> > > > Ultra Blu-ray mit 4K-Auflösung soll erst 2016 kommen

Ultra Blu-ray mit 4K-Auflösung soll erst 2016 kommen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

blue rayWährend der CES 2015 ist eindeutig der Trend zu erkennen, dass die Fernsehhersteller immer mehr Modelle mit 4K-Auflösung auf den Markt bringen und somit der Preis in den kommenden Monaten wohl deutlich fallen wird. Jedoch gibt es dabei auch weiterhin ein Problem, denn dem Käufer stehen aktuelle fast keine Ultra-HD-Inhalte zur Verfügung. Deshalb müssen die Geräte das vorhandene Material hochskalieren, was natürlich nur auf Kosten der Qualität realisiert werden kann. Laut aktuellen Planungen wird sich an diesem Umstand zumindest im Bereich der Blu-ray auch bis 2016 nichts ändern.

Die Blu-ray Disc Association (BDA) plant aktuell frühestens im Jahr 2016 den Standard für die Ultra Blu-ray festzulegen und somit werden vorher auch keine Inhalte mit nativer 4K-Auflöasung auf Blu-ray im Handel erhältlich sein. Laut aktuellen Informationen wird die BDA sich bei der Kodierung auf den HEVC beziehungsweise H.265-Standard zurückgreifen und somit den direkten Nachfolger des aktuellen Codecs H.264 respektive MPEG4-AVC verwenden. Darüber hinaus sollen die Ultra Blu-ray eine Speicherkapazität zwischen 66 und 100 GB bieten und damit bis zu 60 Bildern pro Sekunde bei 4K-Bildmaterial möglich machen. Dabei bleibt natürlich die Frage offen, ob die Studios diesen Standard für ihre Filme auch verwenden werden oder intern andere Planungen bereits angelaufen sind.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Naja, ich freue mich dann über die größeren Medien als Datenspeicher.
Könnten ruhig noch etwas größer sein.

#5
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2580
Zitat 996;23050973
Ich hoffe ich irre mich jetzt, aber nach meinem Wissensstand passt auf eine singel Layer Bluray mit 25 GB ein Film gerade so drauf , je nach länge +/- ?
Das heißt 25GB bei Full HD (1920x1080) auf 24 fps... jetzt die frage , wie soll der Film auf eine 100GB Disk passen wenn dieser alleine schon durch die vierfache Auflösung ca. 100gb und 60fps nochmals 2.5x mehr speicherplatz benötigen würde ? ca. 250GB ?
Mir ist nicht bekannt das durch den H265 codec der Speicherplatz sinkt (komprimierung), jedoch hoffe ich das ich mir irre!


Deshalb ist der H.265 Codec auch essentiell zum Abspielen von UHD-Filmen. Er halbiert den Speicherbedarf ohne die Bildqualität zu verschlechtern. Dazu benötigt man natürlich wieder stärkere Hardware ect.
Theoretisch könnte man sogar einen 4k-Film auf eine 50GB Blu-Ray (Double-Layer) pressen. Aber viel Platz für Extras ist dann nicht mehr.

Zitat klein;23050982
Welche Auflösung den nun :confused:

UHD mit 3840 × 2160 Bildpunkte oder 4K mit 4.096 x 2.160 Bildpunkte

klein


Das was die gängigen UHD-TVs liefern. 3840x2160 ist der Standard bei TV-Geräten geworden. Da würde es ja sehr unsinnig sein, das Medium mit 4096x2160 abzuspielen. Durch 3840x2160 spart sich der Hersteller ca. über eine halbe Millionen Bildpunkte ein. Was die Anzeigegeräte günstiger macht und auch die Abspielgeräte an Rechenleistung einsparen.

Wie man sieht, ist UHD schon für 500 Euro zu haben und unsere Konsolen schaffen noch nicht einmal Full-HD...
#6
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
Echt schade. Angesichts der Verfügbarkeit von BD-XLs mit bis zu 128GB seit mittlerweile einigen Jahren vermute ich einen Kindergarten-Machtkampf innerhalb der BDA: Sony und andere wollen vermutlich den von TDK und Pioneer entwickelten BD-XL Standard nicht übernehmen und lieber ein eigenes Süppchen kochen. Hinzu kommen eventuell Streiterein über den Kopierschutz.

Zitat 996;23050973
Ich hoffe ich irre mich jetzt, aber nach meinem Wissensstand passt auf eine singel Layer Bluray mit 25 GB ein Film gerade so drauf , je nach länge +/- ?
Das heißt 25GB bei Full HD (1920x1080) auf 24 fps... jetzt die frage , wie soll der Film auf eine 100GB Disk passen wenn dieser alleine schon durch die vierfache Auflösung ca. 100gb und 60fps nochmals 2.5x mehr speicherplatz benötigen würde ? ca. 250GB ?
Mir ist nicht bekannt das durch den H265 codec der Speicherplatz sinkt (komprimierung), jedoch hoffe ich das ich mir irre!


