> > > > Das anideés AI-7 ist ein ATX-Cube

Das anideés AI-7 ist ein ATX-Cube

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

anidees

anidées bietet zwar nur wenige Gehäuse an, eine eigene Designsprache hat das Unternehmen aber allemal. Das neu vorgestellte AI-7 sticht noch einmal heraus, denn es hat das eher ungewöhnliche Format eines ATX-Cubes.

Auch wenn sich gerade in den letzten Monaten einige andere Hersteller an großformatigen Cubes probiert haben, fällt das AI-7 mit seiner Würfelform definitv auf. Das gilt besonders für die weiße Farbvariante, die neben der konventionellen schwarzen Variante angeboten wird. anidées greift bei der Fertigung auf Stahl und Kunststoff zurück. Die Formensprache ist sachlich-nüchtern. Bei der Anordnung des I/O-Panels (zwei USB-3.0-Ports, zwei USB-2.0-Ports, Audiobuchsen) im Zentrum der Front, der Integration eines 5,25-Zoll-Laufwerksplatzes und beim großzügigen Einlass für die Frontlüfter stand die Funktion an erster Stelle. Hinter dem Frontmesh sitzen gleich vier vormontierte 120-mm-Lüfter mit LED-Beleuchtung. Vorinstalliert ist außerdem der rückwandige Lüfter, ebenfalls ein 120-mm-Modell. Auch die Nutzer einer Wasserkühlung sollen angesprochen werden, denn anidées ermöglicht die Installation von zwei 240-mm-Radiatoren hinter der Front und von einem weiteren 240-mm-Radiator unter dem Deckel (mit Einbußen bei den Laufwerksplätzen). 

Dank der Breite von 288 mm wurde ein Dual-Kammer-Design ermöglicht. Neben dem 17,4 cm breiten Mainboardsegment (gleichzeitig die Beschränkung für die CPU-Kühlerhöhe) mit vier kombinierten 2,5-/3,5-Zoll-Laufwerksplätzen gibt es ein Segment für das Netzteil und weitere zwei 3,5- oder drei 2,5-Zoll-Laufwerke. Auch das Kabelmanagement findet hinter dem Tray mit 9,5 cm mehr als genug Platz. 

Caseking.de wird das anidées AI-7 ab dem 22. Oktober ausliefern. Es wird eine weiße und eine schwarze Farbvariante geben. Außerdem kann das Gehäuse wahlweise mit geschlossenem Seitenteil oder mit Seitenteilfenster geordert werden. Die Verkaufspreise variieren zwischen 79,90 Euro und 99,90 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
denn anidées ermöglicht hinter der Front die Installation von zwei 240-mm-Radiatoren hinter der Front

ist wohl doppelt reingerutscht
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45441
Ganz nett das Case! Die Front Anschlüsse hätte ich mir hinter einer Blende gewünscht, oder seitlich liegend !
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
@elchupacabre: Danke, habe ich korrigiert.
#4
customavatars/avatar90725_1.gif
Registriert seit: 01.05.2008
Willich
Bootsmann
Beiträge: 682
Die Qualität des Kunststoffes und die Spaltmaße
sind ein wenig dürftig, wenn man von den Bildern ausgehen darf.
#5
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2097
Als erstes hatte ich dieses hier im Kopf [ATTACH=CONFIG]298290[/ATTACH]
#6
Registriert seit: 25.03.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 253
Es gab doch mal einem quadratischen 480er Radi von Phobya, endlich mal ein Gehäuse wo man dem bequem verbauen kann ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!