> > > > Phobyas WaCoolT-Reihe: Gehäuse maßgeschneidert für Wasserkühlung

Phobyas WaCoolT-Reihe: Gehäuse maßgeschneidert für Wasserkühlung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

phobyaWer eine aufwändige Wasserkühlung nutzt, stößt schnell an die Grenzen regulärer Gehäuse. Zwar gehört ein Montageplatz für einen Dual-Radiator mittlerweile selbst bei günstigeren Modellen zum guten Ton (beispielsweise bei Xigmateks Midgard II, zu unserem Test), Schlauchdurchführungen sind fast selbstverständlich. Aber wenn die Ansprüche darüber hinaus gehen, wird die Auswahl schnell eng bzw. muss selbst Hand angelegt werden, um das Gehäuse anzupassen. Der Wasserkühlungsspezialist Phobya möchte diese Lücke nun schließen und bietet dafür mit der WaCoolT-Reihe Gehäuse an, die sich speziell an den Anforderungen von Wasserkühlungen orientieren.

Vorerst wird es zwei Modelle geben: den großen Full-Tower WaCoolT UltraBig Watercase Black und das µATX-Gehäuse WaCoolT mATX-1 Case Black. Beide Gehäuse werden in Modularbauweise gefertigt, können also entsprechend der Kundenwünsche angepasst werden. Es gibt keine Nieten, sondern M4 Inbusschrauben - besonders interessant also auch für den Modding-Einsatz. Trotzdem werden die Gehäuse fertig vormontiert ausgeliefert. Sie werden aus 1,5 mm dickem Stahl gefertigt, sollten also sehr robust sein.

Im Innenraum gibt es vielfältige Möglichkeiten, um die Komponenten der Wasserkühlung unterzubringen. Schon das 383 x 353 x 223mm kleine WaCoolT mATX-1 Case Black bietet Platz für einen 120-mm-Radiator an der Rückseite und einen 240-mm-Radiator im Deckel sowie eine Montagevorrichtung für eine Vielzahl von aktuellen Pumpen und Raum für einen Ausgleichsbehälter. An Hardware können neben dem µATX-Mainboard auch je vier 3,5- und 5,25-Zoll-Laufwerke verbaut werden.

Wesentlich größer und schwerer fällt mit 585 x 243 x 760 mm bzw. 22 kg das WaCoolT UltraBig Watercase Black aus. Dafür kann es selbst ein HPTX-Mainboards wie EVGAs Classified SR-2 aufnehmen und bietet auch einer besonders stattlichen Wasserkühlung Platz. Neben einem 120-mm-Radiator an der Rückseite lässt sich ein 200er-, 240er- oder 280er in der Front sowie je ein 400er, 480er, 420er oder 200er im Deckel, im Boden und im Zwischenboden montieren. Als ob Platz für vier Radiatoren noch nicht genug wäre, bieten beide Seitenwände noch die Möglichkeit, je einen Phobya Nova oder Supernova aufzunehmen - also einen 1080er- bzw. 1260er-Radiator. Für Pumpen gibt es zwei Montageplätze, AGBs können gleich an mehreren Stellen untergebracht werden. Das eigentliche PC-System darf nicht nur aus einem HPTX-Mainboard bestehen, sondern u.a. zehn optische Laufwerke, neun Festplatten und drei Netzteile umfassen. Damit das schwere Gehäuse noch bewegt werden kann, steht es auf Rollen.

Bei Aquatuning werden beide WaCoolT-Modelle vorraussichtlich am 24. 2. lieferbar. Der Preis des WaCoolT mATX-1 Case Black liegt dann bei 119,99 Euro, das WaCoolT UltraBig Watercase Black kostet hingegen 229,99 Euro. Ein Hardwareluxx-Test von einem WaCoolT-Gehäuse ist in Vorbereitung.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 624
Design follows Function. Schön geht anders. Sind m.M.n. wirklich nur dafür da, ne WaKü mit ordentlichen Werten ans laufen zu bringen.
#2
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Der Tower ist mir etwas zu "grobschlächtig", das kleinere Gehäuse find ich ganz ok.
Sicher nett zum Modden.
#3
Registriert seit: 06.09.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 372
Ich habe 4 Airplex Revo in meinem Besitz. Im Gehaeuse kann ich drei intern verbauen :D:D:D
#4
Registriert seit: 05.08.2006

Gefreiter
Beiträge: 57
Beim WaCoolT UltraBig ist es sogar möglich je einen Nova Radi pro Seitenteil anzuschrauben :fresse:
Auf einen Test des Towers bin ich schon mal gespannt.
#5
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3201
Auch wenn ich diese übertriebenen Futurelook Tower auch nicht so gern habe, sind mir die jetzt auf jedenfall zu plump und kastenförmig. Also ne schöne Linie ist was anderes.
Und wenn man die als Moddinggrundlage nimmt, kann man auch direkt ein normales hübsches Case auf WaKü umtrimmen, dann braucht man kein extra WaKü Case.

Als Kunde könnte ich mir dennoch Komplett PC Versandhändler vorstellen, die ihre PCs direkt mit WaKü ausliefern und so wenig arbeit haben beim anbringen.
#6
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4718
Designtechnisch zwar keine Lian Lis, aber der Bigtower is ja mal richtig geil :fresse: Davon will ich nen Test.
#7
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1378
Das sieht aber extrem von MountainMod abgekupfert aus...
#8
Registriert seit: 06.04.2008

Matrose
Beiträge: 24
Klar, die werden die sich die Gehäuse von denen wahrscheinlich auch angeschaut haben. MountainMod fährt ja ungefähr in diesselbe Schiene. Jedoch sieht mir das nicht nach einer Kopie aus, jedenfalls was man von den viel zu kleinen Bilder erkennen kann ;)

btw. was haben die mit dem Mainboardtray im großen Gehäuse gemacht? :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!