> > > > Test: Nokia Lumia 925 - Gelungenes Refresh-Modell oder nur lauwarmer Aufguss?

Test: Nokia Lumia 925 - Gelungenes Refresh-Modell oder nur lauwarmer Aufguss?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Nokia Lumia 925 - Gelungenes Refresh-Modell oder nur lauwarmer Aufguss?

sam-8029-950x633Mit dem Lumia 925 bringt Nokia einige Monate nach dem Release des 920 in Deutschland einen Refresh, der sich – so viel sei schon jetzt verraten – für Lumia 920 Nutzer nur bedingt lohnt. Was also unterscheidet das Lumia 925 vom 920? Das und einiges mehr wollen wir im Verlaufe dieses Tests herausfinden.

Wir bedanken uns bei 'getgoods.de' für die schnelle und problemlose Bereitstellung des Testsamples.

SAM 9039-BorderMaker

Optik, Haptik, Hardware

Das Lumia 925 kommt in unserer Ausführung mit grauer Rückseite und silbernen Seiten – diese dienen gleichzeitig als Antenne, sind also aus Metall und verleihen dem „Neuen“ einen etwas hochwertigeren Touch als das Komplett-Polycarbonat-Gehäuse des Lumia 920. Die inneren Werte bleiben nahezu unverändert. Bei den Verbindungsstandards ändert sich nichts, auch die CPU bleibt die gleiche. Die Kamera hat zwar ebenfalls 8,7-MP und einen optischen Bildstabilisator, soll aber neben dem Fokus des 920 auf Nachtaufnahmen nun auch bei Tageslicht deutlich besser performen als der Vorgänger.

SAM 9040-BorderMaker SAM 9042-BorderMaker

Das IPS-Display wurde gegen eines mit AMOLED-Technik getauscht (weiterhin 4,5-Zoll und 1280 x 720 px) – das bedeutet tieferes Schwarz und kräftige, meist jedoch unnatürlichere Farben. Das bedeutet aber auch: höherer Kontrast und bessere Ablesbarkeit in der Sonne. In Verbindung mit Nokias schon bekannten Techniken zur Kontraststeigerung und Helligkeits-Boost ist es somit noch besser ablesbar als es das Lumia 920 schon war.

Prozessor 2 x 1,5 GHz (Qualcomm Snapdragon S4)
Display & Auflösung 4,5-Zoll AMOLED; 1280 x 720 px
Akku 2000 mAh, nicht entnehmbar
Kamera (sekundär) 1,2 MP
Kamera (primär)

8,7 MP, OIS, LED-Blitz, Autofokus

int. Speicher 16 GB, nicht erweiterbar
Maße / Gewicht 139 g; 129 x 70,6 x 8,5 mm

Die Übersicht aller Features befindet sich auf der letzten Seite des Testberichts.

Die neue, schlanke und leichtere Linie des 925 (129 x 70,6 x 8,5 mm; 139 g) wurde auf Kosten des integrierten Wireless Charging geschaffen. Dieses ist, wie schon vom Lumia 720 bekannt, nur per entsprechendem Ladecover nachrüstbar – dadurch steht, wenn das Cover nicht aufgesetzt ist, die Kamera etwas aus dem Gerät hervor. Einen microSD-Slot sucht man auch hier vergebens, ebenso wie die Möglichkeit, den 2000 mAh Akku zu entnehmen. Ein Rückschritt: Der interne Speicher sinkt von 32 auf nur noch 16 GB.

SAM 9049-BorderMaker

Auf den ersten Blick ist das Lumia 925 eine sinnvolle Weiterentwicklung des 920, bei dem sich 920-Nutzer jedoch nicht ärgern müssen. IPS gegen AMOLED zu tauschen ist nicht zwingend ein Vorteil, nur eine Alternative. Wer Wireless Charging nutzt, freut sich beim Lumia 920 sicherlich über die direkte Integration statt einer zusätzlichen Hülle. Die bessere Tageslicht-Performance bei Fotos, die das 925 bieten soll, muss sich in unserem Test erst noch herausstellen und wird dann hoffentlich per Software-Update auch die Kamera des 920er noch weiter verbessern.

Ergonomie / Handhabung

Etwas schlanker als das Lumia 920, aber ebenfalls mit abgerundeten Kanten, liegt das Lumia 925 noch deutlich besser in der Hand, was auch daran liegt, dass die Ecken etwas abgerundet sind. Die Metall-Einfassung gibt dem Gerät einen sehr wertigen Eindruck, wobei die Aussage "besser" oder "schlechter" im Vergleich zum Vorgängermodell nicht wirklich angemessen ist. Auch das Polycarbonat mit den Keramik-Buttons hatte durchaus seinen Charme - Aluminium-Freunde wird der Umschwung sicherlich freuen.

Durch die Entschlackung gewinnt man auch bei den Ergonomiewerten: ehemals 1,87 g/cm³ (Lumia 920) schlägt das Gerät jetzt "nur" noch mit 1,80 g/cm³ auf - das Gesamtgewicht beläuft sich auf 139 anstelle 185 Gramm. Die Display-Ausnutzung konnte durch geringfügig schmalere Maße ebenfalls um 3 Prozentpunkte auf 63,75% gesteigert werden.

