> > > > Dell Monitore mit Surface Pro 3 inkompatibel

Dell Monitore mit Surface Pro 3 inkompatibel

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Dell 2013Wie unsere Kollegen der News-Seite rund um Microsoft Dr.Windows herausgefunden haben, scheinen Monitore der Firma Dell das Daisy-Chaining des DisplayPort-Standards mit einem Surface Pro 3 Tablet bzw. der Docking Station von Microsoft nicht zufriedenstellend zu unterstützen. Dies wurde sowohl von Microsoft als auch von Dell bestätigt. Betroffen sind unter anderen die Monitore mit der Bezeichnung U2515H, P2714T sowie P2815Q. Dabei ist die Quelle von Dr.Windows nicht der einzige Fall, bei dem dieses Problem auftritt. Bereits andere frustrierte Nutzer haben in der Sache bei Microsoft angefragt und lediglich Standardantworten zur Problemlösung erhalten.

Woran die nicht 100-prozentig vorhandene Komptabilität nun liegen mag ist unbekannt und auch sehr erstaunend, da der DisplayPort-Standard ja ein offen einsehbarer und kostenfreier Standard der VESA-Foundation ist. Die Probleme äußern sich in einer nicht korrekten Erkennung der Monitore und in instabilen Verbindungen zwischen den Geräten sowie dem Surface Pro 3. Ob und wann ein eventuelles Software-Update seitens Microsoft und/oder Dell kommt ist unbekannt, aber anhand den Aussagen mehr als unwahrscheinlich.

Surface Pro 3 Daisy Chaining

Leider wird von Microsoft auf keiner Support-Seite erwähnt, dass Dell Monitore nicht die optimalste Unterstützung durch die Surface-Tablets erfahren. Ebenso ist auf Dells Webseiten keine Notiz oder Ähnliches zu sehen, sodass hier keine Warnung an einen potentiellen Käufer gegeben wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
Ich denke allerdings das die Nutzung mehrerer Monitore mit dem Surface Pro 3 via Daisy Chaining doch eher eine Niesche ist und wohl vor allem im Business Bereich von Leuten genutzt wird welche ein Surface Pro 3 als alleinigen Arbeits-PC nutzen.

Umso ärgerlicher ist es natürlich für die betroffenen Personen und Unternehmen.

Man kann wohl nicht mal genau sagen ob nun Microsoft oder Dell schuld ist, das kann freilich zu Problemen beim Umtausch führen...
#2
Registriert seit: 05.04.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 359
Monitore welche Daisy Chaining unterstützen sind an sich bereits noch eine Niesche, daher sollte das mMn durchaus erwähnt werden.

Wer sich derzeit so einen Monitor kauft (auch im Business Umfeld!) möchte mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit das Daisy Chaining nutzen.
#3
customavatars/avatar176691_1.gif
Registriert seit: 03.07.2012
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1765
Ich habe einen U2414H und einen U2515H und nutze kein Daisy Chaining! Dieses Feature ist bei so gut wie allen Monitoren, die es unterstützen, extrem Fehleranfällig und nicht nur bei Dell. Evtl. sollte man dann auch mal erwähnen, dass die Grafikkarten und Treiber bzw. Biose hieran nicht ganz unbeteiligt sind.
#4
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
Fragt sich ob das Problem auch bei anderen Geräten mit der Intel IGP auftritt...
#5
Registriert seit: 08.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3964
Ich nutze seit einigen Monaten einen Dell U2412M an der Docking Station des Surface Pro 3 und hatte bisher null Probleme.
#6
customavatars/avatar4379_1.gif
Registriert seit: 02.02.2003
Aschaffenburg
Oberbootsmann
Beiträge: 913
Wenn du nur einen Monitor mit dem Surface Pro 3 verbunden hast gehörst du auch nicht zur Zielgruppe für das beschriebene Problem.

Wir stehen hier kurz vor dem Roll-Out der Surface Pro 3 und ich bin nach der Meldung froh, dass wir nicht die Monitore tauschen (wir verwenden Dell und ich persönlich bin damit auch sehr zufrieden) die max. 2-3 Jahre alt sind.
Bei uns kommt ein MSTMDP123DP (mini-Displayport auf 3fach Displayport Adapter) zum Einsatz da günstiger als zwei neue Monitore.
Leider gibt's auch keine Alternativen zum Surface wenn man ne ordentliche Dockingstation haben möchte.
#7
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Naja, was ist eine "ordentliche" Dockingstation? Für die HP Revolve gibts auch die Slim Docks mit 2 DP Ausgängen zb.
#8
Registriert seit: 08.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3964
Zitat Simsi1986;23273963
Wenn du nur einen Monitor mit dem Surface Pro 3 verbunden hast gehörst du auch nicht zur Zielgruppe für das beschriebene Problem.


Ich habe einen Monitor ander Docking Station und einen zweiten direkt am SP3 angeschlossen. Nur welcher wo hängt, weiß ich gerade nicht.
#9
customavatars/avatar4379_1.gif
Registriert seit: 02.02.2003
Aschaffenburg
Oberbootsmann
Beiträge: 913
Zitat elchupacabre;23273997
Naja, was ist eine "ordentliche" Dockingstation? Für die HP Revolve gibts auch die Slim Docks mit 2 DP Ausgängen zb.

Danke für den Tipp - ist dann eine löbliche Ausnahme wobei man beim Revolve selbst wieder mit dem "Manko" der nicht abnehmbaren Tastatur leben muss.

Zitat A8NSLIDELUXE;23274120
Ich habe einen Monitor ander Docking Station und einen zweiten direkt am SP3 angeschlossen. Nur welcher wo hängt, weiß ich gerade nicht.

Auch in der Konstellation bist du von der Problematik nicht betroffen. Es geht um die Funktion Daisy Chaining - ein Monitor mit DisplayPort-Ausgang wird direkt mit der Surface Dockingstation verbunden und ein zweiter Monitor mit dem Displayport-Ausgang des ersten Monitors.

Aber auf jeden Fall gut zu wissen, dass es in deiner Konstellation keine Probleme gibt - in der Firma hab' ich zwei U2412M und im Fall dass der Startech-Adapter nicht ordentlich funktioniert kann ich immer noch auf die "unkomfortablere" Variante, das Kabel beim Andocken direkt mit dem SFP3 zu verbinden, ausweichen.

EDIT: Übrigens ist deine Signatur nicht aktuell, darin steht nämlich nix vom Surface :)
#10
customavatars/avatar86135_1.gif
Registriert seit: 29.02.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1566
Also ich kann die Problematik bestätigen. Betreibe selbst einen 2713H+2713HM und beim Hochfahren wird der primäre Monitor nicht erkannt. Ich muss das miniDP Kabel von der Dockingstation trenne und wieder anschließen damit der Monitor erkannt wird.
Gruß
MasterD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]