> > > > LG zeigt zur CES ersten 8K-Fernseher

LG zeigt zur CES ersten 8K-Fernseher

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lg 2015Wie LG bereits im Vorfeld der CES bekanntgegeben hat, wird der Hersteller erstmals Fernseher mit einer 8K-Auflösung vorstellen. Die Modelle sollen unter der Bezeichnung „Super UHD TVs“ in den Handel kommen und neben 8K auch HDR unterstützen. Laut LG soll die Bildqualität mit HDR deutlich gesteigert werden, da sowohl die Farbwiedergabe als auch die Kontrast-Werte verbessert werden.

LG plant für den deutschen Markt vier verschiedene Modelle. Diese werden jedoch lediglich mit einer 4K-Auflösung an den Start gehen, wobei die Bildqualität aufgrund der HDR-Unterstützung trotzdem höher ausfallen soll als bei den Vorgängern. Neben zwei Modellen mit 65 Zoll (65UH9500 und 65UH8500), werden auch ein 75-Zoll- (75UH8550) sowie ein 86-Zoll-Gerät (86UH9500) in den Handel kommen. Alle Fernseher setzen auf ein IPS-Panel, wobei lediglich in der UH9500-Serie ein 10-Bit-Panel mit nativer 10-Bit-Ausgabe verbaut werden soll. Preise nannte LG zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht, dies wird sich aber mit dem Start der CES sicherlich noch ändern.

LG 86UH9550 65UH9500 65UH8500

Mit einer Auflösung von 8K wird lediglich der UH9809 ausgestattet sein. Dieser bietet eine Diagonale von 98 Zoll und unterstützt ebenfalls HDR. Der Start des Gerätes sei laut LG noch für 2016 geplant, allerdings soll der Fernseher lediglich auf Bestellung gefertigt werden. Der Preis soll bei rund 130.000 US-Dollar liegen und damit werden wohl nur die wenigsten sich den ersten 8K-Fernseher von LG leisten können.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar217394_1.gif
Registriert seit: 20.02.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 2595
Weil es die 4-fache Pixelanzahl von Full-HD ist.
#10
customavatars/avatar183483_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4403
Und wieso 4K? k steht für mich für 1000.
#11
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1575
Weil das Format in etwa 4k in der Breite beträgt und 4K TV im Sprachgebrauch deutlich einfacher als 3840x2160 TV zu verwenden ist
https://de.wikipedia.org/wiki/4K2K

Die eigentlich exakte Bezeichnung QFHD trifft man eher selten an.
#12
customavatars/avatar183483_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4403
Ok Danke Wieder was gelernt.
#13
customavatars/avatar2751_1.gif
Registriert seit: 12.09.2002
Hennigsdorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 312
Zitat cesium137;24191798
Weil das Format in etwa 4k in der Breite beträgt und 4K TV im Sprachgebrauch deutlich einfacher als 3840x2160 TV zu verwenden ist
https://de.wikipedia.org/wiki/4K2K

Die eigentlich exakte Bezeichnung QFHD trifft man eher selten an.


Es ist doch ganz einfach. Fernseher mit einer Auflösung von 3840x2160 sind UHD (Ultra HD). Echtes 4K findest du im Kino, dort wird 4096x2160 gezeigt.
Das UHD und 4K ständig vermischt werden ist also faktisch falsch.
#14
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1575
Zitat MagicTS;24192416
Es ist doch ganz einfach. Fernseher mit einer Auflösung von 3840x2160 sind UHD (Ultra HD). Echtes 4K findest du im Kino, dort wird 4096x2160 gezeigt.
Das UHD und 4K ständig vermischt werden ist also faktisch falsch.


War die Formulierung "Sprachgebrauch" so unverständlich?
Ich verweise noch einmal auf den Wikipedia Link:

Zitat
Bisher sind zwei verschiedene Auflösungen für das 4K2K-Format bekannt:

4096 × 2160 Pixel – auch unter der Bezeichnung 4K (vereinzelt „Cinema 4k“) bekannt
3840 × 2160 Pixel – auch unter den Bezeichnungen 2160p/i, QFHD (Quad Full High Definition) und UHD (Ultra High Definition) bekannt. Hier werden die Seitenlängen der 1080p-Auflösung (1920 Pixel in der Breite und 1080 in der Höhe) jeweils verdoppelt, wodurch sich die Pixelzahl vervierfacht.


