> > > > WD Red - Festplatten speziell für den NAS-Einsatz

WD Red - Festplatten speziell für den NAS-Einsatz

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

wd new 2009Von Western Digital ist man seit einiger Zeit eine klare, farblich markierte Trennung der regulären Produktlinien gewohnt. WD Black-Festplatten stehen für maximale Performance, WD Green für sparsamen, kühlen und leisen Betrieb und WD Blue für einen Kompromiss aus beidem. Jetzt ist eine neue Produktlinie und eine neue Farbe dazugekommen: WD Red.

Bisher musste für ein NAS entweder auf teure Serverfestplatten oder reguläre Desktop-Laufwerke zurückgegriffen werden. Die WD Red-Serie soll hingegen speziell auf die Anforderungen im NAS-Einsatz (NAS - Network Attached Storage) hin ausgerichtet sein. Sie kombiniert einen günstigen Preis mit stimmiger Systemleistung und hoher Zuverlässigkeit. Die letzten beiden Punkte sollen durch die NASware-Technologie sichergestellt werden. Außerdem bietet WD freien Service rund um die Uhr und eine dreijährige Garantie. 

wd-red

Mit den WD Red-Modellen möchte Western Digital von dem boomenden NAS-Markt profitieren. Konkret wird es vorerst Festplatten mit drei Kapazitäten geben. Ein 1 TB- (WD10EFRX), ein 2 TB- (WD20EFRX) und ein 3 TB-Modell (WD30EFRX). In jedem Fall kommt ein SATA 6 Gb/s-Interface zum Einsatz.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen gestalten sich wie folgt: 109 Dollar für die WD10EFRX, 139 Dollar für die WD20EFRX und 189 Dollar für die WD30EFRX. In unserem Preisvergleich sind die WD Red-Modelle bereits lieferbar. Die WD10EFRX wird für rund 100 Euro gelistet, die WD20EFRX für 122 Euro und die WD20EFRX für 169 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (439)

#430
Registriert seit: 03.08.2006

Bootsmann
Beiträge: 714
Garkeinen? Wozu überhaupt Caches? ODer, kann sein, aber warum wurde es aufgestockt? Aus PR-Gründen?
#431
customavatars/avatar40144_1.gif
Registriert seit: 15.05.2006
Gräfenhausen / Weiterstadt
Wird nie fertig!
Beiträge: 2104
Hallo, was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Modellen:

WDC WD30EFRX-68AX9N0 => Firmware 80.00A80
WDC WD30EFRX-68EUZN0 => Firmware 82.00A82

ich habe von 68EUZN0 3x in einem Raid5 und migriere grade eine 4. dazu aber das ist die 68AX9N0.

Edit: ok ich bin verwirrt...

ich habe

2x WDC WD30EFRX-68EUZN0 => Firmware 82.00A82
1x WDC WD30EFRX-68EUZN0 => Firmware 80.00A80
1x WDC WD30EFRX-68AX9N0 => Firmware 80.00A80

Dachte die Modell Nr Unterscheidet die Firmware aber das ist wohl nicht so....
#432
Registriert seit: 05.07.2010

Vizeadmiral
Beiträge: 7346
Der Unterschied könnte in der Defaulteinstellung für den Load-Unload Timer liegen, schau doch mal mit dem WD5741 utility nach.
#433
Registriert seit: 03.08.2006

Bootsmann
Beiträge: 714
Zitat Stonerico;23402961

2x WDC WD30EFRX-68EUZN0 => Firmware 82.00A82
1x WDC WD30EFRX-68EUZN0 => Firmware 80.00A80
1x WDC WD30EFRX-68AX9N0 => Firmware 80.00A80

Dachte die Modell Nr Unterscheidet die Firmware aber das ist wohl nicht so....

Gibts dazu auch jeweils das Herstellungsdatum bitte? :)
#434
customavatars/avatar40144_1.gif
Registriert seit: 15.05.2006
Gräfenhausen / Weiterstadt
Wird nie fertig!
Beiträge: 2104
Ja wenn das migrieren fertig ist kann ich nach schauen. Ist nun bei 30% und wurde gestern um 12 angefangen... :D

Grüße Dirk
#435
customavatars/avatar152694_1.gif
Registriert seit: 01.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 674
Eine Frage. Zur Zeit setze ich bei mir selbst die Red's 3TB ein im RAID 0. Jetzt wollte sich ein bekannter ein NAS zusammenstellen, der vielleicht nur 5 Stunden pro Tag läuft. Macht es da sind die Red's zu nehmen oder reichen da die Green's aus? Vor- und Nachteile wären gut, hab bei der Recherche nicht so ganz die gewünschten Infos gefunden.
Vielleicht kann mir einer von euch helfen.
#436
customavatars/avatar72689_1.gif
Registriert seit: 12.09.2007
56659
Metalhead
Beiträge: 5417
Reds sind bissl schneller, haben ein Jahr mehr Garantie , sind für 24h Betrieb freigegeben und vertragen laut Datenblatt glaub ich 3x soviele Parkvorgänge -> sollten also in der Theorie länger leben.
#437
customavatars/avatar152694_1.gif
Registriert seit: 01.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 674
Alles klar. Danke für die Info.
#438
Registriert seit: 05.07.2010

