> > > > ZFS-Weiterentwicklung für Mac OS X durch früheren Apple-Programmierer

ZFS-Weiterentwicklung für Mac OS X durch früheren Apple-Programmierer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

zevoZFS wurde einmal als der Allheilsbringer der Dateisysteme gehandelt - auch Apple plant die Integration in Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Doch trotz weit fortgeschrittener Beta-Phase fand es nicht den Weg in Mac OS und so arbeiten wir auch heute noch mit dem in die Jahre gekommenen HFS+. ZFS ist ein von Sun Microsystems entwickeltes Meta-Dateisystem. Inzwischen wurde Sun von Oracle aufgekauft, daher findet sich der Hinweis auf ZFS auf der Oracle-Homepage unter folgendem Link. Es hält gegenüber den üblichen Vertretern zahlreiche Erweiterungen bereit, die nicht nur in Servern und Rechenzentren Verwendung finden, sondern auch für den Heimgebrauch nützlich sein können. Dazu gehören eine integrierte RAID-Funktionalität, ein Volume-Management, ein integriertes Backup-System sowie ein prüfsummenbasierter Schutz der Daten auf Dateisystem-Ebene. Wer sich ausführlicher mit den Möglichkeiten von ZFS beschäftigen möchte, dem empfehlen wir unseren Artikel zu ZFS.

Don Brady, der früher mit der Integration von ZFS bei Apple betraut war, hat nach der Einstellung des Projekts ein eigenes Unternehmen namens Ten's Complement gegründet und den Plan ZFS in Mac OS zu integrieren weiter verfolgt. Vor wenigen Tagen hat man nun ZEVO veröffentlicht, eine Software die ZFS für den Endkunden schnell und einfach zugänglich machen soll. Als erstes Produkt stellte man dazu die Silver Edition von ZEVO vor, die für 19,95 US-Dollar angeboten wird. Die Silver Edition ermöglicht es dem Anwender über einen einfachen Setup-Assistenten ein einzelnes Laufwerk mit ZFS zu betreiben.

zevo-silver-edition

In Kürze soll auch eine Gold Edition für 39,95 US-Dollar erscheinen, die dann auch Features wie das integrierte Backup-System bzw. die Snapshot-Funktion unterstützt. Mit der Platinum Edition sollen dann auch mehr als ein Laufwerk in einem RAIDZ zusammengefasst werden können. Wer noch weiter in ZFS eintauchen möchte, für den wird es die Developer Edition geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6777
Ohja, das ist ein echter Apple-Programmierer!
Für ZFS Geld verlangen... :shake:
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29104
ZFS ist unter der CDDL, wenn das jemand schön für den Endkunden aufarbeitet und er sich mit einem GUI ein ZFS-System aufbauen kann, dann zahle ich auch gerne ein paar Dollar dafür.
#3
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1345
Hat sich schon jemand getraut? Würds gern mal ausprobieren, aber die Snapshot funktion soll ja erst noch kommen. Die fänd ich super, weil ich keine TimeCapsule habe.
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29104
Ich habe mal gefragt, ob ich mir das näher anschauen darf und sie mir eine Version zur Verfügung stellen. Ansonsten wird es einfach mal gekauft. Aber wie du schon sagst, die interessanten Features kommen erst mit der Gold Edition.
#5
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1345
Aber es soll upgradebar sein *hmpf*
#6
Registriert seit: 20.01.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 381
Tja, unter Linux gibts bald btfs - und das völlig gratis. Und so wie ich die Milestones lese, dürfte es auch sehr mächtig werden.
Schon klar, dass die Leute Geld verdienen wollen, aber wenn ich es wo anders völlig gratis bekomme, wieso sollte ich denn dafür Geld bezahlen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]