GHz Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/GIGABYTE-780TI/GIGABYTE-780TI-LOGO

Bereits zwei GeForce GTX 780 Ti mit Custom-Kühler hatten wir Test und beide konnten auf ihre Art und Weise überzeugen. Während die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti HerculeZ X3 Ultra durch maximale Performance überzeugen konnte, man aber einige Abstriche bei der Lautstärke machen muss, schaffte... [mehr]