> > > > HTC One Mini im Test

HTC One Mini im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: HTC One Mini im Test

image01HTC hat mit dem One seinerzeit großes Aufsehen erregt - ein sehr gut verarbeitetes Smartphone, technisch auf der Höhe und optisch für viele ein Leckerbissen. Mit seinem 4,7-Zoll Display gehört es zu den aktuell kleinsten High-End-Androiden, wobei "klein" hier relativ ist. Kein Wunder, dass eine Nachfrage für eine kleine Variante des Telefons definitiv vorhanden ist. Mit dem HTC One Mini versucht man diese Nachfrage zu befriedigen. In vielen Fällen wird die Hardware bei der Verkleinerung dann aber so weit abgespeckt, dass das Gerät selbst nur optisch dem großen Vorbild ähnelt. Ob HTC das besser gelungen ist und vor allem was die Konkurrenz im "Mini"-Segment zu bieten hat, versuchen wir zu klären.

resized  SAM1001

Der Name "Mini" verwirrt hier durchaus etwas. Wer wirklich kleine Smartphones gewohnt ist, wie bspw. das Motorola Defy seinerzeit (3,7-Zoll auf 10,7 x 5,9 x 1,3 cm), wird sich fragen, wieso das HTC One Mini den Zusatz überhaupt verdient hat. Immerhin ist es mit 13,2 x 6,3 x 0,9 cm zumindest in der Grundfläche deutlich breiter und länger. Das liegt natürlich auch am größeren Display - doch wer Mini will, muss auch hier Abstriche machen. Aber auch unter den 4,3-Zoll-Geräten gibt es mit dem Motorola Razr i und dem Samsung Galaxy S4 Mini deutlich kleinere Geräte.

Der hohe Längenwert ist beim Mini vor allem den nach vorne abstrahlenden Stereo-Lautsprechern, HTCs viel gelobtem "Boom Sound", geschuldet. Denn sonst ist die Hardware eher durchschnittlich: 4,3-Zoll-HD-Ready Display, die Ultrapixel Kamera, ein Qualcomm Snapdragon 400 SoC mit 2x1,4 GHz und 1 GB Arbeitsspeicher bilden die Basis. Aus der Featureliste hervorstechen können vor allem die LTE-Unterstützung (Triband) und die Verwendung von Aluminium als Hauptmaterial.

Erster Blick und Verarbeitungsqualität

resized  SAM1004

Die Verarbeitung ist auf ähnlich hohem Niveau wie die des HTC One - hier gibt es also kaum etwas zu mäkeln. Die leicht angepasste Optik mit dem weißen Kunststoffrahmen ist geschmacklich sicherlich streitbar, konnte im Test aber durch die hervorragende Ausführung durchaus auch positive Stimmen gewinnen. Die Haptik - und das ist unbestritten - ist bei einem Aluminium-Gerät deutlich besser als bei den günstigen Kunststoff-Vertretern. Natürlich gibt es auch unter diesen hochwertige Materialien und Aluminium hat, gerade was die Resistenz gegen Kratzer sowie die "Anfass"-Temperatur angeht, auch einige Nachteile. Der erste Kontakt wirkt aber doch oft hochwertiger.

Prozessor 2x 1,4 GHz (Qualcomm Snapdragon 400)
Display & Auflösung 4,3-Zoll SLCD; 1280 x 720 px (341 ppi)
Akku 1800 mAh, fest verbaut
Kamera (sekundär) 1,6 MP
Kamera (primär)

4-MP, 1080p-Video, LED-Blitz, "Ultrapixel"

int. Speicher 16 GB; nicht erweiterbar
Maße / Gewicht 132,0 x 63,2 x 9,25 mm
Die Übersicht aller Features befindet sich auf der letzten Seite des Testberichts.

Der Blick um das Gerät herum lässt die gewohnte One-Optik auf der Vorderseite erstrahlen, aber auch die Rückseite kann entzücken. Die Ultrapixel-Kamera wurde ordentlich eingepasst und leicht versenkt eingebaut; Angst vor Kratzern auf der Linse muss man hier nicht unbedingt haben. Ebenfalls von hoher Qualität erschien der seitlich angebrachte microSIM-Slot. Ein Punkt, an dem nicht öffenbare Geräte, zu denen das HTC One Mini mit seinem 1800 mAh Akku zählt, oftmals in der Verarbeitung durch unsaubere Einpassung patzen. Eine weitere Öffnung für einen microSD-Kartenslot hat man sich dann aber trotz des (mittlerweile als gering zu bezeichnenden) internen Speichers von nur 16 GB gespart. 

resized  SAM1024

Lässt man den Blick weiter schweifen, gibt es nur noch "Gewohntes" zu sehen: auf der Oberseite wurden die 3,5-mm-Klinkebuchse und der Power-Button platziert; auf der rechten Seite übernimmt die Lautstärkeregelung ein Konglomerat aus zwei einzelnen Buttons und auf der verbleibenden Unterseite sind microUSB-Anschluss sowie ein Mikrofon beheimatet. 

