> > > > "Gears of War: Ultimate Edition" entpuppt sich für Radeon-Nutzer als Problemfall

"Gears of War: Ultimate Edition" entpuppt sich für Radeon-Nutzer als Problemfall

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd radeon 2013Microsoft hatte geplant die gestern veröffentlichte Ultimate Edition des Spiels „Gears of War“, welche exklusiv für Windows 10 über den Windows Store zur Verfügung steht, zu einem Prestigetitel zu machen. So wollten die Redmonder mit dem Actionspiel die Vorzüge der Grafik-API DirectX 12 prominent in Szene setzen. Stattdessen hat sich der Launch rasch zu einem Desaster entwickelt – speziell für Besitzer von Grafikkarten der Reihe AMD Radeon. So gibt es bei Verwendung von Radeon-Grafikkarten enorme Darstellungsfehler. Selbst wenn etwa eine potente AMD Radeon R9 Fury zum Einsatz kommt, gibt es Artefakte, unverhältnismäßig niedrige Framerates und teilweise sekundenlange Ruckler. Mehrere Nutzer und auch Redakteure haben die Grafikprobleme bereits bestätigt. Sie betreffen im Bezug auf die „Gears of War: Ultimate Edition“ aber keineswegs nur die AMD Radeon R9 Fury, sondern beispielsweise auch die AMD Radeon R9 Nano.

gears of war ultimate

Die schlechte Performance ist aus zweierlei Gründen für Microsoft alles andere eine Sternstunde: Zum einen wollte Microsoft mit „Gears of War: Ultimate Edition“ DirectX 12 hervorheben. Zum anderen handelt es sich um die Neuauflage eines im Grunde neun Jahre alten Spiels, das ehemals unter DirectX 9 auf einer Spielekonsole lief. Mit einer derart problematischen Portierung dürfte es Microsoft allerdings schwer fallen seine jüngsten Bekenntnisse zum PC-Gaming zu untermauern. Seltsam ist dabei, dass ältere Grafikkarten neuere Modelle ausstechen: So lieferte die AMD Radeon R9 390X in 4K-Testläufen bei „Gears of War: Ultimate Edition“ für Kollegen bessere Leistungen ab als die neueren Fury- und Nano-Modelle. Auch die AMD Radeon 290X und 380 sollen allerdings hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben. Es scheint aktuell so, als wären alle AMD-Grafikkarten auf Basis der Architekturen GCN 1.1 und 1.2 in unterschiedlicher Stärke von den Fehlern betroffen.

Microsoft hat die Probleme bereits zur Kenntnis genommen. Laut Unternehmen arbeite man gemeinsam mit AMD an einer Lösung. Die Probleme sollen auch noch unter dem aktuellen AMD Radeon Crimson 16.2 Treiber präsent sein. Ein wenig Besserung soll derzeit die Abschaltung von Ambient Occlusion bringen. Besitzer von NVIDIAs GeForce-GPUs haben im Vergleich mit Radeon-Fans zwar gut Lachen, klagen aber ebenfalls über Probleme. So funktioniert G-Sync nicht einwandfrei und führt teilweise zu Framerate-Einbrüchen.

In Deutschland ist „Gears of War: Ultimate Edition“ nicht offiziell über den Windows Store erhältlich. Aktuell scheint der Kauf aber aus technischer Sicht wohl ohnehin nicht zu empfehlen zu sein. Einen Eindruck liefert dieses Video:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
Registriert seit: 10.11.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 392
Die haben echt keinen Plan, dass man beim Betatesting fertige Rechner nutzt, aber naja....
#14
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Sie können nicht einmal mehr ihr Hauptprodukt (Windows) vernünftig in Schuss bringen, wie kann man da noch eine Kür in Form von qualitativen Spielen erwarten...
#15
customavatars/avatar25349_1.gif
Registriert seit: 25.07.2005
Köln
Hardcore Schrauber
Beiträge: 2565
Region auf "Ösiland" umstellen und für 27 € kaufen ;) Läuft auf meiner 980ti ohne Probleme in UHD :P
#16
customavatars/avatar64195_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Das kommt davon wenn man die Spiele nicht mehr ordentlich testet, bevor man sie veröffentlicht. Hauptsache schnell raushauen, fixen kann man im nachhinein noch...
#17
Registriert seit: 20.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 41
Wenn es nur der erste Teil für den PC ist dann kann sich Microsoft Gears of War in den A****** schieben. Wenn sie schon von der ultimativen Version Sprechen, dann sollen sie wenigstens alle Teile anbienten. 8-10 Jahre altes spiele mit bissl UHD anbieten pure verarsche, in meinen augen kein Cent wert!!
#18
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 606
Wird überhaupt noch mal was getestet bevor was auf dem Markt kommt?
Mir scheint es so das alles nur noch beim Kunden getestet wird.
#19
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Die Antwort lautet: Nein. Die Leute kaufen's doch trotzdem!
Und die "Vorteile" sind mannigfaltig: Es wird Geld bei der Qualitätskontrolle gespart. Die Produkte taugen nichts, was zu schnelleren Neukäufen führt (und mangels Alternativen irgendwann auch wieder beim selben Hersteller!). Und da kaum etwas nachvollzogen werden kann, spart man auch gleich noch etwas bei der Herstellung, es kann einem eh kaum einer nachweisen, und sorgt damit sogar noch für zusätzliche Einnahmen bei noch häufigeren Nachkäufen - also vierfacher Gewinn für die Hersteller.
#20
customavatars/avatar198754_1.gif
Registriert seit: 15.11.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1478
Zitat Elmario;24381932
Die Antwort lautet: Nein. Die Leute kaufen's doch trotzdem!
Und die "Vorteile" sind mannigfaltig: Es wird Geld bei der Qualitätskontrolle gespart. Die Produkte taugen nichts, was zu schnelleren Neukäufen führt (und mangels Alternativen irgendwann auch wieder beim selben Hersteller!). Und da kaum etwas nachvollzogen werden kann, spart man auch gleich noch etwas bei der Herstellung, es kann einem eh kaum einer nachweisen, und sorgt damit sogar noch für zusätzliche Einnahmen bei noch häufigeren Nachkäufen - also vierfacher Gewinn für die Hersteller.


Eben nicht! Schlechte Spiele werden nicht gekauft, siehe Battlefront!
#21
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Das lag meiner Meinung nach eher an einer Übersättigung des Marktes an solchen Spielen, einerseits udn an einem Wandel in Richtung "moderner" Genres anderseits.
#22
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2398
Als PC Spieler wirst so oder so immer in den A.... Gef....

manchmal frage ich mich echt ob sich zum zocken ein PC noch auszahlt, wenn jeder so schlampig arbeitet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GTA 5: Mods, die die Wartezeit auf neue Spielinhalte verkürzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GTAV

Mit zuletzt über 60 Millionen verkauften Kopien ist Grand Theft Auto 5 einer der erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre – das komplette Serien-Franchise reiht sich direkt hinter Nintendos Super Mario Bros, der Wii-Sports-Reihe und Minecraft ein. Ein Jahr nach der... [mehr]

Ubisoft verschenkt zum 30. Geburtstag sieben Spiele (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Ubisoft wurde 1986 in Frankreich gegründet und feiert entsprechend in diesem Jahr das dreißigjährige Firmenjubiläum. Gefeiert wird unter anderem mit einer Geschenkaktion, bei der nach und nach sieben Spiele gratis erhältlich sind. Um in den Genuss der kostenlosen Spiele kommen zu können,... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

Rise of the Tomb Raider im Technik-Check (3. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

Für Liebhaber von Action-Abenteuern oder gezielter der Tomb-Raider-Serie fängt das Jahr 2016 gut an. Rise of the Tomb Raider erscheint nach der Exklusivität auf der Xbox One nun auch für den PC. Auch wenn viele nicht gerne gewartet haben, so scheint sich das Warten dennoch gelohnt zu haben,... [mehr]

Free-Fly-Event: Star Citizen bis zum 25. April kostenlos spielen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/STARCITIZEN

Star Citizen gehört sicherlich zu den ambitioniertesten Spieleentwicklungen der vergangenen Jahre. Kaum ein Projekt steht so sehr für Crowdfounding wie Star Citizen, auch wenn es immer wieder Kritik daran gibt, denn bis auf mehrere Alpha-Versionen ist von einem fertigen Spiel noch nicht viel zu... [mehr]

Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst bekannt gegeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EA_LOGO

Der US-amerikanische Publisher Electronic Arts hat sich nun zirka vier Wochen vor dem Spielstart zu den Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst geäußert. Das von DICE in Schweden entwickelte Spiel ist der Nachfolger des bereits 2008 erschienenen ersten Titels, welcher sich großer... [mehr]