> > > > AOC mit neuem 3D-Monitor e2352Phz

AOC mit neuem 3D-Monitor e2352Phz

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

AOCDer Displayhersteller AOC hat mit dem e2352Phz einen neuen 3D-Monitor mit einer Größe von 23 Zoll angekündigt. Das Modell wird mit einem LED-Backlight ausgestattet sein und soll dadurch sehr stromsparend arbeiten können. Das Display selbst löst laut Datenblatt mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf und liegt somit im Full-HD-Bereich. Die Helligkeit wird vom Hersteller auf bis zu 300 cd/m² angegeben und die Reaktionszeit soll bei fünf Millisekunden liegen. Um den 3D-Effekt des Bildschirms erleben zu können, wird eine Polarisationsbrille benötigt. Diese Funktion wird am Display selbst zugeschaltet. Ohne diese Funktion kann der Monitor natürlich auch als herkömmlicher 2D-Bildschirm agieren. Die Bilddaten werden über die eingebaute HDCP-kompatible HDMI-Schnittstelle übertragen.

Der AOC e2352Phz 3D-Monitor soll ab etwa Mitte Juli 2011 im Handel zu finden sein. Der Hersteller gibt einen empfohlenen Verkaufspreis von rund 250 Euro an.

aoc_3D_side_to_left_300dpi

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 02.10.2010

Obergefreiter
Beiträge: 111
z.B. hier "Klick"
#4
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1679
Nice FXDE, Shutterbrillen -.- Das sind keine 3D-Monitore, sondern ein Krampf.
Das man nur diese "Kino-Brille" (Polarisationsbrillen) braucht, macht diese Monitore hier doch so interessant. Wobei auf der Cebit schon vielversprechende brillenlose Modelle zu bewundern waren, aber halt mit schlechten Blickwinkeln. Wen störts bei einem PC-Monitor? Ich freu mich drauf TM^^
#5
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 291
Naja, von diesem ganzen 3D-Mist holt man sich früher oder später sowieso eine Brille. Ich kann dem nichts abgewinnen. Wenn ich 3D sehen will, treffe ich mich mit Freunden und Freundinnen und ich stehe auf 2D-Filme - normal und klassisch. Die besten Filme wurden gemacht, als es gerade Ton und Farbe gab, einige sogar davor. Ich bin 26 Jahre alt und 3D ist was für die Nachgeburten, die ganzen Knalltüten, die auf den Straßen Deutschlands inzwischen unterwegs sind und sich von der Werbeindustrie einfach alles eintrichtern lassen, weil ihre Gehirne im Kleinkindalter mit den Teletubbys, Bernd dem Brot und Spongebob bereits verkocht wurden - und natürlich mit der Werbung, die so alle fünf Minuten über den Bildschirm flimmerte. Den ersten 3D-Versuch gab es so ca. 1999 und auch da konnte man schon alles machen, was man heute machen kann, nur ohne Flachbildschirm. Heute ist die Zielgruppe einfach herangereift.
#6
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1679
Erschreckender Weise finde ich, dass du recht hast. Trotzdem ist es für mich technikaffinen einfach interessant, was gerad der Trend ist ;)
#7
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 291
Definitiv. Ich bin seit meiner frühen Kindheit technikbegeistert. Mit vier Jahren konnte ich eine große Hifi-Stereoanlage bedienen und habe Terminator und Alien mit meinem Vater gesehen, was mir anbei nicht geschadet hat. Ich bin normalerweise für alle Trends zu begeistern. Obwohl ich SLI wegen den Mikrorucklern nicht nutze, bin ich doch total fasziniert von der reinen Power mehrerer Grafikkarten und immer wieder versucht, ein zweites, baugleiches Modell zu kaufen. Mein Zimmer ist voll mit Technik, Blu-Ray-Player, AV-Receiver, PS3, XBOX360, XBOX, N64, PC, Notebook, supersized screens bliblalbub... ich bin dem technischen Fortschritt keineswegs verschlossen, aber nach Avatar 3D, Thor 3D, FLuch der Karibik 3D und was da nicht noch alles in 3D lief (ich habe es inzwischen aufgrund der wirklich schlechten Kinoerlebnisse sogar vergessen) habe ich die Nase voll. Es macht mir keinen Spaß, diese Brillenaufzusetzen. Spätestens nach fünf Minuten habe ich Fingerabdrücke auf einer Seite und dann ist es wirklich schwer, die wieder sauber zu machen. Nicht zu vergessen, dass man überhaupt eine Brille trägt denn trotz eines Lebens mit und vor dem Bildschirm habe ich keine Brille nötig. Nach einiger Zeit fange ich an, angestrengter und intensiver zu blinzeln bzw. die Augen zusammenzukneifen und ich muss permanent die Augen weiter aufreißen, damit der 3D-Effekt gut ankommt. Wenn ich das nicht tue, dann sehe ich kaum 3D. Hauptsache die Eintrittskarte kostet mehr.
#8
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10342
Zitat AuroraFlash;16878697
Definitiv. Ich bin seit meiner frühen Kindheit technikbegeistert. Mit vier Jahren konnte ich eine große Hifi-Stereoanlage bedienen und habe Terminator und Alien mit meinem Vater gesehen, was mir anbei nicht geschadet hat.