-Auf normalen Blu-Rays macht das Videomaterial in der Regel weniger als 50% des Speicherplatzbedarfs aus (!). Einen mindestens so großen Anteil haben die Audiodaten- und die bleiben bei UHD natürlich gleich.
-Höhere Auflösungen und auch höhere Bildwiederholraten lassen sich wesentlich besser komprimieren da die Entropie des Materials sinkt. Wohlgemerkt ohne weitere Qualitätsverluste und bei Anwendung der selben Komprimierungsalgorithmen
-Durch H265 soll der Speicherplatz bei gleicher Qualität nochmal halbiert werden können

-> Unterm Strich sollten 100GB durchaus ausreichen. Nicht nur für UHD sondern auch für UHD in Kombination mit 3D und HFR wenn nötig.
#7
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1602
Die sollen mal nicht so knausern, 256 GB modelle wären besser dann könnte man auch gleich farbtiefe auf die des ausgangs materials anheben, sowie bitrate erhöhen
#8
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
Zitat TheBigG;23051115
Die sollen mal nicht so knausern, 256 GB modelle wären besser dann könnte man auch gleich farbtiefe auf die des ausgangs materials anheben, sowie bitrate erhöhen


Du hast Wünsche... dafür bräuchte man mindestens 8 Layer, leichter gesagt als getan...

Da wäre vielleicht schon eher der Sprung zu holographisch-optischen Speichermedien sinnvoller (Holodisc) aber der wurde ja de-facto abgeblasen, 100/128GB Blu-Rays sind vielleicht für immer das Ende der Fahnenstange im Bereich der optischen Speichermedien.

Die Farbtiefe soll aber auch so angehoben werden, von 8 Bit pro Farbe auf 10 oder gar 12 Bit wie im Kino. Auch hier gilt das der Speicherbedarf nicht proportional zur höheren Farbtiefe steigt da die Entropie des Bildmaterials mit höherer Farbtiefe auch hier sinkt. Auch Farbraum (Rec.2020) und nativer Kontrastumfang sollen besser werden.
#9
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bochum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2588
Herrgott, warum? Die Einführung von UHD ist echt so richtig verkackt worden. Man hätte alles innerhalb eines Jahres fertig haben sollen, TVs, Player, Kabel, Medien und Material. Aber neun, wir bringen erst die TVs, überlegen uns dann, dass eine neue HDMI-Version her muss, führen die ein, überlegen dann, dass dann aber auch gleich der Kopierschutz verstärkt werden kann, Medien und Player können ja noch warten...

So wird es schon 8K TVs geben, bevor es großartig 4K MAterial gibt. Dass ist nur was für Enthusiasten, normale Menschen kaufen nicht so gerne, wenn sie nicht sicher sind, dass sie die Technik auch nutzen können.
#10
Registriert seit: 18.03.2012

Matrose
Beiträge: 17
ist doch alles marketing-quatsch. wie weit soll denn das gehen mit der ständigen K mist
#11
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ist doch alles in Ordnung. Solange der Film und nur der Film auf die Disk soll wird es kaum Schwierigkeiten geben es zu pressen.

Wie sieht die Unterstützung durch die PS4 aus ? Offiziell ist das Ding ja nicht mal beschrieben. die 25-50GB Disc gehen. Und wie sieht es mit 30-33-60-66 aus ?
Dies wahr zu beginn der PS3 schon propagiert als möglich, selbst auf der PS3.
Hat sich dahingehend etwas getan ?
#12
Registriert seit: 29.11.2015

Matrose
Beiträge: 1
Hallo Leute!

Ich wollte eigentlich endlich auf 3D umstellen,momentan habe seit 2007/8 einen SONY KDL-46Z4500,Blu Ray Player DENON UD4010,DENON 4810 mit 7.4
Lautsprechersystem (JBL 890,LC2,verschiedene Subwoofer 30-38cm).
Alles TOP! Nun möchte ich einen NEUEN SONY 3D 65-75 Zoll Fernseher und benötige auch einen NEUEN Blu Ray Player mit DENONLINK UD3313 von DENON.
Aber das Problem ist,benötige ich nicht 2016 für die Ultra HD Blu Ray einen neueres Gerät als den UD3313?
Wäre doch "DUMM" jetzt noch einen UD3313 zu kaufen!
Noch ist aber anscheinend nichts NEUES für die Zukunft bei DENON bekannt.
Wir werden anscheinend wieder einmal alle NEUE HARDWARE benötigen.....!!
#13
Registriert seit: 17.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1262
Für Ultra HD Blu-Ray brauchst du einen neuen Player, den es derzeit noch nicht gibt. Bzw. erst in Japan für umgerechnet € 600.-.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]