Insgesamt ist HTC durchaus ein Wiederholungstäter: Ein extrem gut verarbeitetes Gerät unter Einsatz hochwertiger Materialien und einer ansehnlichen Optik kommt gut an, ist aber nicht bei jedem der Konkurrenten Standard. In diesem Punkt muss sich das Mini keinesfalls vor dem großen Bruder verstecken.

Ergonomie

Aber auch bei der Ergonomie ist es - man könnte es nach vorangegangener Beschreibung fast vermuten - durchaus auf den vorderen Rängen zu finden. Mit 122 Gramm gehört das HTC One Mini zwar nicht zu den leichtesten Geräten, es wurde aber auch mit Aluminium gearbeitet. Wer hier ein Kunststoff-Smartphone zum Vergleich setzt, sollte sich der Dichteunterschiede beider Materialien bewusst sein (Dichte Polycarbonat: ca. 1,2 g/cm³; Dichte Aluminium: ca. 2,7 g/cm³). Im Verhältnis gehört das One Mini mit 1,58 g/cm³ dann aber wieder zu den leichteren Geräten.

resized  SAM1013

Aufgrund des schon angesprochenen Boom Sounds kann HTC in der Kategorie Display-Ausnutzung mit 60% nicht wirklich punkten. Hier sollte jeder selbst seine Prioritäten überprüfen - besserer Sound oder kompakteres Gehäuse. Fazit in diesem Bereich: das One Mini ist gut mit einer Hand zu bedienen und (ohne Frage) ein echter Handschmeichler. Im Vergleich zu den ganzen High-End-Geräten, die aktuell auf dem Markt sind, wirkt das Mini trotz seiner nicht ganz "Mini"-Ausmaße durchaus kompakt.

Vergleich mit dem HTC One

Der Vergleich zum "richtigen" One zeigt dann aber recht deutlich, dass auch hier wieder mehr optische als technische Gemeinsamkeiten bestehen. Das Display ist - natürlicherweise bei einer kleineren Ausgabe - geschrumpft; ebenso die Auflösung (dazu später mehr). Aber auch die CPU wurde abgespeckt. Der vormals verbaute Snapdragon 600 Quad-Core muss der 400er-Variante, einem Dual-Core, der ebenfalls aus dem Hause Qualcomm stammt, weichen. Der Arbeitsspeicher wurde halbiert, die Ultrapixel-Kamera um den optischen Bildstabilisator beschnitten und die Frontkamera ihrer Weitwinkel-Funktion beraubt. NFC wurde ebenso gestrichen, wie der IR-Blaster. Auch wenn der interne Speicher beim One ebenfalls nicht erweiterbar war, so gab es zumindest Varianten mit 32 und 64 GB; das One Mini muss mit 16 auskommen. 

resized  SAM1017

Insgesamt bleibt vom One in der Mini-Version wie so oft nur das Äußere - einen Kommentar zu dieser Praxis haben wir einige Seiten später in diesem Testbericht ebenfalls festgehalten.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4706
Wieso kann "Mini" nicht mal einfach nur klein und nicht beschnitten sein... :shake:

Funktioniert bei den iPhones doch auch! Zumindest hardwareseitig. :fresse:
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Zitat planter;21227543
Gute Analyse zum "Wo bleiben die Mini-Flaggschiffe?".

Ich sehe da Apple mit einem rießigem Vorsprung. Die haben den SOC, der weniger Leistung als alle anderen braucht und trotzdem der schnellste am Markt ist. Da sieht man halt das da wirklich 12 oder mehr Monate in ein Gerät investiert werden. Anders ist es wohl nicht möglich ein so kleines Gerät zu bauen, mit soviel Power und trotzdem guter Akkulaufzeit.

Ich behaupte Samsung, HTC, Sony und co. sind momentan nicht in der Lage ein High-End Smartphone in <=4" zu bauen. Akkulaufzeit und Abwärme sind einfach zu große Probleme. Ist ja logisch das man in einem 5" großen Gerät viel mehr Platz hat um Abwärme zu verwalten und einen viel größeren Akku einzubauen.
Der Markt dafür ist definitiv da.


