> > > > Samsung SSD 840 EVO erhält Firmware-Update gegen langsame Transferraten

Samsung SSD 840 EVO erhält Firmware-Update gegen langsame Transferraten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsung 2013Bereits vor einigen Wochen berichteten immer mehr Nutzer der Samsung SSD 840 EVO, dass ältere Daten mit einer erheblich langsameren Geschwindigkeit gelesen werden. Samsung reagierte auf die Beschwerden und räumte ein, dass es tatsächlich ein Problem mit den Laufwerken gibt. Der Hersteller hatte gleichzeitig versprochen an dem Problem zu arbeiten und durch eine neue Firmware die Leistung der SSD wieder zu normalisieren.

Die Entwicklung der neuen Firmware ist nun abgeschlossen und alle Nutzer einer 840 EVO können diese über ein Tool installieren. Um die Firmware installieren zu können, werden zehn Prozent freier Speicherplatz benötigt und zudem empfiehlt Samsung aus Sicherheitsgründen vor dem Update ein Backup der Daten zu erstellen.

Die Firmware mit der Bezeichnung EXT0CB6Q kann ab sofort bei Samsung heruntergeladen werden. Laut ersten Berichten von Nutzern soll diese das Problem wirklich lösen, denn angeblich werden die älteren Daten nun wieder mit voller Geschwindigkeit abgerufen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 04.11.2009
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 616
Hat Samsung das Update wieder zurückgezogen? ich sehe es nicht, weder auf der Website noch im Magicican?
#11
customavatars/avatar26_1.gif
Registriert seit: 10.05.2001
Forumdeluxx
Admiral
Beiträge: 12194
@profdre
Du musst weiter runter scrollen. Nennt sich "Samsung SSD 840 EVO Performance Restoration Software".
#12
customavatars/avatar75489_1.gif
Registriert seit: 23.10.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 869
... stand nür Müll
#13
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 329
Wollte letzten Freitag meinen BF4 Ordner (48GB) über Netzwerk auf eine andere SSD kopieren und kam dabei nur auf 40-60MB/s ( bei 100% Auslastung des Datenträgers ! ) - jetzt nach dem Firmwareupdate sind es wieder 105MB/s und kaum Last auf der SSD
#14
customavatars/avatar210052_1.gif
Registriert seit: 08.09.2014

Bootsmann
Beiträge: 539
Update wurde problemlos durchgeführt. Das System reagiert und bootet nun wieder viel schneller.
#15
customavatars/avatar5999_1.gif
Registriert seit: 01.06.2003
Gütersloh
Leutnant zur See
Beiträge: 1217
Zitat Tiedemann1210;22758676
Update wurde problemlos durchgeführt. Das System reagiert und bootet nun wieder viel schneller.


Kann ich ebenfalls bestätigen, kein Datenverlust, die Performance ist zumindest gefühlt wieder ein ganzes Stück besser :xmas:
#16
customavatars/avatar53289_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Jena, Thüringen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 474
Also bei mir hat es auch ohne Probleme oder Verlust geklappt. Performance kann ich noch nicht sagen, da ich nur per Fernzugriff geschaut habe. Wie lange es wirklich gedauert hat, weiß ich nicht, müssen aber weniger als 4h bei der 500GB sein!

Gesendet von meinem Nexus 4 mit der Hardwareluxx App
#17
Registriert seit: 13.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Kann mir hier jemand sagen, was ich machen kann, wenn der Prozess bei 35% mit stecken bleibt und beendet wird? Meldung ist "Restoration failed, try again". Bringt aber nichts, es nochmal zu versuchen, bei 35% ist immer Schluss. (Win7 x64 SP1, 840 EVO 250GB)

Hatte zuerst gedacht, es läge daran, dass ich ein Image aufgespielt hatte von einer 120GB EVO (ansonsten identische Hardware) bei der ich das Update/Tool schon ausgeführt hatte und habe daraufhin Windows frisch installiert. Hat aber nichts gebracht... bei 35% ist Ende. :confused:

Das Laufwerk hat zwei Partitionen: 100GB Windows und der Rest. Ich hab dann gedacht, dass es vielleicht ein Problem sein könnte, dass die zweite Partition noch nicht formatiert ist. Hat aber nur insofern einen Unterschied gemacht, dass der Vorgang nun immer bei 42% abbricht... :stupid:

Ich meine, eigentlich sollte es ja jetzt auch ohne Restoration gehen, wenn ich das richtig deute, da die SSD ja nun schon die neue Firmware vor der Windows-Installation hatte. Aber merkwürdig ist es trotzdem, bzw. stellt sich mir jetzt die Frage, ob bei diesen 42% nicht ein Hardwaredefekt vorliegt.
Ich hab es vorher schon bei 7 anderen EVOs ohne Probleme durchgeführt - keine Ahnung was das hier sein soll.

Hilfe!!! :wall:
#18
Registriert seit: 13.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Laut CrystalDiskInfo scheint alles ok zu sein.
Gibt es sonst noch Möglichkeiten, die SSD auf Fehler zu überprüfen? Oder hat jemand sonst eine Idee, warum der Vorgang abbricht?

edit: ok, hab die Lösung gefunden... nachdem das Problem auch bei einer zweiten, ebenfalls neuen 250GB EVO augetreten ist, hab ich doch nochmal auf die Samsung-Webseite geschaut und siehe da... es gibt jetzt eine v1.1 des restoration tools. Scheinbar kommentarlos ausgetauscht, ich kann jedenfalls keine Erläuterung finden. Diese neue Version läuft jedenfalls ohne Probleme durch, wie es die alte bei den 120er EVOs getan hatte...
#19
customavatars/avatar53717_1.gif
Registriert seit: 15.12.2006
Far far away
LTdW 90k Master
Luxx'scher Zombie
Beiträge: 4207
Hat inzwischen mal jemand getestet, ob die hier erwähnte Firmware zum gewünschten Ergebnis geführt hat?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]