> > > > AMD Carrizo - Kaveri-Nachfolger im Detail

AMD Carrizo - Kaveri-Nachfolger im Detail

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD Logo 2013Kaum ist Kaveri auf dem Markt, schon tauchen Gerüchte und Informationen zu der nächsten APU-Generation des Mikrochipentwicklers aus dem sonnigen Sunnyvale in Kalifornien auf. So veröffentlichte AMD wie üblich den für Entwickler bestimmten „Preliminary BIOS and Kernel Optimization Guide for AMD Family 15h Models 60h-6Fh Processors.“ Die neuen Prozessoren sollen mit höherer Energieeffizienz und einigen Kompromissen aufwarten.

Llano Die-Shot

So soll die Excavator-Architektur bei diesen APUs zum Einsatz kommen. Damit einhergeht die Unterstützung von AVX2 mit 256-Bit-Registern sowie die Fähigkeit von BMI2, MOVBE und RDRAND Instruktionen. Die erstgenannte erlaubt es, eine sogenannte Bitmanipulation durchzuführen, die die Veränderung von Code ermöglicht, der kleiner als ein sogenanntes Datenwort (Wikipedia) ist. RDRAND ist ein in Hardware-gegossener Zufallszahlgenerator und MOVBE ist eine von Intels Atom bekannte Instruktion. Damit schließt AMD mit dem Instruktionsset zu Intel auf.

Trinity Die-Shot

Zusätzlich soll die APU wie bei AMD aus der K10-Generation bekannt einen Speichercontroller besitzen, der sowohl DDR3- als auch DDR4-Arbeitsspeicher unterstützt. Gleichzeitig fällt der Support für GDDR5-RAM weg, da DDR4 ähnliche Bandbreiten erreicht. Auch wird der Chip ein SoC sein. Das bedeutet, dass die Southbridge auf den Chip selbst wandert und somit die Mainboards etwas an Komplexität einbüßen. Sollte die APU jedoch auf ein Mainboard mit FM2+-Sockel geschnallt werden, wird die integrierte Southbridge einfach deaktiviert und stattdessen die auf dem Mainboard verbaute genutzt. Damit gewährleistet AMD einen sanften Übergang von FM2+ zu einem zukünftigen Sockel mit DDR4-Unterstützung. Trotz der ganzen Neuerungen musste wohl ein Kompromiss eingegangen werden: Die PCIe-3.0-Lane-Anzahl soll von aktuell 24 auf lediglich 16 Lanes sinken. Das wird wohl Crossfire- und/oder SLI-Nutzern nicht gefallen, wobei diese wohl eher nicht auf die AMD-Plattform setzen würden.

Kaveri Die-Shot

Es wird gemutmaßt, dass AMD weiterhin High Density Libraries nutzen wird um die Größe des Dies zu verringern. Dies wird wie bei Kaveri auch wöglich den Taktspielraum wieder eingrenzen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (93)

#84
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Bunghole Beavis;22152824
Für den gemeinen Nutzer wird nichts optimiert, wo Geld vorhanden ist, Zeit und Performance wichtig genommen wird, kann es nicht schnell genug gehen.


Das bezog sich eher auf horizontaler oder vertikaler Auslastung, die CPUs wachsen in die Breite, auch durch SMT, es ist also generell nicht sonderlich attraktiv Zeit und Geld in die kompliziertere Horizontale zu legen. ;)
#85
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11062
@ Sonne

Zitat
Ein fiktiver FX8 irgendwas mit halb abgeschalteten Modulen ist schneller als ein FX4 irgendwas mit gleichem Takt und gleicher Technik.


ein FX4 ist ein FX8 der zur hälfte abgeschaltet ist, daher kann ich dir nicht wirklich folgen.

btw 4 way cmt wäre doch total die strom verschwendung. cmt + smt wäre cool. ein 2 moduler mit smt der dann quasi 6 threads hätte wäre eine cpu die ich mir gönnen würde. somit kombiniert man die vorteile beider techniken.
#86
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Nighteye;22153080
ein FX4 ist ein FX8 der zur hälfte abgeschaltet ist, daher kann ich dir nicht wirklich folgen.

btw 4 way cmt wäre doch total die strom verschwendung. cmt + smt wäre cool. ein 2 moduler mit smt der dann quasi 6 threads hätte wäre eine cpu die ich mir gönnen würde. somit kombiniert man die vorteile beider techniken.


