> > > > Haswell USB 3.0 Bugfix: neue Hardware erforderlich

Haswell USB 3.0 Bugfix: neue Hardware erforderlich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Intels Haswell-Prozessoren bzw. die dazugehörigen Chipsätze so ihre Probleme mit USB 3.0 haben. Diese treten auf, wenn das System samt Chipsatz und Prozessor aus dem S3 Sleep Mode aufwacht und wirken sich dahingehend aus, dass USB-3.0-Geräte nicht mehr erkannt werden, wenn sie während des Aufwachens angeschlossen waren.

Intel plant seine 4. Generation der Core-Prozessoren im Juni offiziell vorzustellen und hat offenbar nicht vor, diesen Start zu verschieben. Man sehe keine Möglichkeit die "Plage" noch vorher zu beseitigen und müsse zunächst einmal damit leben. Nur eine neue Chipsatz-Revision könne das Problem beseitigen und diese ist erst für nach dem offiziell Start in Planung.

Es ist nicht das erste mal, dass Intel mit einem solchen Problem zum Start einer neuen Chip-Generation umgehen muss. Im Jahre 2011 hatte man mit einem SATA-Bug des Cougar Point-Chipsatzes zu kämpfen, der dafür sorgt, dass eine Rückruf-Aktion gestartet und die betroffenen Mainboards ausgetauscht wurden. Der Fehler während des Aufwachens und die damit verbundenen Probleme mit USB-3.0-Geräten sieht Intel aber offenbar als nicht sonderlich kritisch an, auch wenn dies jeder zukünftig betroffene Nutzer sicherlich anders sehen wird.

Social Links

Kommentare (42)

#33
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4425
Ich hab zwar keine Probleme mit USB 3.0 Ports, nutze aber auch keine 3.0-Geräte, da ich keine habe. Ich besitze genau 2 USB-Geräte: X360-Controller und ne Savu. :fresse:
#34
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 6883
Also wohl doch besser einen FX 8350 inkl. Neuem Board und DDR3 kaufen, max.imal 370 Euro und dann ist alles gut!
Wollte auf HASWELL warten, so aber nicht Intel !!
Schickt mich direkt zur Konkurrenz.
#35
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Die meisten mit USB3.0-Problemen sind bestimmt benutzer von externen HDDs, wo sich über die langsamen Geschwindigkeiten ausgekotzt wird. Die ja nichts mit der HDD zu tun haben können, denn habe ich ein USB3.0-Gehäuse erhöht sich automatisch die Übertragungsrate der HDD von 75mb/s auf 300mb/s... :D Da muss dann ja der Anschluss kaputt sein... Ich sehe es bildlich vor mir... :D[COLOR="red"]

---------- Post added at 20:17 ---------- Previous post was at 20:14 ----------

[/COLOR]
Zitat Berni_ATI;20331494
Also wohl doch besser einen FX 8350 inkl. Neuem Board und DDR3 kaufen, max.imal 370 Euro und dann ist alles gut!
Wollte auf HASWELL warten, so aber nicht Intel !!
Schickt mich direkt zur Konkurrenz.


Ein nicht von Intel bestätigtes Gerücht treibt dich zu AMD? :hmm: Moment! AMD hat ja angeblich Probleme mit der Langlebigkeit ihrer FX-CPUs, 50% davon sollen in den ersten 12 Monaten sterben und das Board mitnehmen. So jetzt rüstet du gar nicht mehr auf. :asthanos:
#36
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz neurotiker@Lower Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Zitat Mick_Foley;20331496
Da muss dann ja der Anschluss kaputt sein... Ich sehe es bildlich vor mir... :D[COLOR=red]

[/COLOR]


Und ich erst, verfic*te scheiße nocheinmal so ein teures ( 5-10€ ^^) Gerät gekofft und nix geht mehr, also Intel schuld :D

erinnert irgendwie an Radio PSR Sinnlos Telefon, dass kaputte Video --> Sooooooony :D
Radio PSR - Folge 1 - Media Markt Leipzig Video - Kingsize234 - MyVideo
#37
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 23786
Zitat Mick_Foley;20331496


