> > > > Samsung Galaxy Tab S 10.5 LTE mit Super AMOLED-Display im Test

Samsung Galaxy Tab S 10.5 LTE mit Super AMOLED-Display im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Samsung Galaxy Tab S 10.5 LTE mit Super AMOLED-Display im Test

Die zentrale Komponente eines Tablets ist sein Display. Doch viel zu oft setzen die Hersteller gerade an dieser Stelle den Rotstift an. Für seine Galaxy Tab S-Modelle hat Samsung hingegen besonderen Wert auf den Bildschirm gelegt und auf hochauflösende Super AMOLED-Displays zurückgegriffen. Doch hat das Galaxy Tab S 10.5 das Zeug zur neuen Android-Referenz?

Eigentlich gibt es keinen Mangel an aktuellen Samsung-Tablets mit 10-Zoll-Display. Die Mittelklasse wird vom Galaxy Tab 4 10.1 abgedeckt, für anspruchsvollere Nutzer gibt es hingegen das Galaxy TabPRO 10.1 oder das Galaxy Note 10.1 2014 Edition mit Stiftbedienung. Dass das Galaxy Tab S 10.5 trotzdem seine Berechtigung hat, verdankt es vor allem seinem Display. Anstelle eines konventionellen LCDs verbaut Samsung ein hochauflösendes Super AMOLED-Display. Die organischen Leuchtdioden sind für ihren enorm hohen Kontrast und ihre hervorragende Farbdarstellung bekannt.

Dass Samsung bei den Spezifikationen insgesamt in die Vollen geht, macht ein Blick auf die Kurzübersicht deutlich: 

Prozessor Samsung Exynos 5420 Octa (vier Cortex-A7- und vier Cortex A15-Kerne mit bis zu 1,9 GHz)
Display 10,5 Zoll, 2.560 x 1.600 (WQXGA), Super AMOLED
Akku 7.900 mAh
Kamera (vorne) 2,1 MP-Kamera
Kamera (hinten) 8 MP-Kamera mit LED-Blitz
Speicher 16/32 GB Speicher, microSD (bis zu 128 GB)
Maße / Gewicht 247,3 x 177,3 x 6,6 mm; 467 g

Die komplette Feature-Liste gibt es auf der letzten Seite des Testberichts.

Ein leistungsstarkes SoC, das je nach Belastung vier energieeffiziente Cortex-A7- oder vier leistungsstarke Cortex-A15-Kerne hochfährt, sollte für eine gute Performance sorgen. Auch bei der Auflösung der beiden Kameras geizt Samsung nicht. Noch auffälliger sind aber Maße und Gewicht. Für ein 10,5-Zoll-Tablet ist das Galaxy Tab S 10.5 mit 6,6 mm und 467 g außergewöhnlich dünn und leicht. Zum Vergleich - das kürzlich von uns getestete 10,1-Zoll-Tablet Transformer Pad TF103 von ASUS kommt auf 9,9 mm und 550 g. Und selbst das kleinformatigere iPad Air (9,7 Zoll) kommt auf 7,5 mm und mindestens 469 g. Einige Nutzer haben allerdings darüber berichtet, dass der Mix aus leistungsstarkem SoC und konsequentem Leichtbau auch seine Tücken hat: In Einzelfällen hat sich die Tabletrückseite durch Hitzeeinwirkung verbogen.

Was aus der Kurzübersicht nicht hervorgeht, sind einige weitere Features und Besonderheiten des Samsung-Tablets. Auch wenn Samsung ein Google-Partner ist, bemühen sich die Südkoreaner um eigenständige Softwarelösungen. Android 4.4 wird um die TouchWiz-Oberfläche und um eine ganze Reihe von speziellen Samsung-Apps erweitert. Integriert ist wie schon beim aktuellen Galaxy S5 ein Fingerabdrucksensor zur einfachen Zugangssicherung.

Aktuell wird das Galaxy Tab S 10.5 mit 16 GB in einer W-LAN-Variante (ab etwa 485 Euro) und in der von uns getesten LTE-Variante (ab etwa 596 Euro) angeboten. Auch preislich wird das Super AMOLED-Tablet also als High-End-Produkt platziert. Laut Produktseite soll es auch noch Varianten mit 32 GB Speicher geben, die bisher aber nicht verfügbar sind. Dem 10,5-Zoll-Modell stellt Samsung mit dem Galaxy Tab S 8.4 noch eine kompaktere und etwas günstigere AMOLED-Alternative (ab rund 390 Euro) zur Seite.  