SAM 9054-BorderMaker SAM 9057-BorderMaker

Display

Das Lumia 925 hat im Gegensatz zum älteren Bruder kein IPS-Panel verbaut. Nokia setzt hier wieder einmal auf AMOLED-Technik, wodurch Schwarz wirklich Schwarz ist und auch die Farben selbst kräftig leuchten. Wem das zu viel ist, der kann dank Nokias Farbprofilen in den "Display+Touch"-Einstellungen entsprechend nachjustieren. Dank Funktionen wie der Kontraststeigerung im Sonnenlicht ist es auch ohne Probleme möglich, bei direkter Sonneneinstrahlung entsprechende Inhalte abzulesen.

SAM 9063-BorderMaker

Der Kontrast ist aufgrund der Technik als unendlich anzunehmen, da die Pixel nur dann leuchten, wenn sie angesprochen werden. Ist dies nicht der Fall, leuchten sie gar nicht - sind also tiefschwarz.

Akkulaufzeit

Kritik gab es beim Lumia 920 für den verbauten Akku. 2000 mAh sind zwar prinzipiell gut - das Smartphone schien aber nicht sonderlich gut damit umzugehen. Beim 925er hat man wieder auf einen 2000 mAh Akku bei fast gleicher Hardware gesetzt. Durch die vielen schwarzen Flächen in Windows Phone 8 dürfte es bei normaler Nutzung aber länger durchhalten. In unserem 720p-Videoloop auf mittlerer Helligkeitseinstellung konnte das Smartphone stolze 9 Stunden und 6 Minuten durchhalten, bevor es wieder an die Ladung musste.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4711
Hat das einen Zusammenhang, dass man auf das PenTile Display kaum eingeht? Ich persönlich halte das nämlich mal wieder für eine absolute Frechheit, dass in einem Premium-Gerät so ein Schrott verbaut ist...:(
#2
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1027
Boar, ich kanns nicht mehr lesen "immer noch vergleichsweise schwer". Ich freue mich das Nokia noch bisschen Gewicht reinpackt, solche "50g" Leichtgewichte braucht kein Mensch.

Ich bin froh, wenn man das Handy in der Hand spürt :D
#3
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
139g ist vergleichsweise schwer? Was ist schwer und was ist leicht? 10g? 30g?

Finde auserdem so reine "billige" Benchmarks sinnlos. Macht lieber mal Tests wie "Wie flüssig läuft es bei 10 hintereinander gemachten Bewegungen im Menü" oder "wie lange dauert es bestimmt Apps aufzurufen". Wer braucht wirklich einen Quadcore auser Spieler oder den Ram? Kamera finde ich gut das ihr diese so stark mit einbezieht, man kann mit guten Handys schon eine Billigcam schlagen. Navigation wie ist der Empfang bei Regen oder wie schnell finde ich mit der Haupttaste durch Sprachsteuerung was? Sowas wäre interessant.
#4
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Jo, die Benchmarks braucht man nicht wirklich für WP8. Könnte natürlich testen wie sich die Geräte zugemüllt verhalten^^ Da hat mein Galaxy immer die Segel gestrichen :D
#5
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 620
Zitat Numrollen;20871791
139g ist vergleichsweise schwer? Was ist schwer und was ist leicht? 10g? 30g?

Finde auserdem so reine "billige" Benchmarks sinnlos. Macht lieber mal Tests wie "Wie flüssig läuft es bei 10 hintereinander gemachten Bewegungen im Menü" oder "wie lange dauert es bestimmt Apps aufzurufen". Wer braucht wirklich einen Quadcore auser Spieler oder den Ram? Kamera finde ich gut das ihr diese so stark mit einbezieht, man kann mit guten Handys schon eine Billigcam schlagen. Navigation wie ist der Empfang bei Regen oder wie schnell finde ich mit der Haupttaste durch Sprachsteuerung was? Sowas wäre interessant.


Webseiten Rendering profitiert afaik ganz ordentlich von mehreren Cores. Ram hilft gerade beim Appstart.

Deinen vorgeschlagenen Tests fehlt einfach die Vergleichbarkeit imo. Vieles davon sind auch einfach Softwarebenchmarks.
#6
Registriert seit: 29.03.2007
nähe Hannover
Bootsmann
Beiträge: 691
Wenn ich oben auf weiterlesen klicke, dann kommt gar nichts :-/
#7
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6756
Na du solltest immerhin auf das Forum umgeleitet werden :D

hier
Test: Nokia Lumia 925 - Gelungenes Refresh-Modell oder nur lauwarmer Aufguss?
#8
customavatars/avatar2839_1.gif
Registriert seit: 19.09.2002
Erlangen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1429
Kurze (rhetorische) Frage: Seit wann haben Lumia 920/925 ein 720p-Display?
#9
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1850
Seit man die Nokia Werke hier zu gemacht hat, da die EU-Fördermittel ausgelaugt waren, kauf ich Nokia nicht mehr. Wir zahlen eh alle Fördermittel in der EU, warum dürfen wir daran nicht mit verdienen. Warum schliest man hier bezahlte Nokia Werke, um in Rumänien neue Werke, wieder mit unseren Fördermitteln, zu bauen ?NÖ so nicht, bleib bei Samsung, die haben Werke hier in DE, mfg
#10
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6756
Samsung, gerade die nimmst du wenn du das sagst :lol:

Dir ist schon klar dass Nokia was Engagement in der EU angeht das größte der großen Smartphonehersteller ist? Und dass die Fördermittel ein Witz im vergleich dazu waren was man z.B. hierzulande dafür zurückbekommen hat?

Übrigens hat Nokia hierzulande weiter Forschung&Entwicklung, Dienstleistung, vertrieb und wenn man wie bei "samsungs werken hier" (die nicht geschlossen wurden) abseits der smartphonesparte schaut auch werke, nochmal Entwicklung, im Prinzip halt navteq und nsn
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]