> > > > WD Red - Festplatten speziell für den NAS-Einsatz

WD Red - Festplatten speziell für den NAS-Einsatz

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

wd new 2009Von Western Digital ist man seit einiger Zeit eine klare, farblich markierte Trennung der regulären Produktlinien gewohnt. WD Black-Festplatten stehen für maximale Performance, WD Green für sparsamen, kühlen und leisen Betrieb und WD Blue für einen Kompromiss aus beidem. Jetzt ist eine neue Produktlinie und eine neue Farbe dazugekommen: WD Red.

Bisher musste für ein NAS entweder auf teure Serverfestplatten oder reguläre Desktop-Laufwerke zurückgegriffen werden. Die WD Red-Serie soll hingegen speziell auf die Anforderungen im NAS-Einsatz (NAS - Network Attached Storage) hin ausgerichtet sein. Sie kombiniert einen günstigen Preis mit stimmiger Systemleistung und hoher Zuverlässigkeit. Die letzten beiden Punkte sollen durch die NASware-Technologie sichergestellt werden. Außerdem bietet WD freien Service rund um die Uhr und eine dreijährige Garantie. 

wd-red

Mit den WD Red-Modellen möchte Western Digital von dem boomenden NAS-Markt profitieren. Konkret wird es vorerst Festplatten mit drei Kapazitäten geben. Ein 1 TB- (WD10EFRX), ein 2 TB- (WD20EFRX) und ein 3 TB-Modell (WD30EFRX). In jedem Fall kommt ein SATA 6 Gb/s-Interface zum Einsatz.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen gestalten sich wie folgt: 109 Dollar für die WD10EFRX, 139 Dollar für die WD20EFRX und 189 Dollar für die WD30EFRX. In unserem Preisvergleich sind die WD Red-Modelle bereits lieferbar. Die WD10EFRX wird für rund 100 Euro gelistet, die WD20EFRX für 122 Euro und die WD20EFRX für 169 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (446)

#437
customavatars/avatar152694_1.gif
Registriert seit: 01.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 725
Alles klar. Danke für die Info.
#438
Registriert seit: 05.07.2010

Vizeadmiral
Beiträge: 7981
Zitat RenovatioApo;23408369
Eine Frage. Zur Zeit setze ich bei mir selbst die Red's 3TB ein im RAID 0.
Dann hast Du hoffentlich eine Datensicherung, z.B. auf einer USB Platte (dafür haben die NAS ja USB Ports und Backupfunktionen, die USB Platte darf meist auch NTFS formatiert sein) oder kannst den Totalverlust der Daten verschmerzen.
Zitat RenovatioApo;23408369
Macht es da sind die Red's zu nehmen oder reichen da die Green's aus?
Die Green würde ich für gar keine Anwendung mehr kaufen, der Aufpreis der Red ist gering, die hat Vibrationskompensation, 24/7 Zulassung, 1 Jahr mehr Garantie und eine einstellbare TLER (default ist 7s statt 14s bei der Green) sowie ein mit dem "WD5741 utility" einstellbaren den LLC Timer. Bei der Green kann man den nur mit nicht dafür zugelassenen Tools einstellen.

Zitat chrizZztian;23408433
Reds sind bissl schneller
Eigentlich nicht, das dürfte in den Tests andere Gründe haben, wenn die Red dort der Green überlegen ist, eigentlich sind beide bzgl. Datendichte und Drehzahl (5400rpm) identisch.
#439
customavatars/avatar152694_1.gif
Registriert seit: 01.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 725
Zitat Holt;23408597
Dann hast Du hoffentlich eine Datensicherung, z.B. auf einer USB Platte (dafür haben die NAS ja USB Ports und Backupfunktionen, die USB Platte darf meist auch NTFS formatiert sein) oder kannst den Totalverlust der Daten verschmerzen. Die Green würde ich für gar keine Anwendung mehr kaufen, der Aufpreis der Red ist gering, die hat Vibrationskompensation, 24/7 Zulassung, 1 Jahr mehr Garantie und eine einstellbare TLER (default ist 7s statt 14s bei der Green) sowie ein mit dem "WD5741 utility" einstellbaren den LLC Timer. Bei der Green kann man den nur mit nicht dafür zugelassenen Tools einstellen.