Naja es ist aber schon armseelig, wenn die Konkurrenz gleich mehrere Modelle und Größen auf den Markt bringt und diese dann schon allein von der Software mehr Features bieten als das eine Produkt was man jedes Jahr mal verbessert. ;)
#4
Registriert seit: 13.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Features auf dem Papier und Features welche auch wirklich im Alltag funktionieren sind dann doch unterschiedliche Dinge
#5
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5760
Zitat SkyL1nE;21227652
Naja es ist aber schon armseelig, wenn die Konkurrenz gleich mehrere Modelle und Größen auf den Markt bringt und diese dann schon allein von der Software mehr Features bieten als das eine Produkt was man jedes Jahr mal verbessert. ;)


Das stimmt nur, wenn man 5"/4,7" mit dem Iphone vergleicht. In 4 oder 4,3" ist das Iphone (leider!) konkurrenzlos.
Das betrifft sowohl Hardware als auch Verarbeitung und schlägt sich natürlich auch im Preis nieder.

Trotzdem gibts keinen würdigen Iphone Gegner in dieser Größe.
Das S4 Mini ist ein Haufen Plastik, der haptisch nicht viel kann.
Das One Mini hat die Problematik mit den Haarrissen am Rahmen, ein KO Kriterium.

Mehr ist ja kaum noch, wenns ein aktuelles Gerät sein soll.
Bleibt das Z1 Mini, in das ich meine Hoffnungen setze...

Ich will mir kein Iphone kaufen müssen, nur weil es keine Alternativen gibt ;)
#6
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6619
Zitat Wuhuu;21227828
Features auf dem Papier und Features welche auch wirklich im Alltag funktionieren sind dann doch unterschiedliche Dinge

In beidem gewinnt aber Android ;)

Samsung hat diesen Trend angetreten. Irgendwie muss man sich ja vom Vorgängermodell unterscheiden, und was ist offensichtlicher als ein größerer Bildschirm?
Zwischen dem iP4 und dem iP4S gibt es kaum einen Unterschied, bei 5 und 5S muss man auch ganz genau hin schauen.

Wenn ein 4" Androide raus käme mit 1,5Ghz Dual Core, dann würden die meisten gleich wieder rum heulen, dass es ja wieder kein High-End Smartphone wäre.
Käme ein 4" Androide mit 2,2Ghz Quad, würden die selben rum heulen, dass der Akku zwischen 8h und 12h 3 mal geladen werden muss.
Wie mans macht, macht mans verkehrt.
Android braucht durch die Offenheit und die Widgets nunmal mehr Leistung als iOS, vor allem, wenn es schlampig angepasst ist und/oder mit Massen an Bloatware und tiefen Eingriffen des Herstellers verkrüppelt wurde (Samsung...).
#7
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13519
Allein für die 4,3 Zoll mit 720p sollten die nen Orden kriegen. Ein Lumia mit den Specs wär gerade ideal für mich.

Das S4 mini mit 960 x 540 ist dagegen echter Mist :rolleyes:
#8
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2131
Zitat Tzk;21228178

Trotzdem gibts keinen würdigen Iphone Gegner in dieser Größe.
Das S4 Mini ist ein Haufen Plastik, der haptisch nicht viel kann.
Das One Mini hat die Problematik mit den Haarrissen am Rahmen, ein KO Kriterium.



Und das Iphone5 (das normale, bei den neuen wird es sich noch zeigen) hat überall Macken im Rahmen nach kurzer Zeit Benutzung. Also bitte dieses Märchen mit der Verarbeitung nervt.
#9
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 677
Wo finden sich als diese Trolle die gleich einen vergleich zwischen iphone und Samsung finden ?
Ist doch ganz einfach , iphone is the best you ever can build deswegen hat ja Samsung ja auch 60% martanteil und Apple ist von einmal erreichten 20 auf mitlerweile 13% gefallen ... das liegt einfach dadran das die Menschen alle Verblödet sind und nicht erkennen können das Apple einfach das beste ist... es gibt so viele Gründe ein iPhone zu kaufen aber noch mehr für ein Android phone.

Und das 5c ist natürlich kein Plastik ... es ist polycarbonate Kunststoff - und fühlt sich in der hand auch gleich wertiger an , solange man ein Brillenträger ist !
#10
customavatars/avatar28019_1.gif
Registriert seit: 04.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3221
xiaomi mi2s werf ich mal in den Raum

Gesendet von meinem C6506 mit der Hardwareluxx App
#11
customavatars/avatar18852_1.gif
Registriert seit: 02.02.2005
H
Flottillenadmiral
Beiträge: 4360
also ich habe seit heute mittag das mini und bin bis jetzt echt begeistert. davor hatte ich kurzzeitig das "normale" one, aber das war mir zu groß.
die mindere leistung gegenüber dem großen bruder habe ich bis jetzt nicht bemerkt ... keine ruckler, nichts.
jetzt muss ich nur noch schauen, wie weit ich mit einer akkuladung komme.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]