Vizeadmiral
Beiträge: 7346
Zitat RenovatioApo;23408369
Eine Frage. Zur Zeit setze ich bei mir selbst die Red's 3TB ein im RAID 0.
Dann hast Du hoffentlich eine Datensicherung, z.B. auf einer USB Platte (dafür haben die NAS ja USB Ports und Backupfunktionen, die USB Platte darf meist auch NTFS formatiert sein) oder kannst den Totalverlust der Daten verschmerzen.
Zitat RenovatioApo;23408369
Macht es da sind die Red's zu nehmen oder reichen da die Green's aus?
Die Green würde ich für gar keine Anwendung mehr kaufen, der Aufpreis der Red ist gering, die hat Vibrationskompensation, 24/7 Zulassung, 1 Jahr mehr Garantie und eine einstellbare TLER (default ist 7s statt 14s bei der Green) sowie ein mit dem "WD5741 utility" einstellbaren den LLC Timer. Bei der Green kann man den nur mit nicht dafür zugelassenen Tools einstellen.

Zitat chrizZztian;23408433
Reds sind bissl schneller
Eigentlich nicht, das dürfte in den Tests andere Gründe haben, wenn die Red dort der Green überlegen ist, eigentlich sind beide bzgl. Datendichte und Drehzahl (5400rpm) identisch.
#439
customavatars/avatar152694_1.gif
Registriert seit: 01.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 674
Zitat Holt;23408597
Dann hast Du hoffentlich eine Datensicherung, z.B. auf einer USB Platte (dafür haben die NAS ja USB Ports und Backupfunktionen, die USB Platte darf meist auch NTFS formatiert sein) oder kannst den Totalverlust der Daten verschmerzen. Die Green würde ich für gar keine Anwendung mehr kaufen, der Aufpreis der Red ist gering, die hat Vibrationskompensation, 24/7 Zulassung, 1 Jahr mehr Garantie und eine einstellbare TLER (default ist 7s statt 14s bei der Green) sowie ein mit dem "WD5741 utility" einstellbaren den LLC Timer. Bei der Green kann man den nur mit nicht dafür zugelassenen Tools einstellen.

Eigentlich nicht, das dürfte in den Tests andere Gründe haben, wenn die Red dort der Green überlegen ist, eigentlich sind beide bzgl. Datendichte und Drehzahl (5400rpm) identisch.


Okey, danke für die Aufklärung. Natürlich wird zeitgleich das ganze automatisch auf ein Backup Server gespeichert. Und dann von dem noch auf externe Platte jedes Wochenende.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Härtetest: Was hält eine SSD aus? (Fazit)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/DBODE/LOGOOCZTEST

Der nächste Härtetest steht an: Unser Ziel ist es diesmal, eine SSD zu zerstören. Allerdings nicht aus Spaß, sondern mit einem tatsächlich wichtigen Hintergrund: Viele Hersteller versprechen eine gute Haltbarkeit für ihre SSDs, aber viele Leser sind skeptisch. Wie lange hält eine SSD... [mehr]

Samsung XP941 M.2 SSD mit ASRock Z97 Extreme6 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-XP941/TEASER

Es wird ernst: Waren SSDs mit PCI-Express-Interface bisher selten wirklich überzeugend, könnte mit dem M.2-Standard nun endlich der Durchbruch gelingen. Was M.2 bietet und wo es möglicherweise Probleme gibt, untersuchen wir in diesem Artikel. Zu diesem Zweck hat uns ASRock das Z97 Extreme6 zur... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO 120 GB und 1 TB mit 3D V-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850-EVO/TEASER

Mit der SSD 850 PRO Series hat Samsung dieses Jahr die sogenannte 3D V-NAND-Technologie auf den Markt gebracht, bei der die einzelnen Speicherzellen nicht mehr wie bisher einfach in einer Ebene, sondern als konzentrische Zylinder aufeinander gestapelt und damit dreidimensional angeordnet werden.... [mehr]

AMD Radeon R7 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/AMD-RADEON-R7/TEASER

Jetzt auch noch SSDs! Ursprünglich nur für CPUs bekannt, hat AMD sich vor einiger Zeit ATI einverleibt, um unter der eigenen Marke auch Grafikkarten anbieten zu können. Nun folgt mit der Radeon R7 SSD der nächste Schritt und ein komplett aus Komponenten von AMD bestehendes System rückt damit... [mehr]

Western Digital WD60EFRX im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/WD-WD60EFRX/TEASER

Western Digital ist mit Veröffentlichung der neuen Exemplare aus der hauseigenen Red-Serie ebenfalls in die Kapazitäts-Sphären oberhalb von 4 Terabyte pro Laufwerk vorgestoßen. Die neuen Red-Boliden kommen in Ausprägungen von 5 bzw. 6 TB auf den Markt und hören auf die Bezeichnung WD50EFRX... [mehr]

OCZ ARC 100 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-ARC-100/TEASER

Mit der ARC 100 möchte OCZ eine neue Einsteiger-SSD anbieten und vor allem Nutzer ansprechen, die bisher noch keine SSD benutzen. Entsprechend niedrig soll der Preis sein, während man bei der Qualität keine Abstriche machen muss. Dazu zählt vor allem auch die neue Möglichkeit der... [mehr]