> > > > Supermicro zeigt Server-Boards mit C61x-Chipsatz für 'Haswell-E'-Xeons

Supermicro zeigt Server-Boards mit C61x-Chipsatz für 'Haswell-E'-Xeons

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

supermicroNach den zahlreichen Veröffentlichungen an Mainboards mit X99-Chipsatz für die bald erwarteten "Haswell-E"-Prozessoren auf Basis des Sockel LGA2011-3, folgen nun offenbar auch die Ausstatter von Server-Hardware. Supermicro präsentiert die Single-Socket-Variante X10SRH-CLN4F sowie die Dual-Socket-Version X10DRL-i. Während beim erstgenannten Modell ausschließlich das Foto für sich sprechen muss, hat Supermicro zum X10DRL-i auch gleich das Benutzerhandbuch veröffentlicht, aus dem alle technischen Daten zu entnehmen sind.

Dort kommt der Intel PCH C612 als Chipsatz zum Einsatz. Auf dem im Serverbereich als R3-LGA 2011 bezeichnetem Sockel finden alle Dual Intel E5-2600(v3) Xeon-Prozessoren Platz. Die beiden Prozessoren kommunizieren über Intels QuickPath Interconnect (QPI) mit 9,6 GT/s in jede Richtung miteinander. In den acht DIMM-Slots werden bis zu 512 GB DDR4 (288-Pin) Registered (RDIMM) ECC Module mit 1333/1600/1866/2133 MHz unterstützt. Auf Seiten der Erweiterungsslots bietet das Board 3x PCI-Express-3.0-x8, 1x PCI-Express-3.0-x16, 1x PCI-Express-3.0-x8 (mit vier Lanes) und 1x PCI-Express-2.0-x8 (ebenfalls mit nur vier Lanes). Die grafische Ausgabe erfolgt über einen Aspeed 2400 BMC. Für die Anbindung an das Netzwerk zeichnet sich ein Intel i210 Gigabit-Ethernet-Controller verantwortlich.

Supermicro X10SRH-CLN4F
Supermicro X10SRH-CLN4F

Für die Anbindung entsprechender Massenspeicher wichtig sind die angebotenen SATA-Ports. Sechs davon werden direkt über den Chipsatz realisiert, vier weitere über einen Zusatzchip. Alle zehn SATA-Ports erreichen 6 GBit pro Sekunde. Eher serverspezifisch sind die angebotenen Anschlüsse wie IPMI 2.0 und zwei COM-Ports. Daneben bietet Supermicro noch jeweils zwei USB-2.0- und USB-3.0-Anschlüsse an der I/O-Blende an. Laut Supermicro sind Board und Sockel für eine maximale Thermal Design Power (TDP) von 145 Watt spezifiziert.

In weiten Ausstattungsmerkmalen dürften sich das ausführlich beschriebene X10DRL-i und das X10SRH-CLN4F sehr ähnlich sein. Auf dem Bild des letztgenannten Boards können wir zumindest noch zwei SAS-Anschlüsse finden, die auf der Dual-Socket-Variante nicht auftauchen und damit ein entscheidendes Unterscheidungsmerkmal sein könnten.

Supermicro X10DRL-i
Supermicro X10DRL-i

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Strix X99 Gaming im Test - Neues ROG-Mainboard für Broadwell-E

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_STRIX_X99_GAMING/ASUS_STRIX_X99_GAMING_4_LOGO

Gestern hat ASUS vier neue Mainboards für den Broadwell-Refresh offiziell vorgestellt. Neben dem ASUS X99-Deluxe II, dem X99-A II und dem X99-E gehört auch das neue Strix X99 Gaming zu den neuen Broadwell-E-Mainboards von ASUS, die auch den kommenden Intel Core i7-6950X mit 10 Kernen... [mehr]

MSI C236A Workstation im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_C236A_WORKSTATION/MSI_C236A_WORKSTATION_4_LOGO

Nachdem wir uns als erstes Xeon-E3-Board das ASRocks E3V5 WS näher angeschaut haben, fragten wir uns natürlich, wie die anderen Consumer-Workstation-Platinen von der Konkurrenz aussehen, denn nicht nur ASRock bietet für den Endkunden LGA1151-Workstation-Platinen an. Das zweite Board in... [mehr]

Empfehlungen: Sockel LGA1151- und LGA2011v3-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/MAINBOARD_UEBERSICHT_TEASER_KLEIN

Derzeit gibt für den Sockel LGA1151 die Intel-100-Chipsatzserie den Ton an, die sich im Vergleich zur Vorgängergeneration grundlegend unterscheidet. Intel hat nun das DMI (Direct Media Interface), das die Kommunikation zwischen der CPU und dem Chipsatz übernimmt, in Gen3 eingeführt. In... [mehr]

MSI Z170A Gaming Pro Carbon im Test - Gelungenes Facelift mit RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_GAMING_PRO_CARBON/MSI_Z170A_GAMING_PRO_CARBON_4_LOGO

Abseits der Enthusiast-Gaming-Serie von MSI existieren auch noch die beiden preislich attraktiveren Serien "Arsenal-Gaming" für den Einstieg sowie "Performance-Gaming" mit einigen Platinen. Aus der Enthusiast-Gaming-Produktpalette hatten wir bereits das Z170A Gaming M7 und das Z170A Gaming M9 ACK... [mehr]

ASUS stellt vier neue X99-Mainboards für Broadwell-E vor

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_STRIX_X99_GAMING/ASUS_STRIX_X99_GAMING_4_LOGO

ASUS hat heute für eine kleine Überraschung gesorgt und vier neue Sockel-LGA2011v3-Mainboards angekündigt, die bereits von Haus aus mit den heiß erwarteten Broadwell-E-Prozessoren – wie dem Core i7-6950X – umzugehen wissen. Gänzlich neu von der Modellbezeichnung her sind das... [mehr]

Broadwell E: MSI kündigt X99A Gaming Pro Carbon an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

MSI hat mit dem X99A Gaming Pro Carbon eine neue Hautplatine für die kommenden Broadwell-E-Prozessoren von Intel vorgestellt. Diese wird laut MSI den weltweit ersten USB-3.1-Anschluss Type-C für ein Frontpanel bieten. Somit kann der der Käufer die schnelle USB-Schnittstelle direkt an der Front... [mehr]