> > > > ASRock zeigt abgespecktes P67 Fatal1ty "Performance"

ASRock zeigt abgespecktes P67 Fatal1ty "Performance"

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asrock_logo_2010ASRock hat mit dem Fatal1ty P67 Performance einen neuen Ableger aus der Fatal1ty-Serie angekündigt. Dieses Mainboard ist vor allem für Käufer entwickelt worden, die derart viele Schnittstellen wie beim Professional bereitgestellt werden, nicht benötigen. Dieses Mainboard setzt auf den P67-Chipsatz von Intel und es wird somit der Sockel LGA1155 aufgelötet sein. Auch die vier DDR3-Slots mit Dual-Channel Unterstützung gehören natürlich zur Ausstattung. Zu den Veränderungen des Fatal1ty Performance gehören beispielsweise die PCIe-Anschlüsse. So werden nicht mehr drei PCIe-16x-Schnittstellen bereit stehen, sondern nur eine Anschlussmöglichkeit aufgelötet sein. Bei den SATA-Anschlüssen wurde ebenfalls der Rotstift angesetzt und es stehen insgesamt nur noch sechs Ports bereit. Auf einen Zusatzchip für weitere SATA-Anschlüsse hat ASRock bei diesem Modell verzichtet. Die beiden SATA-6-Gb/s-Schnittstellen direkt vom Chipsatz sind natürlich immer noch vorhanden. Ebenfalls wurden die Phasen der Stromversorgung reduziert. So werden keine 16+2-Phasen mehr angeboten, sondern nur noch die Hälfte mit 8+2-Phasen. Auch bei den USB-Ports wurde die Anzahl geändert. So fallen die beiden Front USB-3.0-Anschlüsse bei diesem Modell weg.

Fatal1ty_P67_Performance_1

Diese Veränderungen spiegeln sich natürlich im Preis wieder. So kostet das ASRock P67 Fatal1ty Performance in unserem Preisvergleich aktuell etwa 110 Euro wohingegen das Professional für rund 177 Euro über die virtuelle Ladentheke geht. Bisher ist leider nicht bekannt, wann das abgespeckte Fatal1ty bei den Händlern eintreffen wird.

Fatal1ty_P67_Performance_2

Weiterführende Links: