> > > > Standard für 3D-Blu-ray-Discs beschlossen

Standard für 3D-Blu-ray-Discs beschlossen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

blue_rayMit der Blu-ray Disc hat sich ein HD-Standard parallel zur herkömmlichen DVD etabliert. Mit dem langsam in die Gänge kommenden Trend hin zur 3D-Wiedergabe sah sich das zuständige Gremium, die Blu-ray Disc Association, veranlasst, einen neuen Standard zu verabschieden. Blu-ray 3D soll 3D-Unterhaltung mit zum Durchbruch verhelfen. Basierend auf der herkömmlichen Blu-ray-Technologie soll der neue Standard zwei Datenströme (je einen für jedes Auge) voll aufgelösten HD-Materials (1080p) auf einem einzelnen Datenträger unterbringen können. Um das zu erreichen, setzt Blu-ray 3D im Gegensatz zu herkömmlichen Blu-ray Discs nicht mehr auf den herkömmlichen H.264-Codec, sondern auf eine erweiterte Form namens "Multiview Video Coding" (MVC). Damit sollen beide Bilddatenströme im Vergleich zu einem herkömmlichen 2D-Datenträger nur 50 Prozent mehr Platz beanspruchen. Der neue Standard soll unabhängig vom verwendeten Display und somit auch unabhängig von der eingesetzten 3D-Technologie sein. Bisher ist die PlayStation 3 das einzige Wiedergabegerät, für das Blu-ray 3D-Unterstützung per Firmware-Update angekündigt wurde (für Frühjahr 2010). Aber generell soll es auch möglich sein, andere Blu-ray-Abspielgeräte mittels entsprechender Firmware für den neuen Standard fit zu machen. 2D-Wiedergabe von Blu-ray-3D-Discs soll genau so möglich sein wie die Wiedergabe herkömmlicher 2D-Discs in zukünftigen 3D-Wiedergabegeräten.

Um 3D im Wohnzimmer wirklich durchsetzen zu können, wird es noch weiterer Anstrengungen seitens der Industrie bedürfen. Der Blu-ray-3D-Standard ist nur ein kleiner Schritt auf diesem Weg, zeigt aber, dass die Industrie gewillt ist, diesen Weg zu beschreiten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar10135_1.gif
Registriert seit: 27.03.2004
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6730
Es heißt Blu-ray. O_o
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
"Blue ray bedeutet wörtlich so viel wie blauer Strahl, was sich auf den violetten Lichtstrahl des verwendeten Lasers (405 nm) bezieht. Die bewusste Abweichung von der orthografisch korrekten Schreibweise Blue-ray Disc zielt darauf ab, eine Registrierung des Ausdrucks als Marke zu begünstigen." (wiki) - So ein Unfug... .
Jedenfalls Danke für den Hinweis, ist korrigiert. So eine bewusste Falschschreibung muss auch erstmal verinnerlicht werden... .
#3
customavatars/avatar84597_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Hamm (Westfalen)
Oberbootsmann
Beiträge: 930
Probier mal ein Buch unter dem Namen \"Kochen\" zu verkaufen und lass dir den Namen schützen, da zeigt dir jeder Richter einen Vogel. Deswegen die Abweichung, wäre zu allgemein!
#4
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6845
Was ich nicht ganz raffe - brauche ich nebenbei einen neuen Flachfernseher für der \"3D ready\" ist wie z.B. diese 3D Monitore für den PC oder reicht eine 3D Blu Ray + 3D Brille (was für eine eigentlich??).

Blicke da nicht mehr ganz durch..
#5
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Dazu wird ein neuer TV und Player benötigt - die Filme natürlich auch... Das wird nicht billig und sicher erst nach viele Jahren ausgereift - der Stromverbrauch steigt natürlich auch...
#6
customavatars/avatar69685_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Niedersachsen
Admiral
Beiträge: 10995
Zitat Robo;13576909
Dazu wird ein neuer TV und Player benötigt - die Filme natürlich auch... Das wird nicht billig und sicher erst nach viele Jahren ausgereift - der Stromverbrauch steigt natürlich auch...


