> > > > Multi-User-Support unter iOS 7, Android 4.3 und Windows 8.1 im Vergleich

Multi-User-Support unter iOS 7, Android 4.3 und Windows 8.1 im Vergleich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Multi-User-Support unter iOS 7, Android 4.3 und Windows 8.1 im Vergleich

Nexus 7Multiuser-Systeme sind Computer-Veteranen schon seit langer Zeit bekannt. Und auch der Normalverbraucher ist mit den Windows-Systemen und mehreren Benutzerkonten vertraut, sodass der "Familien-PC" mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Schaut man sich aktuelle Verkaufszahlen an, wird der Tablet-PC die vielen Heim-PCs, die lediglich zum Surfen und Mails abrufen sowie für das eine oder andere Spiel genutzt werden, ablösen. Dabei ist Apple mit dem iPad wieder einmal Vorreiter gewesen. Immerhin ist dieses bekannt für seine vielen Apps, Spiele und die gute Bedienbarkeit. Doch fehlt häufig etwas Entscheidendes, das man vom alten Familien-PC vermisst: der Multi-User-Support.

Ohne Mehrbenutzer-Unterstützung muss man auf vieles verzichten: individuelles Hintergrundbild, die Anordnung der Lieblingsapps, der eigene Mailaccount (geschützt vor den neugierigen Augen der Mitnutzer) - all das ist mit Kompromissen verbunden, wenn man dasselbe Tablet nutzt. Es gibt aber durchaus auch Probleme, die den Komfort stark einschränken: Apps mit Accountbindung wie bspw. Social-Media-Apps oder auch Spiele bieten oft nicht die Möglichkeit zur Mehr-Account-Anmeldung oder für getrennte Spielfortschritte.

Noch ärgerlicher: die integrierten Browser sind oft ebenfalls nicht darauf eingestellt, von mehreren Nutzern gleichzeitig besurft zu werden. Dann stellt sich immer die Frage: braucht Mama die 15 geöffneten Tabs der Modeketten noch - oder anders herum: Wieso hat mein Sohn mindestens 20 Tabs von Hardwareluxx.de geöffnet?

Mit getrennten Benutzeraccounts gibt es solche Probleme erst gar nicht. Das weiß auch Google und hat mit Android 4.2 offiziell eine Mehrbenutzer-Funktion in das Tablet-OS integriert. Microsoft bringt mit Windows RT ein bislang wenig erfolgreiches OS für die ARM-Architektur auf Windows-Basis; aber auch das vollwertige Windows 8 findet mehr und mehr Zuspruch auf Tablets, Detachables und Convertibles. Apple ist hier selbst mit iOS 7 noch zurückhaltend - Multi-Usersupport wird nur rudimentär unterstützt: Mehrere Nutzer können iPads individuell nutzen, indem sie mehrere iPads kaufen.

Wie gut oder schlecht sich die einzelnen Tablets im Mehrbenutzer-Betrieb schlagen, wollten wir mit diesem Test herausfinden. Android, iOS und Windows 8 treten in den folgenden Zeilen gegeneinander an.