Wenn ich mir deine ausdrucksweise ansehe (Nachgeburten, Knalltüten usw) dann hat es dir sehr wohl geschadet.
#9
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1487
Zitat pinki;16879063
Wenn ich mir deine ausdrucksweise ansehe (Nachgeburten, Knalltüten usw) dann hat es dir sehr wohl geschadet.



Nunja, ich habe schon wesentlich schlimmere Grammatik und Kraftausdrücke gesehen, das ist nun wirklich kein Grund zum flamen.

Wenn du, wie ich auch, oft im Netz unterwegs bist und schonmal einem sogenannten "Forentroll" über den Weg gelaufen bist, dann weißt du, was ich meine.

Von einem Schaden würde ich erst sprechen, wenn die eigene, grammatikalisch inkorrekte und durch den Umgang mit bildungsfernen Menschen geprägte Umgangssprache 1:1 ins Schriftliche Übertragen wird - ich weiche hier zwar sehr vom Thema ab, aber ich möchte anmerken, dass du anhand von zwei Worten wohl kaum auf den Geisteszustand eines Mitusers schließen kannst, schon gar nicht, wenn sein restlicher Text mehr als lesbar ist.


@Topic: Bevor sich die Autostereokopie etabliert hat und erschwinglich geworden ist, werde ich maximal im Kino 3D schauen. Länger als zwei bis zweieinhalb Stunden trage ich diese Brillen nämlich auch ungern ^^[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:18 ---------- Vorheriger Beitrag war um 23:14 ----------

[/COLOR]
Zitat DeathShark;16879218
Nunja, ich habe schon wesentlich schlimmere Grammatik und Kraftausdrücke gesehen, das ist nun wirklich kein Grund zum flamen.

Wenn du, wie ich auch, oft im Netz unterwegs bist und schonmal einem sogenannten "Forentroll" über den Weg gelaufen bist, dann weißt du, was ich meine.

Von einem Schaden würde ich erst sprechen, wenn die eigene, grammatikalisch inkorrekte und durch den Umgang mit bildungsfernen Menschen geprägte Umgangssprache 1:1 ins Schriftliche Übertragen wird - ich weiche hier zwar sehr vom Thema ab, aber ich möchte anmerken, dass du anhand von zwei Worten wohl kaum auf den Geisteszustand eines Mitusers schließen kannst, schon gar nicht, wenn sein restlicher Text mehr als lesbar ist.