Für einen ersten Eindruck stellen wir das Samsung Galaxy Tab S 10.5 LTE im Ausgepackt & angefasst-Video vor.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar75684_1.gif
Registriert seit: 26.10.2007
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 472
Deckt sich leider überhaupt nicht mit meiner Erfahrung mit dem Tab S 10.5. Der Bildschirm mag super sein, aber die Performance ist nicht angemessen. Benchmarks auf anderen Seiten spiegeln meine Erfahrung auch wieder. Lässt sich auch leicht überprüfen wenn man mal auf die Internetseite mediamarkt. de geht und versucht hin und her zu scrollen. Die Seite sei stellvertetend für andere, sehr medienlastige Seiten genannt. Für Videos aber ein geniales Tablet.
#2
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 663
Hab ich nur das Gefühl oder ist es wirklich so das sich seit einem Jahr in der ARM Bereich nichts bewegt hat ? Schließlich ist der Snapdragon 800 immernoch schneller wie der hier gebotene Octacore...

Ich freu mich schon auf die neuen Chipgeneration wenn die erhöhte Leistung durch die ebenfalls notwendige erhöhung der Pixeldichte auf Ultra HD wieder ins Jahr davor rutscht ...
#3
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Also das Tablet ist schon dick. Aber es ist und bleibt ein Tablet und bei diesem Preis kauf ich mir lieber ein Powerbook mit Touch (z.B. Acer Aspire S7).

Aber das Tablet wird schon seine abnehmer finden.

@996:
Naja hoffen wir das Qualmcomm sich nicht auf ihren lorbeeren ausruhen!
#4
customavatars/avatar2974_1.gif
Registriert seit: 01.10.2002
Hattingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1066
Zitat Famlay;22515937
Also das Tablet ist schon dick.


dick ? Welches tablet mit den gleichen Leistungsdaten ist den "dünner" und leichter ?

P.:S hier gibt es noch einen Testbericht
#5
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2688
Dick steht hier wohl für cool, gut, toll... ;)
#6
customavatars/avatar2974_1.gif
Registriert seit: 01.10.2002
Hattingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1066
aha, dann passt es ;)
#7
customavatars/avatar55769_1.gif
Registriert seit: 13.01.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 337
Man liest in den Tests, dass dieses Tablet optional (für einige Märkte) auch mit einer Snapdragon CPU ausgestattet ist. Kann ich sowas hierzulande kaufen?
#8
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 561
"Und selbst das kleinformatigere iPad Air (9,7 Zoll) kommt auf 7,5 mm und mindestens 469 g."

Der deutschsprachigste Komparativ seit langem :hmm:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab A 9.7 mit LTE (SM-T555) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG_GALAXY_TAB_A_9

Die Galaxy A-Reihe soll im mittleren Preissegment überzeugen. Nach den entsprechenden Smartphones bietet Samsung mit dem Galaxy Tab A 9.7 jetzt auch ein erstes Tablet mit neuer Ausrichtung. Es soll unter anderem mit einem lesefreundlichen Bildschirmformat, einem neu gestalteten Gehäuse und... [mehr]

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_TAB_S2_9

Gleicher Name, neues Format: Mit dem Galaxy Tab S2 weicht Samsung nach gerade einmal einem Jahr von seinem Konzept ab und setzt auf eine neue Philosophie. Grund hierfür soll ein verändertes Nutzerverhalten sein – nicht mehr Videos, sondern Texte stehen nun angeblich im Vordergrund. Ob die... [mehr]

Das Surface mit Apfel: Apple stellt das iPad Pro vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Mit dem iPad Pro zeigte Apple auf der heutigen Keynote in San Francisco den Gegenzug zum jahrelang konkurrenzlosen Produkt aus dem Hause Microsoft. Das neue iPad mit einer Bildschirmgröße von 12,9 Zoll und einer Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln soll vor allem mehr Produktivität... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Huawei MediaPad M2 8.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M2_TEASER_KLEIN

Die Zeiten großes Wachstums gehören bei Tablets der Vergangenheit an. Umso härter wird der Wettbewerb um Marktanteile geführt – teils über den Preis, teils mit frischen Ideen. Mit dem MediaPad M2 8.0 beschreitet Huawei beide Wege und will zudem höheren Ansprüchen gerecht werden. Dass... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 wird dünner, schneller, besser (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-PRO4

Die Surface-Tablets sollen das Tablet aus der Nische der reinen Konsumgeräte holen. Als 2-in-1-Geräte können sie praktisch ein Notebook ersetzen. Offenbar ist Microsoft auch mit dem Erfolg der aktuellen Generation recht zufrieden, die Verkäufe sollen sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt... [mehr]