Er meint in jedem Modul einen Integer-Kern abschalten, ein FX 4xxx hat einfach nur zwei Module, er will vier Module mit einem Integer-Kern, quasi wieder ein klassischen Kern.
#87
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11062
achso okay. ja das ist logisch aber im prinzip nicht mit dem abschalten von smt zu vergleichen da das ganze design ohne cmt total unnütz wäre. man hätte sonnst mit dem Phenom ja schon eine bessere cpu.
intel dagegen ist design technisch nicht auf smt angewiesen.
#88
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Trotzdem kannst CMT auch abschalten/aushebeln und mehr erläuterte fdsonne da nicht. ;)
#89
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31938
Zitat Nighteye;22153295
achso okay. ja das ist logisch aber im prinzip nicht mit dem abschalten von smt zu vergleichen da das ganze design ohne cmt total unnütz wäre. man hätte sonnst mit dem Phenom ja schon eine bessere cpu.
intel dagegen ist design technisch nicht auf smt angewiesen.


Es sind nunmal zwei unterschiedliche Ansätze... Mit dem gleichen Ziel dahinter -> mehr MT Performance.
Und nein, auch AMD ist im Grunde nicht auf "CMT angewiesen". Für mehr Performance kann man genau so mehr "Module" oder Kerne verbauen. Kommt im Endeffekt auf das gleiche Verhalten -> ebenso mehr MT Performance.

Man geht bei beiden Herstellern aber diesen Weg und nutzt SMT/CMT. Stell dir mal die Frage warum!?

Zitat Nighteye;22153080
btw 4 way cmt wäre doch total die strom verschwendung.


woher willst du das wissen!?
Irgendwie ist es müßig mit dir zu diskutieren... Da alle Nase lang deine AMD Verbundenheit durchscheint und dir scheinbar Worte in den Mund legt. Macht zumindest den Eindruck.
Es geht aktuell auf ziemlich nüchterner Ebene um die Technik und nicht um den Vergleich von Umsetzungen.
Würde man Umsetzungen vergleichen, kommt man zwangsweise zu dem Schluss, das AMDs CMT Umsetzung im Mainstreammarkt irgendwie fatal fehl am Platz ist. Denn den Prozessoren fehlt es massiv an Rohpower bei Lastszenarien unterhalb von Volllast. Diesen Umstand bekommst du weder durch mehr Cores, noch durch mehr Module (CMT) weg. Genau so wenig nutzt ne Kombi aus SMT und CMT oder sonstwas.
#90
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1565
Gibt esmittlerweile noch mehr Infos zu Carizzo ? Denke die 28 nm müssen nochmal herhalten oder? Sonst hätte sich der Aufwand ja wenig gelohnt für den Fertigungsprozess. Werden eigentlich PS3 Chips nun auch bei GF gefertigt ?
#91
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
PS4 ;) und mir sind keine relevanten Infos bekannt, wenn man sich mal bewusst macht, dass es lange dauerte bis die restlichen Kaveri-APUs im Desktop und im mobilen Bereich am Start waren, dürfte das mit Carrizo auch noch etwas dauern.
#92
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1565
Zitat Mick_Foley;22415856
PS4 ;) und mir sind keine relevanten Infos bekannt, wenn man sich mal bewusst macht, dass es lange dauerte bis die restlichen Kaveri-APUs im Desktop und im mobilen Bereich am Start waren, dürfte das mit Carrizo auch noch etwas dauern.


[email protected] äähhh 4 :D

Denke auch das Anfang 2015 dann Carizzo an den Start geht.

Dann ist auch DDR4 verfügbar.

Nun habe ich gelesen, dass man evtl. Stacked RAM verbauen wird. Da es einen ordnetlichen Schub gibt, was die IGP angeht und gleichzeitig noch günstiger als LVL 3 Cache sein soll.

EDIT: Quelle

http://www.tweaktown.com/news/39034/amd-carrizo-apu-rumoured-to-use-28nm-process-and-stacked-dram/index.html
#93
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Gustav007;22415966
Denke auch das Anfang 2015 dann Carizzo an den Start geht.

Dann ist auch DDR4 verfügbar.

Nun habe ich gelesen, dass man evtl. Stacked RAM verbauen wird. Da es einen ordnetlichen Schub gibt, was die IGP angeht und gleichzeitig noch günstiger als LVL 3 Cache sein soll.

EDIT: Quelle

AMD Carrizo APU rumoured to use 28nm process and stacked DRAM


Laut deiner Quelle hat Carrizo nur DDR3. ;) Vielleicht sollte man die Roadmap aber auch nicht überinterpretieren. MAl schauen was bei rum kommt, die maximale TDP von 65w finde ich allerdings nicht schlecht, wenn es dabei ein Modell mit 7700k/7850k-CPU-Leistung gibt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]