@Topic: Bevor sich die Autostereoskopie etabliert hat und erschwinglich geworden ist, werde ich maximal im Kino 3D schauen. Länger als zwei bis zweieinhalb Stunden trage ich diese Brillen nämlich auch ungern ^^



Btw: 3D gab es schon lange vor 1999, mit der von AuroraFlash genannten "Zielgruppe" hat das Phänomen 3D also nur bedingt etwas zu tun. Es ist eine Technik, die im Grunde recht simpel ist und immer wieder dazu eingesetzt würde, Menschen ins Kino zu locken. Heute sind die technischen Voraussetzungen dafür eben auch zu Hause vorhanden.

Siehe: 3D-Film
#10
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10342
so so... also in meinen augen hat jemand der andere leute die nicht seine meinung teilen als missgeburten bezeichnet, sehr wohl schaden genommen als er mit 4 jahren Terminator und Alien angesehen hat ;)

Aber ok, ich weiß ja nicht wie du das so gewohnt bist ^^
#11
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 12744
Was hat Terminator & Alien damit zu tun? Ich würde behaupten das solche Ausdrucksweisen rein garnichts mit den Filmen zu tun haben sondern
eher damit wo man zur Schule gegangen oder aufgewachsen ist.

Hab das Zeug auch ungefähr in diesem Alter gesehen :)
#12
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2219
Bernd das Brot weicht das Gehirn auf?

... Mist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dell P2815Q im Test - 4K für unter 600 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DELL_U2815Q/LOGO

Mit dem P2815Q haben wir uns eines der neuesten 4K-Modelle von Dell in die Redaktion geholt. Während bislang große Summen bei der Anschaffung eines 4K-Monitors investiert werden mussten, soll der neue P2815Q vor allem preisbewusste Nutzer ansprechen. Die unverbindliche Preisempfehlung für den... [mehr]

ASUS ROG Swift PG278Q mit G-Sync und 144 Hz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ASUS-PG278Q/ASUS-SWIFT-PG278Q-LOGO

Lange Zeit herrschte Stillstand am Monitor- und Display-Markt. Bei 30-Zoll war die maximale Größe für die Schreibtischarbeit erreicht und die Auflösung schien auch bei 2.560 x 1.600 festgeschrieben zu sein. Doch an ganz anderer Stelle entdecken die Hersteller plötzlich Verbesserungspotenzial.... [mehr]

AOC Q2770PQU im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/AOC_Q2770PQU/LOGO

Im Segment der 27-Zöller scheiden sich die Geister: Während sich einige Nutzer mit einer Full-HD-Auflösung zufrieden geben, sind für andere Anwender mehr Bildpunkte unabdingbar. Der Display-Spezialist AOC präsentierte mit dem Q2770PQU vor kurzem ein neues 27-Zoll-Modell, das vor allem letztere... [mehr]

ASUS PQ321 - die vier Lesertests des 4K-Monitors

Logo von ASUS

Wir sind unseren Lesern und Community-Mitgliedern noch eine Sache schuldig: Mitte September starteten wir gemeinsam mit ASUS einen dicken Lesertest zum ASUS PQ321QE. Vier Teilnehmer durften den neuen 4K-Monitor bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen, mussten sich dann aber nach zwei Wochen... [mehr]

ASUS USB-Display MB168B+ im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_MB168B/ASUSDISPLAYLOGO

Möchte man sein Notebook auch unterwegs nutzen, so gilt es schon beim Kauf einen Kompromiss aus Geräte- und Displaygröße einzugehen. Fällt das Notebook zu groß aus, leidet die Mobilität massiv. Kauft man stattdessen ein kleineres Gerät, fällt auch das Display entsprechend klein aus. Dass... [mehr]

ASUS PB298Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PB298/LOGO

Der Trend in Richtung breiter Monitore im 21:9-Format wird derzeit von zahlreichen Herstellers vorangetrieben. Das Plus an Bildfläche in der Breite soll MultiMonitor-Setups zunehmend überflüssig machen, was hinsichtlich der geschlossenen Darstellung ohne störende Rahmen auch Sinn ergibt. ASUS... [mehr]