> > > > Intel arbeitet an TRIM für SSDs im RAID 0

Intel arbeitet an TRIM für SSDs im RAID 0

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3In den Release Notes zur "Rapid Storage Technology (RST)" in der Version 11.5 Alpha verrät Intel, dass man in der nächsten Version von RST auch einen TRIM-Support für SSDs im RAID 0 plane. TRIM an sich ist kein neues Feature, es verhindert die degenerierende Performance bei SSDs, sie bis nahe an ihre Kapazitätsgrenzen gefüllt sind. TRIM ist ein Kommando, bei dem das Betriebssystem dem Controller der SSD sagt, welche Dateien bzw. Speicherbereiche nicht mehr gebraucht werden, da die darin befindlichen Daten gelöscht wurden. Da bei NAND-Speicher nur komplette Speicherblöcke gelöscht werden können, müssen bei einer Teillöschung die restlichen Daten im Cache gespeichert werden. Dies verlangsamt die SSD. Das TRIM-Kommando verhindert dies, da zwischendurch bereits Blöcke wieder freigemacht werden, die nur teilweise beschrieben sind bzw. in denen Daten gelöscht wurden.

Bislang gilt dies nur für einzelne SSDs. Im RAID-Betrieb ist TRIM noch nicht verfügbar. Dies könnte sich also mit der nächsten Version des RST ändern - zumindest für ein RAID 0. Wann der Release stattfinden soll ist noch nicht belannt. Die Version 11.5 Alpha datiert vom 5. August 2011.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
Keine wirkliche Neuigkeit zumal Intel schon länger dran arbeitet und bereits gescheitert ist bei eine der letzten Versionen. Dann haben sie gesagt, nein nein so war das nicht gemeint am Raid haben wir eh nicht gearbeitet ;o))
#2
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Hatten sie auch nicht. Es war von Anfang an nur geplant, TRIM auch bei einen anderen bestehenden RAID zu unterstützen. Von SSD RAID TRIM war nie die Rede
#3
customavatars/avatar13962_1.gif
Registriert seit: 01.10.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 416
Wär toll, wenn die mal das 8MB Problem der 320er SSDs beseitigen würden...
Bald also ein 16MB Bug. :)
#4
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
@BadBlade

logisch war von Raid TRIM die rede bei SSDs.
#5
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12873
Ja es war die Rede und dann ging es doch nicht, dann haben sie erst ihr helpfile angepasst. Von daher gebe ich auf diese News auch nicht viel.
#6
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Dazu hätte ich gerne mal eine Quelle!
#7
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12873
Damals hatte ich aus dem Helpfile zitiert. Das ganze ist schon eineinhalb Jahre her. Wenn sie es bald gebacken bekommen, schön. Wenn nicht, auch schön. Solange es nicht definitiv da ist, interessiert es mich nicht.
#8
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Unmöglich wird es nicht sein und das zeigt zumindest das sie dran arbeiten.
#9
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Ich hoffe mal, die bekommen das in absehbarer Zeit hin. Dann kann ich endlich mal eine zweite M4 in ein Volume setzen.
Bei den Samsung_470 war das ja egal ob TRIM funktioniert oder nicht, die wollten je so oder so nicht einbrechen. Bin sehr gespannt. :)
#10
customavatars/avatar26585_1.gif
Registriert seit: 23.08.2005
Nürnberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
Hoffe es kommt wirklich irgendwann mal. Wäre für mich nicht unbedingt wegen dem Speed interessant, sondern weil ich so die Möglichkeit hätte aus zwei kleinen Laufwerken ein Großes zu erstellen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]