TX-65CZW954 4K PRO UHD OLED-Fernseher - Panasonic
UHD & 4K Fernseher | Ultra HD Fernseher | Sony DE
4K Ultra HD TV: Featuring Curved TVs & UHD TVs | Samsung
Ultra HD-Fernseher von LG – glasklares Bild auf riesiger Fläche
#15
customavatars/avatar126630_1.gif
Registriert seit: 06.01.2010
Elenas Glück / Nopileos Memorial / a Fäääll
Oberbootsmann
Beiträge: 992
Zitat Pickebuh;24191130
4K TV-Programm ? Fehlanzeige.
4K Spielfilme ? Fehlanzeige.
4K Player ? Fehlanzeige.

8K TV ? Bestellbar. :bigok:


Verstehe ich nicht. Hast Du keinen Rechner, der zuspielen kann? Schon mal was von 4K-Netzinhalten gehört?
Soll der Markt und die Technikentwicklung stehen bleiben und auf andere Techniksparten warten?
In Wahrheit ist 4K nur ein Zwischenschritt zu 8K. (und deren weitere Potenzen)

Eine weitere bittere selbst gesehene Wahrheit ist, daß echte Full-HD-Inhalte auf einem guten 4K-Télé viel besser aussehen, als in vermeintlich nativer Auflösung eines "normalen" Full-HD-Fernsehers. Und von dessen 3D-Darstellung ganz zu schweigen!
#16
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3814
Zitat kampfschaaaf;24192914
Verstehe ich nicht. Hast Du keinen Rechner, der zuspielen kann? Schon mal was von 4K-Netzinhalten gehört?
Soll der Markt und die Technikentwicklung stehen bleiben und auf andere Techniksparten warten?
In Wahrheit ist 4K nur ein Zwischenschritt zu 8K. (und deren weitere Potenzen)

Eine weitere bittere selbst gesehene Wahrheit ist, daß echte Full-HD-Inhalte auf einem guten 4K-Télé viel besser aussehen, als in vermeintlich nativer Auflösung eines "normalen" Full-HD-Fernsehers. Und von dessen 3D-Darstellung ganz zu schweigen!


Hast du schon einmal die 4K Netzinhalte von Netflix und Co analysiert?
Die Kompression ist so stark, dass man zwar mehr Auflösung hat, aber der inBild-Kontrast und Detailgrad merklich schlechter ist. Eine Referenz Full-HD BD ist von der Bildqualität jeglichem 0815 4K Material überlegen.

Und ja, ich begrüsse die 8K TVs auch. Trotzdem gibt es bis dato noch nicht einmal guten 4K Content. Kein Wunder, der braucht auch mit H.265 80GB pro Spielfilm (bei H.264 wären es knapp 160GB) und das passt auf kein Speichermedium im Handel (BD XL mit 128GB ausgenommen).

Leider werden wir wohl in Zukunft 4K/8K mit richtig miesen Bitraten "geniessen", da es schlicht nicht möglich ist soviel Bandbreite zu stemmen. Der Enduser ist nicht das Problem, den kann man mit 1000/1000Mbit Synchron mit Glasfaser anbinden, aber der Backbone schafft das nicht bei schon 40-50 Mio Usern in Deutschland.
#17
customavatars/avatar2751_1.gif
Registriert seit: 12.09.2002
Hennigsdorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 312


Es Fakt das 3840x2160 kein 4k ist. Da hilft auch der tolle Wikipedia Eintrag nichts. Wenn man natürlich alles hinnimmt was einem die Hersteller aufdrücken, dann ist das für die Leute eben so.
#18
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 17863
Fakt ist, dass 3840x2160 im Sprachgebrauch nunmal mit 4k benannt wird.
Fakt ist auch, dass die wenigstens "Eddings" wirklich Eddings sind, sondern eigentlich nur Permanentmarker.
Fakt ist auch, dass ein Doppelkupplungsgetriebe (oder bei VW DSG) im Sprachgebrauch als Automatikgetriebe betitelt wird, aber, im Gegensatz zum Drehmomentwandler, eigentlich nur ein automatisiertes Schaltgetriebe ist.

usw., usf.

Das, was der Sprachgebrauch ist, hat wenig mit der (im Fachgebiet) eigentlich korrekten Bezeichnungen zu tun. Das schnallt jeder, der sich ein wenig mit einer (oder mehreren) Thematiken auseinandersetzt.
Es hilft aber den "Normalos" an der Entwicklung dranzubleiben. (kaum einer wird sich die 8 Ziffern (der Sprachgebrauch würden von Zahlen sprechen...) merken)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]