> > > > NVIDIA GeForce GTX Special Edition Small-Form-Factor-PCs

NVIDIA GeForce GTX Special Edition Small-Form-Factor-PCs

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

NVIDIA-Geforce-LogoMit einigen Partnern in Deutschland möchte NVIDIA verstärkt die sogenannten Small-Form-Factor-PCs (SFF-PCs) an den Mann bringen und sieht darin natürlich auch die ideale Gelegenheit, die eigenen GeForce-GTX-Grafikkarten anzupreisen. Dabei will man kleine, leichte, leise Systeme anbieten, die auch noch in limitierte Gehäuse verpackt sind. Genauer gesagt handelt es sich dabei um das Micro-ATX-SFF-Gehäuse Phenom von BitFenix. Die Seitenwände sind in Handarbeit mit der GeForce-GTX-Kralle verziert worden - ein Design das gefallen kann, aber nicht muss.

Die günstigen Systeme sind dabei mit einem Intel Core i3 oder i5 ausgestattet und beherbergen eine GeForce GTX 750 Ti oder GeForce GTX 760, erstgenannte bereits basierend auf der besonders sparsamen "Maxwell"-Architektur. Wer etwas mehr ausgeben möchte und kann, der findet sich Konfigurationen mit einem Intel Core i7 sowie einer GeForce GTX 770 oder gar GeForce GTX 780 (Ti). Dann müssen aber teilweise bereits 1.800 Euro hingeblättert werden. Je nach Anbieter unterscheiden sich die einzelnen Konfigurationen allerdings und wer zusätzlich wert auf ein bestimmtes Mainboard oder ein anderes Ausstattungsmerkmal legt, der sollte noch einmal genauer hinschauen. Die dazugehörigen Links findet man in der Folge dieses Textes.

Die SFF-PCs sind ab sofort verfügbar. Die Preise bewegen sich zwischen 500 und 1.800 Euro. Zum Marktstart sind unter anderem von folgenden PC-Herstellern Systeme in verschiedenen Konfigurationen erhältlich: Arlt, Atelco, Mindfactory und One.de.