> > > > Unitymedia möchte 2017 erste Gigabit-Anschlüsse mit DOCSIS 3.1 schalten

Unitymedia möchte 2017 erste Gigabit-Anschlüsse mit DOCSIS 3.1 schalten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Unitymedia LibertyGlobal LogoDer Kabelnetzbetreiber Unitymedia möchte ab dem kommenden Jahr ersten Anschlüsse auf den neuen Standard DOCSIS 3.1 umstellen. Vorteil der nächsten Generation sei vor allem die Realisierung von höheren Geschwindigkeiten. Mit DOCSIS 3.1 können laut Unitymedia die ersten Anschlüsse mit Gigabit-Geschwindigkeit geschaltet werden, womit den Kunden noch höhere Transferraten ermöglicht werden.

Um allerdings DOCSIS 3.1 im Kabelnetz nutzen zu können, muss zuvor das analoge Kabelfernsehen komplett abgeschaltet werden. Der Grund dafür ist, dass Frequenzen des analogen Signals  für DOCSIS 3.1 benötigt werden und somit beide Techniken nicht parallel betrieben werden können. In Hanau hat Unitymedia bereits das analoge Fernsehsignal komplett abgeschaltet und somit liegt es nahe, dass der Anbieter dort seine ersten Feldversuche mit der neuen Technik durchführen wird. Bestätigt hat dies Unitymedia allerdings noch nicht und somit muss abgewartet werden, in welcher Stadt respektive Städten die ersten Anschlüsse geschaltet werden. Im Feldversuch werden allerdings nicht direkt die maximalen Datenraten zur Verfügung stehen, da hierfür laut dem Betreiber noch kein Bedarf bestehe. Als Einstieg sei eine Übertragungsrate von 1 Gbit/s geplant. Einen Preis für den Anschluss nannte Unitymedia darüber hinaus noch nicht, versprach allerdings die Kosten nicht explodieren zu lassen.

docsis 3 1 unitymedia gigabit 2017 start 1l1

Um DOCSIS 3.1 zu nutzen, müssen die Kunden mit neuen Kabelmodems ausgestattet werden. Kunden mit einem aktuellen DOCSIS-3.0-Modem sollen von der Umstellung nichts bemerken, da die Technik abwärtskompatibel sei und somit auch nach der Umstellung weiterhin betrieben werden könne.

Laut Unitymedia soll bis zum Sommer 2017 das analoge Signal in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg sowie Hessen komplett abgeschaltet werden. Somit wäre in diesen Bundesländern der Weg frei, um das Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umzurüsten

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar51563_1.gif
Registriert seit: 15.11.2006
Braunschweig
Leutnant zur See
Beiträge: 1259
Ich habe mal Interessehalber geschaut wie das in meiner alten Wohnung aussieht, ob da mittlerweile 400Mbit angeboten werden. Ich hatte damals schon Probleme mit der 100er Leitung und nun bietet KDG/Vodafone nur noch 50Mbit DSL an und gar kein Kabel mehr
#6
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Zitat Scrush;25056860
https://fiberone.de/privatkunden/


Von so etwas träume ich hier nur.
Und wenn dann FTTH endlich ausgebaut ist, gibt es im Moment nur diese jämmerlichen Tarife :wall:
#7
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6378
UnityMedia ist nicht für mich und wird es auch nicht, zumal bei mir nur HDTV gehen würde (Kein Rückkanal da Kopfstation auf dem Dach via Sat). Im Freundeskreis haben die meisten nur
Probleme das die Downloadrate nicht erreicht werden zzgl. Das man einige Ortvorwahlen nicht Anfaxen kann.

Ich habe gerne 1-2 Jahre auf VDSL2 gewartet und so lange hieß es 12.000er Leitung inkl. Risiko :fresse: heute via 1und1 100Down und 40Up für 27,97€ inkl. 7490
und bis jetzt seid 9 Monaten keine Probleme und die Leitung läuft stabil :).
#8
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 3034
Zitat Brainorg;25057012
Und wenn dann FTTH endlich ausgebaut ist, gibt es im Moment nur diese jämmerlichen Tarife :wall:


Ist bei mir genauso :( Gibt andere, die wenigstens mit Vodafone mitziehen, aber mein Anbieter bleibt auch bei max. 100Mbit/s, obwohl er bei mir schon Hardware für 1Gbit/s reingestellt hat... Die 100Mbit/s waren die Preise mal wert, aber aktuell bin ich auch etwas verärgert, weil ich für den Preis mindestens die vierfache Geschwindigkeit haben möchte. Immerhin ist die Geschwindigkeit im Gegensatz zu Kabel garantiert.
#9
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Ich hege ja die Hoffnung das bis zum Abschluss des Ausbau die Tarifstruktur angepasst wird.
Eine Verbesserung zu meinem jetzigen VDSL-Popelanschluss stellt es ja definitiv dar.
Dennoch kann ich nicht nachvollziehen was die ISP´s reitet, solche Glasfasertarife anzubieten.
#10
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5272
Da bin ich ja mal gespannt auf die Preise in hoffe das die 400mbit dann im Preis sinken dann kann ich von der 200er wechseln. Mit etwas nörgeln an der Hotline bekommt man auch als Bestands Kunde die Neukunden Preise. Und ja wir sind zufrieden mit UM. In 3 Jahren nur ein Ausfall gehabt über 2 Tage, da gab es eine Rechnungs Gutschrift über 5€.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk
#11
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 3034
Kann über UM auch nichts negatives sagen, allerdings für BW. KabelBW war auch immer top, hatten bei meinem Problem direkt die Straßen im ganzen Ort innerhalb von 24h aufgebuddelt, Wackelkontakt gefunden und behoben... und der Speed danach immer top. Gibt Anbieter, denen wäre das egal, und es wird auf die Kundenhardware geschoben...
In Hessen sind aber teils andere Konditionen, man kann glaube ich beispielsweise keine Sky- Karte mit NDS nutzen... Hört sich dann eher Richtung Kabel Deutschland- Restriktions- Quark an...
#12
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5272
Ich hab mir Sky auf meine Um Karte buchen lassen, direkt von Sky (war billiger als bei UM selber). Und der Speed ist bei uns immer Top. Zu jeder Zeit die 200Mbit Down.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk
#13
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14883
Meine 400 Mbit von Vodafone liegen auch immer an und der Upload ist sogar meist um 30 Mbit statt 25.
Ich gehe davon aus das Vodafone Kabel die 1 Gbit Anschlüsse nicht lange nach UM schaltet. Warscheinlich hier in der Gegend zuerst, wir bekamen auch mit als erstes den 100er und 200er Speed.
Neue Modem habe ich mit der 400er Leitung bekommen, ich gehe davon aus das das nun schon Docsis 3.1 kann und Vodafone hier mitgedacht hat, wenn nicht gibts eben wieder nen neues.
#14
Registriert seit: 20.12.2008

Bootsmann
Beiträge: 734
Mir würde mehr Upload für die kleineren Leitungen schon reichen.
5 Mbit Up bei 100 Mbit Down finde ich ziemlich schwach..

Aber alles in allem bin ich eigentlich ganz zufrieden mit Unitymedia.
Auch wenn ich es Arschig als Bestandskunde finde, dass sie mich nicht in den 120 Mbit Tarif schalten, weil der ja 1 Cent günstiger als mein 100 Mbit Tarif ist..
Da wird mir dann direkt der 200er angeboten.. was ich aber irgendwie nicht einsehe.

Aber 100 Mbit sind eigentlich auch mehr als genug.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]