Eigentlich nicht, das dürfte in den Tests andere Gründe haben, wenn die Red dort der Green überlegen ist, eigentlich sind beide bzgl. Datendichte und Drehzahl (5400rpm) identisch.


Okey, danke für die Aufklärung. Natürlich wird zeitgleich das ganze automatisch auf ein Backup Server gespeichert. Und dann von dem noch auf externe Platte jedes Wochenende.
#440
Registriert seit: 01.11.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 773
Kann mir jemand sagen wo der Unterschied liegt bei einer WD60EFRX-68TGBN1 und einer WD60EFRX-68MYMN1 ?
#441
Registriert seit: 05.07.2010

Vizeadmiral
Beiträge: 7981
Diesen hinteren Teil der Produktnummer kann nur WD dekodieren, da sind z.B. Informationen über den Bestimmungsort für die Platte drin. OEM Platten haben dann eben einen anderen Code und angeblich kann WD darauf sogar erkennen, für welche OEM die Platten geliefert wurden.
#442
customavatars/avatar141067_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010
Stuttgart
Banned
Beiträge: 406
Für NAS und dauereinsatz sind schon die WD Black am besten.
Oder gleich M Disc kaufen und auf Optischem Medium speichern so ist datensicherheit ab höchsten, oder wenn Sony ArchivalDisc kommt.

Noch sollte man keine Festplatte rund um die Uhr 24/7 einsätzen.
Je länger die Fesplatte läuft desto schneller geht sie kaputt.
Noch sind für Fesplatten auch größe Belastung wenn PC oft bis sehr oft an und ausmacht.
Und zu heiß ab 47Grad ist schädlich die Festplatten müssen gut gekühlt werden so halten sie auch länger wenn kälter sind.
#443
Registriert seit: 05.07.2010

Vizeadmiral
Beiträge: 7981
Nein, die WD Black ist eine schnelle Desktopplatte, die wird von WD nicht für den Dauerbetrieb freigegeben. Wenn man von WD eine NAS Platte mit 7200rpm haben will, dann nimmt man die Red Pro, die ist eine "1-16 bay NAS storage for desktop and rack systems" mit 24/7 Zulassung und ebenfalls 5 Jahren Garantie.

Das kann man auch extra im Datenblatt der WD Black nachlesen:
Zitat
WD Black hard drives are tested and recommended for use in PCs and high-performance workstations. Desktop drives are not recommended for use in RAID
environments. Please consider using WD Red™ hard drives for home and small office 1-5 bay NAS systems and WD enterprise hard drives for rackmount and
NAS systems with more than 5 bays.*

* WD hard drives are designed and tested for use in specific applications and environments. This ensures that your hard drive is compatible with and functions properly in your
application.
Our hard drives are warranted against defects in materials and workmanship in the system for which they were designed. Use in systems other than for what the hard
drive was designed could result in compatibility problems that affect proper function,
unrelated to material and/or workmanship defects. For best results, be sure to select the
appropriate product for your application by consulting our product spec sheets
on our website at www.wd.com or by calling our customer support line where we would be happy to
help you through the selection process.
#444
customavatars/avatar141067_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010
Stuttgart
Banned
Beiträge: 406
Und wären die WD Reds wenn sie für dauerbrieb besser sein soll, auch bei lebendauer deutlich besser für Daten Archivierung als anderen WD Festplatten Black Blue Green, oder anderen hersteller?
Sollte man wenn man Ersthaft langlebig Daten sichern will, WD Red Festplatte nehmen?
Mir ist wichtig lebenlage Datenarchivierung das ausfälle so gering das man nicht angst haben muss daten zu verlieren festplatte kaputt geht.

Gibt auch WD Reds die in externen Festplatten verbaut sind und noch als USB 3 haben?

