> > > > LG präsentiert Tablet mit 3D-Display

LG präsentiert Tablet mit 3D-Display

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lg-logo-2011LG hat mit dem "G-Slate" ein Tablet mit einem 3D-Display und einer 3D-Kamera angekündigt. Das Gerät setzt dabei auf ein 8,9 Zoll Display, welches auch stereoskopische 3D-Bilder darstellen kann. Damit der Nutzer diese auch mit dem Tiefeneffekt wahrnehmen kann, muss eine spezielle Shutterbrille aufgesetzt werde. Durch die beiden verbauten Objektive auf der Rückseite, ist es möglich auch eigene 3D-Aufnahmen zu erstellen. Fotos werden mit einer Auflösung von 5 Megapixeln und Videos im 1080p-Format aufgenommen. Auf der Vorderseite wiederrum wird eine weitere Kamera mit 2 Megapixeln zum Einsatz kommen, um zum Beispiel Videotelefonie zu betreiben. Leider lässt sich das selbst aufgenommene HD-Videomaterial nicht auf dem Gerät wiedergeben. Dazu wird eine HDMI-Schnittstelle bereit stehen, um die Bilddaten übertragen zu können. Laut Hersteller können lediglich Videos in 720p-Auflösung wiedergegeben werden.

lg-slate-tablet-73726

Das mobile Betriebssystem wird Android in der Version 3.0 bilden und als CPU wird der "Tegra 2" von NVIDIA mit zwei Mal 1,0 GHz zum Einsatz kommen. Die Speicherkapazität wird mit 32 GB angegeben. Leider ist noch kein Termin für eine Veröffentlichung bekannt. Jedoch sollte nach ersten Gerüchten die Einführung noch im Frühjahr 2011 stattfinden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Zitat
Leider lässt sich das selbst aufgenommene HD-Videomaterial nicht auf dem Gerät wiedergeben. ... Laut Hersteller können lediglich Videos in 720p-Auflösung wiedergegeben werden.

Das nenn ich mal sinnvolle & durchdachte Produkt-Planung *kopf->tisch*
#2
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
Vor allem hab ich so nen kleines portables Spielzeug dabei .. um dann hinterher mit der Shutter-Brille davor zu sitzen, was is denn das für ein seltsamer Gedankengang?

Imho hat da jemand wirklich viel Hirnschmalz investiert um mit aller Gewalt das sinnbefreiteste Tablett zu entwerfen.
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29103
Bisher haben die Geräte, die offiziell angekündigt wurden, immer ein autostereoskopiscportablenhen Display vorweisen können und das funktioniert eben auch ohne Brille.

Warum man das hier nicht macht, ist mir ein Rätsel.
#4
Registriert seit: 04.07.2009
Duisburg
Banned
Beiträge: 235
Das Gerät wird ein flop da man selbst für dieses tablet ne spezielle 3D-Brille braucht..omg! failed!
#5
customavatars/avatar56069_1.gif
Registriert seit: 17.01.2007
Pott
Kapitän zur See
Beiträge: 3170
Zitat Piddy88;16225766
Das Gerät wird ein flop da man selbst für dieses tablet ne spezielle 3D-Brille braucht..omg! failed!


eine Brille braucht man doch nur dann, wenn man 3D Inhalte auf dem Gerät anschauen möchte. Ohne wäre sicher schöner gewesen.
Einige hier scheinen ja davon auszugehen, dass das Teil ohne Brille nicht zu benutzen ist. Das ist natürlich Quatsch.
Ansonsten lesen sich die Specs doch recht ordentlich und 3D recording ist doch auch ein nettes feature.
#6
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
Wenn man berücksichtigt, dass ich die \"3D-Fähigkeit\" des Tabletts als Kunde mit bezahlen müsste, seh ich Unmut darüber als alles andere... aber nich als \"Quatsch\" an..

Warum soll ich für etwas zahlen, das mir das Leben schwerer macht(dauernd die Brille mit rumschleppen zu müssen, egal ob es ohne funktioniert), wenn andere Hersteller mir den selben umfang ohne Brille bescheinigen?
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29103
Wenn du kein 3D fähiges Tablet willst, dann kaufst du halt ein anderes und zahlst dann vielleicht auch nicht für die 3D-Fähigkeit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]