Les doch erstmal die News bevor du solchen Mist postest!
#7
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Gebe ich gerne zurück...
In der News steht nur, dass der 3D Standard abwärtskompatibel ist und nicht was man benötgt um 3D sehen zu können.

Dass man einige Player wird updaten können ist möglich - sicher aber nicht die günstigen.
Wie du aber eine 120Hz wiedergabe per Update in den TV bekommst will ich sehen...

Panasonic, LG usw. wollen erst ab 2010 mit der auslieferung von 3D TV\'s anfangen und somit sind alle bis jetzt gefertigten nicht 3D fähig.
#8
customavatars/avatar73822_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1758
da muss ich Robo recht geben.

Die meisten Player werden es sicherlich wiedergeben können jedoch benötigt man dann einen passenden Monitor etc...

meiner meinung nach .. völliger mist. frage mich obs da nicht andere möglichkeiten gibt.. die eventuell besser / billiger sind..
#9
customavatars/avatar69685_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Niedersachsen
Admiral
Beiträge: 10995
Zitat Robo;13577267
Gebe ich gerne zurück...
In der News steht nur, dass der 3D Standard abwärtskompatibel ist und nicht was man benötgt um 3D sehen zu können.

Dass man einige Player wird updaten können ist möglich - sicher aber nicht die günstigen.
Wie du aber eine 120Hz wiedergabe per Update in den TV bekommst will ich sehen...

Panasonic, LG usw. wollen erst ab 2010 mit der auslieferung von 3D TV\'s anfangen und somit sind alle bis jetzt gefertigten nicht 3D fähig.


Gesteh dir deinen Fehler doch einfach ein , du hast gesagt das man einen neuen Player brauch , ich zitiere daher gerne nochmal aus dem Artikel für dich.

Zitat
Bisher ist die PlayStation 3 das einzige Wiedergabegerät, für das Blu-ray 3D-Unterstützung per Firmware-Update angekündigt wurde (für Frühjahr 2010). Aber generell soll es auch möglich sein, andere Blu-ray-Abspielgeräte mittels entsprechender Firmware für den neuen Standard fit zu machen.


Wird vermutlich auf allen, Mittelklasse-Produkten funktionieren.

Die TV Geräte werden wohl gewechselt werden müsse, aber das ist nun mal der Preis des Fortschritts ! Das die Filme "rückwirkend" auf dem fertigen Medium nicht mehr geändert werden können , ist ja wohl klar! Oder hast du damals vom Wechsel von CD auf DVD das sie dir die alten CDs irgendwie vergrößern? :)

Zitat TimPintin;13577463
da muss ich Robo recht geben.

Die meisten Player werden es sicherlich wiedergeben können jedoch benötigt man dann einen passenden Monitor etc...

meiner meinung nach .. völliger mist. frage mich obs da nicht andere möglichkeiten gibt.. die eventuell besser / billiger sind..


Wenn wir immer auf alter Technik aufbauen würde, würde es kaum "echte" Neuerungen geben und das wäre meiner Meinung nach schade!
#10
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Zitat DiePike;13577914
Gesteh dir deinen Fehler doch einfach ein , du hast gesagt das man einen neuen Player brauch...


Hier gibt es nichts zu gestehen - mir ist schon klar was ich geschrieben habe und dazu stehe ich auch. ;) Du beziehst dich rein auf den Text und schaust nicht auf die technischen Aspekte die hinter 3D stehen.

3D erfordert HDMI 1.4 und das werden nur die wenigsten Geräte schaffen - deswegen wird es auch nur für die wenigsten ein Update geben. Das es im Text und später in der Werbung anders steht/stehen wird ist eine andere Geschichte und man kann daran glauben, oder auch nicht - ich sehe es von meinem Standpunkt aus realistisch.
Interessant ist auch, dass die Hersteller ihre Player nicht mit einer 3D Update Möglichkeit bewerben wenn es ohne Probleme geht - wäre doch eine recht gute Werbung...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]