Ich suche Medium das ershaft gar keine ausfälle hat und datensicherung lebenslang ist, großen speicherplatz hat.
M Disk DVD und Bluray sind doch zu teuer, und es soll von Sony Archival Disk kommen ab 300Gb später mehr speicher das wären Medien die lebenslang halten soll und daten bleiben.
Halten WD Red platten auch sehr lange? Wie kann ich daten speichern das lebenslang hält und ich nicht angst haben muss das ich sie verliere?
#445
Registriert seit: 31.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 694
Gar nicht
#446
Registriert seit: 05.07.2010

Vizeadmiral
Beiträge: 7981
SuperTechFreak, troll nicht rum, die Langzeitdatenarchivierung ist ein ganz anderes Thema was mit 24/7 zu tun hat und wofür Festplatten nur sehr eingeschränkt geeignet sind, da sie nach einien Jahre im Schrank nicht selten kaputt sind. Für Heimanwender ist daher die praktiable Lösung die Daten doppelt auf getrennten Platten zu halten und diese regelmäßig zu prüfen und zu refreshen und nach einigen Jahren auf frische Platten zu kopieren. HDDs sind mechanische Teile, da sind Öl und Kunststoffe drin die verharzen / aushärten können und werden üblicherweise für 5 bis 7 Jahren Lebenserwartung bei bestimmungsgemäßer Nutzung ausgelegt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Härtetest: Was hält eine SSD aus? (Fazit)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/DBODE/LOGOOCZTEST

Der nächste Härtetest steht an: Unser Ziel ist es diesmal, eine SSD zu zerstören. Allerdings nicht aus Spaß, sondern mit einem tatsächlich wichtigen Hintergrund: Viele Hersteller versprechen eine gute Haltbarkeit für ihre SSDs, aber viele Leser sind skeptisch. Wie lange hält eine SSD... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO 120 GB und 1 TB mit 3D V-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850-EVO/TEASER

Mit der SSD 850 PRO Series hat Samsung dieses Jahr die sogenannte 3D V-NAND-Technologie auf den Markt gebracht, bei der die einzelnen Speicherzellen nicht mehr wie bisher einfach in einer Ebene, sondern als konzentrische Zylinder aufeinander gestapelt und damit dreidimensional angeordnet werden.... [mehr]

NVMe-SSD Intel 750 mit PCIe-Interface und 1.200 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-SSD-750/TEASER

Endlich! Besser lässt sich die Vorstellung der Intel SSD 750 Series wohl kaum zusammenfassen. Während wir immer mal wieder SSDs mit PCI-Express-Interface in der Redaktion hatten, sind große Überraschungen dabei bisher ausgeblieben. Mit der SSD 750 geht Intel jetzt in die Vollen und möchte... [mehr]

Crucials MX200-SSD-Serie steht mit höherem Durchhaltevermögen in den...

Logo von CRUCIAL

Die MX100-Serie stellt für Crucial einen großen Erfolg dar. In ziemlich allen Hardware-Foren wird neben einigen Samsung-SSD-Modellen hauptsächlich die Crucial-MX100-Serie empfohlen. Der Grund hierfür liegt zum einen bei der Bekanntheit des Unternehmens, jedoch vor allem bei dem relativ geringen... [mehr]

Western Digital WD60EZRX im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD60EZRX/WD60EZRX_TEASER

Western Digital schickt mit der WD60EZRX den nächsten 6-Terabyte-Boliden aufs Parkett, der dieses Mal aus der Green-Serie entstammt. Die unter dieser Bezeichnung laufenden Festplatten sind vorrangig für das Desktop-Segment bzw. die Endnutzer mit hohen Speicherplatzanforderungen und eher... [mehr]

PCI-Express-SSD Samsung SM951 mit 512 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-SM951/TEASER

Nach Intel schickt nun auch Samsung eine PCI-Express-SSD ins Rennen, die die Performancekrone erobern soll. Die Samsung SM951 kommt im M.2-Formfaktor und kommuniziert über vier PCIe-3.0-Lanes mit dem Rechner, womit Datenübertragungsraten von bis zu 2.150 MB/s beim Lesen und 1.500 MB/s beim... [mehr]