> > > > OneDrive: Microsoft macht Ernst und kürzt Gratis-Speicher auf 5 GB

OneDrive: Microsoft macht Ernst und kürzt Gratis-Speicher auf 5 GB

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Microsoft informiert derzeit seine OneDrive-Nutzer über die Verkleinerung des Gratis-Speichers. Laut der E-Mail des Unternehmens beträgt die maximale Größe des kostenlosen Speicherplatzes ab Ende Juli nur noch 5 GB. Bisher war es möglich, einen Speicherbonus von 15 GB über den sogenannten Camera-Roll zu erhalten, doch diese Möglichkeit wird von Microsoft ersatzlos gestrichten. Ebenfalls von der Änderung betroffen sind Lumia-Nutzer, denn auch hier streicht das Unternehmen den zusätzlichen kostenlosen Speicherplatz von 15 GB.

Microsoft hatte die Reduzierung bereits vor einigen Monaten kommuniziert, doch den Wegfall aufgrund von vielen Protesten nochmals aufgeschoben. Nun scheinen die Redmonder ihr Vorhaben allerdings in die Tat umzusetzen. Ab dem 29. Juli werden alle Nutzer nur noch 5 GB kostenlosen Speicherplatz bei OneDrive zur Verfügung haben. Sollte ein Anwender mehr Daten bei OneDrive abgelegt haben, empfiehlt Microsoft eine rasche Datensicherung. Microsoft wird die Daten nämlich nach 12 Monaten löschen und somit hat der Nutzer keine Chance mehr an seine Daten zu kommen. Zudem kann das OneDrive-Konto deaktiviert werden, wenn der Nutzer nicht reagieren sollte. 

microsoft onedrive kürzung

Microsoft begründet seine Entscheidung damit, dass OneDrive mit den alten Konditionen nicht weitergeführt werden könne. Das Unternehmen entschuldigt sich bei seinen Kunden – es sei eine „schwere“ Entscheidung gewesen. Trotzdem möchte Microsoft den Dienst aufrecht erhalten und dies sei nur möglich, wenn der kostenlose Speicherplatz reduziert wird. 

Social Links

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5773
Es gab für mich noch nie einen Grund überhaupt OneDrive zu verwenden. Mit der Kürzung stellt man sich nun noch weiter ins Aus als man eh schon steht. Traurig Microsoft, traurig!
#2
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
So ärgerlich wie das auch sein mag...wenn man es nie verwendet hat wird mans nicht vermissen, und die 40 GB die ich mittlerweile als free user zur Verfügung hatte davon hab ich grad mal 1 gb genutzt, da ich den dienst primär dafür nutze wofür er geschaffen war als synchronisierte Cloudlösung für Dokumente,einige wichtige Bilddateien z.b scans von Unterlagen. Und eins muss man sagen..die Integration ins OS funzt hervorragend und plattformübergreifend auch zu android. Die ehemalis Windows live Weboberfläche ist mittlerweile richtig schnieke wenn man tatsächlich mal Features nutzen will die das nötig machen ansosten verrichtet die One Drive app ihren dienst im Hintergrund still und unauffällig.
Einige Jahre lang hat man hier von 5 bis 25 gb +15 gb umsonst bekommen. Das gabs wohl bei keinem anderen in der Form...für lau beschwere ich mich nicht.

Die Konzernstrategie von MS versteht doch seit Jahren nicht mal mehr MS selbst..da sind blutleere Typen am Ruder gegen die Balmer wirkt wie Steve Jobs...und die Qualität des OS hat seit Windows 7 wohl eher abgenommen wenn man sich anschaut wieviele fatale updates da rausgehauen wurden , spez bei Windows 10.

@TzK ich seh grad du bist auch ne bönnsche Jung :D Ja witzig D
#3
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2815
Wenn man drauf steht seine Dokumente der NSA gleich gratis frei Haus zu liefern...

Ich habe es nie genutzt und werde es auch nicht nutzen, solange man mir nicht garantiert, dass meine Daten in DE (oder zumindest in der EU) bleiben, was ein amerikanisches Unternehmen kaum tun wird.

Von daher egal.

Mfg Bimbo385
#4
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Zitat bimbo385;24454800
Wenn man drauf steht seine Dokumente der NSA gleich gratis frei Haus zu liefern...

Ich habe es nie genutzt und werde es auch nicht nutzen, solange man mir nicht garantiert, dass meine Daten in DE (oder zumindest in der EU) bleiben, was ein amerikanisches Unternehmen kaum tun wird.

Von daher egal.

Mfg Bimbo385


US-Firmen müssen an Ermittlungsbehörden sowie Geheimdienste auf Wunsch sämtliche Daten bzw. Informationen übergeben, EGAL WO DIE DATEN GESPEICHERT SIND.

Solange es eine amerikanische Firma ist - und auch da ist es egal welche - bekommen NSA und Co die Daten per Knopfdruck.
#5
customavatars/avatar45355_1.gif
Registriert seit: 19.08.2006
München
Vizeadmiral
Beiträge: 7623
Durch diverse Aktionen und Handys hab ich mittlerweile 1.12tb Speicher die ich kaum nutze 😄
#6
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23656
hab zum glück die 30gb. damit kommt man denke ich gut aus.

ich nutze es eben auch nur für relativ wichtige daten wie schulkram, bewerbungen oder private projektunterlagen oder savegames oder sowas. dafür eigenet sich das sehr gut.

was ms aber mit 5gb anfangen will? lol

Zitat
Microsoft begründet seine Entscheidung damit, dass OneDrive mit den alten Konditionen nicht weitergeführt werden könne. Das Unternehmen entschuldigt sich bei seinen Kunden – es sei eine „schwere“ Entscheidung gewesen. Trotzdem möchte Microsoft den Dienst aufrecht erhalten und dies sei nur möglich, wenn der kostenlose Speicherplatz reduziert wird.


lol nr2.

erst sachen einführen und dann den schwanz einziehen weil sie es nicht hinkriegen? was ist das für ein haufen...
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9452
Zitat Scrush;24459711
erst sachen einführen und dann den schwanz einziehen weil sie es nicht hinkriegen? was ist das für ein haufen...

Erwartest du dass die Hellseher sind, oder was?
Sogar 5Gb jetzt ist weiterhin mehr als Dropbox für nicht-stundenten bietet...
#8
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 2816
Zitat sabrehawk2;24454639

Die Konzernstrategie von MS versteht doch seit Jahren nicht mal mehr MS selbst..da sind blutleere Typen am Ruder gegen die Balmer wirkt wie Steve Jobs...


Interessante Wahrnehmung die so 180° zu dem steht was bei MS gerade passiert. Seitdem Satya das Ruder übernommen hat passiert sowie intern als auch in der Außendarstellung extrem viel. MS ändert in letzter Zeit extrem viel und kommt endlich wieder auf einen Pfad der eine positive Zukunft verspricht. Ich finde die Strategien und eingeschlagen Richtung recht transparent und verständlich...
#9
customavatars/avatar144392_1.gif
Registriert seit: 30.11.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 324
MMhh, bis jetzt habe ich keine Info erhalten. Aktuell habe ich 30GB free, es sind 20 GB belegt. Wäre blöd, wenn der Speicher auf 5 GB reduziert wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]