Ein nicht von Intel bestätigtes Gerücht treibt dich zu AMD? :hmm: Moment! AMD hat ja angeblich Probleme mit der Langlebigkeit ihrer FX-CPUs, 50% davon sollen in den ersten 12 Monaten sterben und das Board mitnehmen. So jetzt rüstet du gar nicht mehr auf. :asthanos:


hehe, so kann man seine Kunden auch zum Neukauf zwingen :D
#38
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3294
Zitat Mick_Foley;20331496


Ein nicht von Intel bestätigtes Gerücht treibt dich zu AMD? :hmm: Moment! AMD hat ja angeblich Probleme mit der Langlebigkeit ihrer FX-CPUs, 50% davon sollen in den ersten 12 Monaten
sterben und das Board mitnehmen. So jetzt rüstet du gar nicht mehr auf. :asthanos:


Nimm das sofort raus du Teufel :vrizz:

Die Minderjaehrigen die hier mitlesen glauben das noch.



Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#39
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4167
Zitat Mick_Foley;20331496
Die meisten mit USB3.0-Problemen sind bestimmt benutzer von externen HDDs, wo sich über die langsamen Geschwindigkeiten ausgekotzt wird.


Falsch, viele Leute haben Probleme, weil Geräte nicht korrekt erkannt werden, der Device spinnt und es zu abstürzen kommt. Vor allem ärgerlich für OEMs und ihre Kunden, die damit täglich arbeiten müssen.
#40
Registriert seit: 09.04.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1024
Was den Haswell Bug betrifft. Man muß nur warten bis die neuen Xeon E3s kommen, dann wird auch der PCH bugfrei sein. Das war bei Sandy Bridge nicht anders.

Zitat Mick_Foley;20331496
Die meisten mit USB3.0-Problemen sind bestimmt benutzer von externen HDDs, wo sich über die langsamen Geschwindigkeiten ausgekotzt wird.

Man merkt den Unterschied zwischen USB 3.0 und USB 2.0 Port bei einer entsprechenden Platte sehr deutlich. An einem USB 2.0 Port macht einer meiner externen Disks ca. 40MB/s, and USB 3.0 sind es zwischen 80-120MB/s, je nach dem welcher Sektor benutzt wird.
#41
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz neurotiker@Lower Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
USB 3.0 macht bei mechanischen Platten nur dann Sinn, wenn sie von Hause aus schon eine hohe Lesegeschwindigkeit ( auch teilweise die Schreibgeschwindigkeit ) haben, mit einer lahme Platte bekommt man keinen Geschwindigkeitsrausch ^^
#42
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 12889
usb 3 bei platten finde ich sehr gut, da die im grunde immer schneller als 30mb/s laufen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Skylake: Core i7-6700K und Core i5-6600K im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SKYLAKE/LOGO-I7-SKYLAKE

Da ist sie endlich, die nächste Intel-Plattform: Wir haben Intels neuen Flaggschiff-Prozessor Core i7-6700K und den kleineren Core i5-6600K zusammen mit dem neuen Chipsatz, dem Z170 (Sunrise Point), im Test. Natürlich jagen wir die neuen 14-nm-Modelle durch unsere Benchmarks und vergleichen den... [mehr]

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SKYLAKE/LOGO-I7-SKYLAKE

Wie bereits im ausführlichen Test der neuen Skylake-Prozessoren angekündigt, wenden wir uns in diesem gesonderten Artikel der Übertaktbarkeit der neuen Intel-Prozessoren zu. Entsprechend geben wir einen Ausblick auf das, was von den 14-nm-Prozessoren in Hinblick auf mögliche Taktraten zu... [mehr]

Intel Skylake Core i7-6700HQ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL-SKYLAKE-H-3-WHITE-FRONT-950X633

Die Zeit der großen Sprünge scheint vorbei, so lautete zumindest unser Fazit zu den ersten Skylake-Prozessoren für den Desktop. Zwar hinterließen die Modelle Core i5-6600K und Core i7-6700K einen guten Eindruck, von den Vorgängern konnte man sich aber nicht deutlich genug absetzen. Ob dies... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]